ForumPolo 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 1 & 2
  7. Reifengrößen für Polo 86C Bj 1989

Reifengrößen für Polo 86C Bj 1989

VW Polo 2 (86C)
Themenstarteram 27. Dezember 2018 um 15:56

Hallo,

im Zuge der Wiederbelebung meines GT steht auch der Kauf von neuen Reifen auf der "to do" Liste.

Verbaut sind die originalen 13 Zoll Aluminium Felgen.

Folgende Situation zu meiner Frage. Im FS stehen Reifen mit der Größe 145 R13 74S .

Auf den Felgen montiert sind 165/65 R13 77T

Mir bekannt ist Reifengröße, Querschnitt, Größe in Zoll und Geschwindigkeitsindex.

Im FS fehlt beim 145er die Angabe des Querschnitts was ich so interpretiere das mir frei steht den Querschnitt zu wählen bei der Wahl eines 145er Reifens in 13 Zoll.

Der 165er ist wie oben angegeben im alten Fahrzeugbrief vermerkt jedoch mit dem G-Index 76S. Warum werden nicht alle im FS vermerkt?

Außerdem ist im alten Brief die Reifengröße 175/60 R13 76S eingetragen.

Ich interpretiere das jetzt so, dass ich den 145er fahren darf mit frei wählbarem Querschnitt, den 165er mit 65er QS und G-Index 76S und eben den 175er so wie er eingetragen ist.

Andere Reifengrößen wären eintragungspflichtig, oder?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Die Bezeichnung der 145er Ist noch eine ganz alte, wegen dem fehlenden Querschnitt.

Korrekt wären 145/80 R13.

145/80 und 155/70 R13 darf man auf die 4 1/2J X13 Felge fahren.

165/65 und 175/60 R13 auf die 51/2 J X 13 Felge.

Der Geschwindigkeits-Index ist:

-S : bis 60PS

-T : über 60 bis 75 PS

-H : über 75PS bis 115 PS

MfG

Themenstarteram 27. Dezember 2018 um 19:19

Vielen Dank. Dann ist soweit alles ok denn die Felgen haben die richtige Größe für die 165er. Da der Preisunterschied klein ist möchte ich die 175er kaufen. Ist es nötig beim Tüv oder bei der Zulassung darauf hinzuweisen das der Wagen dann bedagte Größe an Reifen hat?

Je nach Tüv Prüfer, würde ich den alten Brief mitnehmen, dann kannst du dem zeigen, das die eingetragen sind.

Oder du fährst mal beim VW Händler vorbei und lässt dir eine Reifenfreigabe-Liste ausdrucken, mit den, von VW, erlaubten Rad-Reifen Kombinationen.

Dann kann dir Keiner was, auch in einer (Polizei-) Kontrolle nicht.

Die 175er haben den Vorteil wenn du mal leicht an den Bordstein kommst, das es nicht direkt Macken in den Felgen gibt.

Bei den 165er ist das schon deutlich schneller passiert.

 

MfG

Zitat:

@krone-1 schrieb am 27. Dezember 2018 um 19:19:29 Uhr:

Ist es nötig beim Tüv oder bei der Zulassung darauf hinzuweisen das der Wagen dann bedagte Größe an Reifen hat?

Normaler Weise nicht da die auch auf die Datenbanken zurückgreifen können.

Und jetzt kommt der Klecks SAHNE obendrauf :D

Du darfst sogar die 185 / 60 / 13 fahren !

Ich habe vor 11 Jahren auch vor Deinem Problem gestanden und bin einfach zu VW gegangen und habe nachgefragt.

Der Freundliche hat mir prompt und kostenlos das Datenblatt "Mögliche Umrüstungen" ausgedruckt, abgestempelt und unterschrieben . . . .

. . . und bis heute hat nie ein Prüfer danach gefragt, weder bei der HU noch bei der Eintragung des ABD Golf3 Motors.

Du kannst Dir ja vorsichtshalber den Wisch daunlohden (:D ) ausdrucken und ins Handschuhfach legen.

Achte aber darauf daß Deine 5,5"er auch `ne 38er Einpresstiefe haben und nicht `ne 45er sonst wird das nix !

MFG

Vor 11 J.
Heute

Ueber kurz oder lang werden wir uns damit anfreunden muessen, auf 14 oder 15 Zoll umzubauen. Bei euch in Europa gibt es zwar noch etwas mehr Auswahl in 13", aber eine kurze Suche bei reifen.de liefert ernuechternde Ergebnisse. Die besten Pneus sind die Toyos Proxes R888 (bzw. R888R, aber das waere mir bei nasser Fahrbahn zu riskant), allerings zum gepfefferten Preis. 112 Euro pro Stueck. Mich wundert es, dass der Federal SS595 fehlt, den habe ich hier letztes Jahr draufziehen lassen. Topp Reifen, Preis quasi geschenkt.

Nur, ob Toyo die neusten Modelle auch in 13" anbieten wird, ich wage es zu bezweifeln. Ansonsten waren in den Ergebnissen nur Schrott. Yokohama, Michelin, Hankook etc fehlen gaenzlich. Selbst den von mir gehassten Continental SportContiContact oder wie der sich schimpft wird in der Groesse nicht angeboten :-/

37278114-2184730601810381-1901116734694227968-o-2184730595143715
Themenstarteram 28. Dezember 2018 um 22:49

Ich bin gerade auch etwas überfordert in Sachen Reifenkauf. Das Netz bietet ne Menge online Kauf Varianten an. Mit kostenlosem Versand etc.

Ich bin auf der Seite von Qualität. Premium Herdsteller haben mitunter auch Schei... im Programm. Es lohnt genau zu schauen und zu vergleichen. Nicht der teuerste ist der beste. Meine Schwester, selbst Besitzerin von drei Polo´s 86C schwört auf Reifen der Firma Falken.

Mir ist die Profiloptik Wurst, für mich zählen gute Verarbeitung, Nasshaftung (bei und pisst es im Schnitt 200 Tage pro Jahr) und Effizienz beim Verbauch.

Ich habe noch keinen Reifen gefunden mit dem ich mich identifizieren kann.

Falken in 13" hatte ich auch erst. Irgendein Eco-Scheiss. Fuer mich keine Alternative, die hatten in Sachen Nasshaftung nichts drauf ausser Zahnbelag.

Die Proxes 888 sind fuer die Strasse eh grenzwertig, das sind schon tendenziell Semi-Slicks. Die sehen einmal Temperaturen um den Gefrierpunkt und sind danach dulle.

Meine Federals werden in Europa wohl nicht vertrieben. Schade.

Das ganze bezieht sich eh auf Sommerreifen. Was soll ich in Kalifornien mit Ganzjahres- oder Winterreifen...?

Gruss

Steiny

Zitat:

@krone-1 schrieb am 28. Dezember 2018 um 22:49:30 Uhr:

 

Mir ist die Profiloptik Wurst, für mich zählen gute Verarbeitung,

Nasshaftung (bei und pisst es im Schnitt 200 Tage pro Jahr)

und Effizienz beim Verbauch.

Ich habe noch keinen Reifen gefunden mit dem ich mich identifizieren kann.

Dann kann ich Dir den Toyo Proxes CF2 NICHT empfehlen,

zum Kraftstoffverbrauch (Kategorie "C") kann ich nichts sagen da ich oft `n Krampf im rechten Fuß habe :D

aber Kat. "B" für Nasshaft ist GELOGEN !

Kann sein daß der CF1 noch mit "C" angegeben war was noch geschmeichelt gewesen wäre, der Toyo Proxes mag keine feuchte Fahrbahn, da ist er sehr mit Vorsicht zu genießen, in Kurven und vor allem beim bremsen. (Aquaplaningprobleme hat er aber nicht ! )

Auf trockener Bahn jedoch der Hit mit gutem Preis/Leistungsverhältnis.

(und bei uns hat es diesen Sommer gefühlt 200 Tage am Stück nicht geregnet :D )

Bei Shitwetter & Schnee fahre ich Goodyear Ultragrip (165/65/13) und bin auch damit voll zufrieden.

Wenn Du aber, wie ich den Posts entnehme, möglichst breit und möglichst sparsam haben willst gibt es ein Problem :rolleyes:

. . . den Reifen gibt es nicht :mad:

Als ich noch gelegentlich Langstrecke gefahren bin, und just for fun den Verbrauch errechnete, habe ich mit 185ern locker 0,5 ltr mehr verbraucht als mit 155/70/13 Semperit (Wi) auf 100 Km.

Toyo CF2

Die Premium Marken stellen schon länger keine Reifen mehr her, in der Größe.

Bleibt nur der Griff zu den paar Reifen von bekannten Herstellern oder zu Reifenherstellern aus Fernost, mit Namen die man noch nie gehört hat.

Hier kann man sich immerhin unter 5 Marken entscheiden:

https://www.reifen.com/.../175-60-R13?...

 

Hier gibt es sogar einen von Michelin, in der gesuchten Größe, Preis ist aber dementsprechend.

https://www.tirendo.de/...collection-tb15-175-60-r13-72v-r-214537.html

 

MfG

Themenstarteram 29. Dezember 2018 um 14:14

Vielen Dank für eure Erfahrungswerte. Ich überdenke das Benzineinsparen nochmal. Wie sind denn generell die Verbrauchswerte aus eurer Erfahrung mit dem NZ Motor?

Da der Verbrauch sehr Unterschiedlich ausfallen kann, je nach Wohnort, Einsatzbereich und Fahrweise, wäre ein Blick auf Spritmonitor wohl Aussagekräftiger.

Leider kann man keine Eingrenzung nach MKB´s vornehmen, so dürften in der Liste noch ein ein paar Vergaser dabei sein. Dennoch dürfte das ein grobe Orientierung geben.

https://www.spritmonitor.de/.../451-Polo.html?...

 

MfG

Habe gerade 4 Winterreifen Conti TS 860 in 155/70x13 online gekauft, so schlimm kann es beim Polo in der Standardgröße also nicht sein.

Was ich bestätigen kann: die Auswahl beim 185/60-13 86H für meinen BMW war nicht wirklich groß.....Nangkang, eingermaßen fahrbar, auch bei Nässe. Der Reifen ist vergleichsweise weich in der Mschung.

Zitat:

@Der Schwarze 2er schrieb am 29. Dezember 2018 um 07:56:21 Uhr:

Die Premium Marken stellen schon länger keine Reifen mehr her, in der Größe.

Bleibt nur der Griff zu den paar Reifen von bekannten Herstellern oder zu Reifenherstellern aus Fernost, mit Namen die man noch nie gehört hat.

Hier kann man sich immerhin unter 5 Marken entscheiden:

https://www.reifen.com/.../175-60-R13?...

 

Hier gibt es sogar einen von Michelin, in der gesuchten Größe, Preis ist aber dementsprechend.

https://www.tirendo.de/...collection-tb15-175-60-r13-72v-r-214537.html

 

MfG

Dafuer bekommt man schon Slicks. Alter Schwede, die haben aber einen an der Mappe.

Wie gesagt, besser wird das nicht. Im Gegenteil. Wann wurde das letzte Massenauto mit 13" ausgeliefiert?

Ich spar' dann lieber schonmal auf dreiteilige BBS.

Gruss

Steiny

Der Preis für die Michelin ist abgehoben, für den Preis kann man eine Menge anderer Reifensätze fahren.

13" Reifen, dürfte wohl gut 10-15 Jahre her sein, das die Standard waren.

Dieses Jahr wollte ich auch ein paar frische 175/60 R13 H aufziehen, mal sehen welche ich nehme.

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 1 & 2
  7. Reifengrößen für Polo 86C Bj 1989