ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenalter

Reifenalter

Themenstarteram 29. Mai 2011 um 17:38

Hallo, kann mir bitte jemand sagen wie alt der Reifen auf dem Foto ist? Vielen Dank!

Imag0264
Beste Antwort im Thema

Wie blöd muss man sein, so alte Freds hoch zu holen um seine Dummheit zu beweisen^^

Ich bin auch keiner der seine Reifen vorzeitig entsorgt, bin Wenigfahrer und habe meine Winterreifen im Alter von 10 Jahren entsorgt.

Wer aber noch stolz darauf ist, mit 22 Jahre alten Reifen zu fahren, ist definitiv nicht der Hellste

216 weitere Antworten
Ähnliche Themen
216 Antworten

Das ist ungefähr so wie mit Versicherungen :

Kommst Du in so eine Situation, isses schön, wenn'st eine hast. Aber wie oft schlägt der Blitz eben ein ? Weiß keiner.

Ist halt abzuwägen, ob man jetzt immer und unbedingt das beste, allumfassendste 100% Sicherheit versprechende Sorglos-Paket braucht oder ob der Blitz vielleicht doch meist woanders einschlägt.

Sind alles erwachsene Menschen hier, die haben eben nicht nur bei politischen Wahlen Wahlrecht, sondern auch bei der Wahl der Reifen.

Meine Wahl kennt ihr ja.

Neues von den alten Reifen :

Die '93er Michelin waren vor 2 Monaten dann doch mal bei 1,6mm angelangt (hatte die nämlich diesen Winter einfach draufgelassen, wegen 20 min auf Schnee fahren im ganzen Winter hätt' sich der Räderwechel überhaupt nicht rentiert, und M+S steht ja drauf ---> alles legal ;-) ),

Time to say Goodbye. Ich trauer denen aber schon irgendwie bißchen nach, waren echt gut ! ;-)

Aber hab würdige Dauertest-Nachfolger gefunden : Pirelli P600, auch von 1993 :-) (3 davon nie benutzt, 0km, kühl und dunkel gelagert. Von einem (Ersatzräder-aus-anderen-E30-auf-Lager-legenden) Cabrio-Fahrer, der aber dann doch viieel zu wenig gefahren ist, um sie selber zu benötigen.)

Mal schau'n wie lang die noch taugen. ca. 8.000 "warm+trocken"-km hab ich jetzt schon gefahren, bis jetzt alles ok. Mal schau'n, wie's in der kühlen + feuchten Jahreszeit wird. Zur Not mach ich vorzeitig meine Conti-Winterreifen drauf, nicht daß die sonst zu lang unbenutzt rumliegen.

'93er Pirelli P600, 0 km

Du musst schon irgendwie auf Biegen und Brechen deine Reifen-technischen Angewohnheiten anpreisen oder? ;)

Gleiches Recht für alle, ist doch schließlich Motor-Talk und nicht Mehrheitsmeinung-allen-Lesern-Aufdräng/Aufzwing-Talk ;-)

Will doch nur mal seh'n, was (mit überschaubarem Risiko) entgegen vieler Unkenrufe doch alles möglich ist. Und berichte dann drüber. Was jeder dann für sich rauspickt und was dann für sich entscheidet, übernimmt oder doch lieber bleiben läßt . . . das darf jeder für sich individuell entscheiden.

Betone ja immer wieder, daß man das nicht pauschal mit jedem Reifen machen kann, aber unmöglich ist es eben auch nicht generell. Aber viele lesen dann immer nur die Hälfte, reimen sich den Rest zusammen und sofort :

Aufschrei ! Wie kannst Du nur ?

Aber guggsDu da z.B. mal :

http://www.oeamtc.at/.../...test-wie-gut-sind-alte-reifen+2500+1359800 ---> pdf mit Spezialtest "alte Reifen"

Auch da sind 14 Jahre alte Reifen bei trockener Fahrbahn immer noch empfehlenswert !

. . . bei Nässe allerdings nimmer, aber das hab ich ja auch nie behauptet.

Man muß halt wissen was man macht bzw. was für Reifen man draufhat. Unmöglich isses jedenfalls erstmal nicht.

Aber siehe oben :

Die Leute lesen halt immer nur die Hälfte ----> sofortiger Aufschrei (echt schlimm)

Ich fasse noch einmal zusammen:

-Reifen altern physikalisch und chemisch.

-Die Lebensdauer eines Reifens ist ausgelegt für eine zehnjährige Nutzung.

-die einheitliche Empfehlung aller Hersteller und des BRV, ist deshalb ein Wechsel nach acht bis zehn Jahren.

-Du hast nicht das Recht, mit Reifen die mehr als zwei Jahrzehnte auf dem Buckel haben, durch die Gegend zu kutschieren und unbescholtene Mitmenschen zu gefährden.

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 20. September 2016 um 22:39:17 Uhr:

-Du hast nicht das Recht, mit Reifen die mehr als zwei Jahrzehnte auf dem Buckel haben, durch die Gegend zu kutschieren und unbescholtene Mitmenschen zu gefährden.

1. richtig (hab ich aber auch nie bestritten)

2. mag sein (aber ist keinesfalls eine Höchstgrenze)

3. ist aber nur eine Empfehlung (aber ist keinesfalls eine Höchstgrenze)

4. Wie bitte ? Spielst jetzt Gott oder wie ?

Kannst ja mal einen Gesetzesvorschlag für ein Reifenhöchstalter einbringen. Erst wenn da was dabei rauskommt, wär's Unrecht, vorher ganz bestimmt nicht.

Alte Autos + alte Fahrer am besten auch gleich noch verbieten ! Und bei Führerschein erst mit 21 würden bestimmt auch weniger unbescholtene Mitmenschen gefährdet werden !

nicht nur das Fahren mit solchen alten Reifen sollte generell verboten werden, sondern auch das Fahren mit Oldtimern

http://www.autobild.de/.../unfallrisiken-bei-oldtimern-918161.html

genau !

Und auch das Fahrradfahren noch komplett verbieten, Helmpflicht wär viieel zu wenig. Gaaanz wenig Knautschzone und Bremsen meist auch nicht so dolle. Ach, am besten Zweiradfahren allgemein abschaffen.

Und flächendeckend sämtliche Tempolimits auf die Hälfte reduzieren, senkt auch das Unfallrisiko !

Und Gegenverkehr und Kreuzungen abschaffen. Nur noch getrennte Fahrspuren und Überführungen.

Und ohne ABS/ESP ? Sofort stilllegen !

Und Bahnfahrzwang einführen.

Und

Und

Und

. . . sonst noch irgendwelche sicherheitsfördernden Ideen ?

Nee....uralte Reifen = kein TÜV fände ich schon ausreichend.

 

Und damit meine ich keineswegs Reifen von 6-7 Jahren, bevor man mir das vorwirft, sondern deutlich über 15 Jahre und älter...

wenn die Reifen schon so alt wären dürften sie nicht wie im Bild aussehen sondern so

http://www.skyrad.de/images/skyrad/ratgeber/oponapop.jpg

tja, da siehste mal, gibt halt solche und andere !

Die von Deinem Bild sind ja mal locker 10+x Jahre über die Zeit (=Wegwerfzeitpunkt), soo todesmutig wär ja noch nicht mal ich. Altern halt doch nicht alle gleich doll, Tauglichkeit (für die Ansprüche eines jeden einzelnen Fahrers/Fahrstile) kann man demnach auch nicht pauschal am Herstellungsdatum ablesen !

Aber hab ich da ja schonmal geschrieben :

http://www.motor-talk.de/.../reifen-noch-gut-t5374608.html?...

Dagegen sind meine (Originalbild von meinen jetzigen Pirelli siehe oben, von meinen ehemaligen Michelin siehe Seite 1) ja fast noch taufrisch ! ;-)

Und auch wenn Du das nicht glaubst, die sehen trotzdem so aus. Aber vielleicht erweitert das ja jetzt Deinen Horizont und Du kannst Deine felsenfest eingebrannte Meinung mal bissl den Tatsachen anpassen.

Fast schon etwas trotzig wie du hier deine Meinung vertrittst..aber man muss deswegen nicht unbedingt Recht haben....

Ich glaube du nimmst das viel zu persönlich...

Mir wäre es Wurst egal wenn du im selbst Versuch 20 Jahre alte jägerwurst verzehren würdest.

Oder du schon 20 Jahre die gleiche,ungewaschebe buxe tragen würdest.... ehrlich....sch**** egal...

ABER....Reifen mit so einem extremen Alter sind nunmal ein Sicherheitsrisiko! Da kannst du erzählen was du willst. Und das Problem bei der Sache...du bist nicht allein auf der Straße!

Wenn ich mir vorstelle, nur durch deine beharrliche Sturheit, platzt dir ein Reifen auf der Autobahn, du verlierst die Kontrolle und fährst in anderes Fahrzeug...da ich am Sonntag in Urlaub fahre nehmen wir Mal mich. Mann , Frau und 2 Töchter im Alter von 5 Jahre und 16 Monate..also du fährst bei ca. 100-120 km/h in uns rein....ich mach an dieser Stelle nicht weiter weil ich mir das nicht vorstellen will. ...und du?...

Na wenn da ständig Leute meinen, sie müssen mir aus der Ferne meine Reifen madig machen, da kann man schon mal trotzig werden.

Hab ja nicht wahllos irgendwas Uraltes draufgemacht, sondern schon mit Überlegung ausgewählt.

Geht nämlich längst nicht generell mit allen Reifen, aber das hab ich ja ALLES schon oft genug geschrieben. Aber liest bzw. kapiert anscheinend nur ein geringer Teil der Leser.

Darum weiß auch ich selber am besten, mit was ich da (fast) täglich unterwegs bin und nicht die Leute, die meine Reifen weder mal aus der Nähe gesehen haben noch selber mit gefahren sind, sondern nur das Alter kennen und dann glauben, damit wissen sie schon alles drüber.

Der TÜV hatte jedenfalls nie was zu beanstanden.

 

Und wenn der 2 Beiträge über Dir z.B. meint, alte Reifen müßten immer so aussehen, wie der auf seinem Beispielbild, dann hat er eben keine Ahnung, sondern nur Vorurteile. Und du anscheinend auch. Und drum auch Deine Bedenken. Kannst die ja gern mal aus der Nähe betrachten oder auch mal 'ne Runde damit drehen.

Die platzen nämlich auch mit Sicherheit nicht nur mal einfach so, nur weil sie alt sind, sondern wenn überhaupt, dann wie die meisten anderen Reifen auch : wegen unbemerktem Luftverlust. Aber das kann jedem passieren. Mir und Dir, wenn wir's nicht rechtzeitig merken.

Aber dafür müßten wir uns erst irgendwas reinfahren oder den sonstwie beschädigen. Denn porös sind die nicht ! http://www.motor-talk.de/.../reifen-noch-gut-t5374608.html?...

Und ganz doof bin ich ja auch nicht. Sollte ich beim Fahren doch irgendwas merken, was mir Sorgen macht, hab ich kein Problem damit, den/die zu entsorgen. Aber nur dann. Und nicht, weil andere Leute aufgrund von Vorurteilen das meinen.

P.S.

Sonntag bin ich im Raum BA. Kannst entweder mal vorbeikommen (oder wenn ich dir Angst mach, einen großen Bogen drum machen ;-) ).

hier gibt es ein gesetzliches Reifenhöchstalter

http://www.n-tv.de/.../...g-auf-Reifenalter-achten-article6221736.html

Aber auch nur da, weil viele Anhängerreifen nur selten bewegt werden und sich monatelang eckig- und kaputtstehen.

Und z.B. dann bei der vielleicht einzigen Urlaubsfahrt im Jahr gleich noch max. beladen oder gar überladen werden.

Ansonsten würden die problemlos auch länger halten.

Wenn's ein vielbenutzter Anh-Reifen ist, kann man den nach 6 jahren aber immer noch auf 'nen PKW montieren. Paradox, aber ist so.

Nur 'nen echten "Standreifen" dann doch lieber nimmer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen