ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Reifen von tauschen Vorne - Hinten

Reifen von tauschen Vorne - Hinten

Themenstarteram 3. Juli 2007 um 13:37

Hallo,

Habe auf meinem Golf 205er Pirelli P7. Vorne ca. 50 % und hinten ca. 80 % Profil. Macht das Sinn die Hinteren mal nach vorne und die vorderen nach hinten zu wechseln. Oder sollte man die vorderen runterfahren und dann erneuern??

Gibt es Nachteile (fahrtechnisch) dadurch?

Danke in vorraus

Gruß Ultra

Ähnliche Themen
25 Antworten

Ich wechsel eigentlich jedes Jahr die Reifen von vorne nach hinten. Sinn macht es schon.

So kauf ich mir wenn die Reifen runter sind einen kompletten Satz einer Marke und eines Modells. Anders kann es passieren das du hinterher 2 verschiedene Reifen hast. Je nach dem ob der alte Reifen noch Lieferbar ist.

am 3. Juli 2007 um 13:45

tausche auch jede Saison von vorne nach hinten und umgekehrt..

Hat bisher immer dazu beigetragen, dass die Reifen relativ gleichmäßig runter gefahren waren und es sich dann auch gelohnt hat, alle 4 zu erneuern...

Also bei uns ist Familientradition, macht Vadder bei seinem Auto auch so ;)

Frei nach dem Motto "die guten Reifen nach hinten" wechsle ich nicht zu jeder Saison. Bei mir bleiben die Reifen an ihrer Position. Sollte es mal sein, daß die Reifen an der Antriebsachse durch sind und die anderen beiden Reifen noch nicht ihr Alter erreicht haben, kommen halt zwei neue nach hinten und die alten Reifen nach vorn.

Zitat:

Original geschrieben von osssi

zwei neue nach hinten und die alten Reifen nach vorn.

Richtig so! :)

Viele sitzen dem Irrglauben auf "die guten Reifen müssen nach vorne, weil das ja die Antriebsachse ist und man damit lenkt" - das beste Lenken oder Antreiben bringt nix, wenn einen das Heck überholt. :)

Die Hinterachse ist für das Stabilisieren des Fahrzeugs zuständig - und das kann sie nur mit guten Reifen.

Stimmt, aber bei Aquaplaninggefahr ist gutes Profil vorn ebenso wichtig. Bin mal mit nem Conti SportContact bei 4mm Restprofil vorn so derart ins Schwimmen geraten, dass ich gleich am nächsten Tag neue gekauft habe.

Also bei Regen und mäßigem Profil konsequent langsam bzw. Spurrillen ausweichen oder v und h gutes Profil.

am 3. Juli 2007 um 17:55

Es war einmal, dass in den Betreibsanleitugnen der diagonale Reifenwecheel (also rechts vorne mit links hinten tauschen usw.) empfohlen wurde, selbst als keine gute Werkstatt das mehr gemacht hat. Jetzt wird empfohlen, die besseren Reifen nach hinten zu tun. Das wird auch badd überholt sein. Aquaplaning ist am gefährlichsten an den Vorderreifen, da man dann nicht mehr lenken kann.

Zitat:

Original geschrieben von stephboho

Stimmt, aber bei Aquaplaninggefahr ist gutes Profil vorn ebenso wichtig.

Klar, hinten neu und vorne 2mm ist natürlich lebensgefährlich.

 

Zitat:

Original geschrieben von carlosowas

Aquaplaning ist am gefährlichsten an den Vorderreifen, da man dann nicht mehr lenken kann.

Man kann sowas ja auch mal mit einem Spielzeugauto durchspielen:

Vorne gut, hinten schlecht -> Gefahr, daß der Wagen hinten ausbricht

vorne schlecht, hinten gut -> Gefahr, daß die Lenkfähigkeit leidet und nach vorne geschoben wird

Erfahrungsgemäß kommt Otto-Normal-Fahrer mit erstem Problem wesentlich schlechter zurecht als mit zweitem Problem. Bricht ein Wagen erstmal hinten aus, erfordert es doch schon einige Erfahrung, um das zu korrigieren.

am 3. Juli 2007 um 22:57

Das mag stimmen, dass Otto mit dem Ausbrechen schlechter zurecht kommt. Aber ich könnte mir vorstellen, dass Aquaplanig viel öfter auftreten kann als das Ausbrechen der Hinterräder.

Naja man darf nicht vergessen das die Bremswirkung nachlässt wenn die Reifen weniger Profil haben. Ich fahre meist die besseren vorn. Muss aber sagen das unter 3-4mm Profil generell nicht mehr gerne auf Nässe fahre. Ich persönlich komme auch besser damit klar. Ausbrechendes Heck hab ich öfter schonmal gehabt (teils auch bewusst herbeigeführt, ums zu üben auf nem großen leeren Parklatz im Nassen oder auf Schnee), und da meine alten Karren alle kein ABS hatten, war mir die Bremsbarkeit wesentlich wichtiger.

am 3. Juli 2007 um 23:05

Zitat:

Original geschrieben von -=TM=-

Richtig so! :)

Viele sitzen dem Irrglauben auf "die guten Reifen müssen nach vorne, weil das ja die Antriebsachse ist und man damit lenkt" - das beste Lenken oder Antreiben bringt nix, wenn einen das Heck überholt. :)

Die Hinterachse ist für das Stabilisieren des Fahrzeugs zuständig - und das kann sie nur mit guten Reifen.

also habt ihr es schon jemals hinbekommen nen golf IV ausbrechen zu lassen? ich konnte meinen alten V5 im winter provozieren wie ich wollte, die 205er winterreifen haben selbst auf eis voll dagegengehalten! ohne handbremse war der garnet zum ausbrechen zu bewegen!

und im ernst, ich habe lieber vorne das deutlich bessere profil, da sonst das ESP bei nässe ja deutlich öfter eingreift aber die chance des nachregelns deutlich geringer ist...

mfg

am 3. Juli 2007 um 23:08

Zitat:

Original geschrieben von wing2579

also habt ihr es schon jemals hinbekommen nen golf IV ausbrechen zu lassen? ich konnte meinen alten V5 im winter provozieren wie ich wollte, die 205er winterreifen haben selbst auf eis voll dagegengehalten! ohne handbremse war der garnet zum ausbrechen zu bewegen!

denn waren die spurrillen aber 10cm tief, wenn der nicht ausbrach....:confused:

am 3. Juli 2007 um 23:11

Zitat:

Original geschrieben von danjan

denn waren die spurrillen aber 10cm tief, wenn der nicht ausbrach....:confused:

du hast ihn beim normalen fahren net annähernt innen grensbereich gebracht! wenn du natürlich getrem untersteuerst bricht er aus, dann ruscht der golf aber unter massiven esp-einsatz über die vorderen räder.

glaub mir ich habs in sölden den gletscher raus an jeder S-Kurve versucht, der ist hinten nie ausgebrochen! der golf hat eine viel zu gute gewichtsverteilung bei den größeren motoren...

mfg

Zitat:

Original geschrieben von carlosowas

Aber ich könnte mir vorstellen, dass Aquaplanig viel öfter auftreten kann als das Ausbrechen der Hinterräder.

Aquaplaning kann zum Ausbrechen des Hecks führen.

am 4. Juli 2007 um 10:44

Zitat:

Original geschrieben von osssi

Aquaplaning kann zum Ausbrechen des Hecks führen.

meine erfahrungen zeigen, das die golf 4 deutlich mehr vorne bei wasser, hinfahren wo sie wollen

das macht mein gummiboot mit 225er sowieso, der 1.6er mit 195er braucht weng mehr wasser, aber selbst der steuert eigentlich nur vorne dahin wo er will, ein heck, das ausbricht kann ich nicht beklagen..

deshalb bleiben wie schon immer die besseren vorne;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Reifen von tauschen Vorne - Hinten