ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifen steht 1mm an der VA über

Reifen steht 1mm an der VA über

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 1. Januar 2019 um 22:56

Guten Tag liebe Community,

Fahren einen Golf 7 Facelift.

Ich habe mir Audi felgen (8,5j 19zoll et43 mit 235/35) gekauft. Diese Radreifenkombination steht jetzt an der Vorderachse auf jeder Seite 1mm über! Ich fahre H&R Federn 45mm.

Nun zu meiner Frage, seht ihr da Probleme zwecks Eintragung? Wenn ja was wären eure Vorschläge um die Kombination zu fahren?

Mit freundlichen Grüßen Max

0ae2b1d4-974f-45e0-9a82-581d7d389078
Beste Antwort im Thema

Je nach Motorisierung und Ausstattung, kann es mit der Tragfähigkeit (LI 85) schon richtig knapp werden und Du bist gezwungen mit Reifenfülldrücken > 3,0 Bar durch die Gegend zu hoppeln, ohne auch nur die geringsten Reserven zu haben.

Weshalb tut ihr euch das nur immer wieder an, völlig planlos eure Fahrzeuge zu verbasteln?

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Vorschlag 1) Auflagen gemäß Gutachten abarbeiten.

1 mm? Wie wurde das festgestellt?

Ich würde mir eher Gedanken darüber machen ob das Rad bei der Kombi vorne freigängig ist

Radabdeckung wurde bei mir noch nicht bemängelt. Prüfer hat nur geschaut und meinte das es noch geht

Siehe Bild

Ich vermute das der Radlauf vorne bearbeitet werden muss und eine Schraube für die Radhausschale muss raus

Radabdeckung
Themenstarteram 2. Januar 2019 um 12:12

Zitat:

@WK16 schrieb am 2. Januar 2019 um 11:55:48 Uhr:

1 mm? Wie wurde das festgestellt?

Ist eine von mir geschätzte Angabe! 100% genau habe ich nicht nachgemessen. Vielleicht ist es etwas mehr.

Themenstarteram 2. Januar 2019 um 12:15

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 2. Januar 2019 um 12:11:16 Uhr:

Ich würde mir eher Gedanken darüber machen ob das Rad bei der Kombi vorne freigängig ist

Radabdeckung wurde bei mir noch nicht bemängelt. Prüfer hat nur geschaut und meinte das es noch geht

Ich vermute das der Radlauf vorne bearbeitet werden muss und eine Schraube für die Radhausschale muss raus

Ich hatte ihn mit meinen Möglichkeiten vorne einmal komplett einfedern lassen, sprich die hintere achse einseitig angehoben. Meiner Meinung nach war genügend Freiraum gegeben.

Mit einer Audi Felge wird das eine Einzelabnahme,da wollen die Prüfer bei uns meist ein Vergleichsgutachten einer Zubehörfelge mit gleichen Abmessungen.ET43 ist aber eher selten,die haben meist ET45

Such dir doch mal ein Vergleichsgutachten

Das Reifenfabrikat spielt auch eine Rolle.Unser hat nur 225/40/18 auf 8,5".Der aufgezogene Conti SC6 fällt sehr schmal aus und zieht sich auf der 8,5" Felge.

Zitat:

@MaxMeyerMK7 schrieb am 2. Januar 2019 um 12:12:02 Uhr:

Zitat:

@WK16 schrieb am 2. Januar 2019 um 11:55:48 Uhr:

1 mm? Wie wurde das festgestellt?

Ist eine von mir geschätzte Angabe! 100% genau habe ich nicht nachgemessen. Vielleicht ist es etwas mehr.

Worauf hast Du Dich denn bei dieser Schätzung gestützt bzw. woran orientiert? Ich finde es ziemlich erstaunlich, dass Du glaubst, eine Abweichung von 1 mm in dieser konkreten Situation anhand der Erinnerung zum früheren Zustand abschätzen zu können.

Themenstarteram 2. Januar 2019 um 13:33

Zitat:

@WK16 schrieb am 2. Januar 2019 um 13:30:17 Uhr:

Zitat:

@MaxMeyerMK7 schrieb am 2. Januar 2019 um 12:12:02 Uhr:

Ist eine von mir geschätzte Angabe! 100% genau habe ich nicht nachgemessen. Vielleicht ist es etwas mehr.

Worauf hast Du Dich denn bei dieser Schätzung gestützt bzw. woran orientiert? Ich finde es ziemlich erstaunlich, dass Du glaubst, eine Abweichung von 1 mm in dieser konkreten Situation anhand der Erinnerung zum früheren Zustand abschätzen zu können.

Ich glaube wir reden aneinander vorbei :P ich beziehe mich mit dem 1mm auf das überstehen des Rades zur gedachten verlängerten Linie von der breitesten Stelle der Radabdeckung.

Nein, das hatte ich sogar genauso befürchtet... Ist Dir denn wirklich nicht bewusst, wie erschreckend unsinnig eine solche Schätzung ist? Hast Du Dir einen Millimeter mal auf dem Lineal oder Maßband angeschaut und dessen Größe mit der machbaren Schätzgenauigkeit und mit den Fehlereinflüssen durch den Blickwinkel im Falle Deiner Konstellation abgeglichen? Da könntest Du ja auch morgen und übermorgen den Turm von Pisa besuchen, ihn beide Male genau anschauen und am zweiten Tag Alarm schlagen, weil sich seine Schiefstellung nach Deinem Eindruck um einige Bogensekunden vergrößert hat.

Themenstarteram 2. Januar 2019 um 15:01

Zitat:

@WK16 schrieb am 2. Januar 2019 um 14:58:53 Uhr:

Nein, das hatte ich sogar genauso befürchtet... Ist Dir denn wirklich nicht bewusst, wie erschreckend unsinnig eine solche Schätzung ist? Hast Du Dir einen Millimeter mal auf dem Lineal oder Maßband angeschaut und dessen Größe mit der machbaren Schätzgenauigkeit und mit den Fehlereinflüssen durch den Blickwinkel im Falle Deiner Konstellation abgeglichen?

Der Fakt ist es steht halt knapp über.

Fakt ist das die gesamte Lauffläche des Reifens abgedeckt sein muss.

Und das nicht nur oben, sondern auch 30° bzw 50° vor und dahinter.

Und da wird es schon schwieriger.

Themenstarteram 2. Januar 2019 um 16:37

Zitat:

@Siggi1803 schrieb am 2. Januar 2019 um 16:30:54 Uhr:

Und das nicht nur oben, sondern auch 30° bzw 50° vor und dahinter.

Und da wird es schon schwieriger.

Dafür gibt es ja die Radabdeckungen z.B. von H&R oder Eibach für einen schlanken Schein.

Ich danke euch alle für die schnellen Antworten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifen steht 1mm an der VA über