ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Reifen in falscher Fahrtrichtung montiert. Unfall bei Nässe (Totalschaden)

Reifen in falscher Fahrtrichtung montiert. Unfall bei Nässe (Totalschaden)

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 25. Juli 2011 um 19:45

Hallo

Meine Freundin hatte gestern einen Unfall als sie auf die Autobahn drauf fahren wollte drehte der Wagen bei Nässe und sie stieß gegen die Leitplanken.

Totalschaden!!

Nun haben Freunde von mir den Wagen da abgeholt und gesehen das einer der beiden Vorderreifen in falscher Fahrtrichtung montiert war. (Die sind von einer Fachwerkstatt erst vor 4 Wochen neu draufgezogen worden)

Nun meine Frage... In wie weit kann der Reifen schuld an dem Unfall sein??

Oder macht das nicht viel aus?

Frage das natürlich wegen evtl. Schadensersatz?!

Wie soll sie sich verhalten?

Danke!!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hi,

schwierig zu sagen. Der "übliche" dreher wenn man auf die Autobahn fährt wird ja durch ein ausbrechen des Hecks ausgelöst. Da hat der Vorderreifen recht wenig mit zu tun.

ich denke im Zweifel könnte das nur ein Gutachter klären der wenn es hart auf hart kommt von einem Gericht hinzugezogen werden müßte.

Ich würde die frage nochmal in Reifen & Felgen Forum hier bei MT stellen.

Gruß Tobias

Hallo,

hoffe deiner Freundin ist nichts schlimmes passiert, das ist ja erstmal das wichtigste.

 

Was den Reifen angeht...... Just for Fun wird der Reifenhersteller das nicht draufschreiben.

 

Kommt jetzt bestimmt aufs Profil an, wenn man z.B. ein V-Profil hat wird normalerweise durch das V das Wasser richtig nach außen gedrückt, wird so ein Reifen falsch montiert pumpt man sich das Wasser richtig unter den Reifen.

 

Wie man da jetzt am besten vorgeht muss ich gestehen weiß ich auch nicht.

 

Wie war der Wagen denn versichert?

Ist eine Rechtschutzversicherung vorhanden?

 

Ich würde wohl mal ganz “dumm” den Reifenhersteller fragen was passieren könnte wenn so ein Reifen verkehrt herum montiert wird.

 

Dann würde ich auch mal ganz “dumm” bei einem Gutachter fragen was der zu so einem Fall sagen würde.

 

 

Aber nur mal Theoretisch:

Du sagst Vorderreifen und der Wagen drehte.

 

Diese Aussagen passt eigentlich nicht so ganz zusammen.

Nehmen wir mal an das der falsch herum montierte Reifen keinen Haftung hatte. Dann wäre es nicht drehender weise in die Leitplanken gegangen sondern einfach geradeaus ohne drehen.

 

Wenn die Vorderreifen die Haftung verlieren geht es geradeaus gegen das Hindernis, verlieren die Hinterreifen die Haftung dreht man sich.

 

MFG 1781 ccm

 

Edit:

ich bin im schreiben einfach zu langsam, das mit dem Reifen Profies hier bei MT fragen ist auch eine gute Idee.

Themenstarteram 25. Juli 2011 um 21:29

Danke für eure Tips.

Meiner Freundin ist zum Glück nichts passiert. Der Chock sitzt aber noch tief.

Wir werden morgen beim Tüv anrufen und uns da schlau machen.

Es hatte ja stark geregnet als sie den Unfall hatte. Sie ist puasie im Kurvenbereich der Auffahrt lings vorne ins Schleudern gekommen. Hat die Leidplanke auf der Überholspuhr getroffen und stand dann endgegen der Fahrtrichtung.

Zum Glück ist nicht mehr passiert.

wenn überhaupt der Reifen dran Schuld sein soll, dann sollte folgendes unterschieden werden:

V-Profil:

sind Laufrichtungsgebunden, also eine Richtungskennzeichnung ist auf dem Reifen. Wenn diese falsch montiert werden führt Nässe unweigerlich zum Unfall.

asymetrisches Profil:

diese Reifen sind nicht laufrichtungsgebunden, sondern "seitengebunden". Wenn diese falsch montiert werden, ist das Fahrgefühl relativ schwammig und ungenau, Nässe muß aber nicht gleich zum Unfall führen.

Ich denke eher, dass in Deinem Fall, die Reifen auf der Hinterachse eher zu wenig Profil hatten und deshalb ein Ausbrechen des Fahrzeuges stattfand.

Ärgerlich die ganze Geschichte, Hauptsache kein Personenschaden!

Zitat:

Original geschrieben von tinchen007

Hallo

Meine Freundin hatte gestern einen Unfall als sie auf die Autobahn drauf fahren wollte drehte der Wagen bei Nässe und sie stieß gegen die Leitplanken.

Totalschaden!!

Nun haben Freunde von mir den Wagen da abgeholt und gesehen das einer der beiden Vorderreifen in falscher Fahrtrichtung montiert war. (Die sind von einer Fachwerkstatt erst vor 4 Wochen neu draufgezogen worden)

Nun meine Frage... In wie weit kann der Reifen schuld an dem Unfall sein??

Oder macht das nicht viel aus?

Frage das natürlich wegen evtl. Schadensersatz?!

Wie soll sie sich verhalten?

Danke!!

Ich denke, daß Du Dein Thema besser in einem anderen Forum beantwortet bekommst. Dort tummeln sich viele Versicherungsfachleute.

http://www.motor-talk.de/forum/verkehr-sicherheit-b14.html

Viele Grüße

quali

Themenstarteram 26. Juli 2011 um 7:22

Danke für den Link.

Das werde ich auch machen.

Erst mal höhren was der Tüv zu der Sache sagt.

Danke

Zu sagen, dass wenn ein Vorderreifen die Haftung verliert, man geradeaus ins Hindernis rutscht ist etwas zu pauschal. Das stimmt zwar generell beim Untersteuern, allerdings weiss man ja nicht, wie die Fahrerein hier reagiert hat. Ich vermute jetzt mal mit starkem, plötzlichem Bremsen und stärkerem Einlenken (standart-Reaktion beim Untersteuern). Dies kann in einer Kurve auch zuim Schleudern des Fahrzeuges führen. Weiterhin weiss man nicht, ob der Asphalt irgendwo mal mehr oder weniger nass/griffig war. Denn sollte sich dann plötzlich eine Stelle mit mehr Grip finden, kann starkes Einlenken ebenfalls zum Schleudern führen.

Ich denke also, man kann es nicht ausschließen, dass ein Vorderreifen bei überschreiten der Haftungsgrenze auch ein Schleudern des Fahrzeuges hervorrufen kann.

Hallo,

Also wenn 3 Reifen richtig montiert und einer in die Falsche richtung guckt führt es unverweigerlich zur Korlision.

Fakt: 3 Reifen halten die richtung, der eine (in diesem Fall vorne rechts) macht was anderes als die anderen 3.

Also Arbeiten 3 Reifen gegen einen.

Der eine kapitulliert und, "hebt ab" oder "Aqa planing" also fährt das Auto für den kurtzen mom nur auf 3 reifen , (hinten 2 vorne 1) dadurch kommt es zum gleichgewichts verlust und der wagen dreht sich.Hinzu kommt dann noch die gewichts verlagerung.

Also mein entschluss. Der eine Reifen der Falsch montiert ist , ist schuld am Unfall...

Themenstarteram 21. September 2011 um 10:29

Hallo

Ich habe ganz vergessen euch auf den Laufenden zu halten.. Sorry dafür!

Also....

Der Gutachter hat eindeutig belegt das der Unfall durch den falsch aufgezogenen Reifen passiert ist (v Profil)

Die Werkstatt mußte für alle Kosten aufkommen.

Also bitte checkt eure Reifen wenn es mal neue gibt!!

Danke für eure Hilfe!

Bei meinem Lupo sind bei den Sommerreifen so montiert das die DOT Ziffer innen liegt.

d.h. aussen sind nur Herstellerbuchstaben zu sehen, darufhin habe ich bei Conti nachgefragt ob das Probleme machen kann

Antwort:, nein diese Reifen ist symetrisch und nicht Laufrichtungsgebunden daher kein Problem.

(wollen wirs hoffen)

GreetS Rob

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

Bei meinem Lupo sind bei den Sommerreifen so montiert das die DOT Ziffer innen liegt.

d.h. aussen sind nur Herstellerbuchstaben zu sehen, darufhin habe ich bei Conti nachgefragt ob das Probleme machen kann

Antwort:, nein diese Reifen ist symetrisch und nicht Laufrichtungsgebunden daher kein Problem.

(wollen wirs hoffen)

GreetS Rob

Bei Symetrischen Reifen ist es auch kein Problem.

Weill die Symetrie SO als auch SO immer die selbe hat bzw bleibt...Frei nach dem Motto "kannste drehen wie du willst der Arsch hängt trotzdem" ;)

Also Easy going.

Ansonsten , Augen auf beim eier kauf....

MFG

Athena6777

Zitat:

Original geschrieben von tinchen007

Hallo

Ich habe ganz vergessen euch auf den Laufenden zu halten.. Sorry dafür!

Also....

Der Gutachter hat eindeutig belegt das der Unfall durch den falsch aufgezogenen Reifen passiert ist (v Profil)

Die Werkstatt mußte für alle Kosten aufkommen.

Also bitte checkt eure Reifen wenn es mal neue gibt!!

Danke für eure Hilfe!

Danke für die Rückmeldung!

Moin

Die DOT Ziffern sind sicherlich ein Hinweis, aber die meisten Autofahrer kennen die DOT garnicht.

Ein Pfeil, der bei Laufrichtungsgebunden drauf ist, den sollte jeder erkennen können.

Waren es die guten Goodyear 4 Seasons?

Dies kann sonst helfen.

Mfg

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Reifen in falscher Fahrtrichtung montiert. Unfall bei Nässe (Totalschaden)