ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. RCD 210 liest MP3-Datendisk

RCD 210 liest MP3-Datendisk

Themenstarteram 18. Juli 2009 um 9:44

Guten Morgen,

ich habe gestern meinen neuen Polo abgeholt und beim Lesen der Beschreibung des Radio ist mir ein ziemlich großes Kapitel über MP3 aufgefallen. Eigentlich sollte das RCD 210 ja keine lesen können, ich war also etwas verwundert, warum man in der Beschreibung eine Funktion beschreibt, die das Gerät eigentlich nicht unterstützt.

Heute morgen habe ich dann eine MP3 CD gebrannt und in das RCD 210 eingelegt und siehe da, es spielt die MP3 ab.

Ich hatte mich schon leicht geärgert, dass ich das RCD 210 genommen hatte, weil es ja keine MP3 spielen soll. Aber nun ist die Welt noch viel besser als vorher ;)

Gruß Jörg

Edit: ich habe gerade gesehen, dass die aktualisierte Polo-Seite von VW die MP3 Funktion für das RCD 210 anpreist. War zu Zeiten meiner Bestellung noch nicht so.

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 18. Juli 2009 um 12:03

Moin Jörg!

Interessant.

Dann haben die wohl glücklicherweise nochmal die Software etwas erneuert.

Wäre auch nicht wirklich zeitgemäß wenn es das nicht könnte.

Dann würde ich hoffen, dass die auch endlich für das RCD 510 die Möglichkeit einbauen Flac zu lesen. Das wäre wirklich genial!

Grüße Jonas

Zitat:

Original geschrieben von jonasboehl

Interessant.

Dann haben die wohl glücklicherweise nochmal die Software etwas erneuert.

Wäre auch nicht wirklich zeitgemäß wenn es das nicht könnte

ich sags immer wieder:

diese Radios sind nicht "Polo", sie sind "VW" - aus dem Grunde konnte man schon lange (z.B. im Golf Forum) lesen, daß das RCD210 auch MP3 kann (übrigens auch bei VW). Scheinbar stehts bloß im Konfigurator nicht ausdrücklich dabei. Mit "Software" hat das imho nix zu tun, eher mit unklaren Angaben.

Zitat:

Original geschrieben von jonasboehl

Dann würde ich hoffen, dass die auch endlich für das RCD 510 die Möglichkeit einbauen Flac zu lesen. Das wäre wirklich genial!

was soll das bringen ?

Nutzt Du das Format daheim ? dann wäre es vllt. bequemer, weil man die gleichen Formate hätte...

am 18. Juli 2009 um 13:24

Die Radios sind auch nicht VW, sie sind Blaupunkt... ;)

Man liest halt nicht immer überall mit.

Ich benutze Flac zu Hause, ist das einzig wahre Format. So muss ich halt immer die Lieder die ich unterwegs nutzen in mp3 umwandeln...

Zitat:

Original geschrieben von jonasboehl

Ich benutze Flac zu Hause, ist das einzig wahre Format. So muss ich halt immer die Lieder die ich unterwegs nutzen in mp3 umwandeln...

gewagte Behauptung :rolleyes:

ich halte MP3 für unterwegs für völlig okay.

Daheim hab ich Vinyl :D !

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

 

Daheim hab ich Vinyl :D !

Genau, ich fordere 1210er als Option zu den ganzen RCDs und RNS's. :D

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Genau, ich fordere 1210er als Option zu den ganzen RCDs und RNS's

ja, da kann man auch gleich den Fahrwerkskomfort testen :D

stand erst heut Mittag beim Musikkauf wieder an einem 1210 :p

Also ich find die idee mit den venyl toll, das will ich auch! Ne mal spass bei seite es langt doch wenn die Radios die gängigsten kompresionsverfahren von Musikdateien lesen könne. Sprich MP3s und WMAs. Ich meine klar könnten sie auch noch die Funktion Flac, RealAudio, WAVE etc einbauen aber ich denke das ist schon ok so. und ich mein die eine Sekunde die du pro Lied brauchst um es in MP3 umzuwandeln bringt dich auch nicht um. :O

so far....

für unterwegs find ich eines wichtig:

vernünftigen Kompromiss zwischen Datenmenge und Qualität - im Auto ists cool, wenn so 5 bis 6 Alben auf eine CD passen. Auf Qualität kommts nicht sooo an, denn man hat ja ohnehin wesentlich schlechtere Bedingungen als im Wohnzimmer. Dafür ists toll, wenn man nicht dauernd die Scheibe wechseln muß (Verkehrssicherheit!?)

Flac kann zwar -je nach Qualität- auch ein bisschen komprimieren, ist aber wohl deutlich größer als MP3 (ich habs noch nicht ausprobiert).

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

 

Flac kann zwar -je nach Qualität- auch ein bisschen komprimieren, ist aber wohl deutlich größer als MP3 (ich habs noch nicht ausprobiert).

Die Qualität ist bei flac immer gleich, da verlustfrei. Die Qualität nach der Kompression ist daher immer gleich der vom Original. Dafür sind die Dateien natürlich deutlich größer.

Für die mobile Verwendung reicht eigentlich mp3 vollkommen aus. Allerdings würde es mich nerven, wenn ich flacs erst umwandeln müsste. Denn in einer Sekunde ist das sicherlich nicht getan.

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Die Qualität ist bei flac immer gleich, da verlustfrei. Die Qualität nach der Kompression ist daher immer gleich der vom Original. Dafür sind die Dateien natürlich deutlich größer

naja, FLAC ist nicht an die CD-Norm gebunden (16 Bit, 44 kHz) - es können auch höhere Auflösungen enthalten sein und damit ist die Größe und Qualität eben nicht immer gleich.

FLAC wird auch in Studios verwendet und im HighEnd Bereich gibts Ansätze, diese Dateien direkt auch in Studio-Auflösung dem Kunden zu verkaufen. Dabei ist die Menge der Information, die in der Datei drin ist, größer als bei dem,was auf ner CD drauf ist.

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Für die mobile Verwendung reicht eigentlich mp3 vollkommen aus. Allerdings würde es mich nerven, wenn ich flacs erst umwandeln müsste. Denn in einer Sekunde ist das sicherlich nicht getan

seh ich auch so

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

 

naja, FLAC ist nicht an die CD-Norm gebunden (16 Bit, 44 kHz) - es können auch höhere Auflösungen enthalten sein und damit ist die Größe und Qualität eben nicht immer gleich.

FLAC wird auch in Studios verwendet und im HighEnd Bereich gibts Ansätze, diese Dateien direkt auch in Studio-Auflösung dem Kunden zu verkaufen. Dabei ist die Menge der Information, die in der Datei drin ist, größer als bei dem,was auf ner CD drauf ist.

Abtastfrequenz und Auflösung haben aber nichts mit dem Codec zu tun, sondern sind einfach Eigenschaften des Audio-Materials. Wenn man bei der Kompression ein anderes "Format" angibt, wird die Wandlung nicht vom Codec übernommen (der ja für die Kompression und nicht für die Konvertierung zuständig ist). Der sorgt nur dafür, dass die Datenmenge weniger wird, die Informationen an sich aber trotzdem gleich bleiben - bei verlustfreien Codes zumindest.

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Abtastfrequenz und Auflösung haben aber nichts mit dem Codec zu tun, sondern sind einfach Eigenschaften des Audio-Materials.

aber mit der Dateigröße und mit der Qualität, und davon reden wir - ich wollte nur erläutern, warum FLAC normalerweise größer als MP3 ist und sogar größer sein kann als das WAV-Format, wie es 1:1 von CD kommt.

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

 

aber mit der Dateigröße und mit der Qualität, und davon reden wir

Das stimmt schon. Allerdings werden auch die meisten kaum an der Abtastrate und Auflösung drehen, wenn das Material von CD, DVD oder BluRay kommt.

 

Zitat:

warum FLAC normalerweise größer als MP3 ist und sogar größer sein kann als das WAV-Format, wie es 1:1 von CD kommt.

Normalerweise? :D

Die Bitrate liegt bei flac vllt. bei 600-700 kbit/s. Unterstützt mp3 solch hohe Bitraten? Ich weiß es nicht, üblich ist es jedenfalls nicht (normal: 128-320 kbit/s). ;)

Größer als die Rohdaten von CDs (pcm-wav) kann flac aber auch nicht sein, wenn man jeweils das gleiche Quellmaterial hat. Wenn du Material mit Studioqualität mit flac komprimierst, wird auch dieses nachher deutlich kleiner sein, als ursprünglich.

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Das stimmt schon. Allerdings werden auch die meisten kaum an der Abtastrate und Auflösung drehen, wenn das Material von CD, DVD oder BluRay kommt

das stimmt, ich hab mich da vielleicht in einen für den Auto-Bereich eher unwichtigen Spezialfall reingesteigert :D :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Die Bitrate liegt bei flac vllt. bei 600-700 kbit/s. Unterstützt mp3 solch hohe Bitraten? Ich weiß es nicht, üblich ist es jedenfalls nicht (normal: 128-320 kbit/s)

eben, man will ja schließlich komprimieren. Darum verwendet man ja einen Kompromiß zwischen Qualität und Größe (vbr gibts theoretisch ja auch noch)

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Größer als die Rohdaten von CDs (pcm-wav) kann flac aber auch nicht sein, wenn man jeweils das gleiche Quellmaterial hat. Wenn du Material mit Studioqualität mit flac komprimierst, wird auch dieses nachher deutlich kleiner sein, als ursprünglich

das ist klar, hab auch nie was anderes behauptet - die wenigsten werden hochaufgelöste Studiofiles 1:1 ins Auto mitnehmen wollen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. RCD 210 liest MP3-Datendisk