ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Rasentraktor Murray springt nicht an

Rasentraktor Murray springt nicht an

Themenstarteram 14. April 2019 um 13:47

Hallo,

Mein Rasentrakrtor Murray Model 316OOX65B Motor Briggs&Stratton 11/30 springt nicht mehr an. Zuerst gab er kein Ton von sich beim Starten. Ich habe in den letzten 2 Wochen Zündschloss, Magnetschalter und Anlasser ausgetauscht. Sicherheitsschalter von der Kupplung ist kaputt, habe ihn vorübergehend überbrückt bis der neue kommt. Beim starten dreht jetzt Anlasser aber wenn er motor drehen soll dann bleibt er stehen, sprich dreht den Motor ( Schwungrad vom Motor ) nicht ( hat keine Kraft ) und der Magnetschalter klackert ganze Zeit. Der Motor dreht ganz normal per Hand.

Ich glaube ,dass irgendwie nicht genug Spannung an den Anlasser kommt.

Wenn ich mit Prüflampe das rote Kabel am Anlasser beim Starten anschliesse dann leuchtet sie nicht. Wieviel Spannung muss am Anlasser beim starten liegen ?

Danke im Voraus

Ähnliche Themen
31 Antworten

hi, Prüfe Batterie und nehme mal Zündkerze raus und starte. Wenn Vergaser (Schwimmer) nicht schlisst dann läuft Zylinder mit Sprit voll. Der Sprit lässt sich nicht verdichten, Motor dreht nicht und Magnetschalter geht an aus.

Themenstarteram 14. April 2019 um 14:19

hallo,

ich habe ihn ohne Zündkerze gastertet , scheint alles normal zu sein. Startversuch habe ich mehrmals mit Autobatterie von meinem Dieselauto gemacht , immer wieder dasselbe. Anlasser dreht sobald er an Motorzahnkranz kommt und dann hat keine Kraft mehr den Mototr zu drehen.

MfG

Themenstarteram 14. April 2019 um 14:35

Da bin ich mir sicher , dass der Motor O.K. ist.

Alles deutet meiner Meinung nach auf ein Elektro- Problem.

mfg

Denke das du mit Überbrückungskabel arbeitest. Dann schalte Zündung an und gehe mit Plus direkt an den Pluspol Starter. Vielleicht dreh er dann.

Prüfe vorher ob der Motor sich von Hand komplett drehen lässt.

Aber plus nicht fest verbinden nur kurz ran halten.

Wenn er dann durch zieht ist eventuell Magnetschalter def.

Themenstarteram 14. April 2019 um 15:57

Hallo,

danke für die Antwort. Das ganze Theater hat so begonnen , dass es nichts getan hat beim Starten, Schlüssel drehen- kein Ton , nichts nur Stille. Es lag warscheinlich am defekten Sicherheitsschalter von der Kupplung. Nachdem ich den Schalter überbrückt habe , Zündschloss , Magnetschalter und Anlasser ausgetauscht habe , dreht der Anlasser ganz normal bis er auf Schwungrad kommt und dann bleibt er stehen, nur der Magnetschalter beginnt dann zu klackern. Der Motor dreht sich komplett durch per Hand. Bin mit meinem Latein am Ende. Will am liebsten den blöden Rasenmäher abfackeln , weil ich 2.000 m² Rasen wöchentlich mächen muss.

mfg

Themenstarteram 14. April 2019 um 16:19

Wie hoch muss die Spannung beim Startvorgang anliegen:

1. am + Pol des Magneten (Ausgangsseite) ?

2. am + Pol vom Anlasser ?

Danke

Erstmal zu deiner Frage.am Ausgang des Magnetschalters und Am Pluspol sollte beim Startvorgang annähernd

Batteriespannung vorhanden sein.

Bei einer 12 V Anlage so wenigsten 10 V beim Startvorgang.

Frage ,wie hoch ist die gemessene Spannung der Batterie ohne Belastung und wie hoch beim Starten ?

Dann kann man weitersehen.

B 19

hier ist ja nun schon einiges gesagt worden

und die meisten sachen machen sinn

1. Kerze raus Motor ein mal durchdrehen lassen - es sollte weder Öl noch Benzin aus dem Kerzenloch austreten

2. Motor direkt über den + am Anlasser - auf Motormasse starten, mittels PKW Batterie

jetzt sollte er sauber durchdrehen und wenn er einen Funken hat (Zündung an) und auch Sprit ( zur Not tuts auch Startpilot) sollte er anspringen oder wenigstens husten

 

dann rückwärts den Fehler suchen

es macht übrigens immer Sinn sich mal die Masseverbindung anzuschauen, wäre nicht der erste Mäher der einen ziemlich angegangen Masse Kontakt hat und somit der Widerstand so groß wird dass es zum Starten nicht mehr reicht

Themenstarteram 14. April 2019 um 19:50

Hallo,

Danke für den Link.

Seit + Wochen lese ich alle diese Beiträge im Netz ( Rasentraktor springt nicht an ).

Ich werde am WE die Ventile (Ventilspiel ) neu einstellen.

mfg

Gehe doch mal logisch vor ,natürlich kannste die Ventile einstellen wird dir aber nicht weiterhelfen.

Der klakkernde Magnetschalter sagt doch schon Alles,dies kann nicht vom Motor verursacht werden.

Dies liegt eindeutig an einem Spannungseinbruch am Magnetschalter.

Wodurch der aber und an welcher Stelle er ensteht ist doch durch einige wenige Messungen punktgenau zu ermitteln.

B 19

Themenstarteram 14. April 2019 um 19:58

Hallo

Masseverbindung ist in Ordnung, ich habe es schon länst gecheckt.

Anlasser habe ich schon getestet mit Starthilfe Kabeln direkt von der Autobatterie- dreht sauber durch , der alte Anlasser auch.

Zündkerze gestern ausgebaut, es kommt weder Ol noch Benzin raus beim drehen per Hand. Dreht eh ohne grossen Wiederstand. Ich werde Spannung direkt am Anlasser messen und Ventilspiel neu einstellen . Hoffentlich ist es der richtige Weg.

Danke für Euere antworten.

Gruß aus Ö

Themenstarteram 14. April 2019 um 20:03

Hallo Bopp 19 ,

Leider vor nächstes WE habe ich keine Zeit mehr um mich mit dem Gerät zu beschäftigen.

Ich hole mir meinen Multimeter und bin sehr neugierig welche Werte der auspuckt-Spannung am Magnetschalter und Anlasser.

Gruß

ja,ja, der Google Link ist immer sehr hilfreich - ganz große Klasse

Ventilspiel prüfen ist auch nicht schlecht, da der Mäher aber wohl bis dato lief würde ich zuerst testen ob sich keine Flüssigkeit im Zylinder befindet (übergelaufener Vergaser), ohne Kerze drehen lassen

natürlich kann man auch diverse Messungen anstellen aber es ist ein Rasentraktor das geht im groben auch erstmal ohne

gibt dem Motor wie beschrieben Saft per Starthilfekabel und gängiger PKW Batterei

Was passiert? - dann geht´s weiter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Rasentraktor Murray springt nicht an