ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Bitte um Kaufhilfe: Möglichst KLEINER Rasentraktor gesucht mit ...

Bitte um Kaufhilfe: Möglichst KLEINER Rasentraktor gesucht mit ...

Themenstarteram 9. April 2014 um 19:31

Hallo liebe Forengemeinde.

 

Wahrscheinlich die x-te Frage in diese Richtung, aber ich habe ganz spezielle Vorstellungen und wäre für eure Marktkenntnisse dankbar.

 

Gesucht wird ein neuer Rasentraktor mit folgendem Anforderungsprofil:

 

  • Zu mähende Fläche: ca 500 - 600 qm, eher mehr
  • Abmessungen des Mähers: so klein wie möglich (kein Minirider!)
  • Hydrostat
  • Mähen im Rückwärtsgang muss möglich sein
  • Grasauffangkorb
  • Mulchfunktion optional
  • Preisrahmen: 0 bis 2700,-- €

 

Es muss nicht der Mäher fürs Leben sein wie ein John Deere z.B. Es darf gerne etwas Leichteres (um nicht das Wort „Billiges“ zu verwenden) sein, muss aber nicht.

 

Grund: Der Mäher wird bei mir kaum strapaziert werden, er wird mit der kleinen Rasenfläche sowieso unterfordert sein und ich bin jemand, der gefühlvoll mit solchen Sachen umgeht.

 

Also, allen eventuellen Buh-Rufen zum Trotz würde z.B. dieser hier (McCULLOCH M125-97TC)

 

www.mcculloch.com/de/produkte/rasentraktoren/m125-97tc/

 

mir gut gefallen. Auch wenn es Baumarktqualität ist.

 

Der hat „sogar“ abschmierbare Radlager und eine Pendelachse und hat einen extrem geringen Wendekreis.

 

Gibt es noch einen Kleineren, was die Maße betrifft ? Das ist eigentlich meine Hauptfrage.

 

Vielen Dank fürs geduldige lesen und dann für eure Meinungen.

 

Gruß, bancoitalia

Beste Antwort im Thema

Ich finde den McCulloch nicht so schlecht. Der 344ccm B&S-Motor sollte für deine Ansprüche genügen und ist kräftig genug wenn du nicht gerade in Hanglage Hochgras mähen willst.

Rückwärtsmähen ist aus Sicherheitsgründen sowieso nur dann möglich, wenn man den Schalter lahmlegt, sprich, das Kabel abzieht.

Schmiernippel an den Radaufnahmen haben sie eigentlich alle (vorn) und ein Mulchkit sollte es optional für fast jeden Traktor geben.

Die preiswerten Modelle, ich nenne sie jetzt einfach mal "Baumarkttraktoren", sollte man generell gut pflegen. Die billigere Verarbeitung sieht man als erstes an etwas lieblos verlegten Kabeln, klappernden Verkleidungen und ungelagerten "trockenen" Hebelumlenkpunkten. Mit etwas Schmierfett, selbstklebenden Moosgummi und ein wenig Zuwendung kann man hier aber Abhilfe schaffen.

Für eine regelmäßige Reinigung auch unten drunter sollte man sich so eine Hebevorrichtung für Rasentraktoren (100-200€ je nach Modell) anschaffen, das lohnt sich meiner Meinung nach wirklich. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht dass die Waschdüse für´s Mähdeck zwar hilft, eine manuelle Reinigung aber nicht ersetzt.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo bancoitalia ,

deiner Bitte um Kaufhilfe kann man eigentljch nur bedingt nachkommen.

Der von dir ausgesuchte Rasentraktor entspricht aber schon in etwa deinen Anforderungen.

Allerdings müßtest du um rückwärts mähen zu können schon selbst etwas unternehmen( Schalter deaktivieren).

Für deine kleine Fläche ist der Mäher schon mehr als ausreichend aber ich kann schon nachvollziehen ,das man gerne sitzt beim Arbeiten.

Die Baumarktqalität ist auch ausreichend und bei guter Pflege und Wartung wird er auch sehr lange

halten.

Ich kann dir nur von meinen Erfahrungen mit der Firma MTD Berichten .

Von 2000 bis zum letzten Sommer hatte ich einen MTD Pinto und der hat mich nie im Stich gelassen.

Gewechselt habe ich nur die Keilriemen 1x, die Zündkerze 1x das Messer einmal und den Luftfilter alle 2 Jahre.

Zu meinem letzten Geburtstag gab es dann einen MTD Smart und der alte wurde verkauft.

Wenn der neue auch so gut hält und arbeitet bin ich sehr zufrieden.

Da meine Rasenfläche um die 1000m2 beträgt und ich als Rentner regelmäßig mähen kann und mir das auch noch Spaß macht ist meine Wahl in Ordnung.Man kann den gleichen efekt auch mit einem 2-3mal

so teurem Gerät erzielen aber das muß ja nicht sein.

Ich weis nicht ob ich dir helfen konnte , wünsche dir aber das du deinen Rasentraktor findest

 

Gruß Wolfgang

Hallo bancoitalia

Also, ich würde von diesem Rasentraktor abraten, dieser hat nur 6KW (8PS) das ist zu wenig.

An deiner Stelle sollte ein Rasentraktor mit einer Schnittbreite von 92cm mind. 10KW (13,5PS)

haben, und zwar aus 2 Gründen.

1.) Du kannst nicht immer zur gleichen Zeit mähen, manchmal spielt das Wetter nicht mit, und

der Rasen ist nach zwei oder drei Wochen schon ziehmlich gewachsen, und du must mit dem

Traktor immer noch durch kommen können.

2.) Nach einigen Jahren läßt auch die Kraft des Motors nach und du willst bestimmt dann auch

noch die Rasenfläche mähen können.

Mfg binoo

Themenstarteram 10. April 2014 um 19:36

Zitat:

Original geschrieben von binoo59

Hallo bancoitalia

Also, ich würde von diesem Rasentraktor abraten, dieser hat nur 6KW (8PS) das ist zu wenig.

Danke für die Info.

Die 6 kW gibt er ja bei schlappen 2500 1/min ab.

Ich habe gelesen, dass manche Hersteller einen "großen" Motor nehmen und den dann Drehzalmäßig drosseln damit irgendwelche Lärm-Emmissionen erfüllt werden.

 

Da kommt mir etwas "frevelhaftes" in den Sinn:

 

Da lässt sich doch bestimmt die fest eingestellte Drehzahl auf 3.000 anheben und ein paar "Ponys" mehr rauskitzeln.

 

Einem B&S Motor dürfte das ja nix schaden.

Dass die Garantie dann flöten geht ist eine andere Sache.

 

ODER hier tritt die neue Regelung in Kraft, dass die Leistungsangaben neuerdings einen "netto" - Wert zum Ausdruck bringen müssen. Früher soll es so gewesen sein, dass ein Rasentraktor z.B. mit "13 PS" beworben wurde, diese 13 PS aber nur bei entsprechender Drehzahl erreicht wurden, die aber beim entsprechenden Rasentraktor standardmäßig nicht erreicht wird und dementsprechend weniger war die "netto"-Leistung,

Damit wäre dieser Mäher vielleicht früher mit 13 PS Angabe Verkauft worden und heute muss er mit 8 PS Angabe ausgezeichnet werden.

Könnte das nicht hier zutreffen?

-------------------------------------

Nachtrag: Habe dazu folgendes gefunden:

Haben Sie sich schon gewundert, dass die Rasenmäher oder Rasentraktoren seit einiger Zeit mit weniger Leistung angegeben sind? Es handelt sich hierbei nicht um technische Änderungen an den Benzin-Rasenmäher-Motoren, Vertikutierer oder Rasenmäher, sondern um Änderungen der Meßmethode zur Definition der Leistungsangabe. Beim alten Testverfahren wurden die maximalen Leistungen bei abmontierten Luftfilter und Auspuff gemessen. Das "neue" Testverfahren nach SAE J1349 (Society of Automotive Engineers) sieht eine Messung mit Luftfilter und Auspuff vor. Hierdurch verringert sich natürlich die Leistungsangabe. Dies ist aber realistischer, denn Sie nutzen Ihren Rasenmäher, Vertikutierer oder Balkenmäher ja auch nicht ohne Luftfilter und Auspuff. Sollten Sie also gleiche Geräte (Benzinrasenmäher, Vertikutierer oder Aufsitzmäher) mit höheren Leistungsangaben sehen, wissen Sie warum.

------------------------------------

Nachtrag 2:

Die Alternative könnte dann der größere Bruder sein:

http://www.mcculloch.com/de/produkte/rasentraktoren/m145-97tc/

Der hat dann auch 500 ccm Hubraum ...

Wenn du dir mal die Traktoren genau anschaust, dann wirst du schnell feststellen

das sie fast alle identisch ausschauen. Hier mal ein Paar Addr. mit mehr Leistung

und Schnittbreite 92-97cm. Die Hersteller beziehen ihr Grundmodell von ein und

dem selben Anbieter. Was die Leistung angeht. Diese wird immer an der

Antriebswelle abgenommen also es sind die Anbauteile in der Leistung nicht mit

einbezogen, also müssen diese von der Leistung abgezogen werden.

Rasentraktor Wolf Select 92.130T

OLEO-MAC-Rasentraktor-Krosser-92-13-T-92-cm

MTD Rasentraktor Black Edition 175/96 Transmatic TOP Modell

Ich habe dir nur mal Modelle vom Baumarkt aufgeführt.

Mfg binoo

Ich finde den McCulloch nicht so schlecht. Der 344ccm B&S-Motor sollte für deine Ansprüche genügen und ist kräftig genug wenn du nicht gerade in Hanglage Hochgras mähen willst.

Rückwärtsmähen ist aus Sicherheitsgründen sowieso nur dann möglich, wenn man den Schalter lahmlegt, sprich, das Kabel abzieht.

Schmiernippel an den Radaufnahmen haben sie eigentlich alle (vorn) und ein Mulchkit sollte es optional für fast jeden Traktor geben.

Die preiswerten Modelle, ich nenne sie jetzt einfach mal "Baumarkttraktoren", sollte man generell gut pflegen. Die billigere Verarbeitung sieht man als erstes an etwas lieblos verlegten Kabeln, klappernden Verkleidungen und ungelagerten "trockenen" Hebelumlenkpunkten. Mit etwas Schmierfett, selbstklebenden Moosgummi und ein wenig Zuwendung kann man hier aber Abhilfe schaffen.

Für eine regelmäßige Reinigung auch unten drunter sollte man sich so eine Hebevorrichtung für Rasentraktoren (100-200€ je nach Modell) anschaffen, das lohnt sich meiner Meinung nach wirklich. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht dass die Waschdüse für´s Mähdeck zwar hilft, eine manuelle Reinigung aber nicht ersetzt.

Hallo ,

da ja nun die Rasenmähsaison beginnt würde es mich schon interessieren wie die Entscheidung

nun gefallen ist oder war es nur eine Meinungsforschungsumfrage?

Hallo habu_1949,

so schnell wollte ich das Thema nicht beenden, vielleicht kommen noch Meinungen ;-)

Ich für mich habe das Thema noch nicht ganz ausgebrütet, aber es hat sich verlagert.

Entschieden habe ich mich wie folgt:

(a)

WENN ein Aufsitzmäher, dann den Mculloch, den ich zuerst angab, mit dem 500 ccm Motor.

Wenn es dich interessiert, begründe ich meine Entscheidung auch gerne.

(b) Momentan bin ich am überlegen, ob ein Aufsitzmäher nicht doch eine Nummer zu groß für meinen Rasen ist.

Ich habe in diversen Garten- und Rasenforen Fotos meines Grundstückes eingestellt und überall den Rat bekommen: Leg dir einen vernünftigen Schiebemäher (mit Radantrieb) zu.

Ein Rasentraktor wäre natürlich ein super tolles Männerspielzeug und das Budget wäre auch vorhanden für den genannten Typ.

Bin mir aber gerade noch unsicher, ob es ein Rasentraktor oder doch ein guter Schiebemäher wird.

Z.Z. tendiere ich zum Schiebemäher, außer es kommen noch schlagkräftige Argumente dagegen.

Vom GEFÜHL her: Traktor.

Vom VERSTAND her: Schiebemäher

Weitere Beiträge sind willkommen.

Gruß, ...

Ich wünsche einen guten Morgen,

und wollte das Thema natürlich nicht beenden. Manchmal kann eine Entscheidungsfindung

schon schwierig sein da gebe ich dir Recht.Man sollte diese Entscheidung auch nicht nur von den Argumenten Anderer abhängig machen , diese aber in die eigenen Überlegungen mit einbeziehen.

Für einen Schiebemäher spricht natürlich sein geringere Preis und er würde wohl für deine Fläche auch genügen , abe sowohl der Spaßfaktor als auch die Möglichkeit einen kleinen Anhänger anzuhängen und

die Abfälle wegzubringen sind für mich wichtig denn wir haben hier die Möglichkeit beim Bauern auf dem Acker den Gartenabfall zu entsorgen und der macht daraus Kompost.

Bei mir kommt noch hinzu das ich einen Unfall hatte und nicht mehr so gut zu Fuß bin .

Ich wünsche dir bei deine suche viel Erfolg.

am 4. Juni 2017 um 18:46

hallo, ich habe einen husqvarma TC 130 gekauft, erfüllt voll dein anforderungsprofil. sehr guter markestraktor, schwedischer hersteller

Ob es den TE noch interessiert?

am 6. Juni 2017 um 21:41

Zitat:

@ttru74 schrieb am 4. Juni 2017 um 18:49:55 Uhr:

Ob es den TE noch interessiert?

oops, ein bisl lang her

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Bitte um Kaufhilfe: Möglichst KLEINER Rasentraktor gesucht mit ...