ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Rangierwagenheber ...

Rangierwagenheber ...

BMW
Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 16:30

Ich hab mich heute im Internet auf verschiedenen Plattformen nach einem 2t Wagenheber mit flacher Ausführung umgesehen und dabei auf die beiden abgebildeten Modell gestoßen.Preislich um die 40,- € ,aber von der Beurteilung (so man es glauben kann) beide grottenschlecht in der Handhabung und Qualität.Wer hat einen davon und kann das schlechte Beurteilen Bestätigen bzw.nicht nachvollziehen und hat einen Wagenheber für tiefergelegte Fahrzeuge den er mir empfehlen kann.Klar benutzt man ihn in der Regel nur zwei mal im Jahr,dann aber sollte er das tun wozu er angeschafft wurde ... das Auto heben ... und das sicher und vernünftig ...

Wagenheber 1
Wagenheber 2
Ähnliche Themen
25 Antworten

Also so was wie die Nr. 2 (aber nicht extra flach) benutze ich seit Jahren. Er hat schon viele viele Male verschiedenste Auto angehoben- und tut es auch heute noch! Und den hab ich damals ganz ohne wissenschaftliche Erhebungen gekauft ...

So einen ähnlichen nutze ich seit über 30 Jahren. Der und die 4 Stützen haben bis heute gehalten.

Im Anhang Mal der niedrigste mit 70 mm den ich bis jetzt gefunden habe.

Screenshot_20201025_165927.jpg

Das Goodyear gelabelte Ding hatte ich selber Mal und kann dir sagen daß es 100% Schrott ist!

Eher wackelig und nach paar Einsätzen sind Dichtringe gebrochen und das war's dann mit heben.

Ich habe den baugleichen von Nummer 2. Bin damit sehr zufrieden. Allerdings muss man schon feste drücken.... .:D

Goodyear und Wagenheber, was soll da schon Rauskommen?

Ein Tischler pflanzt ja auch keine Bäume, das macht der Förster.

2x Chinamüll.

Da stellt sich doch die Frage, was kommt nicht aus China?

Höherpreisige Ware. Trotzdem "preiswert". Solche Teile wie aus dem 1. Foto sind billig aber nicht preiswert.

https://www.manomano.de/p/...angierwagenheber-grh-25-510-l-3272071?...

https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/wagenheber/

Wenn man sich die Consumermodelle mal genauer ansieht, dann stellt man fest das viele gleich sind und nur entsprechend umgelabelt werden. Allzu viele Hersteller wird es nicht geben. Ich habe einen von Unitec. Den gibt es auch "von" BGS, Stier, Güde, Unicraft....

Lift me up

@robert...

Bei deinem 2. Link würde ich den Bahco schon zurück geben. In der Tabelle bei denen steht 70mm, im Test 75 mm, bei über 200 Euro für mich Kaufentscheidend! Auch wenn es nur 5 mm sind.

Ich würde keins von den Beiden nehmen. Der Rote hat einmal bei mir versagt und war echt gefährlich und ist dazu relativ schnell kaputt gegangen.

Wagenheber vom Kunzer ist besser oder was besseres. Wie die Kollegen oben meinten.

Also ich würde hier nichts sparen...

Unabhängig davon, IMMER absichern mit Unterstellbock.

VG und viel Glück.

Beide sind Muell und sind für den Hobbyschrauber in toller Farbe attraktiv lackiert. Sie taugen gerade für 5-minuetigen Hebevorgang. Danach geben sie auf Grund der minderwertigen Ventile im Druck nach. Einer von mir genutzten Teile (Lidl) spuckt auch Oel.

Auf keinen Fall nutzen, wenn ueber längeren Zeitraum ein Auto aufhebockt bleiben soll.

Dann bitte schoen Boeckchen benutzen.

..... ich benutze immer Unterstellböcke zusätzlich zum Wagenheber!,

auch beim Räderwechsel!

Und dafür reicht der von mir verwendete völlig aus.

Funktioniert auch bei M-Fahrwerk prima. Für den Teller gibt es sogar passend für BMW Aufnahmen, Gummiteller.

Allerdings, wie gesagt, man muss schon kräftig pumpen.

Rangieren tu ich damit aber nichts! Nur anheben.. :D

Ich hatte mal Einen der sich gelegentlich mit leisem Zischen nach unten abgesenkt hat. Selbst Gegenpumpen half nichts, er mußte erst einmal ganz unten sein. Seitdem traue ich den Billigdingern nicht mehr. Oft verlieren die Öl an der Kolbenstange und es ist gelegentlich auch zuwenig drin. Ich habe mir dann einen leichten von Rodcraft (RH135) geholt. Allerdings war der nicht ganz billig.

Trotzdem sichere ich auch beim Reifenwechsel jedesmal mit einem zweiten Heber ab oder benutze Unterstellböcke.

Wer viel schraubt sollte sich hier etwas Vernünftiges holen und keinen Chinakracher

Deine Antwort
Ähnliche Themen