ForumMaverick, Explorer & Ranger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Maverick, Explorer & Ranger
  6. Ranger 2007 2,5 143PS Kupplung stinkt

Ranger 2007 2,5 143PS Kupplung stinkt

Themenstarteram 17. August 2007 um 17:32

An meinem Ranger stinkt die Kupplung und qualmt, was das Zeug hält, wenn ich mit ANhänger rangiere. Darf das sein? Kennt das jemand?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo,

schwierige frage!. Normal sicher nicht, kommt aber stark darauf an wie groß (schwer) der Anhänger ist u. mit wieviel Gas u. Kupplungs einsatz Du rangierst. Minuten langes schleifen bei höherer Drehzahl wird jede Kupplung zum Rauchen bringen.

Falls der Anh. mit Bremse ist, hast Du mal probiert ob die "Rückfahrtautomatik" noch funktioniert?.

MfG Günter

Themenstarteram 21. August 2007 um 15:00

Wie sich nach einem Gespräch mit meinem Ford-Händler herausgestellt hat, sollte ich den Allradantrieb auf festem Untergrund deaktivieren, weil sich sonst der Antriebsstrang zu stärk verschränkt und deshalb Widerstand bietet. Werd ich mal versuchen.

Zitat:

Original geschrieben von nonne69

Wie sich nach einem Gespräch mit meinem Ford-Händler herausgestellt hat, sollte ich den Allradantrieb auf festem Untergrund deaktivieren, weil sich sonst der Antriebsstrang zu stärk verschränkt und deshalb Widerstand bietet. Werd ich mal versuchen.

Da ist sehr viel Wahrheit dran! Du hast weder ein Mittel- noch ein Vorderachsdifferential. Das heißt, der Allrad ist wirklich nur zu gebrauchen, wenn die Räder die Drehzahlunterschiede (gerade beim engen Rangieren sind die sehr hoch) durch Schlupf am Boden ausgleichen können. Und nur da macht er eigentlich auch Sinn. Auf festem Untergrund bist Du mit dem Heckantrieb bestens ausgerüstet. Auch oder gerade mit Hänger. Wenn Du mit schwerem Gerät hinten dran auf festem Grund im Allradmodus rumrangierst, kann es passieren, daß der Motor die Räder gar nicht durchdrehen kann, weil sie zu viel Grip haben. Und da er dann (zum Glück!) nicht die Antriebswellen verdreht, ist die Kupplung das schwächste Glied in der Kette.

Hallo,

mal`ne frage wie wird denn der Allrad zugeschaltet?.

MfG Günter

Zitat:

Original geschrieben von 4matic Guenni

Hallo,

mal`ne frage wie wird denn der Allrad zugeschaltet?.

MfG Günter

Im Verteilergetriebe gibt es an der Abtriebswelle einen Kettentrieb, der das Drehmoment an die vordere Kardanwelle weiterleitet. Dieser wird einfach mit Schaltelementen zugeschaltet, und leitet dann die Kraft starr an die Vorderachse weiter, ohne Drehzahlausgleich zwischen Vorder- und Hinterachse (der sonst beim Fahren auf festem Untergrund nötig wäre). Gleichzeitig werden durch elektrische Schiebestücke an der Vorderachse die Freilaufnaben gesperrt, also praktisch die Vorderräder fest mit der Achse gekuppelt. Solange die Naben gesperrt sind wird auch wenn Du den Allrad wieder rausnimmst die vordere Kardanwelle von den Rädern zwangsgetrieben und läuft (außer eben in Kurven) mit der gleichen Drehzahl wie die hintere Kardanwelle. Dadurch kannst Du in dieser Stellung beliebig zwischen 4H und 2H hin- und herschalten. Erst wenn Du die Freilaufnaben gelöst hast, geht das nicht mehr so einfach.

Zitat:

Original geschrieben von XLTRanger

Du hast weder ein Mittel- noch ein Vorderachsdifferential.

Stimmt ansonsten alles, nur: Ein Differential ist in der Vorderachse schon drin, lediglich zwischen den Achsen ist keines... ;)

Gruß,

Derk

Zitat:

Original geschrieben von der_Derk

Zitat:

Original geschrieben von XLTRanger

Du hast weder ein Mittel- noch ein Vorderachsdifferential.

Stimmt ansonsten alles, nur: Ein Differential ist in der Vorderachse schon drin, lediglich zwischen den Achsen ist keines... ;)

Gruß,

Derk

Stimmt leider nicht ganz, Derk. Wenn Du mal im Ranger (oder Mazda) vom 4WD in den 2WD zurückschaltest aber die Freilaufnaben gesperrt läßt, wirst Du merken, daß Du auf der Straße immer noch um keine Kurve rumkommst. Und dies liegt daran, daß auch wenn die Vorderachse gar nicht mehr getrieben wird, ihr immer noch der Drehzahlausgleich nicht möglich ist, weil das was von außen vielleicht wie ein Differential aussieht, ein starrer Kegeltrieb ist. Im Gelände ist das zweifellos ein ziemlicher Vorteil. Aber eben nur da.

Themenstarteram 27. August 2007 um 7:35

Entsperrt man die Naben außen manuell oder durch rückwärts fahren?

Elektrisch. Der Schalter "RFW" sitzt links neben Deinem Lenkrad.

Einen Blick in die Bedienungsanleitung hast Du aber gelegentlich schonmal riskiert, oder? Im Kapitel, wo der Allrad und die Freilaufnaben beschrieben sind, findest Du auch die Kupplungsproblematik erwähnt.

Zitat:

Original geschrieben von XLTRanger

Stimmt leider nicht ganz, Derk. Wenn Du mal im Ranger (oder Mazda) vom 4WD in den 2WD zurückschaltest aber die Freilaufnaben gesperrt läßt, wirst Du merken, daß Du auf der Straße immer noch um keine Kurve rumkommst.

... Das ist aber doch nicht der Sinn des Ganzen? :confused:

Der schaltbare Vorderachs-Freilauf wurde doch gerade dafür entwickelt, bei wechselnden Straßenbedingungen zwischen 2H und 4H zu wechseln, ohne anhalten zu müssen. Die Funktion wäre damit ja obsolet, weil es mit zugeschalteten Naben eh nur noch geradeaus ginge.

Ich gebe zu, ich hab' mir gerade die Finger wund gesucht, um technische Details zur Vorderachse zu finden - leider erfolglos, sowohl on- wie offline. Nur ganz ehrlich: Ich hab große Mühe damit zu glauben, dass vorne kein Diff drin sein soll. Das widerspräche jeder Konstruktion von zuschaltbaren Allradantrieben (insbesondere in Verbindung mit der Einzelradaufhängung), und würde die Nutzbarkeit auf stumpfes Geradeausfahren beschränken. Selbst im Gelände könnte man damit - außer am Steilhang - nichts anfangen, irgendwann kommt ja auch mal 'ne Kurve...

Lässt sich die Betriebsanleitung genauer dazu aus?

Hi Derk,

nunja, ganz so dramatisch, daß es nur noch geradeaus geht, ist es natürlich nicht. Aber bei engen Kurven merkt man die Verspannung schon, wenn der Schlupf nicht so funktionieren will. Im Gelände funktioniert das übrigens hervorragend - auch wenn mal 'ne Kurve kommt. Und auf der Straße geht's im "normalen" Verkehr auch weitgehend gut, lenkt sich halt manchmal etwas schwer. Und wenn man's ständig ausprobiert, wird man sich über Verschleiß nicht wundern müssen. Die Bedienungsanleitung läßt sich dahingehend dazu aus, daß Du den Allrad auch wirklich nur im Gelände einzuschalten hast. Kann man übrigens online bekommen auf langlebeihrauto.de

Du kennst Etis von Ford? Dort gibt's die Beschreibung der Vorderachse unter "Produkteinführung" für den neuen Ranger. Ich laß Dir mal einen Screenshot per PN oder sowas zukommen (geht hier nicht so gut, wegen copyright und so). Bin auf Dein Urteil ehrlich gespannt. Für mich fällt das derzeit in die Kategorie "Genial einfach - einfach genial".

Themenstarteram 4. September 2007 um 10:33

Den Schalter links habe ich gefunden. Eine schwarze Taste. Die Leuchte in der Taste geht aber sofort aus, wenn ich auf 2WD schaltet. Wozu also der Schalter nochmal extra?

Hab grad nen Fahrversuch gemacht. Mit 4WD rückwärts. Ab geschätzten 20° Lenkwinkel merkt man den Widerstand beim Rangieren deutlich. Bremse getreten, auf 2WD geschaltet. Beide Lichter gingen sofort aus, aber es war immer noch ein starker Widerstand vorhanden. Erst nach kurzem Vorfahren und dann wieder zurück war der Widerstand weg. Also geht die Lampe aus, wenn die Sperre nicht mehr betätigt wird, was nicht bedeutet, dass sie nicht noch aus "eigener" Kraft drin bleibt, so lange noch eine Kraft im Antriebsstrang ansteht.

Zitat:

Original geschrieben von nonne69

An meinem Ranger stinkt die Kupplung und qualmt, was das Zeug hält, wenn ich mit ANhänger rangiere. Darf das sein? Kennt das jemand?

Schau mal etwas weiter oben in diesem Forum unterNeuer Ranger Schimanski 100 hier kannst du das ganze Übel lesen Meine kupplung hat 13500km gehalten dann war eine neue fällig .Mir wurde vom Fordhändler geraten in der Untersetzung anzufahren (Was mir bei übernahme des Fahrzeuges ausdrücklich auf festem Untergrund untersagt worden war).Die neue Kupplung hat jetzt 12000km Ich habe immer bei 3 to. in der Untersetzung angezogen oder rangiert und bis jetzt keine Probleme mehr gehabt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Maverick, Explorer & Ranger
  6. Ranger 2007 2,5 143PS Kupplung stinkt