ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Radkästen sandstrahlen?

Radkästen sandstrahlen?

BMW
Themenstarteram 30. Januar 2020 um 0:34

Hallo zusammen!

Vor ein paar Tagen hab ich mir einen 320i Touring mit M Paket, sprich Sportfahrwerk zugelegt.

Mein erster BMW bisher und daher noch ziemlich planlos.

Beim Schrauber "meines Vertrauens" (kleine freie Werkstatt mit 2 Bühnen) bin ich relativ neu und bin mir noch absolut nicht sicher, ob er dieses Vertrauen auch verdient.

Ich hab ihn gefragt was ich dem Wagen gutes tun kann, um im Vorfeld schon gegen Rost und andere typische Probleme (BJ 2005, 225000km) vorzugehen.

Neben zwei rostigen Lagern, gut sichtbar von unten und unmittelbar vor den Hinterreifen (jemand vielleicht ne Idee wie die heißen?) möchte er die Radkästen von innen machen.

Er sagte er möchte die Radkästen sandstrahlen, mit einem Schwamm gut reinigen und anschließend mit Wachs versiegeln. Kostenpunkt 250€ (Nur für die Radkästen, ohne die beiden Lager)

Ich bin nun absolut kein Autospezi und auch wenn sich das alles erstmal ganz vernünftig angehört hat, stellt sich mir nun die Frage ob man in seiner kleinen Werkstatt, ohne Kabine oder ähnliches überhaupt sandstrahlen kann?!

Ich dachte schon er hat sich vielleicht versprochen und meinte eher dampfstrahlen, doch dann kommen mir 250€ doch verdammt viel vor, denn für die drei Sachen (hochdruckreinigen, mit Schwamm reinigen und mit Wachsspray versiegeln) würd ich vermutlich selber schon höchstens ne Stunde brauchen.

Jemand Erfahrungen in der Richtung gemacht? Kann man Radkästen ohne Kabine und Co Sandstrahlen? Ist der Preis gerechtfertigt? Und wie könnten die Lager heißen die er meinte?

Gruß LuckyLuke

Ähnliche Themen
46 Antworten

Ich vermute mal das er die Tonnenlager (Führungslager) des Längslenkers tauschen will, was den Rest angeht mußt du ihn selbst fragen, was er da wie, wo und genau machen will und dann entscheiden ob es dir das wert ist. Bei dem Preis mal nachfragen wird ja wohl keine Schande sein und sich nicht so gut auskennen sollte auch erlaubt sein.

Wenn er sich da quer stellt, dir das nicht genau zeigen und erklären will was da nun genau los, defekt oder schlecht ist und das ganze so das es ein Laie auch verstehen kann, dann wäre ich vorsichtig mit großartigem Vertrauen.

Ein guter Mechaniker der nicht nur auf den € achtet sollte das gerne machen und drauf haben...

Wenn ich irgendwo schnell, schnell abgefertigt werde weiß ich jedenfalls schon immer das da jemand eigentlich gar keinen Bock drauf hat, aber das Geld schon gerne haben will.. ;-)

Die wirklich guten Werkstätten / Mechaniker die sich Zeit nehmen sind aber heute leider sehr selten, sind leider meist so mit jammern über die viel zu dummen Kunden und den viel zu knappen Verdienst beschäftigt das sie für so einen Quatsch wie gute Beratung und viel erklären gar keine Zeit mehr haben...

Gruß Andi

Sandstrahlen? Wohl kaum. Dann müsste er ja anschließend den kompletten korrosionsschutz neu machen. Ein bisschen Wachs würde da kaum reichen... Und für 250 wäre das wohl ziemlich geschenkt...

Zitat:

@m28 schrieb am 30. Januar 2020 um 08:25:49 Uhr:

Sandstrahlen? Wohl kaum. Dann müsste er ja anschließend den kompletten korrosionsschutz neu machen. Ein bisschen Wachs würde da kaum reichen... Und für 250 wäre das wohl ziemlich geschenkt...

Ganz meine Meinung. Der Golf 3 wurde auch mit Wachs versiegelt. Bei hohen, sommerlichen Temperaturen lief das dann als Suppe am Fahrzeug runter. Wenn schon Versiegelung, dann auch richtig.

Wenn es nicht nötig ist, die Radkästen neuzuversiegeln, sollte man da nix machen. Wenn es da schön blüht, schadet es vermutlich eh nicht so sehr.

Ich glaube du fragst besser noch mal genauer nach in der Werkstatt. Zumal man Unterbodenschutz per Sandstrahlen kaum entfernt bekommt. Und danach würde es nicht reichen nur Wachs drauf zu machen. Zuerst müsste man lackieren und dann Unterbodenschutz drüber machen.

Themenstarteram 31. Januar 2020 um 0:09

also klingt fragwürdig ja? hab ich mir nicht eingebildet...

Ja.Warum sollte man Radkästen sandstrahlen?

Betroffen sind meist die Falze des Radlaufes und die Schwellerenden.

Dafür muss man aber nicht den Radkasten strahlen.

Du fragst hier, wie deine Werkstatt was macht? Das kann doch hier keiner wissen. Frag halt nochmal höflich nach und gut ist . . . alles andere sind doch nur Vermutungen.

Themenstarteram 4. Febuar 2020 um 20:44

Ich frage aber doch extra hier weil ich noch weitere Meinungen hören will und eben nicht nur die von meiner Werkstatt.

Ich kann ja schlecht zu meiner Werkstatt gehen und sagen: "Macht das überhaupt Sinn was ihr da vor habt und ist das nicht viel zu teuer?".

Dann käme als Antwort vermutlich ein "Ja das macht Sinn und Nein ist es nicht.", und ich hätte mich dort nicht sonderlich beliebt gemacht.

Bringt ja auch absolut nichts wenn ich überhaupt keine Ahnung habe von dem Thema worüber ich rede.

Dafür sind solche Foren doch da, um sich über Sachen zu informieren mit denen andere sich vielleicht gut auskennen und wovon man selber aber noch keine Ahnung hat. ;-)

Ich find die Aussage jedenfalls fragwürdig.

Im Zweifelsfall hätte ich mein Auto dahin gebracht, es einen Tag später wieder abgeholt, wäre dann um 250€ erleichtert worden und würde davon ausgehen das ich jetzt keine Probleme mehr mit Rost bekommen kann, weil die Radkästen mit dem Sandstrahler bearbeitet und mit Wachs versiegelt wurden.

Aber um das Ganze mal etwas abzukürzen hier, wie kann ich denn effektiv gegen Rost an den Radläufen vorgehen und was würde mich das kosten wenn man es wenigstens so halbwegs ordentlich macht? Ich hab aktuell 3 Roststellen an den hinteren Radläufen. Zwei davon jeweils direkt am Übergang zur Stoßstange, der andere direkt oben über dem Reifen.

Alle etwa 4x2cm groß.

Ich möchte halt etwas machen was den Rost für möglichst viele Jahre zurück hält, ohne dafür direkt 2000€ zu bezahlen.

Komplett verzinnen wird ja vermutlich sehr teuer sein.

Gibt es noch andere Alternativen?

Themenstarteram 4. Febuar 2020 um 20:50

sry Doppelpost

Moin...Fahr doch einfach mal Alternativ zu einem Lackierer oder Karosseriebauer und hör Dir an was der sagt.Dann kannst Du vielleicht auch das Angebot Deiner Werkstatt besser einschätzen.Ist wie schon erwähnt schwierig was dazu zu sagen.Vieleicht kannst mal ein paar Bilder reinstellen?!Sieht man schon Rostblasen von außen?Mfg

Wenn da schon Rost zu sehen ist, wird das eh teuer. Das ist ja dann nur die Spitze des Eisbergs...

Zitat:

@audifan1982 schrieb am 4. Februar 2020 um 21:18:06 Uhr:

Wenn da schon Rost zu sehen ist, wird das eh teuer. Das ist ja dann nur die Spitze des Eisbergs...

Das ist wohl richtig.. ;)

Themenstarteram 4. Febuar 2020 um 22:07

Danke euch, ich mach morgen mal ein paar Bilder. Ich kann das leider überhaupt nicht einschätzen was man da machen muss und was es höchstens kosten sollte.

Ohne Bilder gesehen zu haben, allein von deiner Beschreibung, gehe ich davon aus, das der Rost an den Stellen entsteht, an denen deine Stoßstange befestigt ist. Da ist im Radlauf eine kurze Gewindestange angeschweißt an dem die Stoßstange angeschraubr ist. Oft ist das der Startpunkt des Rost. Sehr blöde Stelle.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Radkästen sandstrahlen?