ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. R1150 GS Tankanzeige

R1150 GS Tankanzeige

BMW R 1150
Themenstarteram 4. August 2006 um 18:18

Hallo Leute,

wenn ich meine BMW 1150 GS Bj 03 volltanke, zeigt die Tankanzeige nur 3/4 voll an, obwohl der Tank 100% voll ist.

Ich bin um jeden Tip dankbar.

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 4. August 2006 um 21:15

Hi.......

 

Lass mich mal raten..........du hast gerade die 40 TKM inspektion voll.......oder zumindest den Spritfilter machen lassen.....oder selber gemacht.

Dabei passiert es gern, das die Trägerplatte der Pumpeneinheit verdreht eingebaut wird, was falsche Pegelstände zufolge hat (der Geber sitzt auch auf der Platte).

 

Egal.........

In dem Fall zuerst mal die Trägerplatte ausbauen, freigängigkeit des Gebers prüfen und korrekt wieder einbauen...

Themenstarteram 4. August 2006 um 22:23

Ich habe im Mai meinen 20000 KM Kundendienst vom Händler machen lassen.

Die Tankanzeige spinnt seit ca. 3 Wochen, jetziger KM Stand ist 28000 KM.

Beim Volltanken zeigt die Anzeige nur 3/4 an, wenn ich dann ca. 100-120 KM gefahren bin, dann stimmt die Tankanzeige wieder.

am 5. August 2006 um 9:22

Wie schon gesagt,

das klingt für mich nach einem hängenden Schwimmer,

der nicht auf die maximale obere Stellung kommt und

deshalb nicht "voll" anzeigt..

Wenn du ein par KM fährst und der Sprit-Stand sich

unter diese "hängende" Schwimmerposition absenkt,

dann geht die Anzeige auch wieder normal.

 

Das is natürlich nur mein unmasgebliches "Ecksberden"-wissen, was sicherlich umgehend korrigiert wird.......:D

am 16. August 2006 um 20:45

Hallo!

Pass da auf! Hatte meine 1100 GS auch mal beim Kundendienst! Beim Losfahren dachte ich noch, daß die Tankanzeige nicht stimmt. Hatte laut Tankanzeige einen irren Verbrauch. Nach 50 km war der Tank laut FID leer! Aber nur laut FID!!!

Das ganze ging dann eine Weile so weiter. hatte immer komische Werte.

Eines Tages wollte meine GS nach dem Tanken nicht mehr anspringen. Da war guter Rat teuer! Auf jeden Fall ließ ich mir dann das BMW Servicemobil kommen. Der Techniker konnte keinen Fehler feststellen (natürlich bis auf daß sie nicht mehr ansprang!).

Als ich ihm dann die geschichte mit dem FID erzählte, gingen bei ihm die Lichter auf und er hatte das ganze Problem binnen zwei Sekunden behoben.

Während dem Kundendienst hatte die Werkstatt einen Stecker nicht richtig zusammengesteckt. Der Stecker rastet normalerweise in das Gegenstück mit zwei Klammern ein, so daß er sich nicht lösen kann. Da er aber nicht richtig zusammengesteckt war, vibrierte er im Laufe der Zeit los!!!

Ist ein dicker, bzw. breiter Stecker auf der rechten Seite der Maschine. Um dran zu kommen musst Du die kleine Plastikverkleidung unter dem Tank abziehen und dann hast Du freie Sicht auf den Stecker!

Vielleicht ist das bei Dir ja auch so?

Hoffe, daß ich Dir ein bißchen weiterhelfen konnte.

mfG

Jens

am 16. April 2016 um 21:16

Hallo dumschwätzer, kannst du mal genau beschreiben wie die richtige Position des Gebers mit dem Schwimmer zu sein hat?

Und was erwartest du bei der Ansprache?

Zitat:

@Zweiradtom schrieb am 16. April 2016 um 21:16:48 Uhr:

Hallo dumschwätzer, kannst du mal genau beschreiben wie die richtige Position des Gebers mit dem Schwimmer zu sein hat?

Nun...ich weiss nicht, was der gute Dreckfinger dazu sagen würde....:cool:

..aber ich würde vor dem Ausbau der Platte deren Lage markieren (kerbe, Edding oder so).......und entsprechend dann genau so wieder einbauen.

Zitat:

@Zweiradtom schrieb am 16. April 2016 um 21:16:48 Uhr:

Hallo dumschwätzer, kannst du mal genau beschreiben wie die richtige Position des Gebers mit dem Schwimmer zu sein hat?

Hochqualifizierter Exhuminator :-)

Hey, er hat doch nur gedacht sein Nick ist dummschwätzer.

Steht ja bei seinem Avatar.

Deswegen der versteckte Hinweis von BMW-Onkel

Also Zweiradtom: Dreckfinger nicht Dummschwätzer.

Genau deswegen plädiere ich immer dafür seinen Vornamen zu nennen. Ist ja auch persönlicher.

Ach ja, gibts zu der Platte auch Bilder. Will mir nämlich bald so ein Dig kaufen (deshalb das Interesse)

Zitat:

@g-b-R100GSPD schrieb am 17. April 2016 um 06:13:28 Uhr:

 

Ach ja, gibts zu der Platte auch Bilder. Will mir nämlich bald so ein Dig kaufen (deshalb das Interesse)

Im Anhang ein Bild der Platte samt Benzinpumpe, Filter und dem Geber für die Tankanzeige (der Stab mit dem schwarzen Schwimmer vorne dran)

Beim Tausch (des Benzinfilters) muss man das ganze Gewürge durch eine Öffnung ziehen die kleiner als die Grundplatte ist....beim Einbau alles wieder rein. Deshalb vorher am besten die Lage markieren, weil man das Gewürge (wenn erst wieder im Tank) nicht mehr sieht.

-1
am 17. April 2016 um 20:06

Sorry Leute für die unqualifizierte Anrede, hab da wohl was verwechselt. Wollte wirklich niemanden beleidigen. Tja, das mit der Markierung hätte ich wohl machen sollen aber einfach nicht daran gedacht weil ich dachte ich mach am nächsten Tag alles wieder zu. Hat dann aber doch etwas länger gedauert und na ja.......Alzheimer sei wachsam ??

Damit müsste es leicht erkennbar sein.

Der Schwimmer muss nach oben.

PS: Was für´n Verhau...

Bildschirmfoto-2016-04-17-um-21-58-11
am 6. Mai 2017 um 17:50

Hallo Jungs,

Jetzt habe ich ein ähnliches Problem mit der Anzeige. Tank wurde innen neu beschichtet. Pumpe wieder eingebaut. Tank vollgetankt Anzeige zeigt voll an. Fahre 10 km Anzeige geht auf leer. Wiederum einen 1km gefahren, geht die Anzeige auf voll. Das ganze wiederholen sich immer wieder.

Das ist auch im Stand mit Zündung an und Motor aus so (45min Zündung an 4mal vorgekommen). Tank habe ich oben geöffnet um den Schwimmer mal runter und hoch zu ziehen, der ist frei. Da hackt nichts. Ist die Elektronik an der Pumpe vielleicht defekt. Hat jemand einen Tipp?

Ich würde mal nachsehen, ob der Stecker richtig eingerastet ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. R1150 GS Tankanzeige