ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R107 Reimport aus USA - Erfahrungswerte

R107 Reimport aus USA - Erfahrungswerte

Themenstarteram 2. Febuar 2007 um 15:28

Hallo,

ich spiele mit den Gedanken, einen SL R107 aus den USA

zu importieren. Ich bin noch in der Sondierungsphase wie z.B. Objektsuche (welcher ist auch hier in Deutschland finanzierbar) in den Staaten (hab da Vorort meinen Schwager, der könnte das machen), Verzollung, etc. ..

Hat da jemand Erfahrungswerte?

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo,

hier ist erst einmal ein Link: http://www.sternzeit-107.de/modules.php?name=News&file=article&sid=244

Ich beschäftige mich schon eine Weile damit, einen passenden R107 für mich zu finden. Dabei habe ich mir auch einige Reimport-Fahrzeuge angesehen und für mich beschlossen, da die Finger davon zu lassen. Vieles ist natürlich Geschmacksache, ob man die Stoßfänger mag, was man mit den Lampen macht, ob einem der Tacho egal ist etc. pp. Das mußt Du für Dich entscheiden.

Sicherlich gibt es bei den amerikanischen Fahrzeugen weniger Rost, dafür sind sie meist verstärkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt, was man (zumindest an den von mir besichtigten Fahrzeugen) deutlich an den Gummiteilen, am Instrumententräger etc. sieht. Außerdem geht das Gerücht (ich habe zwar Indizien, aber keine definitve Bestätigung gefunden), daß die USA-R107 fahrwerksseitig ein wenig schwächer ausgerüstet seien, als die deutschen Modelle.

Falls Du einen Wagen aus der letzten Serie (85-89) suchst, bleibt nur der 560SL. Das klingt zwar gut, der ist aber auf dem Papier auch nicht stärker als ein 500SL. Beim Verbrauch genehmigt er sich (nach Aussage der Besitzer!!) ein bis zwei Liter mehr als der 500er.

Vor der 85er-Mopf gibt es den recht zugeschnürten 380SL mit US-Kat. Und vor der ersten Mopf (79) gibt es nach meinem Wissen den 280er und den 450er, jeweils auch nach amerikanischer Abgasnorm. Der 450er soll eher schlechter laufen als die deutschen 350er...

Außerdem bekommst Du die amerikanischen Modelle nicht mit vertretbarem Aufwand in eine vernünftige Abgaseinstufung (sofern das ein Argument wäre).

Ich hoffe, daß ich Dir ein wenig helfen konnte.

Gruß Jens

Wenn ich mir tatsächlich einen US-Reimport kaufen würde, dann ausschließlich den 560er, da dieser bei uns nicht angeboten wurde. Ein Exot sozusagen.

Ein gutes Exemplar bekommt man jedoch auch in den USA nicht geschenkt, so dass ein ganz stolzes Sümmchen mit Verzollung und TÜV zusammenkäme.

Dann wäre ich aber auch dazu bereit weiteres Geld reinzustecken wie bspw. für Euro-Stoßstangen und -Lampen, Euro-Bremsen und ein Euro-Kombiinstrument.

Außerdem würde ich den Motor auf den europätischen Standard "entfesseln" lassen. Mit einem modernen KAT ließen sich dem bestimmt ohne weitere Tuningmaßnahmen 200kW entlocken.

Zitat:

Original geschrieben von Moonstone

Wenn ich mir tatsächlich einen US-Reimport kaufen würde, dann ausschließlich den 560er, da dieser bei uns nicht angeboten wurde. Ein Exot sozusagen.

...

Außerdem würde ich den Motor auf den europätischen Standard "entfesseln" lassen. Mit einem modernen KAT ließen sich dem bestimmt ohne weitere Tuningmaßnahmen 200kW entlocken.

Der 560er, der im W126 verbaut wurde hat mit dem 560er, der im USA-R107 steckt, recht wenig gemein. Die Verdichtung ist wegen des schlechteren Sprits in USA um einiges geringer, es sind zahmere Nockenwellen verbaut etc. pp. Der läßt sich nicht so umrüsten, daß er dem 560er ECE mit seinen 300PS ohne Kat oder 272PS mit Kat entspricht. Außerdem wären bei diesem Modell einige Dinge am Fahrwerk und an den Bremsen zu ändern. Ein deutscher 500SL ist da - trotz des höheren Einstandspreises - die kostengünstigere Wahl.

Außerdem hat der 560er bei weitem die größten Stückzahlen (fast 50.000) innerhalb der R107er-Reihe erzielt. Er wurde halt nur in Deutschland nicht angeboten. Dafür sind jetzt mobile.de und autoscout24.de voll von reimportierten 560ern. Ich habe mir einige davon angesehen - und keinen für gut genug befunden, daß sich Kaufpreis und Umrüstung lohnen würden. Das wird am Ende ähnlich teuer wie ein vergleichbarer 500SL mit deutscher (oder schweizer) Erstzulassung.

 

Aber die Frage ist doch eine ganz andere: Was will dilbert_im_web denn? Will er womöglich eine USA-Optik und kann deswegen auf den Euro.-Style-Umbau gut verzichten?

Zitat:

Original geschrieben von jensb65

Der 560er, der im W126 verbaut wurde hat mit dem 560er, der im USA-R107 steckt, recht wenig gemein. Die Verdichtung ist wegen des schlechteren Sprits in USA um einiges geringer, es sind zahmere Nockenwellen verbaut etc. pp. Der läßt sich nicht so umrüsten, daß er dem 560er ECE mit seinen 300PS ohne Kat oder 272PS mit Kat entspricht.

Ich wusste gar nicht, dass der Sprit in den USA schlechter wäre als bei uns. Die nutzen doch auch neben ihrem "Regular" noch "Plus" und "Premium". Und laut US-Betriebsanleitung haben die 560SL auch schon Premium verlangt.

Mit den 200kW hatte ich auch nicht die alte ECE Version sondern die frühen RÜF-Versionen gemeint. Die KAT-Versionen hatten ja anfangs auch "nur" 180kW.

Naja, ich gehe davon aus, dass du dich da genauer auskennst. Hast dich ja schon ausgiebig mit beschäftigt.

Themenstarteram 5. Febuar 2007 um 12:41

Hallo,

vielen Dank für Eure Beiträge, sie helfen mir durchaus weiter.

Nun, die Us-Optik ist auch nicht so ganz mein Fall, minimum wäre hier ein Wechsel der Stoßfänger angesagt. Anscheinend passen diese auch nicht ohne umbauarbeiten. Die Kosten für den Reimport sind auch nicht von schlechten Eltern, kommt gut noch ein Drittel vom Kaufpreis hinzu... Was spricht eigentlich überhaupt positiv für ein Reimport...?

Einer wurde genannt, weniger Rost... was sonst noch?

Was spricht für ein US-Modell?

1. der Einstandspreis

2. der Einstandspreis

3. (Du ahnst es!) der Einstandspreis

4. die komplette Ausstattung (da fehlt zumindest bei den 560ern fast nichts, allenfalls bei den meisten die Sitzheizung)

Die Dinger sind in akzeptablem Zustand eine Ecke günstiger als die Euro-Versionen. Aber nachdem ich mir einige angesehen habe, bezweifele ich, daß ICH damit glücklich werden würde. Meist ist der Zustand gerade noch akzeptabel. Was sie weniger an Rost haben, haben sie mehr an UV-Schäden (Verdeck, Instrumententräger, Gummiteile außen, Lack, ggf. Inneneinrichtung). Vielleicht liegt das an der Auswahl, die ich mir angesehen habe. Aber ich habe nur zwei gute US-Modelle gesehen - und da wollten die Verkäufer so viel Geld, daß ich dankend abgewunken habe - für 25 TEUR kann ich mir auch einen guten 500er kaufen.

Außerdem bewerte ich die umfangreichen Umbauarbeiten recht negativ. Entweder Du hast es noch vor Dir, da gehen dann ein paar Tausender drau, bis Du es ORDENTLICH gemacht hast. Oder Du kaufst ihn schon umgebaut, dann weißt Du nicht, wie es gemacht (oder gefrickelt) wurde. Es gibt einige Leute, die die Autos (semi-)professionell rüberholen.

Aber Du willst ja selbst importieren, dann will ich Dich nicht länger damit langweilen.

Schau' Dich doch mal in den entsprechenden Clubs (http://www.sternzeit-107.de oder http://www.107sl-freunde.de) um, dort gibt es entsprechende Fraktionen, die auch die US-Modelle fahren und warten, dort erfährst Du sicherlich vieles aus erster Hand, was ich hier nur nach meinen Erfahrungen bei der Suche in Deutschland nach einem akzeptablen Wagen erlebt habe - das ist natürlich nicht objektiv!

Berichte doch einmal, wie es bei Dir weitergeht....

Viele Grüße und viel Erfolg bei Deiner Suche!

Jens

anbei mal ein link von meinem 560er

http://www.bild.ag/imgview/832

mit den amerikanischen stossstangen blieb mir nichts anderes übrig als vorn ein motorrad kennzeichen zu montieren.

ansonsten bin ich mit dem auto sehr zufrieden.

ich habe es schon in deutschland gekauft direkt vom "importeur".

das mit dem sonnenlichtschaden kann ich bestätigen. ich habe bei der mb niederlassung alle "gummies" wechseln lassen die es gibt. hat ca. 5000 euro gekostet.

gruss

understate

Zitat:

Original geschrieben von understate_2004

anbei mal ein link von meinem 560er

Geil... :D

Gefällt mir viel besser als Dein SLK... ;)

 

Sowas wäre auch nochmal was für mich - aber irgendwie muß ich erstmal irgendwann irgendwo 10 Garagen bauen, dann geht's weiter... ;)

Zitat:

--------------------------------------------------------------------------------

Original geschrieben von understate_2004

anbei mal ein link von meinem 560er

--------------------------------------------------------------------------------

Also ich muss auch sagen, was mir beim US Modell gefallen sind die Doppelscheinwerfer.... die haben mich schon immer angemacht.... der R107 war lange Zeit mein Traumwagen, bis mir der R129 über den Weg lief... dem weine ich heute noch nach... aber das wäre ein anderer Thread... sooorry für das Abschweifen ...

560

 

Hallo understate,

Kompliment, ein sehr gepflegtes Fahrzeug!

Hättest du vielleicht noch ein Bild vom Innenraum?

Herzliche Grüße von Ulrich

das war noch vor der gummitauschaktion.

eine sonnenblende musste ich auch tauschen.

kostet über 300 euro pro stück.

 

http://www.bild.ag/imgview/989

http://www.bild.ag/imgview/990

http://www.bild.ag/imgview/991

http://www.bild.ag/imgview/992

und das wichtigste am ganzen auto:

http://www.bild.ag/imgview/993

Themenstarteram 8. Febuar 2007 um 10:15

Hallo,

erst mal recht herzlichen Dank für Eure durchaus wertvollen Beiträge, sie helfen mir sehr bei meiner Entscheidungsfindung. Per Zufall bin ich über einen Händler

in meiner Nähe gestolpert, der einen SL560 Reimort auf dem Hof stehen hat. Den werde ich mir in den nächsten Tagen

anschauen und drauf achten, wo der herkommt (Küste oder Landesinnere) wegen Rost- oder UV-Schäden. Ein Checkliste von den von Euch benannten Foren hat ich mir runtergeladen,

damit werde ich denen mal auf die "Pelle" rücken. Ich werde Euch berichten....

mach hinten rechts die abdeckung im kofferraum weg und schau wie der tankeinfüllstutzen von hinten aussieht. das ist ein guter indikator ob das auto rostet oder nicht.

Mit dem Fahrwerk das stimmt. Die Modellpflege die bei den für Deutschland bestimmten Fahrzeugen gemacht wurde, was das Fahrwerk betrifft wurden bei den USA modellen nicht gemacht. Fahrwerk ist gleich geblieben.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R107 Reimport aus USA - Erfahrungswerte