ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. KFZ-Steuer für R107 300SL Bj. 86

KFZ-Steuer für R107 300SL Bj. 86

Themenstarteram 18. Januar 2010 um 14:43

Hallo Zusammen,

kurze Frage an die "Bescheidwisser". Ein 300 SL Bj. 1986 mit Kat (Grüne Plakette) ohne verbauten KLR darf wieviel Steuern kosten? Welche Einstufung ist ab Werk, welche Umschlüsselung mit und welche ohne Eingriffe wie KLR o.ä. möglich?

Vielen Dank.

Dsc06545
Beste Antwort im Thema
am 25. August 2010 um 14:11

Zitat:

Original geschrieben von buggyjs

Hi,

also der 300er lässt sich mit KLR für unter 200€ umrüsten, habe ich beim Bosch Dienst gemacht, es rentiert sich nach ca 1,5 Jahren!

Ich würde das schnellstmöglich machen lassen

Gruß

Johannes

Na ja, dies dürfte aber schon einige Zeit her sein.

Bei GAT-KAT kostet der KLR schon 217,-€, plus Einbau, plus AU,plus Eintragung beim SVA, plus Mehrwertsteuer. Und Gat-Kat dürfte der einzige Anbieter von KLR sein (www. gat-kat.de).

Eine weitere Alternative, und technisch gesehen die mit Abstand bessere, sind Austausch-Kats vom Kat-Papst Paul Wurm (www.wurmkat.de). Ist zwar teurer, aber wenn der Kat oder Lamdasonde bald ausgetauscht werden müssen eine Alternative.

Weiterhin würde ich dem genannten Fall mit ganz spitzem Bleistift rechnen, da es eh nur noch knapp sechs dauert, bis eine H- Zulassung möglich ist. Und dann inetressiert eh niemand mehr die Schlüsselnummer bzw. den Schadstoffausstoß.

Gruß

Mike

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Ein Fahrzeug in diesem Zustand sollte eigentlich überhaupt keine Steuern kosten. Aber wir sind ja leider nicht im Wünsch-Dir-was-Land.

Deshalb vermute ich, dass der Wagen ohne Kaltlaufregler Euro1 hat und mit KLR auf Euro2 gebracht werden kann (so ist es zumindest bei meinem 300SL mit M103-Motor Bj. 1990).

Es kommt auf die Schlüssel-Nr. an, die im Kfz-Schein eingetragen ist, mehr dazu hier (auf Schlüssel-Nr. klicken)

Themenstarteram 18. Januar 2010 um 18:04

Folgender Hintergrund: ist der Wagen meiner Großeltern, zahlen wohl rund 450€ Steuer. Kommt mir ein wenig viel vor. Aber hab mich bisher nicht damit beschäftigt. Jedenfalls kann man wohl mittels einen KLR schon ordentlich was an der Steuer drehen.

Vielen Dank

Ja, da lohnt sich der KLR finanziell gesehen vermutlich schon im ersten Jahr.

am 19. Januar 2010 um 9:45

Ich gebe zu bedenken:

Bei einer Recherche zur Bremsensicherheit von Automobilen, und deren Schadensverläufen (z.B. Unfälle wegen überhitzter Bremse), ist mir aufgefallen, dass im Verlauf des Auto-Versicherungs-Lebens sich die Einstufung versicherungstechnisch, je nach Schadensverlauf ändert. Zunächst hoch eingeschätzte Fahrzeugtypen werden "billiger", andere, z.B. Kadett u.ä. teurer.

Könnte sich Ähnliches auch in diesem Zusammenhang ausgewirkt haben?

Themenstarteram 19. Januar 2010 um 10:19

Zitat:

Original geschrieben von forum65

Ich gebe zu bedenken:

Bei einer Recherche zur Bremsensicherheit von Automobilen, und deren Schadensverläufen (z.B. Unfälle wegen überhitzter Bremse), ist mir aufgefallen, dass im Verlauf des Auto-Versicherungs-Lebens sich die Einstufung versicherungstechnisch, je nach Schadensverlauf ändert. Zunächst hoch eingeschätzte Fahrzeugtypen werden "billiger", andere, z.B. Kadett u.ä. teurer.

Könnte sich Ähnliches auch in diesem Zusammenhang ausgewirkt haben?

Danke für Deinen Beitrag....denke allerdings Du hast Dich "verirrt" :D:D

Zitat:

Original geschrieben von forum65

Ich gebe zu bedenken:

Bei einer Recherche zur Bremsensicherheit von Automobilen, und deren Schadensverläufen (z.B. Unfälle wegen überhitzter Bremse), ist mir aufgefallen, dass im Verlauf des Auto-Versicherungs-Lebens sich die Einstufung versicherungstechnisch, je nach Schadensverlauf ändert. Zunächst hoch eingeschätzte Fahrzeugtypen werden "billiger", andere, z.B. Kadett u.ä. teurer.

Könnte sich Ähnliches auch in diesem Zusammenhang ausgewirkt haben?

Es geht aber um die Steuer, nicht um die Versicherung. Die Versicherung (Haftpflicht) für den R107 ist sowieso bahnbrechend günstig, sogar günstiger als für meinen R129.

Zitat:

Folgender Hintergrund: ist der Wagen meiner Großeltern, zahlen wohl rund 450€ Steuer. Kommt mir ein wenig viel vor. Aber hab mich bisher nicht damit beschäftigt. Jedenfalls kann man wohl mittels einen KLR schon ordentlich was an der Steuer drehen.

Dann ist der Wagen mit Sicherheit noch auf Euro 1 eingestuft. Eine Umstufung auf Euro 2 spart ca. 50% dieses Betrags ein. Allerdings ändert sich der Motorlauf in der Warmlaufphase geringfügig (Spritverbrauch steigt), das ist für einen Wenigfahrer aber irrelevant.

Ist das ganz einfach...

450 EUR ist ein realistischer Wert, da das KFZ noch nicht üner einen KLR verfügt. Nach Einbau reduziert sich dann die Steuer drastisch... irgendwas dann um die 7-8 EUR pro 100 cm3!!

Also... ruhig den Eltern glauben... die zahlen ja schließlich die Steuern!

Schöne steuerliche Grüße

http://www.kfz-steuer.de/kfz-steuer_pkw.php

sl_fahrer

Themenstarteram 20. Januar 2010 um 9:25

Zitat:

Original geschrieben von sl_fahrer

Ist das ganz einfach...

450 EUR ist ein realistischer Wert, da das KFZ noch nicht üner einen KLR verfügt. Nach Einbau reduziert sich dann die Steuer drastisch... irgendwas dann um die 7-8 EUR pro 100 cm3!!

Also... ruhig den Eltern glauben... die zahlen ja schließlich die Steuern!

Schöne steuerliche Grüße

http://www.kfz-steuer.de/kfz-steuer_pkw.php

sl_fahrer

Grosseltern :)

Hat auch nix mit glauben zu tun da ich den Steuerbescheid selbst in der Hand hatte. Wunderte mich einfach nur über die Eingruppierung. Hat einen G-Kat, eine grüne Plakette,....und kostet so viel wie mein alter Turbodiesel mit roter Plakette und schwarzem Auswurf :)

Ansonsten gab es schon immer wieder Modelle die man mit Hilfe einen Schreibens des Herstellers steuerlich umschlüsseln konnte ohne Eingriffe in den Motor oder die Steuerung. Daher die Frage.

Ach ja, eine Anfrage direkt bei MB läuft nun gerade. Wenn ich Antwort bekomme geb ich natürlich bescheid.

Für solche Autos wäre wohl eine Besteuerung rein über den Kraftstoff am günstigsten. Der Wagen ist 23 Jahre alt und hat unter 42.000km gelaufen.

Zitat:

Original geschrieben von sluggygmx

Ansonsten gab es schon immer wieder Modelle die man mit Hilfe einen Schreibens des Herstellers steuerlich umschlüsseln konnte ohne Eingriffe in den Motor oder die Steuerung. Daher die Frage.

Ach ja, eine Anfrage direkt bei MB läuft nun gerade. Wenn ich Antwort bekomme geb ich natürlich bescheid.

"Immer wieder" wäre mir neu. Der 320SL war so ein Fall - gibt es noch weitere Modelle? Bitte informiere uns dennoch über das Ergebnis Deiner Anfrage. Ich hätte meinen 300er umsonst kaltlaufgeregelt, wenn Euro 2 auch so möglich gewesen wäre...

Zitat:

Für solche Autos wäre wohl eine Besteuerung rein über den Kraftstoff am günstigsten. Der Wagen ist 23 Jahre alt und hat unter 42.000km gelaufen.

Bei mir wäre das nicht unbedingt die günstigste Lösung. ;-)

Themenstarteram 20. Januar 2010 um 13:45

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Zitat:

Original geschrieben von sluggygmx

Ansonsten gab es schon immer wieder Modelle die man mit Hilfe einen Schreibens des Herstellers steuerlich umschlüsseln konnte ohne Eingriffe in den Motor oder die Steuerung. Daher die Frage.

Ach ja, eine Anfrage direkt bei MB läuft nun gerade. Wenn ich Antwort bekomme geb ich natürlich bescheid.

"Immer wieder" wäre mir neu. Der 320SL war so ein Fall - gibt es noch weitere Modelle? Bitte informiere uns dennoch über das Ergebnis Deiner Anfrage. Ich hätte meinen 300er umsonst kaltlaufgeregelt, wenn Euro 2 auch so möglich gewesen wäre...

War nicht auf MB bezogen sondern PKW-Hersteller generell. Da hatte ich schon verschiedenste Fahrzeuge die eine Umschlüsselung möglich machten. Aber klar, die KLR sind häufiger vertreten.

So oder so---ich geb bescheid.

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Bei mir wäre das nicht unbedingt die günstigste Lösung. ;-)

Für einen Daily-Driver wie Dich wäre es sicher nix, stimmt.

Hi,

also der 300er lässt sich mit KLR für unter 200€ umrüsten, habe ich beim Bosch Dienst gemacht, es rentiert sich nach ca 1,5 Jahren!

Ich würde das schnellstmöglich machen lassen

Gruß

Johannes

Themenstarteram 25. August 2010 um 12:19

Guten Tag Herr Xxxxx,

Ihre Mail wurde von unserem Classic-Center an uns weitergeleitet. Gerne haben wir Ihre Anfrage aufgegriffen.

Ihr Mercedes-Benz 300 SL (FIN WDB 107041 1A 0xxxxx) wurde ab Werk mit einem G-KAT der ersten Generation ausgerüstet und ist somit "Schadstoffarm" mit der Abgasschl.-Nr. 01 gemäß Anlage XXIII zu § 47 StVZO.

Eine bessere Abgasnorm ist werkseitig nicht möglich. Evtl. kann hier - ggf. unter Einschaltung unserer Werkstattorg. - ein Femdanbieter mit einem Upgrade-KAT oder Kaltlaufregler weiterhelfen.

 

Mit freundlichen Grüssen / Kind regards

Xxx Xxxxx

Daimler AG

Technical Aftersales Passenger Cars

am 25. August 2010 um 14:11

Zitat:

Original geschrieben von buggyjs

Hi,

also der 300er lässt sich mit KLR für unter 200€ umrüsten, habe ich beim Bosch Dienst gemacht, es rentiert sich nach ca 1,5 Jahren!

Ich würde das schnellstmöglich machen lassen

Gruß

Johannes

Na ja, dies dürfte aber schon einige Zeit her sein.

Bei GAT-KAT kostet der KLR schon 217,-€, plus Einbau, plus AU,plus Eintragung beim SVA, plus Mehrwertsteuer. Und Gat-Kat dürfte der einzige Anbieter von KLR sein (www. gat-kat.de).

Eine weitere Alternative, und technisch gesehen die mit Abstand bessere, sind Austausch-Kats vom Kat-Papst Paul Wurm (www.wurmkat.de). Ist zwar teurer, aber wenn der Kat oder Lamdasonde bald ausgetauscht werden müssen eine Alternative.

Weiterhin würde ich dem genannten Fall mit ganz spitzem Bleistift rechnen, da es eh nur noch knapp sechs dauert, bis eine H- Zulassung möglich ist. Und dann inetressiert eh niemand mehr die Schlüsselnummer bzw. den Schadstoffausstoß.

Gruß

Mike

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. KFZ-Steuer für R107 300SL Bj. 86