ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. R 1200 GS - das Maß alller Dinge

R 1200 GS - das Maß alller Dinge

BMW
Themenstarteram 2. November 2010 um 0:21

Hallo zusammen!

Ich habe mich vor 2 Jahren für die F 800 GS entschieden.

Und ich gebe es zu, den Boxer mag ich nicht, weshalb mich meine Entscheidung im direkten Vergleich auch niemals gereut hat.

Was man hört und liest über die R 1200 GS ist:

"Das Maß aller Dinge!"

"An dem Motorrad kommst Du nicht vorbei!"

Und in Bezug auf die Adventure Ausgabe: "Ein Gebirge von einem Motorrad!" Klingt toll!

Dann hört man noch (an Stammtischen, von Fahrern, von Bikerwirten) die Geschichten über leckende Kardans und Störungen der Elektronik.

Darüber, daß die R 1200 GS mehr Zeit auf ADAC-Anhängern und in diversen Werkstätten verbringt als auf den Alpenpässen.

Und davon, daß auch BMW lieber Motorräder für den Auftritt vor der Eisdiele als für die Weltreise produziert, aber für letzteres wirbt!

Wenn die Leute nur im Stadtgebiet posen wollen, was soll BMW auch langlebige Motorräder produzieren. Kommt es den meisten Fahrern wirklich nur darauf an sagen zu können: Ich fahre BMW! Egal ob die in der Werkstatt steht oder vor der Eisdiele! Die Zahl der Rückrufaktionen soll beträchtlich sein.

Die R 1200 GS: in den Bergen macht sie Sinn - auf der Promenade ist sie chic!

Wo- naiv gefragt - liegt die Wahrheit?

Gruß

Quaeker

Beste Antwort im Thema

Ich habe jetzt alles von vorn bis hinten durchgelesen und würde gern ein paar Bemerkungen loswerden:

1. Zum "Golf"-Charakter der GS. Das Bild passt in meinen Augen nicht. Im Gegensatz zum Golf ist eine R12GS ein sehr teures und aufgrund seiner Größe auch recht imposantes Gerät. Und das wird wahrgenommen. Ich war gestern nachmittag mit meiner gepflegten '97er R11ooGS in Bad Tölz. Das Ding ist bis auf eine Topcase-Adapterplatte und ein Navi absolut serienmäßig, sie ist schwarz lackiert - solche Maschinen dürfte es, gerade in Bayern, zu Hunderten geben. Dennoch wurde die Maschine von Passanten interessiert beäugt, ich wurde darauf angesprochen. Ich glaube schon, dass die große GS ein Image hat, und zwar eins, das für viele Leute sehr positiv besetzt ist: Die Fahrer gelten als kompetent und erfahren (sonst könnten sie nicht mit einem solch großen Motorrad umgehen), sie gelten als vernünftig und sicherheitsbewusst (sonst würden sie einen grellbunten Yoghurtbecher fahren), und sie gelten als seriös, sonst hätten sie einen Rotlichtmillieu-Chopper und eine Kutte an. Ich glaube, dass viele Leute einfach nur in Frieden Motorrad fahren wollen und ihr Motorradhobby nicht als Zeichen der gesellschaftlichen Rebellion sehen. Für solche Leute ist eine GS ideal.

2. Zur Test-Hörigkeit. Ich kenne mich als Journalist mit Testerei einigermaßen aus, und eigentlich ist das ganze Geteste Hirnwixerei. Die meisten Menschen treffen ihre Kaufentscheidungen aufgrund höchst individueller, oftmals auch höchst subjektiver Kriterien. Dennoch sucht jeder nach Anerkennung für seine Konsumtaten. Die Stiftung Warentest hat für ihre Test-Hefte eine feste Leser-Klientel, die keineswegs die Testberichte vor dem Kauf liest, sondern nach dem Kauf sich ihre Absolution holt. Noch krasser sind oft die komplett durchgeknallten Leserbriefe, die zum Beispiel "Motorrad" veröffentlicht: Hat die Maschine gewonnen, die man mag, war der Test objektiv, hat die Maschine gewonnen, die man nicht mag, war die Redaktion geschmiert. Total geil sind auch die Flachpfeifen, die sich bei "Motorrad" dafür bedanken, dass endlich mal wieder ein Testbericht der eigenen Maschine veröffentlicht wird. Wie hohl ist das denn? Wenn ich den Bock schon gekauft habe, dann weiß ich doch, ob er mir taugt oder nicht. Als Informationsvermittler taugen diese Tests nicht, schade eigentlich für ein testverliebtes Blatt wie "Motorrad".

3. Zum BMW-Bashing: Ich glaube, das gibt es in diesem Maße nur in Deutschland. BMW ist der einzige deutsche Motorradhersteller von Relevanz. In den USA hat Harley Davidson einen riesigen Marktanteil, trotz wirklich nicht gerade innovativer Produkte. Die Italiener lieben ihre Italobikes, die Briten stehen auf Triumph. Und wir? Wir mäkeln an unseren Produkten herum. Für mich ist die Tatsache, dass BMW in der Stadt ansässig ist, in der ich lebe, und dass mein Motorrad in der Stadt gebaut wurde, in der ich studiert habe, schon etwas, das eine emotionale Saite in mir zum Schwingen bringt. Viel mehr aber beeindruckt mich, dass sich den Eindruck habe, dass die BMW von Deutschen für Deutsche entwickelt wurde. Man merkt das an einer Sitzposition, wie es sie in Italien eben nicht zu kaufen gibt, aber auch an solch Kleinigkeiten: Meine R11GS hat eine zweiteilige Sitzbank. Das Vorderteil ist in der Höhe verstellbar, schließlich sind nicht alle Deutschen großgewachsen. Das Hinterteil lässt sich abnehmen, wenn man statt einer Sozia Gepäck spazieren fahren will. Unter dem Soziussitz kommt ein genoppter Deckel zutage, das ist die Abdeckung für das Bordwerkzeug. Um den Sitz abzunehmen, muss man mit dem Zündschlüssel ein Schloss öffnen. Der Bordwerkzeugdeckel geht dann ohne Schlüssel auf. Aber was, wenn man ohne Soziussitz fährt? Für diesen Fall steckt im Bordwerkzeug eine Schlossfalle zum Anstecken an den Werkzeugkastendeckel, dann wird der Deckel abschließbar, Deutsche Ingenierure stehen auf solchen Kleinkram, deutsche Kunden auch.

184 weitere Antworten
Ähnliche Themen
184 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von sampleman

Zitat:

Original geschrieben von taunusheini

Ausserdem,wenn Du mit einer drei Jahren alten GS aus zweiter Hand liegen bleibst,hilft Dir auch die BMW Mobilitätsgarantie nicht mehr.

Schon mal ausprobiert? Die Frage ist doch, kommt dann einer angeritten und rettet dich für lau oder wird dir - immerhin - geholfen? Ich hatte mal am Samstag das Problem, dass ich am darauffolgenden Sonntag mit einem Freund in den Alpen fahren wollte, der dort aber mit einem Regler-Schaden mit seiner '90er GS festsaß. Als ich von seinem Problem erfuhr, war es Samstag, 17 Uhr. Bis 17.30 Uhr hatte der BMW-Service für mich einen Händler aufgetan, der halbwegs entlang der Strecke lag, auf der ich am Sonntag zu meinem Kumpel fahren wollte. Mit dem habe ich dann für den Sonntagmorgen um 10 einen Termin gemacht, bin vorbeigefahren, hab' das Teil ausgefasst und gut. Um zwölf hat der Kumpel das Ding eingebaut, halb eins fuhren wir dann. Versuch das mal bei Kawasaki;-)

Weshalb ich dich angeraunzt habe - und weshalb du jetzt so angepisst bist: Du berichtest von einer 3.200-km-Tour, bei der zwei GSen abgeraucht sind. Und, was sagt uns das? Nix. Kumpel war neulich mit drei Freunden auf Tour in den Dolos, eine BMW, zwei Hondas, eine KTM. Beide Hondas hatten Probleme. Was sagt uns das? Nix.

Es wurde hier ja schon gesagt: Wenn BMW pro Jahr 6.000 GS verkauft und Honda verkauft 500 Varaderos, dann müsste man für eine Varadero, die kaputt am Straßenrand steht, zwölf GSen am Straßenrand stehen, um auf dieselbe Schadenshäufigkeit zu kommen. Und in der Praxis sieht man vielleicht mal zwei oder drei kaputte Motorräder überhaupt auf einer Tour. Und ob das jetzt BMWs, Hondas oder MZ sind, das ist statistisch völlig irrelevant.

So,jetzt stelle ich mal in Frage ob das mit den beiden Hondas stimmt,dann fühlst Du Dich wahrscheinlich genauso angepisst wie ich mich nachdem ihr mir das mit den beiden GS nicht glauben wolltet.

Lass es einfach sein,ich weiss was ich erlebt habe,dazu stehe ich und lasse mir von Euch keine Märchen erzählen...

Werdet weiter glücklich mit euren GS,für mich ist das Thema ja schon durch,der Wechsel auf eine andere Marke steht an,was regt ihr euch noch auf????

Das wäre mir die Mühe garnicht wert darüber zu schreiben wenn ich es,so wie ihr, sowieso besser wüsste...

Können wir jetzt mal damit aufhören und uns wieder dem eigentlichen Thema widmen,weil nicht ich das Thema,sondern die GS das Thema ist,man könnte ja auch einen neuen Thread zum Thema bashing aufmachen,da könnt ihr mich ja bashen was das Zeug hält...hihi

Warum hälst dann nicht endlich die Backen???

Es nervt!!

Zitat:

Original geschrieben von KapitaenLueck

Warum hälst dann nicht endlich die Backen???

Es nervt!!

Ich hab nicht angefangen,ausserdem musst Du ja nicht mitlesen...dann nerve ich Dich auch nicht...also,wieder zum Thema ?

Immer wieder dieselben die hier missionieren oder die Wahrheit gepachtet haben!

@ heini, fällt es dir eigentlich noch auf? Wenn du was schreibst müssen alle vor dir niederknien und dich bewundern, wenn andere was schreiben sind es quarulanten, besserwisser und haben keine Ahnung. Das allerbeste was du nun noch zum Besten gegeben hast ist dein letzter Beitrag. Wenn andere deine Meinung nicht teilen sollen sie doch einfach nicht lesen.

Wie wäre es wenn du dich hier nett verabschiedest, deinen BMW Hass mit in die Suzuki Ecke mitnihmst und dort deine Lorbeeren einheimst. Dann liest keiner mehr von hier mit , du wirst in den Himmel gelobt werden von den Suzuki Fahrern und alle sind glücklich!

Ach ja, was ich auch nicht verstehe, du schriebs bereits ein paar mal daß das Thema eigentlich für dich durch ist, warum schreibst du dann noch weiterhin hier mit?

Zitat:

Original geschrieben von taunusheini

Oh,Du irrst,sieh mal unter Suzuki Care nach,das ist die Mobilitätsgarantie wie bei BMW,habe mich extra darüber auch noch beim Suzi Händler informiert

Ausserdem,wenn Du mit einer drei Jahren alten GS aus zweiter Hand liegen bleibst,hilft Dir auch die BMW Mobilitätsgarantie nicht mehr.

So stehts auch in den Garantiebedingungen meiner F800 GS,Fahrerabhängig,nicht Fahrzeugabhängig,was ich auch nicht verstehe.

Wenn man eine gebrauchte BMW bei einem Händler kauft bei dem sie auch gewartet wurde warum kann man dann die Mobilitätsgarantie nicht übernehmen,oder hat sich das in den 2,5 Jahren geändert ?

Wie Sampleman schon sagte, rede ich nicht von Mobilitätsgarantie. Ich rede vom Service-X5, der Samstag nachmittag ins finstre Sauerland innerhalb von 90 Minuten gerollt kommt, mit einem passenden Ventildeckel für eine 20 Jahre alte 2V-GS, den er vorher extra noch in einem Zentrallager geholt hat. Und dafür 54 Euro mittels EC-Karte am drahtlosen Terminal kassiert. Nachdem er ihn auch angeschraubt hat.

Der Unterschied halt zwischen "Tour fortsetzen" und Tour im ADAC-Transporter beenden.

Zitat:

Original geschrieben von uhjeen

Immer wieder dieselben die hier missionieren oder die Wahrheit gepachtet haben!

@ heini, fällt es dir eigentlich noch auf? Wenn du was schreibst müssen alle vor dir niederknien und dich bewundern, wenn andere was schreiben sind es quarulanten, besserwisser und haben keine Ahnung. Das allerbeste was du nun noch zum Besten gegeben hast ist dein letzter Beitrag. Wenn andere deine Meinung nicht teilen sollen sie doch einfach nicht lesen.

Wie wäre es wenn du dich hier nett verabschiedest, deinen BMW Hass mit in die Suzuki Ecke mitnihmst und dort deine Lorbeeren einheimst. Dann liest keiner mehr von hier mit , du wirst in den Himmel gelobt werden von den Suzuki Fahrern und alle sind glücklich!

Ach ja, was ich auch nicht verstehe, du schriebs bereits ein paar mal daß das Thema eigentlich für dich durch ist, warum schreibst du dann noch weiterhin hier mit?

Ganz einfach,noch fahre ich BMW,ich bin auch vor der F800 schon Boxer gefahren,nein keine R1200GS,aber wurde auch schon mit diversen Problemen am Boxer konfrontiert,deshalb meine ich das ich auch hier was beitragen kann.

Wenn ich sachlich angegangen werde,kein Problem,aber mir zu sagenich würde nerven und ich solle hier verschwinden,na hallo,soll ich mir das einfach gefallen lassen ???

Diskutiert sachlich mit mir,dann bekommt jeder eine sachliche Antwort,wird aber jemand ausfallend oder beleidigend,nennt mir einer einen Grund warum ich mir das gefallen lassen soll ?

Ich habe hier nicht mit Beleidgungen angefangen,ich habe hier nur versucht meine Erfahrung bei einer Tour einzubringen,für die Eigendynamik die das Ganze bekam bin ich nicht verantwortlich.

Und nun nochmal,können wir wieder zum eigentlichen Thema zurück(wenn ich nochmal freundlich darauf hinweisen darf:ich bin nicht dieses Thema !)

Für mich ist die GS trotzdem nicht das Mass aller Dinge,da sind noch andere Sachen ausser den genannten Defekten die mich davon abhalten würden eine zu kaufen

 

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

Zitat:

Original geschrieben von taunusheini

Oh,Du irrst,sieh mal unter Suzuki Care nach,das ist die Mobilitätsgarantie wie bei BMW,habe mich extra darüber auch noch beim Suzi Händler informiert

Ausserdem,wenn Du mit einer drei Jahren alten GS aus zweiter Hand liegen bleibst,hilft Dir auch die BMW Mobilitätsgarantie nicht mehr.

So stehts auch in den Garantiebedingungen meiner F800 GS,Fahrerabhängig,nicht Fahrzeugabhängig,was ich auch nicht verstehe.

Wenn man eine gebrauchte BMW bei einem Händler kauft bei dem sie auch gewartet wurde warum kann man dann die Mobilitätsgarantie nicht übernehmen,oder hat sich das in den 2,5 Jahren geändert ?

Wie Sampleman schon sagte, rede ich nicht von Mobilitätsgarantie. Ich rede vom Service-X5, der Samstag nachmittag ins finstre Sauerland innerhalb von 90 Minuten gerollt kommt, mit einem passenden Ventildeckel für eine 20 Jahre alte 2V-GS, den er vorher extra noch in einem Zentrallager geholt hat. Und dafür 54 Euro mittels EC-Karte am drahtlosen Terminal kassiert. Nachdem er ihn auch angeschraubt hat.

Der Unterschied halt zwischen "Tour fortsetzen" und Tour im ADAC-Transporter beenden.

Okay,Hut ab,das ist Service,das muss ich uneingeschränkt zugeben.

Ich kam zum Glück noch nie in die Verlegenheit einen Service anzurufen(bei keiner der Fabrikate die ich besessen habe),wollen wir hoffen das es so bleibt...

Zitat:

Original geschrieben von WorldEater666

Also ungute Gefühle hatte ich bei meinem BKV noch nie.

hast du schon mal die Bremsflüssigkeit wechseln lassen? (kostet angeblich ein kleines Vermögen!)

ich sehe den Sinn vor allem nicht vom BKV- eine 90 Jährige Frau fährt kein Motorrad!- also muss sie auch keinen Stoppi mit dem Kleinen Finger machen können.

MEINE Bremse kann ich mit 2 Fingern - ABS Regeln - lassen....

Andersrum - wenn der BKV aufällt ist die MAschine nicht mehr beherrschbar!- und dass sogar für MICH!-

Alex

Funktionell ist das BKV-ABS schon geil. Ich bin mal mit einer für ein WE von BMW geliehenen R1100S mit der ersten BKV-Serie gefahren. Nachdem ich mich dran gewöhnt hatte, war das Bremsen 2.0.

Damals für mich unfassbar, wie leicht man so enorme Verzögerungswerte hinbekommt. Die Bremspunkte konnte man beinahe beliebig zum Kurveneingang hin verlegen.

Heute mit fahren möchte ich aber nicht. Die, wenn auch sehr geringe, Gefahr, dass der BKV während der Fahrt den Betrieb aufgrund einer Fehlermeldung den Betrieb einstellt und ich das Blinken vor der nächsten Kehre nicht mitbekomme, die brauche ich nicht.

Zitat:

Original geschrieben von taunusheini

So,jetzt stelle ich mal in Frage ob das mit den beiden Hondas stimmt,dann fühlst Du Dich wahrscheinlich genauso angepisst wie ich mich nachdem ihr mir das mit den beiden GS nicht glauben wolltet.

ich stelle es nicht mehr in Frage, sondern ich stelle hiermit fest: Du bist mir zu dumm, um weiter mit dir zu diskutieren. Zu sinnentnehmendem Lesen bist du offenbar nicht in der Lage.

Zitat:

Können wir jetzt mal damit aufhören und uns wieder dem eigentlichen Thema widmen,weil nicht ich das Thema,sondern die GS das Thema ist,man könnte ja auch einen neuen Thread zum Thema bashing aufmachen,da könnt ihr mich ja bashen was das Zeug hält...hihi

Das war die ganze Zeit das Thema. Nur warst du in deiner intellektuellen Schlichtheit nicht in der Lage, deine persönlichen Erlebnisse von Großen, Ganzen zu trennen.

Ich versuch's noch mal für Dumme: ich las vor ein paar Jahren einmal die ADAC-Pannenstatistik. In einer Klasse kam das unzuverlässigste Auto auf 84 Schadensfälle, das bedeutet: 84 von 1000 Autos dieses Typs sind in einem Jahr auf der Straße liegengeblieben und brauchten Pannenhilfe. Das bedeutet im Gegenschluss: 916 Autos dieses Typs brauchten keine Pannenhilfe. Dann kommen noch Zusatzeffekte: Ein Auto, das im Schnitt doppelt so viele Kilometer pro Jahr macht wie ein anderes, kann auch mehr Schäden haben. Und nicht alle Pannen sind dem Auto anzlasten. Oft sind auvh einfach nur Reifen kaputt. Und nicht alle Autofahrer sind beim ADAC. Das bedeutet: Sogar eine aufwendige Pannenstatisik des ADAC kann nicht genau abbilden, wie oft ein Kfz m Schnitt kaputtgeht. Und deine persönlichen Erlebnisse mit zwei Motorrädern können das schon gar nicht.

Zitat:

Original geschrieben von BMW K100RS16V

Zitat:

Original geschrieben von WorldEater666

Also ungute Gefühle hatte ich bei meinem BKV noch nie.

hast du schon mal die Bremsflüssigkeit wechseln lassen? (kostet angeblich ein kleines Vermögen!)

Aber klar hab ich die Bremsflüssigkeit mal wechseln lassen... :rolleyes:

Ich hab die Maschine ja seit 6,5 Jahren und 75.000km... wär schlecht da die Bremsflüssigkeit nicht zu wechseln... ;)

 

Und ja, der Wechsel ist teuer, weil aufwendig. Aber dafür ist die GS bei anderen Sachen günstiger: Reifen, Ventile, Kette/Kardan. (Wenn man nicht gerade mit einer K vergleicht. ;) Aber die würde ich nicht fahren wollen.)

 

Außerdem kann man die Wartungskosten generell erheblich senken, wenn man nach der Garantiezeit mehr selbst macht und/oder zum freien Schrauber geht. Der in meinem Fall glücklicherweise sogar im gleichen Ort ist. Zum BMW-Händler muss ich mind. 30 Minuten fahren.

Zitat:

Original geschrieben von WorldEater666

Und ja, der Wechsel ist teuer, weil aufwendig..

In Zahlen: Ein Bremsflüssigkeitswechsel bei einer BMW mit BKV kostet zwischen 120 und ca. 230 Euro, je nachdem wo man ihn machen lässt. Das ist ärgerlich viel, aber nichts, was einen Käufer eines 15k-Moppeds in den Ruin treibt, zumal der Wechsel nicht jährlich vorgeschrieben ist.

 

Zitat:

Original geschrieben von sampleman

Zitat:

Original geschrieben von taunusheini

So,jetzt stelle ich mal in Frage ob das mit den beiden Hondas stimmt,dann fühlst Du Dich wahrscheinlich genauso angepisst wie ich mich nachdem ihr mir das mit den beiden GS nicht glauben wolltet.

ich stelle es nicht mehr in Frage, sondern ich stelle hiermit fest: Du bist mir zu dumm, um weiter mit dir zu diskutieren. Zu sinnentnehmendem Lesen bist du offenbar nicht in der Lage.

Zitat:

Original geschrieben von sampleman

Zitat:

Können wir jetzt mal damit aufhören und uns wieder dem eigentlichen Thema widmen,weil nicht ich das Thema,sondern die GS das Thema ist,man könnte ja auch einen neuen Thread zum Thema bashing aufmachen,da könnt ihr mich ja bashen was das Zeug hält...hihi

Das war die ganze Zeit das Thema. Nur warst du in deiner intellektuellen Schlichtheit nicht in der Lage, deine persönlichen Erlebnisse von Großen, Ganzen zu trennen.

Ich versuch's noch mal für Dumme: ich las vor ein paar Jahren einmal die ADAC-Pannenstatistik. In einer Klasse kam das unzuverlässigste Auto auf 84 Schadensfälle, das bedeutet: 84 von 1000 Autos dieses Typs sind in einem Jahr auf der Straße liegengeblieben und brauchten Pannenhilfe. Das bedeutet im Gegenschluss: 916 Autos dieses Typs brauchten keine Pannenhilfe. Dann kommen noch Zusatzeffekte: Ein Auto, das im Schnitt doppelt so viele Kilometer pro Jahr macht wie ein anderes, kann auch mehr Schäden haben. Und nicht alle Pannen sind dem Auto anzlasten. Oft sind auvh einfach nur Reifen kaputt. Und nicht alle Autofahrer sind beim ADAC. Das bedeutet: Sogar eine aufwendige Pannenstatisik des ADAC kann nicht genau abbilden, wie oft ein Kfz m Schnitt kaputtgeht. Und deine persönlichen Erlebnisse mit zwei Motorrädern können das schon gar nicht.

Warum wirst Du beleidigend,warum bezeichnest Du mich als dumm ???

Du kennst mich persönlich garnicht,aufgrund einiger posts willst Du in der Lage sein mich oder meinen IQ zu beurteilen ?

Lasse diese Beleidigungen,es wird die letzten Stunden einfach über das eigentliche Thema(fast)geschrieben und ich war aussen vor,warum lässt Du es nicht dabei ??? Hast Du was persönlich gegen mich,ist es weil keine Boxer sondern nur eine F800 fahre oder weil ich mir einen Japaner kaufen will ?

Weil das alles hätte mit dem eigentlichen Thema hier wieder nichts zu tun,bleib einfach auf einem Niveau wie es sich für einen normalen Forumsteilnehmer und Motorradkollegen gehört.

Ich habe hier nicht mit Beleidungen angefangen und möchte darum auch bitten das ich nicht weiter beleidigt werde !

Deine Statistik ist schön und gut,aber Papier ist geduldig und wir gehen hier von Motorrädern aus,Du vergleichst Äpfel mit Birnen !

Du kannst ja wohl kein Auto mit einem Moped vergleichen,komplett verschieden Fahrzeuge mit anderen Einsatzzwecken und dazu unterschiedlicher Motorisierung...

 

@ sampleman (heini bitte nicht mitlesen)

der heini ist nicht dumm, er ist beschränkt! Denn Dummen kann geholfen werden indem sie was lernen, Beschränkten kann man es mit dem Hammer in den Kopf hauen, es bleibt trotzdem nichts hängen.

@ heini (alle anderen bitte nicht mitlesen)

du hast recht, alle sind gegen dich weil du die Wahrheit als Einziger erkannt hast. Deine Erfahrungen sind durch nichts zu ersetzen und beschreiben die genaue Marktlage. Danke daß du uns deine Meinung, was sag ich , die Wahrheit mitgeteilt hast! :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von uhjeen

@ sampleman (heini bitte nicht mitlesen)

der heini ist nicht dumm, er ist beschränkt! Denn Dummen kann geholfen werden indem sie was lernen, Beschränkten kann man es mit dem Hammer in den Kopf hauen, es bleibt trotzdem nichts hängen.

@ heini (alle anderen bitte nicht mitlesen)

du hast recht, alle sind gegen dich weil du die Wahrheit als Einziger erkannt hast. Deine Erfahrungen sind durch nichts zu ersetzen und beschreiben die genaue Marktlage. Danke daß du uns deine Meinung, was sag ich , die Wahrheit mitgeteilt hast! :rolleyes:

Auch für Dich zählt:ich möchte nicht beleidigt werden,oder habe ich Dich beleidigt ???

Deine Ironie kannst Du dir auch sparen,das Niveau auf das ihr euch herablasst ist eine Schande für uns Motorradfahrer.

In älteren Posts von Dir habe ich schon gesehen das Du gerne provozierst,das gelingt Dir bei mir nicht,da stehe ich drüber,das haben schon andere probiert und sind dabei auf Granit gestossen.Das macht die jahrelange Erfahrung mit solchen Leuten,meistens haben die Zuhause und/oder auf der Arbeit nichts zu sagen,aber dann wird im Internet schön annonym auf den Teppich geklopft.

Wenn jemand meint er müsste mich weiterhin beleidigen dann schreibe er mir bitte eine PN,ich glaube das es 90 Prozent hier im Forum nicht interessiert was manche von mir halten !

Wie wäre es wenn ihr euch wieder auf das Thema beschränken würdet,denn ich bin immer noch nicht das Thema ...

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. R 1200 GS - das Maß alller Dinge