ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. R 1200 GS - das Maß alller Dinge

R 1200 GS - das Maß alller Dinge

BMW
Themenstarteram 2. November 2010 um 0:21

Hallo zusammen!

Ich habe mich vor 2 Jahren für die F 800 GS entschieden.

Und ich gebe es zu, den Boxer mag ich nicht, weshalb mich meine Entscheidung im direkten Vergleich auch niemals gereut hat.

Was man hört und liest über die R 1200 GS ist:

"Das Maß aller Dinge!"

"An dem Motorrad kommst Du nicht vorbei!"

Und in Bezug auf die Adventure Ausgabe: "Ein Gebirge von einem Motorrad!" Klingt toll!

Dann hört man noch (an Stammtischen, von Fahrern, von Bikerwirten) die Geschichten über leckende Kardans und Störungen der Elektronik.

Darüber, daß die R 1200 GS mehr Zeit auf ADAC-Anhängern und in diversen Werkstätten verbringt als auf den Alpenpässen.

Und davon, daß auch BMW lieber Motorräder für den Auftritt vor der Eisdiele als für die Weltreise produziert, aber für letzteres wirbt!

Wenn die Leute nur im Stadtgebiet posen wollen, was soll BMW auch langlebige Motorräder produzieren. Kommt es den meisten Fahrern wirklich nur darauf an sagen zu können: Ich fahre BMW! Egal ob die in der Werkstatt steht oder vor der Eisdiele! Die Zahl der Rückrufaktionen soll beträchtlich sein.

Die R 1200 GS: in den Bergen macht sie Sinn - auf der Promenade ist sie chic!

Wo- naiv gefragt - liegt die Wahrheit?

Gruß

Quaeker

Beste Antwort im Thema

Ich habe jetzt alles von vorn bis hinten durchgelesen und würde gern ein paar Bemerkungen loswerden:

1. Zum "Golf"-Charakter der GS. Das Bild passt in meinen Augen nicht. Im Gegensatz zum Golf ist eine R12GS ein sehr teures und aufgrund seiner Größe auch recht imposantes Gerät. Und das wird wahrgenommen. Ich war gestern nachmittag mit meiner gepflegten '97er R11ooGS in Bad Tölz. Das Ding ist bis auf eine Topcase-Adapterplatte und ein Navi absolut serienmäßig, sie ist schwarz lackiert - solche Maschinen dürfte es, gerade in Bayern, zu Hunderten geben. Dennoch wurde die Maschine von Passanten interessiert beäugt, ich wurde darauf angesprochen. Ich glaube schon, dass die große GS ein Image hat, und zwar eins, das für viele Leute sehr positiv besetzt ist: Die Fahrer gelten als kompetent und erfahren (sonst könnten sie nicht mit einem solch großen Motorrad umgehen), sie gelten als vernünftig und sicherheitsbewusst (sonst würden sie einen grellbunten Yoghurtbecher fahren), und sie gelten als seriös, sonst hätten sie einen Rotlichtmillieu-Chopper und eine Kutte an. Ich glaube, dass viele Leute einfach nur in Frieden Motorrad fahren wollen und ihr Motorradhobby nicht als Zeichen der gesellschaftlichen Rebellion sehen. Für solche Leute ist eine GS ideal.

2. Zur Test-Hörigkeit. Ich kenne mich als Journalist mit Testerei einigermaßen aus, und eigentlich ist das ganze Geteste Hirnwixerei. Die meisten Menschen treffen ihre Kaufentscheidungen aufgrund höchst individueller, oftmals auch höchst subjektiver Kriterien. Dennoch sucht jeder nach Anerkennung für seine Konsumtaten. Die Stiftung Warentest hat für ihre Test-Hefte eine feste Leser-Klientel, die keineswegs die Testberichte vor dem Kauf liest, sondern nach dem Kauf sich ihre Absolution holt. Noch krasser sind oft die komplett durchgeknallten Leserbriefe, die zum Beispiel "Motorrad" veröffentlicht: Hat die Maschine gewonnen, die man mag, war der Test objektiv, hat die Maschine gewonnen, die man nicht mag, war die Redaktion geschmiert. Total geil sind auch die Flachpfeifen, die sich bei "Motorrad" dafür bedanken, dass endlich mal wieder ein Testbericht der eigenen Maschine veröffentlicht wird. Wie hohl ist das denn? Wenn ich den Bock schon gekauft habe, dann weiß ich doch, ob er mir taugt oder nicht. Als Informationsvermittler taugen diese Tests nicht, schade eigentlich für ein testverliebtes Blatt wie "Motorrad".

3. Zum BMW-Bashing: Ich glaube, das gibt es in diesem Maße nur in Deutschland. BMW ist der einzige deutsche Motorradhersteller von Relevanz. In den USA hat Harley Davidson einen riesigen Marktanteil, trotz wirklich nicht gerade innovativer Produkte. Die Italiener lieben ihre Italobikes, die Briten stehen auf Triumph. Und wir? Wir mäkeln an unseren Produkten herum. Für mich ist die Tatsache, dass BMW in der Stadt ansässig ist, in der ich lebe, und dass mein Motorrad in der Stadt gebaut wurde, in der ich studiert habe, schon etwas, das eine emotionale Saite in mir zum Schwingen bringt. Viel mehr aber beeindruckt mich, dass sich den Eindruck habe, dass die BMW von Deutschen für Deutsche entwickelt wurde. Man merkt das an einer Sitzposition, wie es sie in Italien eben nicht zu kaufen gibt, aber auch an solch Kleinigkeiten: Meine R11GS hat eine zweiteilige Sitzbank. Das Vorderteil ist in der Höhe verstellbar, schließlich sind nicht alle Deutschen großgewachsen. Das Hinterteil lässt sich abnehmen, wenn man statt einer Sozia Gepäck spazieren fahren will. Unter dem Soziussitz kommt ein genoppter Deckel zutage, das ist die Abdeckung für das Bordwerkzeug. Um den Sitz abzunehmen, muss man mit dem Zündschlüssel ein Schloss öffnen. Der Bordwerkzeugdeckel geht dann ohne Schlüssel auf. Aber was, wenn man ohne Soziussitz fährt? Für diesen Fall steckt im Bordwerkzeug eine Schlossfalle zum Anstecken an den Werkzeugkastendeckel, dann wird der Deckel abschließbar, Deutsche Ingenierure stehen auf solchen Kleinkram, deutsche Kunden auch.

184 weitere Antworten
Ähnliche Themen
184 Antworten
am 7. Februar 2013 um 18:05

@sampleman

Vielen Dank für das Geschriebene! Über manche muß man sich einfach nur wundern...

Fahrt die Dinger doch selbst und urteilt dann!

Zitat:

Original geschrieben von uhjeen

Genau, kann man nicht vergleichen! Man kann doch nicht bauartbedingte Gegebenheiten berücksichtigen. :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Sag mal, heini, liest du den Schwachsinn auch den du so schreibst?

Ja was dann,worauf fällt die Kuh denn zuerst,auf die EUTER !

Hast Du es Dir zum Lebensziel gemacht mich hier dauernd zu beleidigen oder anzugreifen,wenn Du was von mir willst schreibe mir eine PN ,und bitte hör jetzt auf mit dem Heini:

Nochmal hier und exklusiv für Dich,entweder Taunusheini oder mein Vorname wäre dann Thomas,ich nenne die ja auch nicht Locke oder sonstwie,gell???

ok, heini! Das einzige das ich von dir will ist daß du mal die grauen Zellen anstrengst:

Boxer fällt um, ausser Schramen nix kaputt!

Japaner fällt um, brems oder Kupplungsgriff kaputt!

Fazit: Am Japaner ist mehr kaputt!

Das war dann ein Vergleich, den man machen kann, beides sind Motorräder und vom Vorschreiber selbst erfahren. Wenn ich dann von dir lese daß man die beiden Umfaller nicht vergleichen kann muß ich an der Zusammenschaltung deiner Synapsen zweifeln und dir mentalen Dünnpfiff unterstellen!

Du kannst mich gerne Kaptain Iglo nennen, mir ziemlich egal! Ich werde wohl nicht so erregt reagieren wie du! :D

Zitat:

Original geschrieben von uhjeen

ok, heini! Das einzige das ich von dir will ist daß du mal die grauen Zellen anstrengst:

Boxer fällt um, ausser Schramen nix kaputt!

Japaner fällt um, brems oder Kupplungsgriff kaputt!

Fazit: Am Japaner ist mehr kaputt!

Das war dann ein Vergleich, den man machen kann, beides sind Motorräder und vom Vorschreiber selbst erfahren. Wenn ich dann von dir lese daß man die beiden Umfaller nicht vergleichen kann muß ich an der Zusammenschaltung deiner Synapsen zweifeln und dir mentalen Dünnpfiff unterstellen!

Du kannst mich gerne Kaptain Iglo nennen, mir ziemlich egal! Ich werde wohl nicht so erregt reagieren wie du! :D

Also nochmal zum mitschreiben:

Ich kaufe mir eine GS weil da weniger kaputt geht wenn sie umfällt,das würde bedeuten BMW sind stabiler als Japaner und deshalb ist die GS das Mass aller Dinge,wow,von der Seite habe ich das noch garnicht gesehen...

Schade das Du mich immer wieder beleidigst,ich denke das es 90 Prozent der Leser nicht interessiert was Du über mich denkst,ich kenne das von Leuten die zuhause Frust haben,die setzen sich an den PC ,gehen in ein Forum und suchen sich ein Opfer das vermeintlich schwächer ist und freuen sich dann wenn sie das Opfer so richtig fertig gemacht haben,tja,leider habe ich nicht das Opfersyndrom,da musst Du weitersuchen...

Keine Bange,ich reagiere nicht erregt,ich weiss ja auch nicht wie Du das in einen Post hinein interprätieren kannst,(es sei den Du wärst Gedankenleser,was ich mir mit verlaub nicht vorstellen kann),ich rege mich hier nicht auf weil ich viel zu cool bin,ich bin so cool das flüssiger Stickstoff neben mir wie eine lauwarme Gemüsebrühe erscheint ! ;-)

So,wenn das geklärt wäre könnten wir uns ja wieder dem Thema widmen !

Da hier nix kommt außer diverser Anwürfe, ist der Thread hiermit dicht.

 

twindance/MT-Moderator

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. R 1200 GS - das Maß alller Dinge