ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Querlenker oben links Schraube gerissen

Querlenker oben links Schraube gerissen

Mercedes CLK 208 Cabrio
Themenstarteram 22. Januar 2011 um 20:21

Hey Leute - mir ist heut die Schraube gerissen oberer Querlenker - linke seite - jetzt zu meinen Fragen:

Muss ich nun den oberen Querlenker komplett tauschen oder gibts ne möglichkeit das zu richten ?

Was kostet so ein neuer oberer Querlenker beim ;-)

Es handelt sich nicht um die Lange schraube die oben durch den dom durchgeht - im Motorraum sondern um die einzelne - die das Rad hält - / Weiss nicht wie ich das beschreiben soll.

Vielen Dank

Ah so - Auto - A208 430er

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von dami430

Für Dich mag es eine Witzarbeit sein - ich dagegen bin kein Profi.

..................So Thema kann geschlossen werden - mein Problem ist gelöst - bevor hier wieder irgendwelche Leute reinschreiben, dass es ja doch günstiger gewsen wäre das Auto irgendwo abzugeben.

 

Danke

Ich gebe da aber mal zu bedenken, das auch viele andere hier lesen, auch noch weniger bedarfte.

Ein Bekannter von mir hat sich schon das Gesicht mit einer Mercedes-Feder beinahe zertrümmert. (Kieferbruch, Nasenbeinbruch und Jochbein angegriffen sowie unzählige Blutergüsse, wenn ich mich richtig erinnere)

Und wenn ich dann immer solche Dinge lese wie Querlenker lösen, Traggelenk aushängen, Wagenheber untersetzen etc., dann erinnert mich das nunmal immer an ihn....

Es ist schön und gut, wenn sich jemand selbst helfen kann, aber ich denke halt, irgendwo sind da auch Grenzen, die man zur eigenen als auch zur Sicherheit anderer nicht überschreiten sollte.

Und das bitte ich, nicht als persönlichen Angriff zu werten. Viele sind sich in keiner Weise bewußt, wieviel Vorspannung diese Federn noch haben, selbst wenn das Fahrzeug ausgehoben ist. Und beim teilweisen zerlegen der Vorderachse achten viele auch nicht unbedingt darauf, das kein Bremsschlauch überdehnt wird, und die allerwenigsten suchen sich die richtigen Anzugsdrehmomente zurecht.

Worum es mir geht: Federwechsel ist kein Kinderspiel, auch wenn es oft so dargestellt wird oder so erscheint. Man muß sich stets bewußt sein, mit welchen Gewalten hier hantiert wird. Es mag of gutgehen, aber irgendwann erwischt es mal einen, und ich denke, das kann nicht das Ziel sein.

Und mein Ausdruck "Witzarbeit" bezog sich eher auf die Art und Weise des Federwechsels. Sicher, mit dem entsprechenden Spezialfederspanner ist die Arbeit sehr leicht und sicher durch zu führen. Alles andere, jede andere Art, diese Vorderachsfedern zu tauschen, erachte ich als gefährlichen, nicht nach zu ahmenden Aberwitz. Und das ist nochmals kein Angriff gegen dich!

Leichti

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
am 23. Januar 2011 um 10:25

Das muesste dann der Gewindebolzen des oberen Traggelenks zum Radtraeger sein (korrekte Bezeichnung hab ich nicht parat).

Wenns so ist - Das gibts nur komplett mit dem Querlenker.

Hab ich mal ersetzt, moderater Preis.

Wie kann man das abreissen ? Rein interessehalber :confused:

Themenstarteram 23. Januar 2011 um 10:41

Ja danke - das frag ich mich auch.

Wollte den lösen - war gerad am Federntauschen - ging nicht ab - hab auch in die richtige Richtung gedreht - und schon hat ich die Mutter in der Hand.

Nagut werde mal nachher schauen - welchen ich brauch - den mit Sportfahwerk oder ohne und mal bestellen -

 

Ich mein das ding sitzt auch jetzt noch so fest - werd das ding wohl mit n Hammer rauskloppen müssen -

Der Zugang zu der Befestigung oben ist ja auch nicht gerad ideal - Wichwasserbehälter muss zu seite etc.

Grüsse

am 23. Januar 2011 um 11:14

Das sitzt so fest, weil der Bolzen mit Konus im Radtraeger sitzt.

Abdruecker ist zu empfehlen.

Ansonsten Hammer.

Waerme und Kriechoel helfen bei beiden Methoden mit ;)

 

Themenstarteram 23. Januar 2011 um 11:18

Gut zu wissen . Vielen dank - Konus - so sind auch die Traggelenke befestigt richtig? Hatte da auch meine Schwierigkeiten die zu wechseln -

Themenstarteram 24. Januar 2011 um 18:09

So hab heute alles versucht - nichts zu machen - das dingens will einfach nicht ab.

Kann mir einer sagen ob es dafür irgendwelche abzieher gibt?

Sowas hier - würde das passen ?

Egay

Vielen Dank

am 24. Januar 2011 um 18:31

Wenn du sowas nicht oft brauchst, dann tut es so ein billiges China Teil. Ansonsten kauf dir was anständiges von Hazet.

http://cgi.ebay.de/.../180614136554?...

Wenn es damit nicht geht hilft zusätzlich warm machen mit dem Heißlutföhn oder Brenner.

Gruß

Sven

Themenstarteram 24. Januar 2011 um 18:51

Ja also wenn ich den mal brauchen sollte dann vielleicht ein mal im Jahr - also nicht oft -

werde erstmal morgen in der Werkstatt bei uns nebenan mal anfragen wie es aussieht ob die sowas haben und mir für n Abend leihen können.

 

Vielen Dank

am 24. Januar 2011 um 18:55

Sowas haben die mit Sicherheit ;)

Gruß

Sven

Themenstarteram 26. Januar 2011 um 9:43

So kleiner Zwischenbericht - Das Lager hab ich gestern rausgedrückt - hatte mir einen Ausdrücker in der Werkstatt geliehen.

Das Ding sass so fest das es irgendwann mit nem Knall rausgesprungen ist - dachte mir fliegt das ding um die Ohren.

Naja - heute geht das weiter - das neue Teil muss ich nachher noch schnell von der Post abholen.

Neues Problem - hab die Traggelenkmutter - die obere - nicht die seitliche nicht ab bekommen - werde das mal irgendwann am WE in angriff nehmen. Den gekürzten Imbus hab ich - aber da war mit nem 21er Ringschlüssel nichts zu machen.

Notfalls geh ich da mit ner Trennscheibe bei und hau das ding komplett weg ;-)

grüsse

am 26. Januar 2011 um 10:09

Die obere Mutter des unteren Traggelenks ist meiner Erfahrung nach eine 22er.

Der Bolzen hat konischen Sitz.

Und wenn der Bolzen fest im Konus sitzt, ist die Mutter eigentlich recht leicht zu loesen, wenn man richtig rum dreht.

Ganz entfernen kann man sie nicht, solange der Bolzen noch im Konus sitzt.

Also erst ein paar Gaenge loesen, dann abdruecken, oder aber Hitze, Spray und Hammerschlag :cool:

Ist der Konus lose, mit dem 5er Inbus gegenhalten und vollends abschrauben .....

Themenstarteram 26. Januar 2011 um 11:08

Hi,

werde das mal die Tage nochmal versuchen - aber wie gesagt - die Mutter hat sich kein stück bewegt.

Hatte das ja schon auf der anderen Seite alles gemacht - ging ohne probleme

Schauen wir mal

Danke und Grüsse

Wenn sich beim lösen der Mutter das Tragegelenk mitdreht, hol dir einfach nochmal den abzieher/ausdrücker und setz den verkehrt herum an. So dass der Ausdrücker auf das tragegelenk und den Konus drückt beides fester zusammenzieht und somit sich das ganze im konus wieder festigt und schon kann man die Mutter lösen.

Wenn man zuviel kraft auf den gestanzten imbus ausübt ist der gant schnell rund und dann hilft nur noch der Trennschleifer.

Und das mit dem knall ist normal da steckt auch ein wenig kraft dahinter, aber wie vorher schon beschrieben mit einem gasbrenner und hammer und rostlöser vorbehandeln dann ist das nicht mehr ganz so schlimm.

Themenstarteram 26. Januar 2011 um 21:36

Abend - kurzer Zwischenbericht :

Querlenker ist getauscht - alles Tutti !

Federn sind eingebaut - auch hier alles Tutti !

Jetzt irgendwann mal das Traggelenk und Spureinstellen.

Danke für die Hilfe - Mädels !

Zitat:

Original geschrieben von dami430

Abend - kurzer Zwischenbericht :

 

Querlenker ist getauscht - alles Tutti !

 

Federn sind eingebaut - auch hier alles Tutti !

 

Jetzt irgendwann mal das Traggelenk und Spureinstellen.

 

Danke für die Hilfe - Mädels !

Viel Aufwand und Geld für eine totale Witzarbeit!

Das wechseln der vorderen Federn dauert vom reinfahren bis zum rausfahren aus der Werkstatt vielleicht 15 Minuten, wenn man sich etwas schickt fährt man nach 10 Minuten wieder raus, und das, ohne auch nur eine allereinzige Schraube zu lösen.

natürlich sollte man den richtigen Federspanner dafür haben.....

Für das Geld, das du jetzt für Querlenker etc. ausgegeben hast, hätte dir meine Werkstatt alle 4 Federn gewechselt.......

Leichti

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Querlenker oben links Schraube gerissen