ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. PROCEED GT - Schienensystem zur Ladungssicherung nachrüsten

PROCEED GT - Schienensystem zur Ladungssicherung nachrüsten

Kia ProCeed (CD)
Themenstarteram 24. Oktober 2019 um 12:44

hallo liebe Community,

ich bin im Begriff mir einen PROCEED GT über einen Deutschen Import Händler zu kaufen.

jedoch fehlt bei diesem leider das Schienensystem im Kofferraum.

meine Frage nun: Weiß jemand ob man das easy nachrüsten kann. bzw gibt es hierfür eine Teilenummer,Preis?

LG Fre4ky

Ähnliche Themen
19 Antworten

Kann ich dir leider nicht beantworten, aber vergleich dich mal mit den Oreisen in Obline Ermittlern, evtl kannst du dann gleich zum Fahrzeug für den deutschen Markt greifen.

Gruß

Frag doch mal bei nem deutschen Händler ob man das nachträglich bestellen kann. Ist ja an sich nur reingelegt und befestigt. Denke schon das das geht

Moin,

Grundsätzlich kann man das nachrüsten. Brauchst nur alle Teile des komplett anders gestalteten Unterbodens mit Schienenelementen, dem Teiler, das schmaler Unterbodenfach nebst Befestigungsmaterial.

Hatte ich mal für den Ceed JD nachgerechnet... Kam auf fast 2000 EUR. Und das wird hier wohl kaum anders sein.

Das lohnt sich in der Regel nicht.

 

Grüße, Jostor

Würde auch sagen: wer das haben will, der sucht sich besser ein Modell (unabhängig ob EU oder DE) mit Schienensystem.

aber dann spart man doch bei der fz bestellung nichts mehr?

Zitat:

@Gunny-Highway schrieb am 24. Okt. 2019 um 23:55:55 Uhr:

aber dann spart man doch bei der fz bestellung nichts mehr?

Sarkasmus? Ich denke preislich sollte man schon alle Komponenten reinrechnen die man haben möchte. Hilft ja niemanden evtl. 1500€ günstiger im Autokauf zu bleiben, wenn man dann 2000€ für verlorene Extras ausgibt.

Zitat:

@DexterNite schrieb am 25. Oktober 2019 um 06:31:37 Uhr:

Zitat:

@Gunny-Highway schrieb am 24. Okt. 2019 um 23:55:55 Uhr:

aber dann spart man doch bei der fz bestellung nichts mehr?

Sarkasmus? Ich denke preislich sollte man schon alle Komponenten reinrechnen die man haben möchte. Hilft ja niemanden evtl. 1500€ günstiger im Autokauf zu bleiben, wenn man dann 2000€ für verlorene Extras ausgibt.

Kann man so pauschal ja nicht sagen, denn als Firmenwagen mit 1% Regelung kann sowas ja durchaus Sinn machen

Zitat:

@LordNelson86 schrieb am 25. Oktober 2019 um 09:54:36 Uhr:

Zitat:

@DexterNite schrieb am 25. Oktober 2019 um 06:31:37 Uhr:

 

Sarkasmus? Ich denke preislich sollte man schon alle Komponenten reinrechnen die man haben möchte. Hilft ja niemanden evtl. 1500€ günstiger im Autokauf zu bleiben, wenn man dann 2000€ für verlorene Extras ausgibt.

Kann man so pauschal ja nicht sagen, denn als Firmenwagen mit 1% Regelung kann sowas ja durchaus Sinn machen

Nein. Es zählt der deutsche Listenpreis.

Es zählt der Deutsche Brutto-Listenpreis inkl. sämtlichem Zubehör

Könnte mir jetzt auch nicht vorstellen, dass jemand einen EU Wagen für die Firma least. Aber das heißt natürlich nichts.

Zitat:

@LordNelson86 schrieb am 25. Oktober 2019 um 13:57:22 Uhr:

Es zählt der Deutsche Brutto-Listenpreis inkl. sämtlichem Zubehör

Zubehör zählt nicht dazu. Nur der reine Fahrzeugpreis.

zzgl. Ausstattung

Zitat:

@Alienbase schrieb am 25. Oktober 2019 um 14:40:25 Uhr:

Zitat:

@LordNelson86 schrieb am 25. Oktober 2019 um 13:57:22 Uhr:

Es zählt der Deutsche Brutto-Listenpreis inkl. sämtlichem Zubehör

Zubehör zählt nicht dazu. Nur der reine Fahrzeugpreis.

Blödsinn

 

Werkseitige Sonderausstattung wird angerechnet

 

Kosten für werkseitig zum Zeitpunkt der Erstzulassung eingebaute Sonderausstattung werden dem Listenpreis zugerechnet; z. B. Autoradio, Navigationsgerät, Diebstahlsicherungssystem. Der so ermittelte Betrag wird auf volle 100 EUR abgerundet.

 

Quelle: Haufe

schön, was mit man mit so einem bisschen Sarkasmus hier alles erreichen kann

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. PROCEED GT - Schienensystem zur Ladungssicherung nachrüsten