ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. probleme nach dem kauf (reifen falsch montiert etc )

probleme nach dem kauf (reifen falsch montiert etc )

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 15:52

moin

seit 8 tagen bin ich nun 325 ci besitzer und hab inzwischen eine kleine mängel liste mit der ich nächste woche zum händler will.

würd mich mal interessieren was ihr davon haltet.

- verbandskasten 05 abgelaufen. wagen hat jedoch 06 neuen tüv bekommen

- winterreifen an der hinterachse falsch montiert (falsche rotationsrichtung)

- sommerreifen nicht beschriftet welcher reifen wo hin gehört

- uns wurd gesagt der wagen hatte vor kurzem inspektion. im scheckhheft steht jedoch 09/04 was ja schon fast 1 1/2 jahre her ist

- uns wurden alu winterräder verkauft (gebrauchte aber angeblichb top zustand). ausgeliefert wurde er jedoch auf rostigen stahlfelgen

- winterreifen sind bis 210 kmh zugelassen. ich muss doch dann informiert werden da der wagen ja 240 fährt, oder ? bei meinem letzten wagen gabs beim tüv nen mangel weil kein aufkleber im sichtbaren bereich angebracht war der mich auf die vmax hingewiesen hat

 

wir haben den wagen zu 2 gekauft, der verkäufer war allein.

 

ich find vorallem die sache mit den reifen und verbandskasten mehr als traurig. da muss ich ja die angst haben das der wagen garkeiner tüv prüfung unterzogen wurde und auf lau die plakette bekommen hat

was meint ihr dazu ?

Ähnliche Themen
13 Antworten

mein verbandskasten ist noch das erste .... bj.1999

also der Dekraprüfer bei uns in der Firma schaut sich auch nicht die Verbandkästen an. Und wegen dem Tüv: schau doch einfach ob ein Protokoll dabei ist. So einfach ist das nicht mit der Plakette. Sind streng limitiert und über jeder Vergabe muss Buch geführt werden. Kannst du also ausschliessen. Und ich habe auch kein Aufkleber drin für die Winterreifen. Sieht nur scheisse aus und ich weiss immer das ich nicht schneller fahren darf. Habe mich noch nie beim schneller fahren erwischt! Aber selbstverständlich weiss ich das es Pflict ist ;)

Das die Reifen falsch montiert wurden ist wirklich peinlich.

Und zu den Sommerreifen:

meistens erübrigt sich dieses weil bei BMW die Räder meistens laufrichtungsgebundene Mischbereifung sind. Also hat jedes Rad seinen festen Platz. Und das vollkommen nachvollziehbar.

Also da sind ja schon ein paar "Hämmer" dabei.

Wie kann das mit den Stahlfelgen sein? Habt ihr euch den Wagen nicht angeschaut?

Wie kommt das mit der Inspektion? Habt ihr das Scheckheft nicht angeschaut vor dem Kauf?

Reifen falsch montiert??? Um Himmels willen was für eine Werkstatt ist das denn? ISt das ein BMW Autohaus? Das ist ja schon ein grober Fehler. Das muss auffallen bei der Montage.

Sorry, aber hier muss ich dir sagen, dafür, dass ihr sogar zu zweit gewesen seid, habt ihr einige grobe Fehler übersehen.

Aber das passiert shcnell in der Vorfreude auf einen neuen Wagen und wenn der dann vielleicht auch noch besonders günstig erscheint.... Also ab zum Händler. Das muss ALLES korrigiert werden. Außer die Beschriftung der Sommerreifen. Das sieht man ja wo welcher hin kommt. Ich beschrifte auch die Reifen nie.

Zitat:

Original geschrieben von Top Sport Champ

.... Außer die Beschriftung der Sommerreifen. Das sieht man ja wo welcher hin kommt. Ich beschrifte auch die Reifen nie.

Nicht immer: Z.B. wenn die Vorderen und Hinteren die gleiche Dimension haben und noch dazu ein Profil, das nicht laufrichtungsgebunden ist kann man nur raten.

Chris

Themenstarteram 14. Januar 2006 um 18:42

meine mutter hat den wagen abgeholt und nicht auf die felgen geachtet.

ja, ich geb zu vergessen zu haben ins scheckheft zu gucken.

beim verkaufsgespräch haben wir den verkäufer nochmal extra gefragt wegen scheckheft ,wann die letzte inspektion gemacht wurde, und der meinte halt vor 2-3 mon. da hab ich mich dummerweise drauf verlassen.

ob die sommerreifen verschiedene dimensionen haben weiß ich jetzt nicht. aber da habt ihr recht, wenns verschiedene dimensionen sind brauchen die keine beschriftung. muss ich nochmal nachgucken

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, hattest Du den von einem BMW Händler ??

Wenn ja, hatte ich ja echt Glück, an so einen guten BMW Händler geraten zu sein.

Bei mir wurde wie selbstverständlich eine Inspektion gemacht und dabei alle Dinge, die aufgefallen sind kostenlos behoben (neuer Auspuff, neue Baterie, ...).

Auch habe ich einen nagelneuen Verbandskasten, ein neues Warndreieck bekommen.

Am besten fande ich, dass neue Sommerreifen aufgezogen wurden, weil die alten (noch sehr guten!!) angeblich einen falschen Geschwindigkeits-/Tragfähigkeitsindex gehabt haben sollen.

Als mir das gesagt wurde, war ich echt überrascht.

Auch wurde für die Winterreifen (bis 210 :( ) ein Aufkleber dezent an der Fronscheibe angebracht.

Ich kann meinen Händler echt weiterempfehlen.

Was da bei Dir passiert ist, finde ich bei disem Vergleich schon ein starkes Stück!! Solltest auf jeden Fall dahin gehen.

 

gruß, olli

Re: probleme nach dem kauf (reifen falsch montiert etc )

 

Zitat:

Original geschrieben von 8l96kw

- winterreifen an der hinterachse falsch montiert (falsche rotationsrichtung)

Erstmal Glückwunsch zum Auto :)

Ob nun BMW-Händler oder nicht, bei meinem waren im Sommer auch die 135M falsch montiert, meiner ist von BMW Kohl - das einige auch kennen als das Stammhaus von AC Schnitzer. Auch bei BMW ist nicht alles Gold was glänzt ;) Ich würde nochmal zurückfahren und alles wieder richtig machen lassen. Hast du die Sommerreifen denn da eingelagert oder mitgenommen/abgeholt?

Gruß

Peter

Themenstarteram 17. Januar 2006 um 15:55

moin

falls es interessiert :

- verbandskasten bekomm ich neu

- winterreifen wurden sofort gewechselt

- sommerreifen werden im frühjahr kontrolliert und montiert bzw wenn nichts mehr erkennbar ist bekomm ich neue reifen

- inspektion wurde vor 3 mon. gemacht, nur nicht eingetragen. wird nachgetragen

- das sollen spezielle 17" coupe stahl-alu felgen sein mit einem gewissen anteil alu. muss ich so glauben...

- die gelegentlich auf der beifahrerseite abspackende ZV wird gewechselt.

Hört sich ja nicht schlecht an. Aber ich würde mir das alles schriftlich geben lassen. Die Sache mit der Inspektion ist ja sehr merkwürdig - ob das so stimmt? Was sagt denn die Intervallanzeige?

Chris

Zitat:

Original geschrieben von 8l96kw

moin

falls es interessiert :

- verbandskasten bekomm ich neu

- winterreifen wurden sofort gewechselt

- sommerreifen werden im frühjahr kontrolliert und montiert bzw wenn nichts mehr erkennbar ist bekomm ich neue reifen

- inspektion wurde vor 3 mon. gemacht, nur nicht eingetragen. wird nachgetragen

- das sollen spezielle 17" coupe stahl-alu felgen sein mit einem gewissen anteil alu. muss ich so glauben...

- die gelegentlich auf der beifahrerseite abspackende ZV wird gewechselt.

Das mit dem Verbandskasten ist peinlich, kann aber passieren und wurde ja auch korrigiert. Das mit den falsch montierten Reifen sollte einem Händler nicht passieren (würde da meinen Wagen nicht zur Inspektion hinbringen) zumal die ja scheinbar auch vergessen, diese ins Scheckheft einzutragen. Saftladen!

Am Dreistesten finde ich die Sache mit den Alufelgen. Diese scheußlichen Stahlfelgen als Alufelgen anzupreisen ist ja wohl nicht akzeptabel und würde ich mir nicht gefallen lassen. Aluanteil hin oder her. Schau mal unter Deine Motorhaube ob da nicht statt dem 6-Zylinder ein "um 2 Zylinder reduzierter 6-Zylinder" steckt. Sorry, aber dem Händler würde ich in den A.... treten :mad: "Spezielle Coupe Stahlfelgen mit ALU-Anteil"...uferlos

Inspektion würde ich nachprüfen

-Luftfilter ansehen

-Zündkerzen ansehen

Daran sollte man erkennen ob die eher 1,5 Monate oder Jahre alt sind...

ja ist echt schade, dass sich der Kunde da mit solchen peinlichen Kleinigkeiten rumärgern muss.

Bei mir gings im Sommer bei meinem Kauf im BMW Zentrum in Fröttmanning eigentlich ganz gut. Die Inspektion I wurde auch neu gemacht und auf dem Prüfprotokoll stand alle Bremsen und Beläge neu und ein Ölwechsel wurde durchgeführt. Ich habs geglaubt :D

 

Das Lustige war nur, dass sie keinen Bericht über die ASU hatten und ich deswegen beim Anmelden Probleme hatte. Die ASU haben sie mir dann neu gemacht.

Als ich dann nach einem Monat einige Kleinigkeiten habe nachbessern lassen haben die tatsächlich jemand anderen auf meinen 09:30 Termin gelegt. Hat dann ca. 30 Min. gedauert, bis die gemerkt haben, dass das der Name vom Vorbesitzer war. Mein Wagen war noch nicht intern auf meinen Namen umgeändert ... *lol*

Die Gurtaufroller wollte ich neu haben, weil sie nichtmehr richtig aufrollen ... wurden dann aber nur mit einem Spray eingesprüht und sind nach einer Woche wieder wie vorher gewesen.

 

Ich geh jetzt dann auch wo anders hin in Zukunft.

 

 

@8l96kw

wenn du da bist, dann lass auch gleich mal die Navistimme ändern ;)

 

Gruß Basti

Themenstarteram 17. Januar 2006 um 18:59

Zitat:

Original geschrieben von chris14

Hört sich ja nicht schlecht an. Aber ich würde mir das alles schriftlich geben lassen. Die Sache mit der Inspektion ist ja sehr merkwürdig - ob das so stimmt? Was sagt denn die Intervallanzeige?

Chris

intervall zeigt in 21000 km ölwechsel an, was ja dann auch hinkommen würde.

das tragen die mir nächsten dienstag nach, ich werd dann auch nen prüfbericht bzw rechnung verlangen.

ja das mit den felgen kotzt mich auch an aber ich habe leider nichts schriftlich :( ich hab dem typen dann auch gesagt das ich metallbauer bin und weiß das alu nicht rostet. aber der meint da ist ein aluanteil drinne und schon sinds alufelgen. hab ich arschkarte gezogen.

6 zylinder ist es schon ;) und ja, der händler ist nen saftladen. da werd ich auch nicht mehr hin gehen, außer es ist irgendwas los was die garantie abdeckt.

@ gott compact

ja, die gelegenheit endlich die stimme zu ändern :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. probleme nach dem kauf (reifen falsch montiert etc )