ForumCarina, Avensis, Camry
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Probleme mit T22 2.0 VVTI Avensis BJ 2001

Probleme mit T22 2.0 VVTI Avensis BJ 2001

Themenstarteram 16. Juli 2008 um 13:41

Hallo zusammen,

ich schildere hier einfach mal mein Problem:

Vor ca. 4 Wochen hatten wir das erste mal das Problem, dass der Wagen wärend der Fahrt zu stottern anfing und kaum Gas annahm. Es leuchteten direkt die Motorwarnleuchte, VSC und VSC off. Nachdem wir den Fehler auslesen haben lassen (Fehler in Schaltkreis xy bzw. unplausibles Signal) und der Fehler gelöscht wurde sind wir 4 Wochen ohne Probleme gefahren und heute hatte ich dann den Fehler erneut.

Ich habe festgestellt, dass als der Motor anfing zu stottern kaum Gas angenommen worden ist. Als ich den Motor anschließend ausgeschaltet habe und der Wagen eine Weile stand, beschleunigte der Wagen wieder ohne Probleme und Ruckeln, allerdings blieben die Warnleuchten eingeschaltet.

Hat jemand von euch eine Idee, auch wenn die Fehlerbeschreibung nicht gerade umfangreich ist, was meinem Auto fehlen könnte?

Ich habe schon gelesen das es an einem evtl. verdreckten LMM liegen könnte...

Gruß

Christian

Ähnliche Themen
21 Antworten
Themenstarteram 16. Juli 2008 um 19:40

Hallo noch einmal,

ich war eben in der Werkstatt und habe mir nun die Fehlercodes aufgeschrieben:

P1215 EDU-Schaltkreis

C1203 Diagnose-Kommunikationskreis der Motorsteuerung

Ich habe mal ein wenig gegoogelt und bin in einem anderen Forum darauf gestoßen, dass es sich hier wohl um einen häufigen Fehler bei Toyota Avensis T22 Modellen handelt. Der Fehler ist lt. Meinung der Forenbenutzer dort auf einen defekten ABS/VSC-Baustein zurück zu führen.

Hat jemand von euch eine Ahnung ob dem tatsächlich so ist und wenn ja was ein Austausch ca. an Material kostet?

Gruß

Christian

Bei mir hat es geholfen, den Lenkwinkelsensor neu anzulernen. Trotzdem bekomme ich ca. alle 30000km dieselben Fehlermeldungen. Fuer die Anleitung bitte eine PN.

T22 2.0 VVTi hat keinen LMM.

Themenstarteram 18. Juli 2008 um 14:20

Hallo,

lieb das Du dich gemeldet hast, aber wenn Du nach wie vor den Fehler bekommst, scheint es doch nicht der richtige Weg zur Problemlösung zu sein oder?

Ich war heute noch einmal in einer anderen Werkstatt und habe mich mit dem Meister eine halbe Stunde unterhalten. Er hat in einer FAQ Datenbank nachgeschaut die folgende Problemlösung enthalten hat:

P1215

seperate Masseleitung von Batterie zu Masseverbindung EDU-Motorblock, natürlich vorher Anlageflächen "entrosten", einwachsen, fertig!

Ich werde die Tage mal einen Termin in der Werkstatt machen lassen um dies zu überprüfen. Soweit klingt es jetzt erst einmal nicht so schlimm was die Kosten angeht. Wenn ich es richtig verstanden habe soll eine neue Masseleitung zum Motor EDU (was auch immer ein EDU ist) verlegt werden und die vorhandenen Anlegestellen entrostet und versiegelt werden. Ich bin mal gespannt.

Gruß

Christian

Hallo,

ich glaube das ist absoluter Blödsinn mit dem Fehler P1215.

Gemeint ist der Fehler P0215. Die 1 vor der 2 wird von manchen Hestellern eingefügt. Die Masseverbindung hat keinen eigenen Fehlercode.

Mit P1215 oder besser P0215 ist das Motorabschaltventil beim Benzin-Direkteinspritzer gemeint. Wenn das mal hängt oder ein falsches Signal bekommt, kommt es zu dieser Fehlermeldung. Das von Dir beschriebene Ruckeln ist der Notlauf und dabei gehen alle Lampen am Armaturenbrett an, VSC, MIL usw. Wenn Du anhältst den Motor abschaltest und nach kurzer Zeit wieder anmachst, brennt nur noch die MIL und der Wagen fährt wieder normal.

Absolute Krankheit von Toyota beim T22, wahrscheinlich ein Softwareproblem um die Werkstätten zu beschäftigen.

mfg

HALAMU

Themenstarteram 24. Juli 2008 um 22:17

Erstmal Danke für die neue Idee!

Gibt es dafür auch eine Lösung?

Gruß

Christian

Ja die gibt es. Eine neue ECU (Motorsteuerung) für ca 2200€. In Amerika konnte man den Fehler mit einem Update für ca. 70€ ausserhalb der Garantie beheben. In Deutschland wird der Toyotafahrer verarscht und abgezockt. Dort sagt man Ihm es gibt kein Update für die ECU. Lass die Lampe brennen oder kauf Dir für 50€ ein Fehlerauslesegerät mit Fehlerlöschung z.B. OBDII CAN BUS U480.

mfg

HM

Themenstarteram 25. Juli 2008 um 12:07

Mmh also nen Firmwareupdate der Steuereinheit meinst Du?

Das hört sich nicht gut an, aber mal schauen was die Idee des Toyotameisters bringt, sein Vorschlag ist ja nicht allzu teuer bzw. die Arbeiten werden komplett von unserer Gebrauchtwagenversicherung übernommen.

Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Gruß

Christian

Ich weiß ja nicht, wo Du Superschlaumeier Deine Ersatzteilpreise hernimmst, aber eine Motor-ECU für den T22 2,0 VVTI kostet 1.232,15 Euro...nicht 2.200 Euro---und erspar bitte mir und den anderen Deine ständige Hetze über TOYOTA-Händler...ich mags nicht, wenn an meinem Arbeitsplatz herumgesägt wird!!!

Zitat:

Original geschrieben von halamu

Ja die gibt es. Eine neue ECU (Motorsteuerung) für ca 2200€. In Amerika konnte man den Fehler mit einem Update für ca. 70€ ausserhalb der Garantie beheben. In Deutschland wird der Toyotafahrer verarscht und abgezockt. Dort sagt man Ihm es gibt kein Update für die ECU. Lass die Lampe brennen oder kauf Dir für 50€ ein Fehlerauslesegerät mit Fehlerlöschung z.B. OBDII CAN BUS U480.

mfg

HM

An Deinem Arbeitsplatz wird dann nicht herumgesägt, wenn der Kunde als Kunde behandelt und nicht verarscht wird.

Immer schön auf dem Boden bleiben enztourer.

Ich kann ja mal Deine Werkstatt aufsuchen, vielleicht seid Ihr ja eine positive Ausnahme.

Im übrigen hetze ich nicht gegen Toyota, sondern sage nur was mir passiert ist. Genauso kann das bei jeder anderen Automarke passieren.

Wenn ich was gegen Toyota hätte, würde ich bestimmt keinen fahren.

Wie Du sehen kannst, habe ich bisher schon einige Toyos mit hoher Kilometerleistung gefahren und habe immer noch 2 Fahrzeuge dieser Marke. Nur werde ich bei einem eventuellen Neukauf den Händler wechseln.

 

Themenstarteram 12. August 2008 um 19:58

so, ein neuer Masspol wurde am Motorblock angebracht, alle vorhandenen Massepole

wurden einmal abgeschliffen und neu versiegelt. Der Spass hat meine Autoversicherung

knappe 100€ gekostet.

Mein Eindruck bisher ist, dass sich der Motor etwas ruhiger anfühlt als vor der Aktion. Ich

bin bisher knappe 1000 Kilometer gefahren und hatte das Problem bisher nicht mehr, was

aber nichts heißen muss.

Sobald das Problem noch einmal auftritt werde ich mich melden.

PS: Bitte überdenkt doch die Ausdrucksweise, die Ihr an den Tag legt. Wir sind schließlich alle

schon erwachsen.

Grüße

Christian

Kann das nur bestätigen. Fahre einen Avensis T 22 des ersten Baujahres 02/1998, mit 1,8 l Maschine. Beschreibung des Fahlers passt genau . Bin etwa 45.000 km damit gefahren. Total zuverlässig ... bis eben auf dieses merkwürdige Ruckeln und auch dass eben ab und zu das Gas später kommt und man irgend wie das Gefühl hat, das Fahrzeug wird festgehalten. Seh dies hier als Bestätigung, dass dies eine Schwäche des T 22 ist. Ich ignorier´ s mittlerweile. Wenn dieser Fehler aber in der Serie auftritt und das mehrere Jahre lang, müsste das dem Hersteller allerdings auch bekannt sein.

Meine Frau fährt auch dieses Modell, aus 2002,

bisher mit 78.000km bis auf die Bremsscheiben

und einem Garantietausch der Lenkung problem-

los. Gestern leuchtete dann plötzlich das orange

Motorzeichen auf...also fuhren wir in in die Werk-

statt und sind jetzt gespannt, was er denn nur

hat, es wird wohl etwas Elektrisches sein...

Entwarnung, heute erhielten wir das Fahrzeug zurück,

es war "lediglich" die Lamdasonde defekt, ca. 300,- Euro.

Vor ruckelte er auch...jetzt hoffen wir, dass er wieder

dauerhaft rund laufen wird. Dieses Modell gilt ja bis auf

die weichen Bremsscheiben als unauffällig/zuverlässig!

Themenstarteram 3. Oktober 2008 um 19:50

So, heute ist der Fehler erneut aufgetreten, ich bin ratlos.

Hat jemand von euch den Fehler schon einmal dauerhaft beheben können?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Probleme mit T22 2.0 VVTI Avensis BJ 2001