ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Probleme mit Motorsense IKRA BT 2640

Probleme mit Motorsense IKRA BT 2640

Themenstarteram 30. Mai 2009 um 16:37

Hallo!

Ich habe eine Motorsense IKRA BT 2640.

Das Teil ist vielleicht insgesamt eine oder höchstens zwei Betriebsstunden gelaufen! Es liegt schon lange in der Ecke, weil es niemand mehr zum laufen brachte. Jetzt wollte ich es mal versuchen, aber auch ich bekomme das Ding einfach ums verrecken nicht an!

Kraftstoff/Öl Gemisch ist im richtigen Verhältnis vorhanden. Gas ist auf Halbgas, den Pumpknopf habe ich 5-10 Mal gedrückt. Choke ist gezogen. Also alles wie es in der Anleitung beschrieben steht.

Aber wenn ich am Zugstarter ziehe will das Sch**Ding einfach nicht anlaufen!!!

 

Weiß jemand einen Rat?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Vielleicht ist das Gerät abgesoffen.

Hast du es schon mal mit einer neuen Kerze probiert ?

Ist ein Zündfunke vorhanden?

Hast du noch Garantie?

Probier´s mal ohne Luftfilter, vielleicht läßt der zuwenig durch!

Viktor

Themenstarteram 30. Mai 2009 um 19:04

Kerze habe ich ausgebaut und getestet: Sie funkt ganz normal und sie ist feucht!

Ich tippe langsam darauf, dass der Vergaser verdreckt/verstellt/kaputt ist. Das Ding kommt jetzt halt in den Kundendienst! Ich hab aufgegeben! ;)

Hallo, Du hast noch nie mit der Sense gearbeitet? Ich stehe voll auf IKRA. Hatte vorher schon die 1045ér. Habe seit 2008 die 2640 und bin voll zufrieden. Kann Dir nur schreiben wie ich es mache.

1. Knopf am Griff auf Start

2. gashebel am Griff arretieren

3. pumpen bis die kleine Blase voll Benzin ist

4. auf Choke einstellen und Anreißer ziehen bis man denkt jetzt springt sie an

5. den Hebel auf Mittelstellung und reiße wieder an, springt dann auch an

6. Motor läuft, ich gebe Gas und stelle den Schalter auf die letzte Stellung

Bei mir klappt es. Ich weiß nicht ob ich helfen konnte.

hab ähnliche Probleme mit dem Gerät.

meine Maßnahmen:

Vergaser aufgemacht und gereinigt, neue Zündkerze, frischen Sprit, aber die Sense springt einfach nicht an.

Gab es denn beim letzten erfolgreichen Lauf Symptome, die auf einen Fehler hinwiesen?

Stottern?

Schlechte Gasannahme?

oder ähnlich?

Diese kleinen Zweitakter sind dermaßen sensibel ...

Mmmh, Zündkerzeist feucht ... ziehst du den Choke UND gibst dabei Gas? (sofern das überhaupt geht)?

Zündkerze ist nicht feucht, hab izur Sicherheit eine neue eingesetzt. Choke hab ich wie vorgeschrieben ganz gezogen und den Gashebel auf halb eingerastet. Das Gerät macht nichtmal den Anschein starten zu wollen

beim letzten erfolgreichen Lauf gab es keinerlei Anzeichen,ist "gerannt" wie immer.

Ach so, zündkerzen IST doch nicht feucht?

Habe ich in deinem zweiten Beitrag doch gelesen ... Na egal, vielleicht ein Missverständnis

Mmh, also den startvorgang machst du genau wie beschrieben bzw. Wie du es vorher erfolgreich auch gemacht hast.

Grübeln Grübeln ...

WIE lange liegt das Teil schon unbenutzt in der ecke?

Was für einen Sprit hast du drin? Der "gute" und teure Sprit, den die Waldarbeiter für ihre kettensägen verwenden?

Ich frage deswegen: ist womöglich der Vergaser verharzt?

das Gerät liegt jetzt seit etwa 4 Monaten unbenutzt, hat dieses Jahr also schon gelaufen. Ich verwende ein Fertiggemisch von einer Markentankstelle. Hab ich die letzten Jahre immer so gemacht und nie Probleme bekommen. Ob der Vergaser verharzt ist weiß ich nicht. Hab den zwar abgehabt um den alten Sprit so weit wie möglich rauszubekommen aber großartig reinschauen kann man in das kleine Ding ja nicht. Zumindest wüßte ich nicht wie. Da waren keine weiteren Schrauben um den noch weiter zu zerlegen. Aber soweit ich das erkennen konnte sah alles gut aus. Hatte schon überlegt mal eine neue Zündeinheit zu kaufen. Kostet original vom Hersteller 23€.

Hallo

Wenn deine Zündkerze noch funkt, brauchst du keine neue Zündeinheit. Drehe mal die Zündkerze raus und schütte einen kleinen Schluck Mischung rein. Zündkerze wieder eindrehen, Zündkerzenstecker drauf und anziehen. Wenn nur der Vergaser verstopft ist sollte sie irgendwann anspringen. Natürlich geht sie wieder aus, aber jetzt weist du das es am Vergaser liegt. Vergaser in einem Ultraschallbad reinigen lassen und nach defekten Dichtungen schauen.

MfG Fordcmax

Kauf dir doch mal was Neues. Vieleicht eine von Stihl für 189,- € und du hast was Vernünftiges !

so selten wie ich die brauche, lohnt sich eine Stihl nicht. Zumal diese mir 8 Jahre lang treue Dienste geleistet hat. Bis vor unserem Umzug vor 1 1/2 Jahren wurde sie recht häufig und lange gebraucht.

am 31. August 2014 um 3:05

Warum immer diese Baumarktgeräte? Kein Service, schlechte Ersatzteilversorgung...

Rechnen wir mal im Fall STIHL eines Fachhändlers.: Anschaffungspreis incl. Einweisung und Übergabe in betriebsbereitem Zustand 189,- x 8 Jahre angenommene Laufzeit = 23.63 € pro Jahr Ein starker Raucher verqualmt das nach 47 Tagen...

Wer diese Billiggeräte irgendwo anonym in Baumärkten oder Internet kauft und zufrieden ist, soll das weiter machen. Wer aber einen erstklassigen Service haben möchte, geht zum Fachhändler wie Stihl, Dolmar und vielleicht noch 4 oder 5 andere Hersteller.

Zitat:

Original geschrieben von UweSteinfels

so selten wie ich die brauche, lohnt sich eine Stihl nicht. Zumal diese mir 8 Jahre lang treue Dienste geleistet hat. Bis vor unserem Umzug vor 1 1/2 Jahren wurde sie recht häufig und lange gebraucht.

Wenn du mit der "Billigsense" (für rund 99,-- €) acht Jahre lang gute Erfahrungen gemacht hast, dann ist doch alles in Ordnung !

Ich bin jetzt mal provokativ, möge mich bitte niemand falsch verstehen:

Hau weg das Ding (übr ebay - an Bastler!), kauf dir eine neue für 99 Euro und die hält dir voraussichtlich wieder 8 jahre.

Fazit: Für das Geld hättest du dir zwar eine Stihl kaufen können - aber wie die nach 16 jahren aussieht und funktioniert lasse ich mal dahin gestellt.

Wer weiß, was in 8 Jahren ist? Lebst du da noch? [nach einer lebensbedrohenden Krankheit "darf" ich die Fragestellen].

Ich HABE eine Stihl Motorsense seit über 16 Jahren ... aber alleine der Name Stihl ist kein Garant für 16 Jahre unproblematisches Fuktionieren.

Dass wir damit unsere Umwelt belasten und evtl. China stärken ist eine andere Frage, die in ein anderes Forum gehört.

Nebenbei: Ich hatte mir einen "billigen" Hochentaster gekauft - habe super Erfahrungen damit gemacht, echt Klasse, habe dann nach meinem Umzug das Teil auf ebay verhökert, und der Käufer, die Umwelt und ich waren zufrieden.

Und: Habe mir auch eine "Billig-Motorsäge" gekauft (5PS). Damit ca. 150 m³ Holz gemacht. Dann brach der Choke-Hebel. Habe sie über ebay verhökert, der Bastler hat sie repariert, und er, die Umwelt und ich waren wieder zufrieden.

Als Privatmann (!) kann (!) es lohnenswert sein, auf teure Markengeräte zu verzichten. Es kommt auch immer darauf an, wie man mit seinen "Sachen" umgeht.

Nun zerreisst mich bitte nicht in der Luft, jeder ist berechtigt, anderer Meinung zu sein.

Nette Grüße,

sony

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Probleme mit Motorsense IKRA BT 2640