Forum190er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. 190er
  7. Probleme mit KLR von TwinTec

Probleme mit KLR von TwinTec

Mercedes W201 190er
Themenstarteram 24. März 2011 um 11:32

Hallo und guten Morgen :)

dieses Problem habe ich nun schon in gefühlt zig-1000 fragen gelesen, aber ich konnte keine antworten finden, die ich fachlich verarbeiten konnte ( als absolut schrauber-ahnungsloser ) und die auch zum erfolg geführt hätten, denn das, was ich verstehen und umsetzen konnte habe ich, leider erfolglos getan.

Von vorne:

Ich fahre einen 89er Mercedes 190 E, 2.0L mit 87Kw/118PS. Seit Januar 2011 ist dort ein TwinTec KLR verbaut, der von Beginn an Probleme bereitete.

U. a.

- geht er (meist) im Übergang von Kalt zur "normalen Betriebstemperatur" einmal aus - ich starte dann genervt noch einmal und (meist) bleibt er dann an!

- manchmal geht er auch öfter aus, sobald ich z.B. vor einer Ampel die Kupplung betätige, was richtig nervig ist, wenn man auf einer Innenstadtstrecke von etwa 18km 36 Mal neu starten muss!

- beschleunigt der Benz seither öfter mal von selbst, d.h. ich nehme den Fuß vom Gaspedal und er wird nicht langsamer, sondern beschleunigt minimal weiter....

Von all diesen "Wundern der Kaltlaufregeltechnik" habe ich bereits gelesen, und ich habe auch schon vieles gelesen, wie sich dies eventuell beheben lässt, aber in Anbetracht meiner technischen Ahnungslosigkeit hatte ich bisher keinen Erfolg.

 

Was habe ich bisher versucht? (Hierzu sei gesagt, es geht mir AUSDRÜCKLICH NICHT DARUM STEUERN ZU HINTERZIEHEN!!! Ich möchte nur, dass mein Auto wieder normal fährt und NICHT mehr ausgeht!!!

Ich habe den KLR "abgeklemmt", so wie es mir der Schrauber meiner Werkstatt erklärt hat ( machen durfte er ja leider nicht, aber er hat vor Ort erklärt ), also die Luftschläuche, die vorne ankommen (groß&klein) mit Schrauben geschlossen. Die Veränderung war nur minimal, er ging aber weiter aus.

Dann habe ich die 2 Schläuche (groß&klein) einfach mal komplett gelöst, also auch an dem hinterem Teil mit den zwei "Böbbeln". Hierbei kam es mir zwar so vor, als würde mir nicht so viel Power geraubt, wie sonst, seit dem der KLR drin ist, aber der Motor ging unterhalb der "normalen Betriebstemperatur" von den Touren her weit runter (ca. 500-600) und im Übergang von kalt zu warm auch wieder einmal aus.

Ich vermute mal, das das hintere Teil mit den zwei Böbbeln, also dort, wo die vorderen zwei Schläuche enden, der Temperaturfühler ist.

Eine Frage wäre nun, kann ich das Teil mit den beiden Böbbeln dran problemlos ausbauen??? Falls ja, sind die großen Schläuche, die jetzt durch das Böbbelding verbunden sind dann durchtrennt, oder sitzt das Böbbelding wie eine Manschette nur darauf??? Wie kann ich die beiden Schläuche ggf. wieder verbinden???

Was kann ich sonst noch versuchen? Ich möchte einfach nur mein zuverlässiges Auto wieder haben ;-(

Ähnliche Themen
15 Antworten

Es reicht vollkommen, den kleinen Schlauch vom KLR abzuziehen und zu verschließen. Der KLR ist damit totgelegt.

Wenn das deine Probleme nicht beseitigt ist der KLR nicht die Ursache. Davon würde ich persönlich sowieso ausgehen, der KLR ist so gut wie nie die Ursache, sondern verschlimmert blos bereits existierende Symptome.

Ich würde tippen du hast Nebenluftprobleme wegen poröser Schläuche, die durch den Einbau des KLR *noch* poröser geworden sind.

Themenstarteram 24. März 2011 um 16:02

Das ist auf jeden Fall mal eine neue Variante ;-) Den KLR nur als "Problemverstärker" zu sehen ist mir noch nicht in den Sinn gekommen, weil die Probleme erst mit Einbau des KLR anfingen und ich hierin auch den Grund gesehen habe.

Aber wieso wird der KLR in so vielen Fällen als Ursache allen Übels aufgeführt und verflucht??? Komplett angeklemmt hat er definitiv für einen sehr sehr unruhigen Motorlauf gesorgt, hab mich wie in einem Mixer gefühlt.... Aber egal, zurück zum Problem:

Wie könnte ich Abhilfe schaffen, wenn es wirklich nicht am KLR sondern z.B. an den genannten, hierdurch noch poröser gewordenen Schläuchen und der Nebenluft liegt? Und wieso ist das dann kein Dauerzustand, sondern eine "Wundertüte", mal so, mal so???

Wie kann es sein, dass er manchmal 30 Mal hintereinander ausgeht und ein anderes Mal läuft wie Schmidts Katze???

ein sporadischer Fehler, der mal im kalten mal im warmen und mal im lauwarmen Zustand ist, hatte ich auch, Bei mir war es das Überspannungsrelais (ÜSR) sitzt hinter der Batterie hinter einer schwarzen Plastikabdeckung und hat oben eine rote 10 A Sicherung.

am 24. März 2011 um 17:47

Ich würde mir mal die Gestänge der KE vorknöpfen, insesondere auf die Zugfedern und schwergängige Mechanik achten! Denn dieses "allein Gas geben, von selbst fahren" kenne ich genau aus dem Zusammenhang! Mit dem Kaltlaufregler hatte ich an all meinen Autos keine Probleme und die waren alle von Twintec!;)

Ja, auch ne gute Idee. Vielleicht sind die Schläuche vom KLR schlecht verlegt und blockieren irgendwas?

Und mach ma den Luftfilterkasten runter und schau dir nochmal alles ganz genau um den Leerlaufsteller an. Da ist auch der KLR eingeschleift.

 

Zitat:

Original geschrieben von mojo337

Aber wieso wird der KLR in so vielen Fällen als Ursache allen Übels aufgeführt und verflucht???

DAS wüsste ich auch gerne. Ich nehme an, es ist dem Menschen ein Grundbedürfnis einen einfachen Schuldigen für alles zu haben. KLR, E10, Ausländer...

Themenstarteram 24. März 2011 um 18:44

Zitat:

Original geschrieben von tdianzug

ein sporadischer Fehler, der mal im kalten mal im warmen und mal im lauwarmen Zustand ist, hatte ich auch, Bei mir war es das Überspannungsrelais (ÜSR) sitzt hinter der Batterie hinter einer schwarzen Plastikabdeckung und hat oben eine rote 10 A Sicherung.

Ich danke erst einmal Allen für ihre Antworten :)

Nun zu der Antwort oben: Ich habe keine Ahnung vom "Schrauben", also weiß ich natürlich nichts mit einem ÜSR anzufangen.

Wenn das Problem dort zu suchen ist, wie kann ich das ÜSR auf einen Fehler hin überprüfen??? Und wie ggf. instandsetzen???

Themenstarteram 24. März 2011 um 18:55

Zitat:

Original geschrieben von 87 KW

Ich würde mir mal die Gestänge der KE vorknöpfen, insesondere auf die Zugfedern und schwergängige Mechanik achten! Denn dieses "allein Gas geben, von selbst fahren" kenne ich genau aus dem Zusammenhang! Mit dem Kaltlaufregler hatte ich an all meinen Autos keine Probleme und die waren alle von Twintec!;)

Die Gestänge der KE??? Was ist KE??? Ich sollte vielleicht nochmal betonen, dass ich ein absoluter Laie bin ;) Mit Kürzel, die über KLR und ABS hinausgehen kann ich oft nichts anfangen :(

Und da ich ein solcher Laie bin möchte ich euch bitten eure Antworten entsprechend zu schreiben und mich vielleicht noch mit Bildern zu unterstützen, damit ich das, worauf ihr mich hinweist auch finden kann ;)

am 24. März 2011 um 19:00

Zitat:

Original geschrieben von mojo337

Zitat:

Original geschrieben von 87 KW

Ich würde mir mal die Gestänge der KE vorknöpfen, insesondere auf die Zugfedern und schwergängige Mechanik achten! Denn dieses "allein Gas geben, von selbst fahren" kenne ich genau aus dem Zusammenhang! Mit dem Kaltlaufregler hatte ich an all meinen Autos keine Probleme und die waren alle von Twintec!;)

Die Gestänge der KE??? Was ist KE??? Ich sollte vielleicht nochmal betonen, dass ich ein absoluter Laie bin ;) Mit Kürzel, die über KLR und ABS hinausgehen kann ich oft nichts anfangen :(

Und da ich ein solcher Laie bin möchte ich euch bitten eure Antworten entsprechend zu schreiben und mich vielleicht noch mit Bildern zu unterstützen, damit ich das, worauf ihr mich hinweist auch finden kann ;)

KE=KE-Jetronik um es ganz simpel zu erklären: was bei älteren Modellen der "VERGASER"war! Aber da Du wahrscheinlichst eh nicht daran fummelst, reicht diese Erklärung! ;)

Themenstarteram 24. März 2011 um 19:22

Zitat:

Original geschrieben von bleeb

Ja, auch ne gute Idee. Vielleicht sind die Schläuche vom KLR schlecht verlegt und blockieren irgendwas?

Und mach ma den Luftfilterkasten runter und schau dir nochmal alles ganz genau um den Leerlaufsteller an. Da ist auch der KLR eingeschleift.

Also ich war vorhin nochmal dran und habe den KLR bis auf den dünnen Schlauch wieder angeschlossen. Er lief nun auf ein paar wenigen Km ungewohnt ruhig, ging aber trotzdem noch einmal aus.

Ebenso habe ich vorhin den Luftfilter gewechselt und hierbei auch mal unter den Kasten geschaut Die Schläuche sehen für mich als Laien gut verlegt aus, sind nicht verklemmt oä. Wo finde ich den Leerlaufsteller und wie ist da der KLR eingeschleift???

http://siaro.si.funpic.de/.../einspritzduesen.jpg

Hier isn Foto, die Pfeile sind nicht von mir (die zeigen auf die Einspritzventile).

Im Vordergrund siehst du die runde Stauscheibe des Luftmengenmesser, dahinter der sog. Mengenteiler (blauer Pfeil), der das Benzin für die 4 Ventile aufteilt. Rechts davon ist so ein schwarzer Schlauch mit Rippen, DER führt zum Leerlaufsteller (das runde Ding, auf diesem Foto nur die Vorderkante zu sehen).

Iin *diesen* gerippten Schlauch wird der KLR eingeschleift, dort gibt er im Kaltlauf zusätzliche Luft rein. Kann sein dass da was abgerutscht oder wie gesagt schwer porös ist. Oder der Leerlaufsteller selber klemmt, mal ordentlich gegenklopfen wenn der Fehler auftritt.

ÜSR und KPR (Kraftstoffpumpenrelais, neben dem ÜSR, beide hinter der Batterie) lohnen sich aber eigentlich immer mal versuchsweise zu wechseln. Mindestens jeder W201 und W124 mit KE-Jetronic Einspritzung hat so eins, also am besten von nem anderen Auto mal kurz ausborgen zum Ausprobieren.

wenn du das ÜSR abziehst (noch oben von dem Sockel abziehen) ist bisschen eng und dunkel in der Ecke und sich er Motorlauf nicht verändert, also weiterhin so bescheiden läuft ist es das mit Sicherheit. Das kostet so um die 70 Euro. Kann man auch nachlöten, ich hatte es damals gewechselt und dann war Ruhe.

Was du auch machen kannst ist, den grauen Stecker vom Steuergerät beim Motorlauf abziehen und wieder draufstecken, wenn dann die Drehzahl hoch auf 700 konstant geht, ist das ein weiterer hinweis auf das ÜSR

Themenstarteram 24. März 2011 um 19:57

Zitat:

Original geschrieben von bleeb

http://siaro.si.funpic.de/.../einspritzduesen.jpg

Hier isn Foto, die Pfeile sind nicht von mir (die zeigen auf die Einspritzventile).

Im Vordergrund siehst du die runde Stauscheibe des Luftmengenmesser, dahinter der sog. Mengenteiler (blauer Pfeil), der das Benzin für die 4 Ventile aufteilt. Rechts davon ist so ein schwarzer Schlauch mit Rippen, DER führt zum Leerlaufsteller (das runde Ding, auf diesem Foto nur die Vorderkante zu sehen).

Iin *diesen* gerippten Schlauch wird der KLR eingeschleift, dort gibt er im Kaltlauf zusätzliche Luft rein. Kann sein dass da was abgerutscht oder wie gesagt schwer porös ist. Oder der Leerlaufsteller selber klemmt, mal ordentlich gegenklopfen wenn der Fehler auftritt.

ÜSR und KPR (Kraftstoffpumpenrelais, neben dem ÜSR, beide hinter der Batterie) lohnen sich aber eigentlich immer mal versuchsweise zu wechseln. Mindestens jeder W201 und W124 mit KE-Jetronic Einspritzung hat so eins, also am besten von nem anderen Auto mal kurz ausborgen zum Ausprobieren.

Okay, also das liest sich jedenfalls mal so, als würde ich es auch hinbekommen ;) Ich muss zwar morgen als auch am Samstag arbeiten, aber vielleicht schaffe ich es Samstag nach der Arbeit. Wäre natürlich wunderbar, wenn ich es selbst beheben könnte, wobei die 70 Euro, von denen ich hier gelesen habe auch noch im Rahmen sind. Mir ist nur wichtig, dass mein Alter endlich wieder zuverlässig rund läuft, wie er es seit ewigen Zeit getan hatte :)

Themenstarteram 24. März 2011 um 20:01

Zitat:

Original geschrieben von tdianzug

wenn du das ÜSR abziehst (noch oben von dem Sockel abziehen) ist bisschen eng und dunkel in der Ecke und sich er Motorlauf nicht verändert, also weiterhin so bescheiden läuft ist es das mit Sicherheit. Das kostet so um die 70 Euro. Kann man auch nachlöten, ich hatte es damals gewechselt und dann war Ruhe.

Was du auch machen kannst ist, den grauen Stecker vom Steuergerät beim Motorlauf abziehen und wieder draufstecken, wenn dann die Drehzahl hoch auf 700 konstant geht, ist das ein weiterer hinweis auf das ÜSR

Auch hier muss ich danke sagen, dass es sehr gut und verständlich ist :) Ich werde mich hoffentlich am Samstag wieder um den Alten kümmern können und mich dann mit den Ergebnissen melden!

hallo ich fahre ein W201 und habe auch so ein KLR drin ich habe es einfach abgeklemmt habe es aber abgeklemmt drinnen gelassen und einfach die schläuche so wieder angebaut wie es vorher war seitdem läuft mein baby wieder super hoffe konnte dir helfen mfg Chris is Schuld

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. 190er
  7. Probleme mit KLR von TwinTec