ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Probleme Bremsen

Probleme Bremsen

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 9. November 2014 um 18:24

Hallo erstmal ,

beim kalten Fahrzeug habe ich Probleme mit meinen Bremsen. Das heißt wenn ich sanft bremse zeigt sich im Bremspedal ein leichtes " Unrundgefühl ". Nach etwas 20 km bremst alles normal .

Hat jemand Erfahrung ?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@taxi6614 schrieb am 18. November 2014 um 13:08:55 Uhr:

 

Das Auslesen hatte nichts genaues erbracht, aber die Vermutung liegt am Steuerteil des Getriebes.

Das heißt, erst wenn das Getriebeöl erwärmt ist funktioniert das Steuerteil mit gleichem Druck auf alle vier Räder und es läuft alles rund.

irgendwie glaube ich das alles nicht!

Die Bremse und ihr System ist sowas von unabhängig von der öltemperatur im Getriebe wie nur Möglich!

Mir kann doch keiner weismachen das eine Bremse ungleichmäßig geht nur weil das Getriebeöl noch kalt ist, also bitte, lasst euch nicht vergackeiern!

Sorry für die offenen Worte, aber war wohl nötig!

es wird niemals ein Bremssystem (Sicherheitseinrichtung!) irgeneinen Zulassungstest beim Bundes-Kraftfahramt bestehen das nur im "Warmen Zustand" macht was es soll!

Wie bitte soll den sowas wie hier gesagt funktionieren? Oder hat schon irgendwer nen Wärmetauscher zwischen Bremsekreislauf+Getriebeöl gefunden?

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Kann sein, dass das der Rost-Belag ist, der sich immer beim Stillstand auf den blanken Bremsscheiben bildet, der kann durchaus bei der ersten Bremsung zu diesem Unrundgefühl führen, dieses sollte jedoch alsbald ganz verschwunden sein, nach der ersten Bremsung eben, dann sind die Scheiben wieder sauber und glatt.

Wenn du natürlich gaaaanz zaghaft bremst, kann es sein, dass die Bremsbacken nicht überall stramm genug anliegen, um den Rost auf einen Schlag zu entfernen, dann verlängert sich dieses Unrundgefühl.

Mein Tipp: Beim nächsten Mal gleich bei ersten Bremsen mal ordentlich drauftreten, natürlich da bei den Verkehr beobachten, dass keiner hinter dir ist, sollte dann beim nächsten Bremsen noch immer dieses Unrundgefühl da sein, ab zum Händler.

 

Grüße

Udo

Themenstarteram 9. November 2014 um 22:25

Hallo Udo,

Danke für Deine Info. Werde es morgen ausprobieren und dann darüber berichten , ob sich das Problem gelöst hat.

Bis dahin Taxi6614

Zitat:

@taxi6614 schrieb am 9. November 2014 um 22:25:28 Uhr:

Hallo Udo,

Danke für Deine Info. Werde es morgen ausprobieren und dann darüber berichten , ob sich das Problem gelöst hat.

Bis dahin Taxi6614

Eventuell könnte es auch helfen, wenn du auf dem letzten Kilometer vor zuhause einmal etwas kräftiger bremst (wenn möglich/ Verkehr beachten), damit die Bremsscheiben u. die Beläge durch die wärme trocknen können. Das veringert die Gefahr der Rostbildung zw. Bremsscheibe u. Bremsbelag, was du morgens beim losfahren als leichtes "Unrundgefühl" bemerkst!

MfG Günter

Themenstarteram 18. November 2014 um 13:08

Hallo erstmal, vielen Dank für eure Tipps, leider aber erfolglos !!!

Ich habe nun am Wochenende meine Reifen gewechselt ( S / W ) und bei dieser Gelegenheit mir mal die Mühe gemacht,

bei allen 4 Rädern Bremsbeläge raus - alle gleichmäßig verschließen - Rundlauf der Bremsscheibe - bzw. Stärke geprüft - alles ok .

Nirgendwo konnte ich Rostrückstände oder ähnliches Entdecken.

Alles wieder zusammen - Winterreifen rauf - und ????? - das gleiche Spielchen wieder.

Am Montag dann zu meiner MB Werkstatt - wollte gleich die Trittbretter eintragen lassen,(Cod -Nr. ) die ich montiert hatte und das Problem meinem "Spez"i geschildert.

Das Auslesen hatte nichts genaues erbracht, aber die Vermutung liegt am Steuerteil des Getriebes.

Das heißt, erst wenn das Getriebeöl erwärmt ist funktioniert das Steuerteil mit gleichem Druck auf alle vier Räder und es läuft alles rund.

Jetzt will mein "Spezi" Rücksprache mit anderen Werkstätten halten und demnächst das Steuerteil wechseln .Ich werde weiter berichten........hab ja noch bis März 2015 Garantie und dann wird verlängert "junge Sterne" Garantie .

Aber das mit dem Rost ect. , dass schließt er definitief aus, weil der Fehler dann in den Werkstätten bekannt wäre.

Mfg. Taxi6614

....noch ein Bild , mit Triitbretter !!!!

Das Getriebe soll schuld sein ?

Wenn die vier Bremsen i.O. sind, würde ich eher auf die Ansteuerung tippen.

Schließlich gibt es ja eine Vielzahl von Eingriffen in die Bremsanlage, für die der Fahrer nicht verantwortlich zeichnet.

Ich denke da an ABS, ASR, ESP usw.

Wenn ich z.B. den nachfolgenden Text von MB lese, könnte ich schon einen Zusammenhang vermuten:

Schließlich bietet die Funktion „Trockenbremsen” ein weiteres Sicherheitsplus: Bei Nässe werden kurze, für den Fahrer nicht spürbare Bremsimpulse durchgeführt, sodass der Wasserfilm auf den Bremsscheiben beseitigt und die Ansprechzeit der Bremsen deutlich verringert werden kann.

Zitat Ende.

Gruß Norbert

hat meiner auch ( GLK 250, Bluetec, ; 2013 21'000 km ), zusätzlich ist das Bremspedal hart zum drücken. Nach 1 - 2 mal Bremsen ist alles normal.

Zitat:

@taxi6614 schrieb am 18. November 2014 um 13:08:55 Uhr:

 

Das heißt, erst wenn das Getriebeöl erwärmt ist funktioniert das Steuerteil mit gleichem Druck auf alle vier Räder und es läuft alles rund.

 

Mfg. Taxi6614

Wie soll das gehen?

Am Getriebeausgang sitzt das VTG u. dort wird die "Leistung" auf die beiden Achsen "verteilt". Wäre mir jetzt neu das MB dort eine "aktive" Momentenverteilung einbaut, auf welche die Getriebeöltemperatur einfluss hätte?

MfG Günter

Themenstarteram 20. November 2014 um 22:42

Hallo erstmal,

vielen Dank für eure wertvollen technischen Tipps.

Den Gedanken von Norbert werde ich in der Werkstatt mal ansprechen!!!!

Günter , das mit dem erwärmen des Getriebeöls ist auch nur eine Vermutung.

Ich habe heute Abend einen Test gemacht , bei leerer Straße.

Bin in etwa 15 km gefahren ohne vorher bzw. zwischen durch einmal die Bremse betätigt zu haben.

Habe dann mit ganz normalen Bremsdruck die Bremse betätig. Es bremste sanft und super normal ohne einmal etwas fester zu fassen. Daraus schließe ich auf die Getriebeöltemperatur !!! Günter, Deine fachliche Anmerkung werde ich ebenfalls in der Werkstatt mal ansprechen.

Mfg. Taxi6614

Zitat:

@taxi6614 schrieb am 18. November 2014 um 13:08:55 Uhr:

 

Das Auslesen hatte nichts genaues erbracht, aber die Vermutung liegt am Steuerteil des Getriebes.

Das heißt, erst wenn das Getriebeöl erwärmt ist funktioniert das Steuerteil mit gleichem Druck auf alle vier Räder und es läuft alles rund.

irgendwie glaube ich das alles nicht!

Die Bremse und ihr System ist sowas von unabhängig von der öltemperatur im Getriebe wie nur Möglich!

Mir kann doch keiner weismachen das eine Bremse ungleichmäßig geht nur weil das Getriebeöl noch kalt ist, also bitte, lasst euch nicht vergackeiern!

Sorry für die offenen Worte, aber war wohl nötig!

es wird niemals ein Bremssystem (Sicherheitseinrichtung!) irgeneinen Zulassungstest beim Bundes-Kraftfahramt bestehen das nur im "Warmen Zustand" macht was es soll!

Wie bitte soll den sowas wie hier gesagt funktionieren? Oder hat schon irgendwer nen Wärmetauscher zwischen Bremsekreislauf+Getriebeöl gefunden?

Themenstarteram 21. November 2014 um 12:05

Hallo erstmal,

" jupdida " es sind alles nur Vermutungen ,ohne endgültigen Ergebnisse.

Denn das Problem hat sich jetzt erst bei 80.000 km eingestellt.

Meine Vermutungen liegen auch bei dem Hinweis von Norbert .Fehler liegt im Bremssystem !!!!

Wenn Du noch eine Vermutung hast ...... dann her damit....Danke

Mfs. Taxi6614

Ähnliches Problem : Morgens die erste Fahrt und 1. Bremsung : Brems pedal lässt sich extrem weit durchtreten und Bremswirkung ist gering. Bei erneutem Tritt aufs Bremspedal ist wieder alles o.k. Meine Vermutung Rost oder Salz. Reifen wurde daher abends "entsalzt" und Rostansatz morgens begutachtet (geringfügiger Flugrost). Bremswirkung wie oben beschrieben. Fehler ist nach B1 Wartung aufgetreten. Könnte es evtl. an einer neuen Firmware liegen? Ebenfalls nach dieser Wartung ist der Spritverbrauch in der Stadt um ca. 2 l gestiegen, BAB und Überland Verbrauch wie gehabt. Ich weis, das sind 2 Themen die eigentlich nichts miteinander zu tun haben können; es sei denn meine Vermutung Firmware stimmt.

MfG

Ede

Deine Antwort
Ähnliche Themen