ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Problem S63AMG 4Matic

Problem S63AMG 4Matic

Mercedes S-Klasse W222
Themenstarteram 23. September 2019 um 13:22

Guten Tag liebe Community,

Ich hab vor 4 Monaten einen S63AMG gekauft von Mercedes direkt mit Junger Sterne Garantie, mit 60.000km Laufleistung. Baujahr 2016. Der Wagen hat mir von Anfang an Probleme bereitet. In den vier Monaten war ich mehrere Male bei Mercedes weil ich das Gefühl hatte, dass was mit dem Motor und dem Getriebe nicht stimmt. Ich habe die Herren von Mercedes daraufhin mehrere Male gebeten sich den Motor und das Getriebe mal genauer anzusehen.

Probleme waren zu dem Zeitpunkt :

1. Beim Kaltstart - Beim Anfahren hat der Wagen so komisch gewackelt als würde er kein Gas richtig annehmen.

2. Beim runterschalten wie zum Beispiel das Anfahren auf eine Rote Ampel hat er Mir den ersten Gang so hart reingehauen, dass der ganze Körper mit nach vorne ging und da Jemand mit dem Hammer gegen irgendwas haut.

3. Zu Hoher Motoröl verbrauch. Das Problem hat letztendlich bis vorletzte Woche folgenden Punkt erreicht.

9000km = 14L Motoröl verbrauch.

Jedes Mal wurde mir gesagt , mit dem Auto wäre alles in Ordnung. Der Wagen ist TOP. Das mit dem runterschalten wäre normal weil dieses Modell so ne Extreme Power hätte usw. Zur Info, davor hatte ich nen 458 Italia Spyder und der hat nicht mal so geschaltet. Nun hab ich vorletzte Woche einen ausnahmsweise mal korrekten und kompetenten Mitarbeiter antreffen können und dieser war direkt stutzig bei den Informationen und meinte da scheint was nicht in Ordnung zu sein vor allem bei so einem hohen Ölverbrauch.

Jetzt habe ich gerade einen Anruf bekommen und der Herr meinte, dass ich einen Neuen Motor bekomme ein neues Getriebe und einen Neuen Antriebsirgendwas und noch ein paar Sachen.

Die Frage ist jetzt, kann man den Wagen nicht zurück geben wenn er so erhebliche Mängel hat. Die tauschen mir ja quasi das ganze Auto. Immerhin sinkt ja auch der Wert des Autos mit nem Ausstausch Motor oder seh ich das falsch ?

Was würdet ihr tun oder Mir raten zu tun

Mit freundlichen Grüßen

Beste Antwort im Thema

Sei doch froh das du auf Garantie einen neuen Motor und obendrein auch noch ein neues Getriebe bekommst. Der Wert des Fahrzeugs wird dadurch erheblich steigen. Wenn alles gut dokumentiert wird, wie es eigentlich ja auch üblich ist bei MB, ist es ein großes Plus für das Fahrzeug.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Sei doch froh das du auf Garantie einen neuen Motor und obendrein auch noch ein neues Getriebe bekommst. Der Wert des Fahrzeugs wird dadurch erheblich steigen. Wenn alles gut dokumentiert wird, wie es eigentlich ja auch üblich ist bei MB, ist es ein großes Plus für das Fahrzeug.

Heyo,

ne das is alles nicht normal - ich hab auch nen S65 (aelteres Modell) der hat noch weit mehr Leistung und da passiert all das nicht. Dumme Ausrede das. Leider kenne ich die ebenfalls von MB, zu genuege auch bei neuen Fahrzeugen, da ist es Stand der Technik. :(

Worauf man sich aber definitiv festnagel kann istd er exorbitante Oelverbrauch. Vorgegeben sind immer noch 1l pro 1000km, was schon abartig viel ist. Aber du liegst da ja weit drueber. Das duerfte vermutlich auch der Grund sein wieso sie jetzt doch was tun.

Zurueckgeben kannst du es schon, wenn du ihnen mehrere Nachbesserungen gegeben hast, nach 4 MOnaten muessen sie dir auch immer noch beweisen, das die Schaeden vorher nicht da waren. Wird schwer sein bei der Historie.

Ein Motortausch selbst - wenn professionell gemacht - sollte keine Wertminderung sein, das Ungute Gefuehl aber bleibt. Ich wuerd das mit einem Anwalt deines Vertrauens klaeren, das duerfte wohl die Forenmoeglichkeiten sprengen. Meiner Meinung nach setz alles dran um das Ding zurueck zu geben, du bist da jetzt einfach shcon zu sehr gebrandmarkt. :)

Edit:

Zum Vorredner - in der Theorie mag das stimmen, in der Praxis ist es ein Unding. Das liegt daran, dass 99% aller Niederlassungen/Werkstaetten von MB schon mit einem einfachen Service ueberfordert sind. Einen AMG auseinander bauen, den gesamten Antriebsstrang zu ersetzen und wieder zusammen zu bauen, so dass das Ding danach REIBUNGSLOS laeuft, endet zumeist in zig Werkstattbesuchen, Aerger, Stress, Nerven - you name it. Ich wuerds lassen. :D

Also wenn die Werkstatt, die diese Ausreden gebracht hat auch Motor und Getriebe wechselt würde ich drauf wetten, dass auch nach dem tausch Probleme auftreten.

Es gibt ja einige Threads hier zu Motorentausch beim W222 und naja... es lief nicht unbedingt rund.

Rechtlich gesehen, bist du dabei relativ gut positioniert, aber die erforderlichen Nerven musst du schon selbst mitbringen.

Übrigens ist eine Rückgabe ausgeschlossen, wenn lediglich befürchtet wird, dass es weitere Probleme geben könnte. Die Instandsetzung musst du gewähren oder mit dem Schaden leben.

Eure Meinungen in allen Ehren, aber was soll er denn jetzt machen?

Er hat ein Fahrzeug mit Garantie, muss also Nachbesserungen dulden.

Soll er etwa das Angebot ausschlagen und das Fahrzeug mit den Schäden so weiterfahren oder gar auf eigene Kappe so weiterverkaufen?

Nach BGB muss der TE die Möglichkeit der Nachbesserung geben (Ersatzfahrzeug sollte gestellt werden). Erst wenn die zweite Nachbesserung erfolglos ist, kann er das Fahrzeug zurückgeben und bekommt den Kaufpreis erstattet. Ich würde daher nach der Reparatur zu einem Gutachter gehen und ggf. einen Leistungstest machen.

In diesem Fall gibt es ja auch noch die Kulanz. Ich möchte fast wetten, dass der TE bei MB offene Türen einrennt, wenn er statt der Nachbesserung die Rückabwicklung vorschlagen würde. Denen ist auch klar, dass nach dem Nachbesserern kaum Ruhe einkehren würde, da der TE bei jedem Husten des Motors auf der Matte stünde. Nachbesserung würde ich nur machen lassen, wenn der ganze Umbau bei AMG stattfinden würde.

Themenstarteram 24. September 2019 um 13:17

Zitat:

@rtur schrieb am 23. September 2019 um 18:32:50 Uhr:

Nach BGB muss der TE die Möglichkeit der Nachbesserung geben (Ersatzfahrzeug sollte gestellt werden). Erst wenn die zweite Nachbesserung erfolglos ist, kann er das Fahrzeug zurückgeben und bekommt den Kaufpreis erstattet. Ich würde daher nach der Reparatur zu einem Gutachter gehen und ggf. einen Leistungstest machen.

Als Ersatzfahrzeug hab ich ein C-Cabrio gekriegt, was ich seit gut zwei Wochen schon fahre und mir überhaupt kein Spass macht. Ich war davor bei der Niederlassung in Duisburg, die meinten dann lass das Problem lieber in Düsseldorf beheben weil die dort ein AMG Center haben und du Anspruch auf einen gleichwertigen Ersatzwagen hast.

Die in Düsseldorf haben mich dann mit der C Klasse abgespeist weil sie angeblich nichts anderes hätten.

Ja mir bleibt ja nichts übrig als den Wagen reparieren zu lassen. Trotzdem würde ich den lieber gegen einen anderen Wagen tauschen oder zurück geben.

Hab erstmal Morgen einen Termin bei meinem Anwalt - da ich ne Rechtsschutzversicherung in Sachen KFZ habe. Mal schauen was der dazu sagt.

Da es ein erheblicher Sachmangel ist müsste ich eigentlich gute Chancen haben. Ich danke euch aber für die Antworten. Mfg

Ich habe derzeit für meinen V221 einen CLS als Ersatzwagen.

400D 4Matic mit 700NM, Motor geht wie ... aber ich will meinen S zurück, dass ein und aussteigen ist die Katastrophe.

CLS 400D, oh man, das ist ja wie Probeliegen beim Bestatter.

So nach dem Motto, "rest in peace six feet under".

Haste da einen Arzt mit dabei der dich nach der Fahrt da wieder rausoperiert?

;-)

Zitat:

@schwertderzeit schrieb am 24. September 2019 um 18:37:21 Uhr:

wie Probeliegen beim Bestatter.

Das stimmt sah auch echt scheiße aus, wie ich ein und ausgestiegen bin.

Aber der Power ist gigantisch und morgen bekomme ich meinen wieder.

So jetzt noch schnell, ein par Poser jagen.:D

Mercedes wird kein Interesse an einer Rückabwicklung haben, denn die JS-Garantie ist ja ein externer Versicherungsdienst. Das heißt, das die Versicherung den Schaden an die betreffende Werkstatt bezahlt und Mercedes verdient an einem neuen Motor und einem neuen Getriebe richtig Geld.

Wenn Mercedes das Auto zurücknimmt haben sie das gute Stück da rumstehen und haben dann das Problem das Teil wieder loszuwerden. Und das kostet dann richtig Geld.

Viele Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen