ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Problem mit Lenkung bzw. ESP

Problem mit Lenkung bzw. ESP

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 19:49

Hallo Leute!

 

Meine E-Klasse Bj. 2003 5-G-Automatik mit Airmatic, hat sporadisch keine Leistung. Beim Anfahren bzw. Beschleunigen, scheint jemand „auf der Kupplung“ zu stehen. Darum checkte ich mittels Diagnosegerät (iCarsoft MB 2.0) alle relevanten Bauteile und stellte fest, daß das Problem an der Lenkung und deren Bauteilen/Sensoren zu liegen scheint.

Bei Kontrolle des Lenkwinkelsensors fiel auf, daß zwar der Lenkwinkel korrekt erkannt wird, nicht aber die Lenkrichtung wie auch die Anzahl der Lenkumdrehungen. Die Richtung ändert sich bei konstantem Einlenken ständig und unregelmäßig. Auch die Lenkumdrehungsanzahl springt von 0 auf 3, auf 1, auf 3 usw.

Meine Vermutung: „Das ESP „denkt“, daß das Lenkrad ständig und massiv von einer zur anderen Richtung gerissen wird usw. und drosselt demnach die Leistung bzw. bremst einzelne Räder ab, was bei konstanter Fahrt auch spürbar ist(plötzliches, schwammiges taumeln).

Das er aus dem Stand nicht richtig beschleunigen will, könnte daran liegen, daß das ESP „meint“ daß das Lenkrad voll eingeschlagen (Lenkumdrehungszahl 3) ist?!

Ich habe bereits ohne Erfolg den Lenkwinkelsensor, wie auch das ESP-Steuergerät (was auch die Parameterlenkung regelt) ausgetauscht.

Leider konnte ich auch nach stundenlangem Googeln und direkter Anfrage bei Mercedes Benz, nicht herausfinden, welches Bauteil die Lenkrichtung bestimmt und wie es dies macht. Auch nach Demontage des Lenkrades und Betrachtung der Lenksäule, komme ich nicht weiter.

War auch schon bei MB und habe (ohne Erfolg)die Lenkung neu anlernen lassen. Der Meister meinte „es wäre für sie nicht nachvollziehbar, da kein Fehler abgelegt/gespeichert würde“ bzw. „das Luftfahrwerk wäre immer etwas schwammiger als das Herkömmliche“???

 

Hatte von Euch auch mal jemand diesen Fehler bzw. hat jemand eine Idee, an was das liegen kann? Vielleicht suche ich ja auch an völlig falscher Stelle...

Bin am Verzweifeln und für jeden Tip dankbar!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@sthofff schrieb am 18. November 2019 um 00:10:21 Uhr:

Einen Schleifer kann ich da nicht finden. Die Codescheibe dreht sich doch berührungslos durch den LWS?!

.

Nicht ganz.

Der Lenkwinkelsensor besteht aus 2 Sensoren:

1. Codescheibe mit optischem Sensor.

Er erfasst 360 grad drehwinkel Gradgenau.

2. ein „Schleifer“, der sich in einer Schnecke der Codescheibe dreht.

Er erfasst die Anzahl an Lenkradumdrehungen.

Daraus ergibt sich der berechnete Lenkwinkel.

Bei letzterem bricht ganz gerne mal die Nase, die sich in der Schnecke bewegt.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Lenkwinkelsensor defekt.

Da ist neben der optischen Scheibe ein kleiner Schleifer drin mit einer winzigen Nase.

Wenn die sich verbiegt oder abbricht passiert genau das.

Die Lenkrichtung bestimmt das ESP Steuergerät indem es die Impulse des Lenkwinkelsensors zählt. Anlernen das LWS geht indem man das Lenkrad von einem Anschlag zum Anderen dreht.

Sind die Steckverbindungen in Ordnung und z. B. nicht korrodiert?

Erster Verdacht ist die schwarze Plastiknase der Scheibe die im Lenkrad einrasten soll, wie Spaetbremser schon schrieb.

Da wuerde ich zuerst schauen. Das kam hier schon oefter vor.

Die brach bei mir auch in beiden Autos und hatte keinerlei Auswirkungen auf den LWS. Nur dass der Lenkstockhebel nicht mehr zurück ging wenn man nach dem Abbiegen das Lenkrad wieder zurückdreht.

Ich glaube spaetbremser redet auch von etwas anderem.

Ich rede von dem Schleifer IM Lenkwinkelsensor.

Sieht man nur, wenn man diesen zerlegt.

Sorry, da hatte ich wohl die falsche Nase im Kopf.

(schöner Satz :D) .

Themenstarteram 18. November 2019 um 0:06

Naja.. Nach erfolglosem Test mit einem zweiten Gebrauchten, hab ich es nochmal mit einem neuen LWS probiert. Leider umsonst. Die Nase ist an Allen vorhanden.

Die Steckverbindungen sehen eigentlich gut aus. Läßt sich im montierten Zustand leider schlecht feststellen, ob alle Kontakte korrekt im Stecker sitzen. Schon überlegt, ob ich an die Kontaktstifte einfach ein paar Litzen anlöte, Stecker abknipse und direkt verbinde...

Aber es hilft mir schonmal zu wissen, daß da nicht iwo ein extra Teil dafür existiert.

In meinem Carsoft i980 ist nämlich der Status „Signal Lenkwinkelsensor“ und der Status „Signal Lenkrichtung“ getrennt aufgeführt.

Danke Euch auf jeden für Eure Tips! Gibt mir gleich neuen Mut..

Themenstarteram 18. November 2019 um 0:10

Einen Schleifer kann ich da nicht finden. Die Codescheibe dreht sich doch berührungslos durch den LWS?!

Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 13:29

Ich habe mal die Leitungen von der „Dose“ am Lenkrad, bis zu den Steckern am Steuergerät ESP/Lenkung mal durchgemessen... von denen haben nur die zwei grün/weisen des kleinen 2-poligen Steckers Durchgang

Gibt es vielleicht noch ein weiteres Steuerteil, zu dem die Signale des LWS gehen?

Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 13:37

Zitat:

@spaetbremser schrieb am 15. Oktober 2019 um 20:45:32 Uhr:

Ich rede von dem Schleifer IM Lenkwinkelsensor.

Sieht man nur, wenn man diesen zerlegt.

Habe eine Kontaktspirale/Airbagschleifring/Codescheibe zerlegt... da ist außer dem aufgewickelten Flachbandkabel nichts weiter drin!

Themenstarteram 16. Dezember 2019 um 13:44

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 14. Oktober 2019 um 20:37:55 Uhr:

Die Lenkrichtung bestimmt das ESP Steuergerät indem es die Impulse des Lenkwinkelsensors zählt. Anlernen das LWS geht indem man das Lenkrad von einem Anschlag zum Anderen dreht.

Das Anlernen durch einmal links und einmal rechts, scheint nach Aussage des Diagnosegerätes zu funktionieren. Aber das Kalibrieren mittels „Straßentest“(10kmh, 90grad links! 90grad rechts, Stop...) geht nicht mehr!

Zitat:

@sthofff schrieb am 18. November 2019 um 00:10:21 Uhr:

Einen Schleifer kann ich da nicht finden. Die Codescheibe dreht sich doch berührungslos durch den LWS?!

.

Nicht ganz.

Der Lenkwinkelsensor besteht aus 2 Sensoren:

1. Codescheibe mit optischem Sensor.

Er erfasst 360 grad drehwinkel Gradgenau.

2. ein „Schleifer“, der sich in einer Schnecke der Codescheibe dreht.

Er erfasst die Anzahl an Lenkradumdrehungen.

Daraus ergibt sich der berechnete Lenkwinkel.

Bei letzterem bricht ganz gerne mal die Nase, die sich in der Schnecke bewegt.

Themenstarteram 19. Dezember 2019 um 13:47

Zitat:

@spaetbremser schrieb am 16. Dezember 2019 um 16:26:15 Uhr:

Zitat:

@sthofff schrieb am 18. November 2019 um 00:10:21 Uhr:

Einen Schleifer kann ich da nicht finden. Die Codescheibe dreht sich doch berührungslos durch den LWS?!

.

Nicht ganz.

Der Lenkwinkelsensor besteht aus 2 Sensoren:

1. Codescheibe mit optischem Sensor.

Er erfasst 360 grad drehwinkel Gradgenau.

2. ein „Schleifer“, der sich in einer Schnecke der Codescheibe dreht.

Er erfasst die Anzahl an Lenkradumdrehungen.

Daraus ergibt sich der berechnete Lenkwinkel.

Bei letzterem bricht ganz gerne mal die Nase, die sich in der Schnecke bewegt.

Ok, dann ist bei mir wohl ein anderer Typ von LWS verbaut und die Lenkrichtung wird doch (wie MichaelV12 schreibt) vom Steuergerät errechnet...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Problem mit Lenkung bzw. ESP