ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Problem mit der Lenkung

Problem mit der Lenkung

Themenstarteram 3. Juni 2005 um 18:36

Hallo!

Ihr seid meine letzte Hoffnung, denn ich bin mit meinen beiden linken Händen am Ende!!!

Also es geht um einen Vectra B Caravan BJ´97 2,0 di 16V (82PS) 182tsd. KM

Mir ist während der Fahrt bei Abbiegen plötzlich die Lenkhilfe ausgefallen! *Schock!!*

Nur durch sehr hohen Aufwand ist Lenken möglich!

Ist Gottseidank nichts passiert! *dreimalauftischklopf*

Ich habe sofort nach dem Ölstand der Servo geschaut: *Schock* bis auf ein paar Tropfen im Ausgleichsbehälter leer!

Ich habe vor genau einer Woche danach geschaut und da war alles normal, also zwischen Min. und Max..

War grade ATF III (Liqui Moly) holen und habe ca. einen 1/4 Liter nachgefüllt, bis Max.

Dann wieder angelassen und siehe da, komische Geräusche. Kann sie in der Nähe des Flachriemes orten.

Lenken geht jetzt nur Ruckweise mit noch mehr komischen Geräuschen, die nur schwer zu beschreiben sind möglich.

Ein Anruf beim FOH brachte ein: "Müssen wir uns mal anschauen!"

Aber ich möchte nur ungern damit fahren. Ist ja auch gefährlich!

Es hat außerdem im Ausgleichbehälter geblubbert und es ist jetzt ein Schaumteppich drin.

Und das Öl wurde sehr schnell warm. Hat schon nach ca. 30 Sek. gequalmt.

Was könnte das sein? Jemand eine Ahnung?

Ich kann mir nicht vorstellen wo das Öl hin ist! Man sieht keine Stelle wo es rausgekommen ist....

Alles sehr merkwürdig.

Also kennt das Jemand? Oder hat jemand einen Rat für mich, was ich noch selber Checken kann, bevor der FOH mit nem Abschlepper kommt?

Danke!

Schönes Wochenende!

MfG

Daniel

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich kenne mich zwar nicht speziell damit aus, aber könnte es sein das man das Systrem entlüften muss wenn man etwas wechselt oder nachfüllt. Hört sich so an, als ob wie z.B. bei den Bremsen Luft im System wäre.

Gruß Björn

Themenstarteram 4. Juni 2005 um 5:45

Ist für die Bremsen nicht die Bermsflüssigkeit da?

Ich meine das wäre selbst für mich jetzt neu, wenn über mit dem Servoöl gembremst wird.

Es wäre natürlich toll wenn "nur" Luft in dem System ist, aber warum wird das Öl dann so schnell heiß?

MfG

Daniel

Re: Problem mit der Lenkung

 

Zitat:

Original geschrieben von mojo666

Was könnte das sein? Jemand eine Ahnung?

Danke!

Schönes Wochenende!

MfG

Daniel

Hallo Daniel,

will Dir ja nicht das Wochenende versauen.

Sag nur BINGO!

Deine Servopumpe hat gefressen. Vermutlich sitzt der Rotz jetzt auch noch in der Lenkhilfe (Hydraulikzylinder), die Du dann rein prophylaktisch auch noch tauschen kannst. Schläuche haben in dem Alter auch meist einen weg.

Kurzum: Nicht gerade billig.

Du hast aber auf jeden Fall eine Leckage. Must mal unter dem Fahrzeug schauen. Das Problem müsste sich auch durch Geräusche angekündigt haben, wenn die Musik nicht zu laut aufgedreht war.

 

Gruß Axcell

Hallo nochmal,

hab einfach mal gegoogelt.

Beim Teilepapst gab's nichts zur Lenkung.

Anbei ein Preis für die Pumpe, den ich nicht weiter verglichen hab.

 

Gruß Axcell

Themenstarteram 4. Juni 2005 um 9:43

Preislich ist das ja der Hammer....

Ich glaube du hast recht!

Mir ist aber keine Leckage aufgefallen! Ist schon komisch.

Aber das Größte kommt ja noch.

Also ich wollte mir das ganze Elend einmal näher anschauen. Ich ich depp fahre den Vectra auf ebene Fläche und schlage das Lenkrad leicht ein.

Es gibt es kurzes "knackendes" Geräusch. Ich raus und nicht schlecht geschaut.

Unterm Auto, wenn man unter das rechte Vorderrad schaut, alles voller hydraulik Öl.

Ganz toll!

Kann ich davon ausgehen das der Abrieb der Pumpe einen kleinen "Stau" verursacht hat, und damit etwas geplatzt ist? Oder gibt es da ein Überdruckventil oder sowas ähnliches?

Die Pumpe sitz doch ganz vorne im Motorraum am Flachriemen, oder?

Der Riemen wurde vor ca. 2 Wochen vom FOH gewechselt, aber damit kann es doch eingentlich nicht zu tun haben, oder?

Mich beschleicht das Gefühl ich hätte das lieber gelassen mit dem nachschauen....! Oha....

Ich vermute mal es war so:

Du hast eine Leckage, womöglich von den Schläuchen oder Schlauchanschlüssen her. Hier ging das ganze Hydrauliköl ab. Wenn dann Luft an die Pumpe kommt und diese trocken läuft, ist es um sie geschehen. Es kann aufgrund des Druckes ein Strahl an der Leckage austreten, der das Öl in eine ganz andere Richtung lenkt. Dass bei Dir Schaum aufgetreten ist, ist ein deutliches Anzeichen dafür, dass die Pumpe gar ist. Diese jault meist oder hat ein mahlendes Geräusch. Es ist richtig, dass diese am Motor sitzt und über den Flachriemen angetrieben wird.

Hat nichts mit Nachgucken oder Riemenwechsel zu tun.

Glaub auch nicht, dass da was geplatzt ist. Dann müsste ein Schlauch schon ziemlich mürbe gewesen sein. Bei dem Alter eher unwahrscheinlich.

Das Knacken rührt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vom Hydraulikzylinder her. Dieser sitzt meistens in einer Einheit mit am Lenkgetriebe, so dass auch noch bei Wechsel die Lenkung eingestellt werden muss.

Ein Überdruckventil gibt es auch nicht. Die Pumpe baut nur Druck auf, wenn die Lenkung eingeschlagen wird. Das Lenksystem steht nicht unter Dauerdruck.

 

Gruß Axcell

Hab hier noch was:

 

Gruß Axcell

Themenstarteram 4. Juni 2005 um 14:36

@ Axcell

Danke für deine Mühe!

Ich habe mit meinem FOH gesprochen und er hat erstmal auf verdacht die Schläuche bestellt, damit er sie da hat.

Naja unser Rasen hat jetzt einen Farbton mehr.

Der Vectra wird dann Montag von FOH abgeholt (mit Trailer) und es wird nachgeschaut was los ist.

Ich hoffe mal das es nicht so "krass" kommt.

@ QPhalanx

Sorry, wußte ich nicht. Dachte nur weil die im Omega Forum echt gute Tips haben, das ich es da auch mal versuche. Nix für ungut!

Trotzdem allen ein schönes Wochenende!

Es gibt schon ein Druckventil. Genauer gesagt sogar zwei. Sie sitzen in der Hydraulikpumpe und sind erst bei Lenkanschlag aktiv. Es ist aber Unsinn die Pumpe zu zerlegen. Das hat keinen Sinn. Und Einzelteile bekommt man auch nicht.

Es könnte sein, das sich durch Überdruck (bei defektem Ventil) ein O-Ring aus der Lenkung drückt. (Ich weiss nicht genau welchen Lenkungstyp der Vectra verbaut hat)

Schaum im Ausgleichsbehälter bedeutet Luft im System und ist nach einer Entleerung normal.

Dampf bedeutet Überhitzung und letztendlich einen Austausch der Pumpe.

Viel Glück!!

Themenstarteram 23. Juni 2005 um 14:07

Hallo!

Wir haben unseren Vectra endlich zurück!

Ich versuche mal die Rechnung hier darzulegen!

1x Rohr (Aha!?)

1x Rep. Satz

1x Lenkgetriebe

1x Pumpe

3x Niet

0,75l Mobil Super S 1

2,0l Getr. Öl

2,0l Kühlerfrost

2x Mutter (muß ja auch sein!?)

1x Glassockellampe

+ Arbeitslohn

Tja, also quasi super GAU, oder wie sagt man...

1,2K€ durften wir beim FOH lassen.

Eine Frage hab ich aber noch:

Hat jemand eine Idee wie man diese wirklich lästige Klappern des Dachhimmels wegbekommt? Es wird immer lauter.

Danke

MfG

Daniel

zum thema spriegel:

http://www.motor-talk.de/t220508/f236/s/thread.html

hab ich letzte woche auch gemacht

noch ein tip dazu:

- bevor du den himmel wieder einbaust, mach ne probefahrt

- die schrauben der dachreeling nachziehen. die warn bei mir zwar noch fest, haben aber auch gedröhnt was sie jetzt nicht mehr machen

- zwischen spriegel und himmel ist. ca ein cm platz nach entfernung des losen klebers. ziehe den spriegel etwas runter und schieb zb. teppich zwischen. kleben bringt da einfach nix.

ansonsten:

die rechnung ist ja echt der hammer. ich hoffe das auto ist das noch wertr.

Themenstarteram 23. Juni 2005 um 15:39

@tom1179

Thx für den Link, werde ich mal ausprobieren.

Nein das ist das Auto nicht mehr wert. Aber wer bitte kauft ein Auto mit defektem Lenkgetriebe usw. ? Und dazu noch einen mit der 82PS Dieselmaschiene?

Da wir drauf angewiesen sind, hatten wir keine andere Wahl. Leider!

Aber jetzt wird er wieder in Ordnung gebracht, so das er auch noch länger durchhält.

Es könnte also sein das ich öfter mal mit Kleinigkeiten nerve! *g*

Jetzt weiß ich aber definitiv was ein Montagsauto ist!

Deine Antwort
Ähnliche Themen