ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Problem DSG Rückwärtsgang

Problem DSG Rückwärtsgang

VW Passat
Themenstarteram 14. November 2015 um 12:30

Hallo liebe Kollegen,

heute habe ich auch eine Frage. Ist es bei euren Passat mit DSG auch so, wenn ihr an einem Gefälle den Rückwärtsgang einlegt und von der Bremse geht, dass das Fahrzeug erst einmal ziemlich heftig vorwärts rollt? Bei meinen bisherigen Automatikfahrzeugen war das niemals der Fall.

Das ist beim Rangieren und Einparken ziemlich dämlich ;-(

Gruß und schönes WE

Ähnliche Themen
20 Antworten

DSG ist in dem Sinne keine Automatik. Somit wird der Kraftschluss erst hergestellt, wenn du anfährst. Das verhält sich dann wie bei einem Schalter. Hast du die Autoholt Funktion eingeschaltet ?

Die schaltet sich beim anfahren ab und du Must schon beherzt anfahren um das wegrollen zu vermeiden.

Wenn ich das Thema aufgreifen darf...

Habe meinen Passat Variant HL 190PS 4motion jetzt seit 3 Tagen, was auffällt, beim Rückwärtsfahren am Gefälle (also bergan ;)) spürt man, wie die Kupplung durchrutscht und es ruckelt leicht. Kennt das auch jemand?

VG

Zitat:

@AllesDiesel schrieb am 27. Februar 2016 um 20:13:27 Uhr:

Wenn ich das Thema aufgreifen darf...

Habe meinen Passat Variant HL 190PS 4motion jetzt seit 3 Tagen, was auffällt, beim Rückwärtsfahren am Gefälle (also bergan ;)) spürt man, wie die Kupplung durchrutscht und es ruckelt leicht. Kennt das auch jemand?

VG

Ist bekannt. Mit VCDS lässt sich anpassen. Aüf "spät" umändern.

Entschuldigt, aber was ist VCDS?

Mit VCDS kannst du die Steuergeräte Programmieren. Aber das mit dem Bergab mit Autohold habe ich auch. Habe mir fast die Schürze am Randstein abgerissen. Man hat das Gefühl, als hätte man das Fahren verlernt. Habe eine Handschaltung, hat also nichts mit dem DSG zutun. Das ist ein Autoholdproblem.

Anpassung des Dynamischen Anfahrassistenten (Auto Hold)

STG03 > Anpassung > Kanal "Dynamischer Anfahrassistent" >

Auf "Spät" setzen

(Werkseinstellung: "Normal")

Ist das richtig Dietrich ?

Genau das meine ich.

Jetzt weiß ich immer noch nicht was es ist.

Ein Programm? Eine Software? Ein Gerät? Etwas was nur der Freundliche hat?

Das ist eine Software und ein Dongle. Den Dongle steckst du in den Diagnosestecker des Fahrzeuges und mit der Software kannst du dann die Einstellungen vornehmen. Gib in youtube mal vcds ein. Du kannst es privat kaufen, aber auch Firmen verwenden es.

Zitat:

@E46320dtouring schrieb am 28. Februar 2016 um 16:00:41 Uhr:

Jetzt weiß ich immer noch nicht was es ist.

Ein Programm? Eine Software? Ein Gerät? Etwas was nur der Freundliche hat?

-

VCDS ist eine Software + Kabel für die OBD-Schnittstelle, mit der du den Fehlerspeicher auslesen und Einstellungen am Fahrzeug vornehmen kannst. Tante Google erklärt dir dazu gern die Einzelheiten... ;)

Zitat:

@Socky_1 schrieb am 27. Februar 2016 um 21:36:31 Uhr:

Mit VCDS kannst du die Steuergeräte Programmieren. Aber das mit dem Bergab mit Autohold habe ich auch. Habe mir fast die Schürze am Randstein abgerissen. Man hat das Gefühl, als hätte man das Fahren verlernt. Habe eine Handschaltung, hat also nichts mit dem DSG zutun. Das ist ein Autoholdproblem.

Anpassung des Dynamischen Anfahrassistenten (Auto Hold)

STG03 > Anpassung > Kanal "Dynamischer Anfahrassistent" >

Auf "Spät" setzen

(Werkseinstellung: "Normal")

Ist das richtig Dietrich ?

interessante Info. Danke! Was genau bewirkt diese Einstellung?

Was ich gerne hätte, wäre das DSG-Verhalten der neuen Autos. Mein B7 fährt beim Antippen des Gaspedals ohne Erhöhung des Standgas an, wodurch er sich auch leicht ruckelig anfühlt, was aber wegen dem niedrigen "Gas" normal ist. Die neuen Wagen heben die Standgasdrehzahl an und fahren "geschmeidiger" los. Kann man das irgendwie bei mir auch so codieren? :)

Kann ich machen. Raum Düsseldorf-Wuppertal.

Das Problem mit der AH hatte ich bei meinem Golf mit Schaltgetriebe sehr massiv. Oftmals stand ich vor dem Problem, das ich nicht aus der Parklücke kam, da der Wagen in die falsche Richtung anfuhr.

Der Freundliche schob die Ursache immer wieder auf Fahrfehler zurück, ein Fehler am Wagen konnte nicht festgestellt werden.

Fazit war, nach Empfehlung des Freundlichen der Umstieg auf einen Golf 7 Automatik.

Nach 2 Jahren fängt es mit der Fehlfunktion der AH wieder vom neuen an.

Müsste hier die Programmeinstellung des Dynamischen Anfahrassistenten (Auto Hold) geändert werden, kann diese sich über die Zeit verändern?

Die Einstellungen können sich schon mal ändern, wenn der Freundliche bei einem Werkstattbesuch einen vom Hersteller vorgeschriebenen Update auf diverse Steuergeräte durchführt.

Fällt mir jetzt grad mal so spontan ein, weil vor ca. 2 Wochen meine automatische Spiegelabsenkung (ich habe kein Memory) beim Rückwärtsfahren "rausgeflogen" ist. :cool:

Unabhängig von der AH sollte der Berganfahrassistent den wagen halten gegen das weg Rollen, kann man auch mit VCDS vom Winkel einstellen ab wann der aktiv sein soll, ansonsten habe ich bei mir alles auf früh gestellt, da ich den rück von normal oder spät nicht wollte, meiner hält den Wagen und fährt ohne viel Gas sanft an, ohne Rollen, sicherlich sollte man nicht fast zeitgleich mit dem R einlegen die bremse los lassen, dann hat meiner auch schon mal paar cm weg nach vorne gemacht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen