ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Probefahrt mit neuen Prius 3

Probefahrt mit neuen Prius 3

Themenstarteram 29. September 2010 um 15:54

Hallo zusammen

ich habe mich schon länger mit dem Prius 3 beschäftigt und wollte jetzt auch mal eine Probefahrt machen da ich denke das er für uns das ideale Fahrzeug ist . Wir fahren viel Stadt und Kurzstrecken und normale Fahrzeuge gerade dort ja viel verbrauchen.

Also zum Toyota Händler wegen einer Probefahrt. Der erste Händler hat mir das Fahrzeug erklärt Funktionsweise Ausstattung usw.. Eine Probefahrt wäre nur auf Termin möglich. Ich machte also einen Termin für das nächste Wochenende.

Als ich dann zum vereinbarten Termin kam, begrüßte mich der Verkäufer, schien sich auch noch an mich zu erinnern und sagte er müsse den Auris eben fertig machen. Ich sagte zu Ihm wieso Auris, ich wolle den Prius probefahren. Ja das wäre auch kein Thema ,den mach er dann auch eben fertig.

Nach einer Weile kam er mit roten Kennzeichen und einem Bateriewagen und ging zu dem neunen Prius der in der Ausstellung stand. Er mache die Türe des Verkaufsraum auf und fuhr mit mir, mit dem neune Wagen der schon 700 km drauf hatte ca 500 Meter zeigte mir bei der Fahrt alles, dann sollte ich fahren. Er auf der Beifahrerseit. Wir fuhren ca 2km um den Block. Er drückte dann, ständig irgendwelche Knöpfe und zeigte mir den Verbrauch ca 5 Liter und sagte, das der noch runter geht in Köln würden Taxix rum fahren die brauchen in der Stadt nur 3,5 Liter und hätten schon 400.000 km drauf.. Dann fuhren wir wieder auf dem Hof des Händlers wo ich nun dachte das er mir das Fahrzeug für eine Probefahrt überläst. Aber nein er fragte mich wir mir das Fahrzeug gefallen hat und ob er mir das Fahrzeug mal rechnen solle. Ich lehnte dankend ab und sagte das meine Frau zu Hause warten würde auf die Probefahrt und das ich eine ausführliche Probefahrt machen wolle. Er sagte das ginge nicht da das Fahrzeug ja neu wäre und er es auch als neu verkaufen wolle. Aber er können mir für nächstes Wochenende ein Fahrzeug für eine 30 min Probefahrt kommen lassen. Dieses lehnte ich dann auch ab da ich 30 min für zu kurz hielt.

Ich fuhr zu einem anderen Händler fragte nach einer Probefahrt und bekundetet auch echtes Interesse das Fahrzeug zu kaufen,wenn mich das Fahrzeug überzeugt. Aber bei Ihm wäre es auch nur maximal eine Stunde möglich. Ich erklärte ihm das ich bevor ich über 30.000 Euro für ein Fahrzeug ausgebe, dieses auch ausfürlich probefahren möchte, das ginge bei Toyota angeblich nicht.

Vieleicht bin ich zu verwühnt von den Mercedes Niederlassungen, da war es ohne weiteres möglich bevor ich das Auo gekauft habe eine Probefahrt über einen Tag zu machen.

Wie lief die Probefahrt bei Euch?

Gruß

Markus

Ähnliche Themen
39 Antworten

Ich habe telefonisch für drei Tage später zwei Stunden abgemacht. Ging sehr gut und ich fühlte mich gut aufgehoben. Hier ist der Bericht :)

Solch unseriöse Händler wie in Deinem Fall ziehen leider das ganze Image in den Keller.

hallo,

bin zu meinem Händler gegangen und er hat mir den Prius für 24 Stunden zur Verfügung gestellt und dies hat er auch beim Auris getan, obwohl ich keinen Auris gekauft habe da ich ja schon einen Prius habe.

bis dann

 

Zitat:

Original geschrieben von Kosamet

Hallo zusammen

ich habe mich schon länger mit dem Prius 3 beschäftigt und wollte jetzt auch mal eine Probefahrt machen da ich denke das er für uns das ideale Fahrzeug ist . Wir fahren viel Stadt und Kurzstrecken und normale Fahrzeuge gerade dort ja viel verbrauchen.

Also zum Toyota Händler wegen einer Probefahrt. Der erste Händler hat mir das Fahrzeug erklärt Funktionsweise Ausstattung usw.. Eine Probefahrt wäre nur auf Termin möglich. Ich machte also einen Termin für das nächste Wochenende.

Als ich dann zum vereinbarten Termin kam, begrüßte mich der Verkäufer, schien sich auch noch an mich zu erinnern und sagte er müsse den Auris eben fertig machen. Ich sagte zu Ihm wieso Auris, ich wolle den Prius probefahren. Ja das wäre auch kein Thema ,den mach er dann auch eben fertig.

Nach einer Weile kam er mit roten Kennzeichen und einem Bateriewagen und ging zu dem neunen Prius der in der Ausstellung stand. Er mache die Türe des Verkaufsraum auf und fuhr mit mir, mit dem neune Wagen der schon 700 km drauf hatte ca 500 Meter zeigte mir bei der Fahrt alles, dann sollte ich fahren. Er auf der Beifahrerseit. Wir fuhren ca 2km um den Block. Er drückte dann, ständig irgendwelche Knöpfe und zeigte mir den Verbrauch ca 5 Liter und sagte, das der noch runter geht in Köln würden Taxix rum fahren die brauchen in der Stadt nur 3,5 Liter und hätten schon 400.000 km drauf.. Dann fuhren wir wieder auf dem Hof des Händlers wo ich nun dachte das er mir das Fahrzeug für eine Probefahrt überläst. Aber nein er fragte mich wir mir das Fahrzeug gefallen hat und ob er mir das Fahrzeug mal rechnen solle. Ich lehnte dankend ab und sagte das meine Frau zu Hause warten würde auf die Probefahrt und das ich eine ausführliche Probefahrt machen wolle. Er sagte das ginge nicht da das Fahrzeug ja neu wäre und er es auch als neu verkaufen wolle. Aber er können mir für nächstes Wochenende ein Fahrzeug für eine 30 min Probefahrt kommen lassen. Dieses lehnte ich dann auch ab da ich 30 min für zu kurz hielt.

Ich fuhr zu einem anderen Händler fragte nach einer Probefahrt und bekundetet auch echtes Interesse das Fahrzeug zu kaufen,wenn mich das Fahrzeug überzeugt. Aber bei Ihm wäre es auch nur maximal eine Stunde möglich. Ich erklärte ihm das ich bevor ich über 30.000 Euro für ein Fahrzeug ausgebe, dieses auch ausfürlich probefahren möchte, das ginge bei Toyota angeblich nicht.

Vieleicht bin ich zu verwühnt von den Mercedes Niederlassungen, da war es ohne weiteres möglich bevor ich das Auo gekauft habe eine Probefahrt über einen Tag zu machen.

Wie lief die Probefahrt bei Euch?

Gruß

Markus

Meine Erfahrungen sind sogar noch weitergehend - wobei ich nicht den Prius sondern den Auris Hybrid fahren wollte. Mein nächstliegender Händler sah sich nicht in der Lage mir eine Probefahrt zu verschaffen und strengte sich merklich an mir den Hybriden madig und den Benziner schmackhaft zu machen. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Toyota die Händler bei den Hybridfahrzeugen recht knapp hält. Wenig Verhandlungsspielraum, schlecht verfügbare Autos... wenn ich den Aufpreis für die Hybridtechnik anschaue und dann noch einkalkuliere dass beim Benziner nochmal 1.500 EUR mehr Nachlass drin ist, dann rechnet sich die Sache für mich nicht mehr.

Natürlich kenne ich nicht die dortige Kalkulation, aber ich würde es nicht ausschließen, dass die Hybridfahrzeuge für Toyota bisher noch vorwiegend Prestigeobjekte sind an denen nicht viel verdient wird und dass man dort gar nicht böse ist, wenn sich nicht allzuviele Kunden dieser Technik zuwenden.

hallo,

mein Händler ist begeistert wenn man einen Hybrid kauft. er sitzt in Mönchengladbach und es ist das Autohaus Jansen.

bis dann

Zitat:

Original geschrieben von Bloedbaer

Natürlich kenne ich nicht die dortige Kalkulation, aber ich würde es nicht ausschließen, dass die Hybridfahrzeuge für Toyota bisher noch vorwiegend Prestigeobjekte sind an denen nicht viel verdient wird und dass man dort gar nicht böse ist, wenn sich nicht allzuviele Kunden dieser Technik zuwenden.

Irgendwie erklärt das aber nicht die 2 Millionen Prius, die bisher weltweit verkauft wurden. Und für den Auris Hybrid hat Toyota jüngst sogar eine ganze Nummer des "Stern" für sich gepachtet. Würden sie das machen, wenn sie die Fahrzeuge nicht auch verkaufen wollten?

Zitat:

Original geschrieben von Kosamet

Wie lief die Probefahrt bei Euch?

Bei mir wars eigentlich sehr anders, ich wollte einmal einen Hybridwagen fahren, grundsätzlich war es mir egal ob Auris oder Prius, obwohl mir der spacigere Prius grundsätzlich besser gefällt.

Mir gings hauptsächlich drum die Technik kennzulernen und wie sich der Antrieb so im Alltag macht und herauszufinden ob mich diese Art von Fahrzeugen irgendwie als reale Nachfolger intgeressieren könnten.

Dazu habe ich bei einem Toyotahändler meinen Wunsch nach einem Wochenende mit einem Hybridfahrzeug kundgetan und auch dazu gesagt das ich damit ein paar hundert Kilometer (Stadt, Autobahn, Bundesstrasse) fahren wollte, auch wenn er mir das Fahrzeug 'vermieten' wollte wäre das okay.

Der Toyotahänder war warscheinlich über meine Offenheit überrascht und gab mir einen Auris mit knapp 1000km am Tacho für das Wochenende mit den Worten: er ist Vollkasko versichert, die Strafmandate zahlen sie, den Sprit wir !

Da der Tank recht leer war füllte ich 25 Liter Sprit ein und fuhr in Summe ca. 350km mit dem Auris.

Was mich jetzt zu interessieren beginnt, wie weit sind diese beiden Fahrzeuge vom Antrieb identisch?

Man liest das der Prius angeblich 136PS in Summe zur Verfügung stellen kann, der Auris fühlt sich nicht so an.

Ich bin stärkere Autos gewöhnt, die Überholsituationen musste ich neu einschätzen, da war halt nicht so viel Leistung wie gewohnt vorhanden.

Aber es machte mehr Spaß als angenommen und die Technik hat mich neugierig gemacht.

GreetS Rob

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

Was mich jetzt zu interessieren beginnt, wie weit sind diese beiden Fahrzeuge vom Antrieb identisch?

Man liest das der Prius angeblich 136PS in Summe zur Verfügung stellen kann, der Auris fühlt sich nicht so an.

Ich bin stärkere Autos gewöhnt, die Überholsituationen musste ich neu einschätzen, da war halt nicht so viel Leistung wie gewohnt vorhanden.

Die Antriebseinheiten von Prius und Auris h sind identisch. Seltsamerweise ist aber die Beschleunigung des Auris (11,4 sec.) auf dem Papier ca. 1 sec. schlechter als beim Prius (10,4 sec.), obwohl das Leistungsgewicht beider Fahrzeuge so gut wie identisch ist.

Die 136PS sind die so genannte "Systemleistung", d.h. die Leistung des Benziners plus die Leistung, die die Hybridbatterie max. beisteuern kann. Wenn die Batterie nicht mehr ganz voll ist, ist die Systemleistung entsprechend reduziert. Wenn man z.B. ständig Vollgas fährt, ist das nach einiger Zeit der Fall.

Davon abgesehen kommt es fürs Gefühl natürlich darauf an, welcher Modus eingestellt ist. POWER-Modus fühlt sich anders an als ECO-Modus.

Zitat:

Original geschrieben von gs-hybrid

Die 136PS sind die so genannte "Systemleistung", d.h. die Leistung des Benziners plus die Leistung, die die Hybridbatterie max. beisteuern kann. Wenn die Batterie nicht mehr ganz voll ist, ist die Systemleistung entsprechend reduziert. Wenn man z.B. ständig Vollgas fährt, ist das nach einiger Zeit der Fall.

Ich hatte im Auris nie das Gefühl das da 136PS an der Vorderachse 'zerren', egal zu welchen Zeitpunkt der Fahrt.

Über den Füllgrad der Batterie hatte ich keine Auskunft, entweder habe ich keine Anzeige dazu gefunden oder es gibt keine (um die BDA zu lesen und bis ins Detail zu verstehen war zu wenig Zeit)

Wobei es ja nicht wirklich relevant ist ob der Hybrid tatsächlich diese 136PS hat oder nur rechnerisch im optimalen Zustand blablabla, in Summe zählen da andere Werte.

Zitat:

Original geschrieben von gs-hybrid

Davon abgesehen kommt es fürs Gefühl natürlich darauf an, welcher Modus eingestellt ist. POWER-Modus fühlt sich anders an als ECO-Modus.

Anfänglich bin ich ohne Tastendruck gefahren, da zeigt das Display keinen Modus an (die ECO Led in der Mitte hat aber oft geleuchtet) aber einmal Eco oder Power gedrückt und ich konnte zw. diesen Modis herumschalten. (was er ohne Tastendruck für einen Modus fährt weiss ich nicht)

Der Unterschied zw. Power und Eco war deutlich zu spüren, das Ansprechverhalten vom Gas und die Automatik haben da anders reagiert.

Aber auch in Power waren die 136PS beim Auris nicht wirklich spürbar, mir fehlt allerdings der Vergleich mt einem entsprechenden Auris mit herkömmlicher Technik wie der sich anfühlt. (ich hatte bisher keinen aktuellen Auris gefahren)

Mein Skoda Fabia mit 105PS geht gefühlsmäßg besser, ist aber ein Schalter und im Vergleich lauter vom Antrieb her, das kann auch täuschen.

Ich dachte auch das man elektrisch etwas weiter als die ca. 1,5 Kilometer fahren könnte, bei mir in der Siedlung komme ich gerade vom Ortseingang bis vors Haus, kurz danach springt der Motor an und er fährt mit Benzin.

Die Batteriekapazität und damit Gewicht ist wohl nicht für längere Fahrten gedacht, eher mehr als Unterstützung und im Stau bzw Stadtbereich als Rollhilfe im Stau oder einparken etc.

GreetS Rob

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

Anfänglich bin ich ohne Tastendruck gefahren, da zeigt das Display keinen Modus an (die ECO Led in der Mitte hat aber oft geleuchtet) aber einmal Eco oder Power gedrückt und ich konnte zw. diesen Modis herumschalten. (was er ohne Tastendruck für einen Modus fährt weiss ich nicht)

Ohne Tastendruck ist er implizit im Normalmodus.

Zitat:

Mein Skoda Fabia mit 105PS geht gefühlsmäßg besser, ist aber ein Schalter und im Vergleich lauter vom Antrieb her, das kann auch täuschen.

Beim Handschalter hat man subjektiv immer das Gefühl, dass er besser geht, weil man nach jedem Schaltvorgang einen Drehmomentschub im Kreuz spürt, vor allem natürlich in den unteren Gängen. Sogar beim Lupo meiner Frau ist das so.

Die stufenlose Kraftentfaltung beim Prius oder Auris Hybrid ist demgegenüber viel unauffälliger.

Zitat:

Original geschrieben von gs-hybrid

Ohne Tastendruck ist er implizit im Normalmodus.

Jetzt mal blöd gefragt weil ichs nicht probiert habe, kommt man in diesen 'Normalmodus' zurück ?

Mir kam vor das ich ab dem Druck auf einen der 3 Knöpfe zw. denen herumwählen kann, was ich nciht probierte war 2x auf einen Knopf drücken.

Zitat:

Original geschrieben von gs-hybrid

Die stufenlose Kraftentfaltung beim Prius oder Auris Hybrid ist demgegenüber viel unauffälliger.

Das habe ich dabei bedacht, nur weiss ich wie lange ich beim Überholen ab 80km/h brauche um an einem Auto vobeizukommen und dabei kam mir der Auris müder vor.

Aber es ist für mich kein Problem das er evtl. langsamer ist, flotte Überholvorgänge sind nicht seine Stärke, das weiss man wen man sich für einen Hybridwagen entscheidet.

Somit ist es kein 'wirkliches' Problem für mich.

GreetS Rob

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

Zitat:

Original geschrieben von gs-hybrid

Ohne Tastendruck ist er implizit im Normalmodus.

Jetzt mal blöd gefragt weil ichs nicht probiert habe, kommt man in diesen 'Normalmodus' zurück ?

Mir kam vor das ich ab dem Druck auf einen der 3 Knöpfe zw. denen herumwählen kann, was ich nciht probierte war 2x auf einen Knopf drücken.

Genau das ist es aber: Man drückt auf den Knopf des Modus, wo man schon drin ist.

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

Zitat:

Original geschrieben von gs-hybrid

Die stufenlose Kraftentfaltung beim Prius oder Auris Hybrid ist demgegenüber viel unauffälliger.

Das habe ich dabei bedacht, nur weiss ich wie lange ich beim Überholen ab 80km/h brauche um an einem Auto vobeizukommen und dabei kam mir der Auris müder vor.

Aber es ist für mich kein Problem das er evtl. langsamer ist, flotte Überholvorgänge sind nicht seine Stärke, das weiss man wen man sich für einen Hybridwagen entscheidet.

Somit ist es kein 'wirkliches' Problem für mich.

Hybrid ist auch nicht gleich Hybrid. Ich habe an einem und demselben Tag Prius 3 und Honda Insight probiert und der Prius geht um Längen besser als der Insight. Wenn man dann noch nen Lexus LS600h probiert... :D

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Genau das ist es aber: Man drückt auf den Knopf des Modus, wo man schon drin ist.

Das wäre logisch, habe ich aber nicht probiert.

Um alle Möglichkeiten auszuprobieren hätte ich mehr Zeit benötigt, ich wollte aber mehr damit fahren un einen ersten Eindruck zu gewinnen.

In wieweit unterscheidet sich der Eco und Powermodus vom 'Normalmodus', gibts da Werte, Erfahrungen ?

 

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Hybrid ist auch nicht gleich Hybrid. Ich habe an einem und demselben Tag Prius 3 und Honda Insight probiert und der Prius geht um Längen besser als der Insight. Wenn man dann noch nen Lexus LS600h probiert... :D

Mir ist klar das ein LS600h oder Mercedes S400 BlueHybrid anders geht als der Prius oder Auris, der Insight interessiert mich weniger da er optisch nicht mein Fall ist.

Mir gings mehr darum einen Hybrid zu testen der mittelfristig den Fabia (obwohl neu) ersetzen kann, daher kein 'dicker Hybrid'..... ;)

GreetS Rob

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Genau das ist es aber: Man drückt auf den Knopf des Modus, wo man schon drin ist.

Das wäre logisch, habe ich aber nicht probiert.

Um alle Möglichkeiten auszuprobieren hätte ich mehr Zeit benötigt, ich wollte aber mehr damit fahren un einen ersten Eindruck zu gewinnen.

In wieweit unterscheidet sich der Eco und Powermodus vom 'Normalmodus', gibts da Werte, Erfahrungen ?

Ich habe seinerzeit die anderen Modi nicht ausprobiert ;)

Mich würde das also auch interessieren.

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Hybrid ist auch nicht gleich Hybrid. Ich habe an einem und demselben Tag Prius 3 und Honda Insight probiert und der Prius geht um Längen besser als der Insight. Wenn man dann noch nen Lexus LS600h probiert... :D

Mir ist klar das ein LS600h oder Mercedes S400 BlueHybrid anders geht als der Prius oder Auris, der Insight interessiert mich weniger da er optisch nicht mein Fall ist.

Mir gings mehr darum einen Hybrid zu testen der mittelfristig den Fabia (obwohl neu) ersetzen kann, daher kein 'dicker Hybrid'..... ;)

Schon klar. Oberhalb des Prius habe ich auch nicht probiert. Ich war aber streckenweise schon überrascht, wie der Prius vorwärts preschen kann :) Und ich fahre im Alltag bisher einen sportlichen Kompakten mit 128 PS.

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

Das habe ich dabei bedacht, nur weiss ich wie lange ich beim Überholen ab 80km/h brauche um an einem Auto vobeizukommen und dabei kam mir der Auris müder vor.

Das liegt daran, dass man bei Tacho 80 (sind dann etwa 75) noch nicht die volle Leistung hat, da die max. Drehzahl noch nicht erreicht wird. Da sind es vielleicht 110PS kombiniert.

Das ist eine Einschränkung vom Hybridsystem; erst bei ca. 110 kann man die volle Leistung nutzen und das bleibt dann auch so.

Ab da ist man dann eher schneller als mit einem Stufengetriebe.

Man merkt es nur nicht so deutlich, daher auch gerne die Berichte von einer gewissen Lahmheit auf der Autobahn, obwohl die verfügbare Leistung nach oben hin zunimmt.

Man könnte die Grenze auch absenken, nur würde das den Verbrauch leicht erhöhen.

Beim alten Prius war die Geschwindigkeit ungefähr bei 80, dafür hatte der nur 116PS kombiniert. In der Beschleunigung bei 80 sind sie ungefähr gleich.

Die verschiedenen Modi ändern nur die Empfindlichkeit vom Gaspedal. Technisch macht das keinen Unterschied in der Beschleunigung oder Endgeschwindigkeit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Probefahrt mit neuen Prius 3