• Online: 2.929

C5
Citroën C5 & C6

Probefahrt im C5 III HDI 170 Exclusive

Probefahrt im C5 III HDI 170 Exclusive

HIPPODAMOS HIPPODAMOS

Themenstarter

Hallo Gemeinde,

 

seit Juni 2005 fahre ich einen C5 II Kombi HDI 135 Exclusive. Letzten Donnerstag hatte ich die Gelegenheit einen neuen C5 III Kombi HDI 170 Exclusive probe zu fahren. Meine Eindrücke:

 

1. Dieser Antrieb glänzt mit höchster Laufkultur. Keinerlei Vibrationen, weder im Leerlauf, noch bei 4.000 U/min. Die beiden Ausgleichwellen leisten perfekte Arbeit. Das können allerdings manch andere Diesel heute auch schon.

 

2. Die Besonderheit, beinahe Einzigartigkeit dieses Antriebs ist dagegen seine geschmeidige, kultivierte Leistungsentfaltung. Der HDI 170 verfügt über eine so genannte zweistufige Aufladung: Hier sind zwei Turbolader hintereinander geschaltet, die ihre Aufgaben teilen. Der erste Turbolader arbeitet bei niedrigen Drehzahlen und eliminiert so fast vollständig das Turboloch. Der zweite Lader wird erst bei höheren Drehzahlen aktiv und sorgt so für ein insgesamt breites nutzbares Drehzahlband. Dieser zweistufige Turbolader ist ein echter technischer Leckerbissen!

 

3. Deutlich verbessert gegenüber dem alten HDI 135 ist nun die Luftfederung, die zwar den Wagen bisher auch schon schweben lies – jedoch nur solange keine Querrillen daher kamen. Querrillen, noch eine Schwäche des alten C5 II, werden nun deutlich besser geschluckt als bisher. Der neue C5 verwandelt so jede buckelige Landstraße in eine gepflegte Chausee – in der Mittelklasse unerreicht!

 

Nun zu den Nachteilen:

1. Der alte C5 verfügte noch über zwei Gasdrückdämpfer an der Motorhaube. Die nun zum Einsatz kommende primitive Eisenstange ist absolut klassenunüblich!

 

2. Das Fahrzeug besitzt faktisch weniger Innerraum als der Vorgänger. Die Innenbreite nahm um 2 cm ab, die Höhe gar um 12 cm. Das bisher kathedralenhafte Raumgefühl weicht nun einer Enge, die mehr an den neuen Audi A4 erinnert, als an den alten C5.

 

3. Das Heckfenster kann nicht mehr geöffnet werden.:)

Zu den Preisen:

An den sehr günstigen Preisen eines Citroen hat sich nichts geändert. Meinen C5 II (absolute Vollausstattung) hatte ich im Juni 2005 rechnerisch mit exakt 23,9 % Rabatt vom Listenpreis erworben. Als ich diesmal nach der Probefahrt nach dem Preis für ein vollausgestattetes Fahrzeug fragte, bekam ich ohne weitere Nachfrage 22 % Rabatt vom Listenpreis zugesagt, was sich zweifellos noch nachverhandeln lässt.

:)


22 Antworten

trancebase trancebase

Skoda

Zitat:

Original geschrieben von HIPPODAMOS

3. Deutlich verbessert gegenüber dem alten HDI 135 ist nun die Luftfederung, die zwar...

Das Fahrwerk ist eine Hydropneumatik und nennt sich Hydraktiv (auch schon beim Vorgängermodell). Soviel Zeit mu8ss sein ;) Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Luftfederung wird bei diesem System Öl und Stickstoff eingesetzt, dass durch eine Membran in den Federkugeln voneinander getrennt ist. Ich glaube das Öl dient zur Dämpfung und der Stickstoff zur Abfederung könnte aber auch anders rum sein ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von HIPPODAMOS

Nun zu den Nachteilen:

1. Der alte C5 verfügte noch über zwei Gasdrückdämpfer an der Motorhaube. Die nun zum Einsatz kommende primitive Eisenstange ist absolut klassenunüblich!

Das mag vielleicht in der Fahrzeugklasse unüblich sein, für mich ist es aber eine der geeignetsten Stellen um Produktionskosten einzusparen. Mal ehrlich, wie oft öffnest du die Motorhaube und wenn du doch mal ran musst, wie schwierig ist es die Stange einzuhaken? Ich finde damit sollte jeder gut leben können wenn die gesparten Kosten für etwas sinnvolleres ausgegeben wurden.

 

Beim Rest stimme ich dir aber weitestgehend zu auch wenn ich den Innenraum trotz leichter Verkleinerung nicht als beengend empfand. In Kombination mit dem HDI170 ist der C5 sehr interessant - am liebsten in weiß *träum*. Mal sehen was das Konto sagt. Günstiger als mit meinem C2 HDI70 werd ich aber wohl nie wieder unterwegs sein. Alles nur eine Frage der Vernunft - irgendwann wird sie aussetzen ;)


HIPPODAMOS HIPPODAMOS

Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von trancebase

Zitat:

Original geschrieben von HIPPODAMOS

Nun zu den Nachteilen:

1. Der alte C5 verfügte noch über zwei Gasdruckdämpfer an der Motorhaube. Die nun zum Einsatz kommende primitive Eisenstange ist absolut klassenunüblich!

Das mag vielleicht in der Fahrzeugklasse unüblich sein, für mich ist es aber eine der geeignetsten Stellen um Produktionskosten einzusparen. Mal ehrlich, wie oft öffnest du die Motorhaube und wenn du doch mal ran musst, wie schwierig ist es die Stange einzuhaken? Ich finde damit sollte jeder gut leben können wenn die gesparten Kosten für etwas sinnvolleres ausgegeben wurden.

Hallo trancebase,

 

danke für Deine Einschätzung.

 

Ich teile Deine Meinung bezüglich der Motorhauben-Arretierung nicht.

 

Schließlich erwartet Citroen von mir, dass ich bereit bin 5.300,- € in ein Luxuspaket zu investieren, um die Gestaltqualität des Fahrzeugs aufzuwerten. Wer 5.300,- € in die luxuriöse Ausstattung eines Fahrzeugs investiert, mag eine Ersparnis in Höhe von 50,- € nicht als sinnvoll betrachten, wenn er dafür mit einer klassen-unüblichen primitiven Eisenstange leben muss, anstelle von hoch funktionalen Gasdruckdämpfern.

 

Gruß, HIPPODAMOS


Rebi99 Rebi99

Zum Innenraum:Fahr mal mit nem C4GP zum Händler um dir den C5 anzugucken.

Wenn man sich reinsetzt fühlt man sich ein wenig als ob man in einem Bunker an der Maginot- Linie sitzt.Die schmalen Fenster lassen es schon beengt wirken.

Gruß Rebi99


maxthepianoman maxthepianoman

Toyota

Es gibt doch ein Panoramadach für den C5III, oder irre ich mich?

Damit wären sicher alle Engegefühle passé!


HIPPODAMOS HIPPODAMOS

Themenstarter

Probefahrt im C5 III HDI 170 Exclusive

Zitat:

Original geschrieben von maxthepianoman

Es gibt doch ein Panoramadach für den C5III, oder irre ich mich?

Damit wären sicher alle Engegefühle passé!

Ja, das Panoramadach gibt es. Ich möchte es jedoch als Lösung erleben können und nicht daran glauben müssen. Mein Händler hat leider kein Fahrzeug mit Panoramadach in seinem showroom, weshalb dieser Test noch aussteht.


Citroen.Fan.Paddy. Citroen.Fan.Paddy.

Ich habe Bildr aus der Voila,dort ist der c5 Kombi mit dem Panoramadach,ich schau mal ob ich das Bild finde,falls ja stelle ich es rein.


Plinte Plinte

Zitat:

Original geschrieben von HIPPODAMOS

Zitat:

Original geschrieben von maxthepianoman

Es gibt doch ein Panoramadach für den C5III, oder irre ich mich?

Damit wären sicher alle Engegefühle passé!

Ja, das Panoramadach gibt es. Ich möchte es jedoch als Lösung erleben können und nicht daran glauben müssen. Mein Händler hat leider kein Fahrzeug mit Panoramadach in seinem showroom, weshalb dieser Test noch aussteht.

Hallo,

 

ich fahre bisher den Peugeot 307sw. Das Panoramadach hilft definitiv gegen das Enge-Gefühl. Eigentlich fahre ich ständig oben offen, weil beim geschlossenen Dach ein merkwürdiges "Gewölbefeeling" aufkommt. Schaut man sich auf dem Markt um, gibt es leider nicht viele Fahrzeuge, die ein durchgehendes Glasdach bieten. Das Problem ist nämlich, dass ich mir kein Kombi mehr ohne vorstellen kann. Einzig die Glasdächer von BMW 5er Tourer oder des A3 Sportback, sowie des Golf Kombi bieten etwas ähnliches, hier sogar zum öffnen. Ein normales Schiebedach ist wirklich kein Ersatz.

 

Die Beschichtung gegen Aufheizung funktioniert vorzüglich. Selbst im Hochsommer fahre ich es höchstens wegen der Blendwirkung zu. Außerdem ist der Aufpreis wirklich moderat.

 

Gruß

 

Frank


Carsten Brauer Carsten Brauer

Ich hab den C5 Limo mit Hydractive auch probegefahren. Meine Frau nannte ihn Panzer, wohl wegen der schießschartenartigen Fenster. Es ist weit aus weniger Platz da drin als die äußere Fahrzeuggröße vermuten lässt. Sie 6Gang-Automatik in Verbindung mit dem 136PS-Diesel ist ein Sahnestück. Sehr fein dosierbar, ohne spürbare Anfahrschwäche, perfekte Drehmomentabstimmung - ein Gedicht. Welten besser als im aktuellen Laguna III. Das Fahrwerk allerdings...ich bin nie zuvor Citroen gefahren und war also gespannt auf das Fahrwerk. Einen besonderen Komfortgewinn konnte ich ehrlicherweise nicht entdecken. Eher hatte ich Zweifel, ob das Auto bei einem Notfallmäßigen Ausweichen bei hohen Geschwindigkeiten beherrschbar bleiben würde. Irgendwie wabbelig. Der Sportmodus brachte nicht wirklich eine Änderung. Die Absenkbarkeit und die Möglichkeit, das Auto hochzufahren ist imho mehr Spielerei als sinnvoll. Sehr toll ist die BT-Anbindung des Handies. Auf Anhieb konnte ich mein P1i koppeln und sofort auf das Telefonbuch zugreifen und telefonieren. Das ist keine Selbstverständlichkeit.

Den eingesparten Gasdruckdämpfer sucht man bei vielen aktuellen Modellen vergeblich. Mein 2006er Stilo hat ihn, der aktuelle Croma hat ihn nicht.

Ich empfehle jedem, nach einer Probefahrt mit dem C5 den 308 SW probezufahren. Ein Raumerlebnis im Vergleich zum C5. Und ein geniales Sitzkonzept ab Modell "Sport". Schade nur, daß man gezwungen ist, daß Panoramadach mitzukaufen, wenn man das geniale Sitzkonzept haben will.


HIPPODAMOS HIPPODAMOS

Themenstarter

Hallo Carsten,

 

schade, dass Dir das Fahrwerk nicht zusagt. Mich hat das Fahrwerk überzeugt überzeugt.

 

auto, motor und sport schreibt in seinem Testbericht zum neuen Citroen C5: "...In ihrer neuesten Version heißt sie Hydractive III+ und bildet ganz klar den Höhepunkt dieses Automobils. Denn was hier an geschmeidigem Ansprechverhalten und gelassenem Wegbügeln von Bodenwellen geboten wird, ist absolute Spitzenklasse. Speziell über lange Bodenwellen schwebt der Citroën hinweg, dass man sich wundert, warum andere Autos so merkwürdige Karosseriebewegungen machen...Selbst anerkannte Könner wie ein C-Mercedes vermögen nicht jenes Gefühl des fliegenden Teppichs zu vermitteln wie der Citroën."

 

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...article_511653_13987.hbs?...

 

Gruß, HIPPODAMOS


Citroen.Fan.Paddy. Citroen.Fan.Paddy.

Probefahrt im C5 III HDI 170 Exclusive

@ Carsten Bauer

 

Du denkst,das hoch und runterfahren ist eine Spielerei,ich benutze die normale Höhe fürs normale Fahren,das Tiefe,um die Einkaufstaschen aus dem Koferraum herauszuholen :rolleyes:,und das ganz Hohe,wenn ich nach Polen zu Verwandten fahr(dort sind die Straßen schrecklich).

 

Habe den neuen C5 mal mit Stahlfederung gefahren,die ist gar nicht so schlecht,wenn ich ehrlich sein soll...

 

Gruß Paddy.


Long Life Rover Long Life Rover

Halllo,

 

dieses Fahrwerk hilft in Notsituationen ungemein.

Als ich neulich auf der Autobahn fuhr (160 km/h, Richtung Heimat), zog plötzlich ein wesentlich langsameres Fahrzeug vor mir rüber...ich auf der rechten Spur nichts kommen sehen und rüber gezogen: Das Auto schaukelt sich ein Mal in jede Richtung auf,und dann liegt er wieder einwandfrei!!

 

Das Hoch-und Runterfahren ist auch keine Spielerei: Ich hab mir den Citroen mit HP genau deswegen gekauft: Es gibt Baustellen und Zufahrtswege, da brauch man einfach mehr Bodenfreiheit.

Ich gebe Dir Recht,dass es dann zur Spielerei wird, wenn man mauell ständig das Fahrwerk verändert. DIe autom. Absenkung ab 110 km/h (beim C5) hat ihren Nutzen! Auch auf schlechten Straßen "pumpt" sich das Fahrwerk auf...fahr mal damit über Kopfsteinpflaster!!!

 

Zu den Gasdruckstoßdämpfern: Ich finde es auch "klassenunüblich",aber es ist richtig, auf diesem Wege Kosten zu sparen. Man öffnet die Haube 1-2 x im Monat...und den Handgriff wird man ja wohl mal erledigen können.

@HIPPODAMOS : Das Luxuspaket soll die Fahrqualität und den Luxus während des Fahrens verbessern...da würde ich die Gasdruckdämpfer nun nicht einbeziehen.

Ich finde es auch schade,vorallem,weil die Autoblöd sich daran wieder ewig aufgeilt,aber es spart Kosten. Und Kosten spart man am besten nun mal da,wo es "weniger auffällt".

 

 

Grüße


pefro pefro

Zitat:

Original geschrieben von Long Life Rover

Das Hoch-und Runterfahren ist auch keine Spielerei: Ich hab mir den Citroen mit HP genau deswegen gekauft: Es gibt Baustellen und Zufahrtswege, da brauch man einfach mehr Bodenfreiheit.

Ich gebe Dir Recht,dass es dann zur Spielerei wird, wenn man mauell ständig das Fahrwerk verändert. DIe autom. Absenkung ab 110 km/h (beim C5) hat ihren Nutzen! Auch auf schlechten Straßen "pumpt" sich das Fahrwerk auf...fahr mal damit über Kopfsteinpflaster!!!

Hi,

 

würde mich wundern, wenn Bauunternehmer neuerdings alle Citroen fahren :D

 

Spass beiseite, ich hatte damit die letzten 15 Jahre noch keine Probleme. Bei Baustellen und Zufahrtswegen macht man halt langsam. Ich kann Carsten im übrigen schon ein wenig verstehen. Den C5 II bin ich damals auch mit einer großen Erwartungshaltung nach dem Motto:

 

"Er ist nicht so sportlich, dafür aber sehr komfortabel"

 

gefahren. Das würde mir eigentlich entgegen kommen.

 

Ich war hinterher allerdings enttäuscht, ehrlich gesagt. Fand ihn auch ein bisschen "wabbelig" und nach dem Schwebegefühl habe ich lange gesucht, bin aber nicht fündig geworden. Den viel zitierten Klassenunterschied beim Fahrwerk oder das das was "völlig anderes" sein soll, konnte ich danach nichtmehr glauben.

 

Gruß

Peter


Long Life Rover Long Life Rover

Kommt halt immer auf die persönliche Einstellung an,nech.

Wer viel fährt,merkt den Unterschied früher oder später. Auf einer Probefahrt kommt längst nicht alles rüber!


C5Fan C5Fan

Denkt bei den Probefahrten daran, dass es den C5 III auch mit Stahlfedern gibt! Womöglich haben einige in diesem Thread gar nicht die Hydractive III+ gefahren und konnten gar nicht in deren Genuss kommen.


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Hinweis: In diesem Thema Probefahrt im C5 III HDI 170 Exclusive gibt es 22 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom Mon May 26 15:53:34 CEST 2008 befindet sich auf der letzten Seite.
Citroën C5 & C6: Probefahrt im C5 III HDI 170 Exclusive
schliessen zu