ForumDaihatsu
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Probefahrt - Daihatsu Cuore top

Probefahrt - Daihatsu Cuore top

Themenstarteram 12. Oktober 2007 um 1:01

Ich hatte heute das Vergnügen, einen neuen Cuore fahren zu dürfen - meine erste Fahrt in einem Daihatsu.

Hier kurz meine Eindrücke:

Das Karosseriedesign finde ich im Vergleich zu den Vorgängern recht schick, besonders Front- und Seitenansicht sind gut gelungen. Man muss sich mit dem kleinen auf jeden Fall nicht verstecken. Im Innenraum fühlt man sich schnell wohl - Design, Materialauswahl und Verarbeitungsqualität sind für diese Preisklasse hervorragend. Dagegen ist ein Aygo schon fast Spielzeug. Die Instrumente leuchten einem in orange entgegen, Drehzahlmesser, Tacho und Tankanzeige sind mit analogen Zeigern ausgeführt, ein Bordcomputer ist integriert, der auch die Außentemperatur anzeigt, alles sehr ordentlich gemacht. Das Platzengebot ist vorne ausreichend, in der Höhe bekommt man sicher keine Probleme, nur breiter gebaute Staturen könnten auf den Sitzen etwas Probleme bekommen. Mit einem leichten Handgriff kann man die Rückbank verschieben und so zwischen viel Platz im Fond und relativ viel Platz im Kofferraum entscheiden - gut gelöst. Bei Bedarf finden hier 4 Erwachsene bequem Platz. Ich selbst habe allerdings keine optimale Sitzpostion auf dem Fahrersitz gefunden, die Rückenlehne machte mir etwas Probleme.

Motorstart: Überraschung, ganz schön laut! Ich fahre ab und zu einen 13 Jahre alten Starlet P8 und war im Vergleich etwas enttäuscht. Auch das Niveau der Fahrgeräusche fand ich etwas hoch, bei Bodenunebenheiten wurde es ziemlich laut. Hier hat man auf Dämmung in großem Stile verzichtet. Zu gute halten muss ich allerdings, dass es nicht gedröhnt oder geklappert hat. Der Federungskomfort ist nach meinem Empfinden normal, auch hier finde ich, hätte sich im Vergleich zum Starlet mehr tuen können - ich kann zumindest nicht ganz nachvollziehen, dass er eine Klasse besser federn soll, als der C1 (wie federt ein C1 dann? ... bin ihn noch nicht gefahren). Der Motor entwickelt ab 3500-4000 Touren richtig Temperament und klingt dann laut aber irgendwie gut. Die maximal erzielbaren Fahrleistungen wollte ich bei dem jungen Motor noch nicht austesten. In den ersten beiden Gängen machte er aber einen flotten Eindruck, darüber mangelte es etwas an Durchzug. Dennoch für ein so sparsames Auto eine gute Leistung. So richtig viel Sportsgeist kommt allerdings nicht rüber, der Radstand ist sehr lang, die Spurweite aber sehr eng und die Sitzposition noch ausgesprochen hoch - nicht unbedingt Idealvoraussetzungen für ein sportliches Fahrgefühl. Zudem wollte die Schaltung überhaupt nicht, dass ich den 5. Gang benutze, der ging wirklich sehr schwer. Der Schalthebel wird durch Motorschwingungen zur Vibration angeregt. Positiv finde ich, dass sich Daihatsu entgegen aller Trends bewusst für ein lang ausgelegtes Getriebe entschieden hat, das spart Kraftstoff und schont sicher auf der Autobahn auch die Ohren.

Etwas schade ist, dass Daihatsu auch beim neuen auf ein Verzinken der Karosserie verzichtet, hier im Mittelgebirge wird im Winter sehr viel gesalzen und damit hatten die Vorgänger-Cuore zT Probleme.

Dadurch, dass sich Daihatsu im Teilekatalog von Toyota bedient, gibt es einige Überrraschungen. So wurden die Lenkstockhebel 1:1 vom Corolla E12 übernommen und größtes Ereignis für mich als gelegentlichen E12-Fahrer: es wurde der gleiche Schaltknauf verwendet. Ein wirklich schönes und hochwertig verarbeitetes Exemplar, dass im Corolla erst ab der gehobeneren Ausstattungsvariante Sol angeboten wurde, von Aygo und Yaris ganz zu schweigen.

Fazit: Ein Auto, dass Viel fürs Geld bietet und dank des hochmodernen 3-Zylinder-Motors Maßstäbe beim Verbrauch setzt.

Grüße

eciman

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 12. Oktober 2007 um 11:14

Ein schöner Bericht, der auch ungefähr das widerspiegelt, was ich vom Cuore erwarten würde.

Zitat:

Original geschrieben von eciman

[...] Der Motor entwickelt ab 3500-4000 Touren richtig Temperament und klingt dann laut aber irgendwie gut. [...]

Ja, das kenne ich von meinem Daihatsu auch. Bei meinem geht es aber erst ab 4500/min richtig los. Macht aber tierisch Gaudi und ist mitursächlich dafür, daß ich so hohe Verbräuche habe...

Zitat:

Original geschrieben von eciman

Positiv finde ich, dass sich Daihatsu entgegen aller Trends bewusst für ein lang ausgelegtes Getriebe entschieden hat, das spart Kraftstoff und schont sicher auf der Autobahn auch die Ohren. [...]

Das finde ich sogar mehr als positiv. Wie oft habe ich mir bei meinen diversen Kisten einen Schongang gewünscht, um bei konstanten 120 km/h z.B. keine 4000/min drehen zu müssen.

Zitat:

Original geschrieben von eciman

Der Federungskomfort ist nach meinem Empfinden normal, auch hier finde ich, hätte sich im Vergleich zum Starlet mehr tuen können - ich kann zumindest nicht ganz nachvollziehen, dass er eine Klasse besser federn soll, als der C1 (wie federt ein C1 dann? ... bin ihn noch nicht gefahren).

Ein C1 federt recht hart, aber nicht unangenehm, find ich. Den neuen Cuore bin ich noch nicht gefahren, aber das alte Model und finde, da tun sich C1 und Cuore nicht viel. Glaube nicht das Daihatsu bei dem Radstand ein super Fahrwerk rein bauen kann.

Zitat:

Glaube nicht das Daihatsu bei dem Radstand ein super Fahrwerk rein bauen kann.

Aber gerade der Radstand beim neuen Cuore ist für die Klasse sehr lang. Super Fahrwerk erwartet da wahrscheinlich auch keiner, aber eben einen guten Mittelweg mit den vorhandenen Möglichkeiten.

Ich kann diesem Erfahrungsbericht im wesentlichen nur zustimmen.

Der Motor ist in der Tat ein 3-Zylinder, der halt nicht ganz so aalglatt surrt wie ein 4-Zylinder. Im direkten Vergleich mit dem fast identischen Motor beim Aygo kann man ihn schon fast als ruhig bezeichnen. Daihatsu hat da also schon eine Dämmung eingebaut, auch wenn sicherlich mehr möglich gewesen wäre, das hätte aber wohl den Preis nach oben getrieben.

Und ich denke es ist den 3 Zylindern zu zuschreiben, daß er in der Tat im Leerlauf den Schaltknüppel ordentlich durchrüttelt.

Fahr mal einen Aygo/C1/107 Probe. Dur wirst dann wirklich enorme Unterschiede feststellen im Federungs-Komfort. Ich bin den Aygo gefahren und er ist "knüppelhart" und fährt sich wie ein Go-Cart. Der Cuore fährt dagegen wirklich "wie ein Auto" :D

Ich hab mir einen bestellt. Leider kann Dai ihn nicht vor Januar 2008 liefern. Schade eigentlich. Da jammern alle Hersteller über mangelnde Nachfrage und dann muss man doch so lange warten.

Bei den langen Lieferzeiten merkt man halt, dass die Autos noch Orginal "Made in Japan" sind und nicht "nebenan" in Tschechien gebaut werden.

Also ich weiß ja nicht, aber im Vergleich Aygo - Cuore gibt es doch so gut wie gar keine Argumente für den Aygo? Höchsten das dichtere Händlernetz, aber ansonsten? Allein schon die Ladekante find ich beim Agygo einen absoluten Witz. Der gleiche Motor klingt im Cuore besser und braucht zudem nur Normalbenzin und davon sogar noch laut Norm weniger als im Aygo.

Das einzige was ich bei Dai etwas vermisse ist die Werbung. So ein Top-Auto und dann weiß keiner davon :confused:

Händlernetz ist sicherlich bei Toyota wesentlich dichter.

Auch das Design des Autos ist beim Aygo zumindest von aussen flotter.

Ansonsten hab ich meine Überlegungen einen Aygo zu kaufen sofort aufgegeben, nachdem ich den Cuore live erlebt hab. Für mich gab es danach keine Gründe mehr den Aygo zu kaufen.

Werbung macht Daihatsu übrigens schon, aber halt wesentlich weniger. Man sieht z.B. bei bild.de Online-Anzeigen von Daihatsu. Oder hier und da ne kleinere Anzeige in der Zeitung. TV-Werbung kenne ich bislang keine von Dai. Das ist wahrscheinlich zu teuer.

Zitat:

Original geschrieben von fundive

TV-Werbung kenne ich bislang keine von Dai. Das ist wahrscheinlich zu teuer.

Jetzt läuft doch auch eine Dai-Werbung im TV, oder? Irgendwas mit dem neuen Sirion, wobei ich nicht weiß, was daran neu ist?

Naja ein vollwertiger qualitativ Hochwertiger Kleinwagen mit Klimaanlage für 9900 EURO. Ich würd sagen das ist schon was! Vor allem weil man normalerweise für die Klima 800 EURO extra zahlen würde.

Also wer einen Sirion will: Ich würd jetzt zugreifen. Wie ist die Werbung denn gemacht? Hab selber ja kein TV, deswegen seh ich auch keine TV-Werbung.

Zitat:

Original geschrieben von copenfan

Wie ist die Werbung denn gemacht? Hab selber ja kein TV, deswegen seh ich auch keine TV-Werbung.

Bitte sehr.

Danke für den Link. Hätt ich auch selber draufkommen können. :rolleyes:

Ich find die Werbung ganz nett gemacht. Passt gut zu dem Image von Daihatsu als Familien-Marke.

Ist natürlich was ganz anders als bei Audi usw..

Wenn ich mich als eingefleischter "Mazda" mann mal hier einklinken darf!!??

Ich finde den Sirion einfach nur Klasse!!! Ein völlig verkanntes Fahrzeug.

Wenn es ein paar mehr Händler dieser Marke gäbe,könnt ich fast garantieren das die Marke 5000 Fahrzeuge pro Jahr mehr verkaufen würde. Glaubt mir ich kenn mich da n bisschen aus;)

Übrigends finde ich diese Werbung einfach spitze. Nicht so aufdringlich wie so manch anderer hersteller

Gruß

Durfte neulich einen Cuore Top probefahren...und bekomm jetzt Ende Nov einen von der Firma. Nettes Auto'chen und im Gegensatz zu den meisten anderne Herstellern mit etwas Innovation (Sitzverstellung im Innenraum, 90°-Türen). Das Innenraumdesign ist imo sehr gut. Irgendwie richtig "seriös", sportlich und gar edel. Hätte ich von so einer Knutschkugel gar nicht erwartet.

Negativ viel mir nur der rüttelnde Schalthebel auf, was mir als Hand-auf-dem-Knauf-Parker nicht gerade entgegen kommt, und dann halt der relativ schlecht gedämmte Motor. Kann man aber leben mit, denke ich.

Bin beim Händler auch mal in einem Sirion gesessen. Leider von den Armaturen etwas seltsam, aber für den Preis würde ich den trotzdem jederzeit nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Probefahrt - Daihatsu Cuore top