ForumMietwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Mietwagen
  5. Privat Auto mieten/vermieten

Privat Auto mieten/vermieten

Themenstarteram 7. Oktober 2012 um 16:31

Im Zuge der steigenden Kraftstoffpreise gibt es jetzt verschiedene Internet Portale, die private Autovermietungen vermitteln. Also ich stelle meinen PKW dort rein, es meldet sich ein Kunde, der mein Auto mieten will. Er überweist die Miete an die Vermittung und die dann nach Abzug der Provision an mich. Das Auto ist dann durch eine separate Versicherung abgesichert. Eigentlich eine ganz gute Idee um die steigenden Kraftstoffkosten zu kompensieren. Hat jemand das schon einmal getestet?

P.S. : Ich habe einmal bei Nachbarschaftsauto geschaut. Es geht los ab 15 Euro pro Tag für ein Smart Cabrio. Dazu kommt Versicherung (Vollkasko+Haftpflicht 8,90 €+ Vermitttlungsgebühr1,50 €)+ Benzin. Also wesentlich günstiger als Sixt ca. 80 € pro Tag.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Oktober 2012 um 21:41

Zitat:

Original geschrieben von Chrysler88

Ich würd mein Privatauto niemals nem völlig fremdem leihen oder vermieten, höchstens Verwandten und Freunden. Wer weiß was die damit anstellen und wie die fahren. Sieht man ja oft bei Mietwagen wie damit umgegangen wird. Ist ja nicht meins und ich gebs ja bald wieder ab, also kann ich mal die Sau raus lassen...

Interessanter als die ganzen Nichtvermieter wäre einmal einer, der direkt Erfahrungen posten kann.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von cybioch

Das Auto ist dann durch eine separate Versicherung abgesichert.

Haftpflicht und Vollkasko?

Natürlich ist das günstiger als bei einem der großen Vermieter, ein Sofa bei einem Fremden kostet ja auch weniger als ein Hotelzimmer, und da weiss man nie was passiert...

Ich würd mein Privatauto niemals nem völlig fremdem leihen oder vermieten, höchstens Verwandten und Freunden. Wer weiß was die damit anstellen und wie die fahren. Sieht man ja oft bei Mietwagen wie damit umgegangen wird. Ist ja nicht meins und ich gebs ja bald wieder ab, also kann ich mal die Sau raus lassen...

Themenstarteram 11. Oktober 2012 um 21:41

Zitat:

Original geschrieben von Chrysler88

Ich würd mein Privatauto niemals nem völlig fremdem leihen oder vermieten, höchstens Verwandten und Freunden. Wer weiß was die damit anstellen und wie die fahren. Sieht man ja oft bei Mietwagen wie damit umgegangen wird. Ist ja nicht meins und ich gebs ja bald wieder ab, also kann ich mal die Sau raus lassen...

Interessanter als die ganzen Nichtvermieter wäre einmal einer, der direkt Erfahrungen posten kann.

Tach Gemeinde,

ich bin neu hier im Forum und habe auch eine Frage zum Thema.

Hat mittlerweile jemand Erfahrungen mit einer dieser Plattformen gemacht, vor allem mit autonetzer.de?

Mich würde vor allem interessieren, wie die Abwicklung im Falle eines Unfalls ist.

Ob jemand sein Auto vermieten würde oder nicht, lassen wir mal dahin gestellt sein. Ich will es übrigens auch nicht machen.

Salve,

remarque

servus zusammen...

ich hatte noch vor ein paar monaten einen mondeo, bj. 2004 zum verkauf angeboten. während dieser zeit stand der wagen als zweitwagen auf der strasse. also dachte ich mir: vermieten? warum nicht?

ich hatte mich bei nachbarschaftsauto.de und tamyca.de angemeldet und damit eigentlich nur gute erfahrungen gemacht. man kann sich dort auch gegenseitig bewerten. die mieter waren alle freundlich und nett, die übergabeprotokolle wurden immer alle penibel ausgefüllt, den wagen bekam ich auch aufgetankt, gesäubert und pünktlich zum abgesprochenen zeitpunkt zurück und die überweisung der miete erfolgte durch die portale auch zuverlässig. besonders den service von nachbarschaftsauto.de wusste ich zu schätzen.

UND mir wurde der mondeo letztendlich von einem mieter abgekauft! ein kleiner wehrmutstropfen blieb:

am tag der vertragsunterzeichnung kamen mietanfragen in einer gesamthöhe von 700!!!€ auf meinem handy von nachbarschaftsauto und tamyca an!!!

naja, ich suche zur zeit wieder einen zweitwagen, den ich wieder vermieten kann...ICH war echt zufrieden!

im falle eines schadens sind die autos vollkaskoversichert. die abwicklung in diesem falle, sowie eventuelle andere fragen dazu, kann man auf den einzelnen webseiten lesen, falls interesse einer vermietung besteht! ;)

ich kann hier nur meine erfahrungen widerspiegeln. und die waren durchweg positiv.

ich habe den mietern sogar das auto gebracht, die fuhren mich dann mit meinem wagen heim. und bei abgabe haben die mir den wagen gebracht und ich hab sie dann heimgefahren. da waren dann auch noch trinkgelder von bis zu 35,-€ drin!

die leute wissen es zu schätzen...

bei autonetzer.de war ich zwar auch angemeldet, hatte von dort aber keine einzige anfrage bekommen...

Klingt ja genial. Man könnte ja fast mit einem Zweitwagen die Haushaltskasse aufbessern :)

zumindest lässt sich ein zweitwagen so finanzieren...aber ich denke, dass sich dadurch eben auch ein kleiner einfacher nebenverdienst aufbauen liesse...

Auf jeden Fall, kann man nur hoffen, dass die Wagen nicht übermäßig gestohlen/beschädigt werden.

na, bei beschädigungen hast du ja vollkasko...ausserdem hilft ein bewertungssystem, vertrauen zu schöpfen. und man hat ja auch das recht, eine anfrage abzulehnen, wenn es einem etwas suspekt vorkommt. ich bin da auch mit magengrummeln an die sache herangegangen. aber jeder muss sich dort mit seiner personalausweisnummer und führerscheinnummer registrieren, deren richtigkeit man bei der übergabe anhand der echten dokumente man prüfen und deren prüfung auch bestätigen muss! das ist verpflichtend für die vollkaskoabdeckung.

Was ist denn, wenn jemand mit meinem Auto irgendwo liegenbleibt? Mache ich mich irgendwie ersatzpflichtig?

nein, auch da gibt es einen schutzbrief, der dann seitens der vollkasko greift.

Zitat:

Original geschrieben von frechdach73

na, bei beschädigungen hast du ja vollkasko...ausserdem hilft ein bewertungssystem, vertrauen zu schöpfen. und man hat ja auch das recht, eine anfrage abzulehnen, wenn es einem etwas suspekt vorkommt. ich bin da auch mit magengrummeln an die sache herangegangen. aber jeder muss sich dort mit seiner personalausweisnummer und führerscheinnummer registrieren, deren richtigkeit man bei der übergabe anhand der echten dokumente man prüfen und deren prüfung auch bestätigen muss! das ist verpflichtend für die vollkaskoabdeckung.

Achso ok, ich dachte irgendwie ein Personalausweis reicht da aus.

Wenn man Privat ein Auto mietet, dann ist das aber trotzdem ganz schön teuer!

Deshalb buche ich immer auf Firmenkonditionen :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Mietwagen
  5. Privat Auto mieten/vermieten