ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Prins VSI

Prins VSI

Themenstarteram 7. November 2005 um 17:22

Hallo Miteinander

Ich habe mir vor 2 monaten einen 330ci E46 Baujahr 2002 gekauft.

Ich möchte das Fahrzeug jetzt auf Autogas umrüsten.

Welche Anlage ist eurer meinung die beste für dieses Fahrzeug?

Ich habe heute ein Angebot bekommen für dein Einbau einer Prins VSI Anlage für 2600€ inklusive 60L Radreservetank, Tüv und Abgasabnahme.

Ist die Prins VSI Anlage empfehleswert? Ist der Preis eurer Meinung ok?

Vielen Dank in Voraus

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hallo

ich habe vor kurzem einen Preis für ne vsi von 2100 bekommen

deinen Preis habe ich heute auch mal bekommen

der Preis ist nicht schlecht aber auch net besonders gut (denke ich)

nur nach meinen Infos steigt gerade die Preise ...

 

ich habe einen umrüster aus D gesucht die meisten haben aber erst in 3!!!!!!!!!!Monaten Zeit...

nun werd ich doch morgen früh nach Polen fahrn

Themenstarteram 7. November 2005 um 17:46

Der Umbauer ist bei mir in der Nähe (Hannover). Er meinte das er diese Woche noch ein Termin frei hat. Also müsste ich schon mal keine 1-3 Monate warten. Allerdinst hab ich dadurch auch nicht so viel Zeit mich zu entscheiden. Ich soll bis spätetens Mittowch bescheidgeben. Deswegen bitte ich euch um paar Infos und Tips.

Gruss

Hallo,

habe auch die Prins VSI seit 2 tkm drin und bin bis jetzt zufrieden, habe 2700 Euro gezahlt.

Gruß Alex

Der Preis ist nach meinen Kenntnissen für einen Einbau in Deutschland absolut i.O. (Rundum-Sorglospaket vorausgesetzt)

4-Zylinder ca. 2300-2500€

6-Zylinder ca. 2500-2800€

8-Zylinder ca. 2900-3100€

Der Preis sollte Endpreis sein, keine plötzlichen on-Tops.

Der Umrüster sollte mit diesem Motor Erfahrung haben.

Das Auto sollte nicht plötzlich 2000 km mehr auf dem Tacho haben.

Und lass Dir den Einfüllstutzen nicht einfach ins Seitenblech rockern. Das geht auch dezent.

Wenn Dir der Umrüstbetrieb windig erscheint such Dir einen renomierten und fahr ggf. ein paar Monate länger auf Benzin und ein paar Km weiter.

Ist zwar ein bischen weiter aber sehr gut, mehrere Bekannte haben dort bereits umrüsten lassen und obwohl Mazda-Betrieb auch sehr fit mit BMW Mazda-Hölker in Dülmen-Merfeld zu finden über die Umrüsterdatenbank

http://www.gas-tankstellen.de/menu.php

 

Die Wartezeiten sind wirklich abartig, aber die Nachfrage auf den Infoseiten ist auch abrupt eingebrochen sobald der Benzinpreis sich das erste Mal um einen Cent senkte.

Themenstarteram 7. November 2005 um 21:58

Danke schon mal für die Infos

Woher erkenne ich das es ein renomierter Betrieb ist oder nicht?

Die Werkstatt in Hannover ist ziemlich neu (1 Monat) allerdings sind beim betreten des Büros lauter Urkunden und Zertifikate von den Mitarbeitern was Gasumbau angeht. Soll man den glauben schenken?

Ich kann mich nicht entscheiden :-)

Jeder/jede muß mal anfangen, und das beste was passieren kann ist wenn ein erfahrener Meister/Geselle dabei ist der das schon länger an anderer Stelle gemacht hat.

Also wenn die Werkstatt neu ist (1 Monat, komisch daß die gerade jetzt anfangen) und etliche Urkunden und Prüfbescheinigungen rumhängen, müssen die Leute ja vorher irgendwo die Erfahrung gesammelt haben. Wenn das keine Schnacker sind müssten sie interessiert sein ihre Referenzen preiszugeben.

Weiteres "Qualitätsmerkmal", die negativste Werbung für einen Umrüster ist selbst kein umgerüstetes(Eigenumrüstung) Fahrzeug zu fahren und als Anschauungsobjekt zur Verfügung zu haben.

Weiteres "Qualitätsmerkmal" ist ein Ersatzfahrzeug für die Dauer der Umrüstung (sollte in dem Komplettpreis enthalten sein und schon auf Gas fahren ist aber bestimmt kein "Neuwagen" aber verkehrstauglich).

Achja und wenn wir schon bei grauen Schafen sind: Prince ist absolut nicht gleichzusetzen mit Prins, auch wenn es gleich klingt (Auftrag kontrollieren auch wenn das schon sehr unlauter wäre).

Wenn Du ein gutes Gefühl haben willst, wähle einen mit gutem Leumund ausgestatteten Umrüster aus der Datenbank der bei dir in der näheren Umgebung ist. Wenn spezielle Wünsche da sind nehme auch einen längeren Weg in Kauf (War bei mir so und ich habe es nicht bereut, damals war eher das Problem das ich einen Termin finde).

Die Prins VSI ist auf jeden Fall eine Anlage die sehr gut ist, wichtig ist halt Erfahrung des Monteurs wo auch immer er sie erworben hat, und wenn er in Kirschkernentfernung ist kannst Du ihm auch gut auf die Pelle rücken. Nach zweimal nachbessern Wandlung Anlage raus, Geld zurück und Auto in den Ausgangszustand zurückversetzten.

Themenstarteram 8. November 2005 um 9:33

Es ist so. Die Werkstatt ist eine reine Umrüstwerkstatt auf Gas.Die machen sonst nichts anderes. Der Chef fährt ein 8 Zylinder mit Autogas.

Die Werkstatt ist auch nur 1 km von mir entfernt. Ich hätte also nicht weit falls was nicht in Ordnung ist.

Was den Einüllstutzen angeht wolle es der Umbauer in das Seitenblech machen, was mir allerdings noch nicht ganz gefällt. ich hätte es lieber irgendwo versteckt wo man es nicht gleich sieht. Gibt es noch andere Möglichkeiten aussser neben den Benzineinfüllstutzen?

Gruss

Normax

Frag mal bei ihm ob so geht?

http://www.motor-talk.de/.../audi-tank2.jpg?s&postid=6496440

 

http://www.motor-talk.de/attachment.php/imgp0498.jpg?s=&postid=6497744

MfG V77

Einfüllstutzen

 

Bei mir ist der Einfüllstutzen unten in der Stoßstange. Gleiche Farbe wie das Auto, man sieht ihn praktisch nicht. Es könnte Probleme mit der TÜV-Abnahme geben, dass müsstest du vorher mit deinem Umrüster klären! Beim Tanken müsstest du dich kurz nach unten bücken und den Tankstutzen festschrauben, dann "Knöpfchen drücken" und dann wieder abschrauben. Wenn dus aber im Kreuz hast, dann würde ich dir die Lösung nicht empfehlen :-). Ein Bild vom Tankstutzen gibts morgen in meinem Link "Erfahrungsbericht LPG-Umrüstung beim Autogas Zentrum Regensburg".

Hoffe dir geholfen zu haben!

mfg

Andrè

Hallo Normax,

ich war gestern bei dem Umrüster, den du meinst - dort wurde mir meine Prins VSI (bei Ekogas in Leipzig eingebaut) kurz an den Rechner gehangen um zu schauen, warum meiner (selten) mal aus geht. Der Betriebsdruck ist laut Hannover zu hoch, laut Leipzig genau richtig ... nun hab ich den Salat - fahre nun mit neu justierten 2 bar rum, Leipzig meinte aber 2,3 bar sollten es schon sein ... voll getestet hab ich's aber noch nicht.

Wenn du Lust ahst, kannste mal bei mir vorbei kommen (Redderse bei Gehrden) und schauste dir mal den Umbau an.

Zu dem Umbau meinte der von dir erwähnte Umrüster, dass es sauber gemacht ist, dur die Ansaugbrücke hätte er eher von oben angebohrt ...

An sich macht er schon 'nen kompetenten Eindruck - vorbehaltlich dessen, was nun meine Softwareanpassung ergeben wird.

Gruß, Frank

Re: Einfüllstutzen

 

Zitat:

Original geschrieben von Biggestthor

Bei mir ist der Einfüllstutzen unten in der Stoßstange. Gleiche Farbe wie das Auto, man sieht ihn praktisch nicht. Es könnte Probleme mit der TÜV-Abnahme geben, dass müsstest du vorher mit deinem Umrüster klären! Beim Tanken müsstest du dich kurz nach unten bücken und den Tankstutzen festschrauben, dann "Knöpfchen drücken" und dann wieder abschrauben. Wenn dus aber im Kreuz hast, dann würde ich dir die Lösung nicht empfehlen :-). Ein Bild vom Tankstutzen gibts morgen in meinem Link "Erfahrungsbericht LPG-Umrüstung beim Autogas Zentrum Regensburg".

Hoffe dir geholfen zu haben!

mfg

Andrè

Mit dieser Lösung wäre ich bei mir aufgeschmissen. An meiner LPG-Tanke mußt du ein Knöpfchen ziehen und dann den Hebel an der Zapfpistole (keine Verriegelung) die ganze Zeit festhalten. Für Bandscheibengeschädigte nicht zum empfehlen..:D

G

simmu

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

Hallo Normax,

ich war gestern bei dem Umrüster, den du meinst - dort wurde mir meine Prins VSI (bei Ekogas in Leipzig eingebaut) kurz an den Rechner gehangen um zu schauen, warum meiner (selten) mal aus geht. Der Betriebsdruck ist laut Hannover zu hoch, laut Leipzig genau richtig ... nun hab ich den Salat - fahre nun mit neu justierten 2 bar rum, Leipzig meinte aber 2,3 bar sollten es schon sein ... voll getestet hab ich's aber noch nicht.

Wenn du Lust ahst, kannste mal bei mir vorbei kommen (Redderse bei Gehrden) und schauste dir mal den Umbau an.

Zu dem Umbau meinte der von dir erwähnte Umrüster, dass es sauber gemacht ist, dur die Ansaugbrücke hätte er eher von oben angebohrt ...

An sich macht er schon 'nen kompetenten Eindruck - vorbehaltlich dessen, was nun meine Softwareanpassung ergeben wird.

Gruß, Frank

Hallo,

2 Bar beim Prins ist optimal! 2,3 sind zu viel! Dein Umrüster soll nach Mischung gucken.

Themenstarteram 9. November 2005 um 12:40

Hallo Leute

Ich habe mich entschieden doch nicht umzurüsten :-)

als ich meinen 320i verkauft habe hab ich mal ausgerechnet wieviel km ich eigentlich im Jahr fahre. In den 4,5 Jahren inden ich den 320 hatte bin ich 60000 km gefahren. Das entspicht ca. 13300 km pro Jahr. Bei dieser Laufleistung im Jahr würde sich der Umbau Erst nach 3 Jahren rechnen. Und eingenlich wollte ich mein auto eher nur 4 bis max. 5 jahre behalten. Für dieses eine Jahr ist mir das Risko zu hoch am den 330ci zu Basteln.

Trotzdem Danke für Eure Antworten.

Hallo normax,

hmmm...ist schon nen Argument mit deiner relativ geringen Fahrleistung. Mal ne andere Rechnung: Gas ist ja im Moment steuerreduziert bis Ende 2009, ab 2009 wird wahrscheinlich eine Erhöhung von 12-14ct/L kommen.

Eine Armortisierung deiner Anlage dürfte bei einem 330i um die 35.000km liegen, d.h. bis Ende 2009 gerechnet 8750km/a nur für die Amortisierung fahren, den Rest sparen. Sprit wird mittelfristig nicht bei 1,20€ verharren und dann tut 6 Zylinder fahren richtig weh...

G

simmu

Deine Antwort
Ähnliche Themen