ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Kleines Problem mit prins vsi und stako Tank STEHEND

Kleines Problem mit prins vsi und stako Tank STEHEND

Themenstarteram 6. Juni 2006 um 9:17

Hallo zusammen,

ich habe eine Prins VSI mit einem Stako Tank (stehende Ausführung) in minem mercedes s210

 

Leider geht die Anzeige nicht. Sie zeigt immer voll und

wenn Gas alle ist, dann schaltet sie auf "rot" um.

Mein Umrüster sagt, geht nicht anders.

Kann das bestätigt werden?

Ich weiss, dass diese LED´s nur Richtwerte ausgeben. Doch

wenn meine Frau fährt, dann sollte sie ungefähr wissen, wieviel Gas da noch drin ist.

Grüße

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 6. Juni 2006 um 11:23

Hallo,

ich habe ebenfalls einen S210 mit einem stehenden Stako Tank (61L). Bei mir ist allerdings einen Autronic Mistrall II verbaut, aber meine Tankanzeige mit 4 LED´s funktioniert - natürlich ungenau. Alle 90KM geht eine LED aus.

Ich glaube, das das bei Dir nicht richtig eingestellt ist. Evtl. ist nur in der Software ein falscher Tankgeber eingestellt.

Gruß OnkelSAM2

am 6. Juni 2006 um 20:49

Ich habe eine Landi Renzo LCS2 mit stehenden Stako-Tank im Jeep und meine Anzeige geht ziemlich genau. z.B. wenn die 3.LED ausgeht, also dann nur noch 2 an sind, dann ist der Tank halb voll noch und wenn Reserve angeht, dann sind nur noch ca. 5l drin. Das ist immer so - habe die Anlage bereits über 2 Jahre. Deine Tankanzeige ist nicht richtig eingestellt od. falsch verdrahtet od. ist der Tank schief eingebaut? Lass den Umrüster nchbessern - das geht anders.

Themenstarteram 6. Juni 2006 um 23:01

er sagt mir,

das problem tritt nur in Verbindung mit

Prins UND Stako auf.

Dennoch Danke für eure Kommentare.

Vielleicht findet sich jemand, der meine

Konfiguration hat.

Grüße

Themenstarteram 6. Juni 2006 um 23:02

Zitat:

Original geschrieben von OnkelSAM2

Hallo,

ich habe ebenfalls einen S210 mit einem stehenden Stako Tank (61L). Bei mir ist allerdings einen Autronic Mistrall II verbaut, aber meine Tankanzeige mit 4 LED´s funktioniert - natürlich ungenau. Alle 90KM geht eine LED aus.

Ich glaube, das das bei Dir nicht richtig eingestellt ist. Evtl. ist nur in der Software ein falscher Tankgeber eingestellt.

Gruß OnkelSAM2

echt 61 Liter? Mir wurde gesagt, es geht nur der 58 Liter Tank.

Kommst Du denn n och an die Lampen ran bzw. geht die Klappe (Verkleidung vor dem Tank) noch richtig zu?

grüße

am 6. Juni 2006 um 23:24

Ja, ich komme noch an meine Lampen ran. Ist zwar etwas fummellig, aber es geht.

Der 58L müsste von den Maßen her ein 650x230 sein und meiner hat 650x240. Der Durchmesser ist also der gleiche, so daß es mit den Lampen genauso fummelig bei Dir sein muß.

Meine Abdeckung steht nach hinten zur Heckklappe hin etwa ca. 2-3mm auf - liegt also nicht ganz bündig an. Man sieht das kaum!

Allerdings meinte mein Umrüster so einen Tank würde er nicht noch einmal verbauen, war wohl alles etwas eng. Er musste alle Gas-Leitungen zum Tank hin mit Kunstoffschlauch verlegen - vorgeshen waren Kupferleitungen. Er sagte die Radien waren zu eng um dies mit Kupferleitung zu realisieren.

Ich tanke meistens so 49-53L und habe damit eine Reichweite von 400KM +-30Km.

Gruß OnkelSAM2

am 7. Juni 2006 um 0:02

Zitat:

Original geschrieben von kutjub

er sagt mir,

das problem tritt nur in Verbindung mit

Prins UND Stako auf.

Das will ich nicht so richtig glauben, denn sonst hätten wir ganz sicher schon davon gehört. So bist Du aber der erste mit diesem Problem.

Hallo, ich habe einen Arbeitskollegen der genau das selbe Problem mit der selben Anlage hat.

Es liegt daran das der Tank stehend eingebaut wurde,

er sagt bei ihm wurde ein neues Manometer am Tank mit der der dazu gehörigen elektronik und die Anzeige mit den LED´s getauscht. Es soll da unterschiede geben für liegende und stehende Tanks.

Hat der Umrüster natürlich kostenlos getauscht.

Hi,

ich denke eher, hier hat einer einen liegenden Tank stehend eingebaut. Dann klappt es mit dem Schwimmer des Multivalve natürlich nicht. Kenne ein paar Mercedes-Fahrer aus anderen Foren mit Prins und Stako stehend, die dieses Problem nicht haben.

 

Viele Grüße

tester99

Themenstarteram 7. Juni 2006 um 9:00

Zitat:

Original geschrieben von 22pati

Hallo, ich habe einen Arbeitskollegen der genau das selbe Problem mit der selben Anlage hat.

Es liegt daran das der Tank stehend eingebaut wurde,

er sagt bei ihm wurde ein neues Manometer am Tank mit der der dazu gehörigen elektronik und die Anzeige mit den LED´s getauscht. Es soll da unterschiede geben für liegende und stehende Tanks.

Hat der Umrüster natürlich kostenlos getauscht.

Ich habe ja extra einen Aufpreis für den stehenden Tank (weil selten verbaut) zahlen müssen.

nachprüfen kann ich das leider nicht.

Grüße

Themenstarteram 7. Juni 2006 um 9:01

Zitat:

Original geschrieben von 99tester

Hi,

ich denke eher, hier hat einer einen liegenden Tank stehend eingebaut. Dann klappt es mit dem Schwimmer des Multivalve natürlich nicht. Kenne ein paar Mercedes-Fahrer aus anderen Foren mit Prins und Stako stehend, die dieses Problem nicht haben.

 

Viele Grüße

tester99

In welchen Foren denn bzw. wer denn?

Ich würde mich mit denen kurzschliessen.

Es muss aber die gleiche Konstellation sein.

Grüße

am 7. Juni 2006 um 20:05

Zitat:

Original geschrieben von kutjub

Ich habe ja extra einen Aufpreis für den stehenden Tank (weil selten verbaut) zahlen müssen.

nachprüfen kann ich das leider nicht.

Grüße

Der stehende ist nicht teuerer weil er selten verbaut wird, sondern weil die Herstellung aufwendiger ist. Meines Wissens kommt der mit dem Multivalve fertig eingepresst als 1 Gesamtteil ab Werk. Das hat ergo wohl zum Nachteil, dass, wenn das Multivalve kaputt geht, dies mit Spezialmaschine ausgepresst und das neue eingepresst werden müsste --> das heißt dann wohl ab zu Stako zur Reparatur. Das Multivalve soll aber sehr sehr robust sein - so dass das ein sehr seltener Fall wäre.

So wurde mir das jedenfalls erklärt, als ich meinen stehenden gegen einen größeren stehenden tauschen wollte - ist ein komplettes Teil mit dem Multivalve zusammen.

Auch der korrekte sichere Einbau macht mehr Arbeit.

Hallo, liebes Forum

Seit zwei Wochen fahre ich jetzt genau die gleiche Konstellation wie kutjub.

S210 2 Liter Kompressor, Prins Anlage und 58 Liter Stako-Tank stehend.

Und - siehe da - ich habe genau das gleiche Problem. Meine Anzeige vorne im Auto zeigt voll an, egal was der Tank sagt!

Ist das bei Euch auch so?

Und wenn nicht, WIE habt Ihr denn das Problem gelöst.

Ich habe eine kleine analoge Anteige hinten am Tank. Wo der Stecker des Sensors steckt. Wenn ich diese Stacker ziehe, dann bleiben bei mir alle LEDs an. Spannung gemessen stehen zwischen den beiden Pins knapp 12 Volt an und ein PIN liegt auf Masse. Ich denke, die Prins misst einen Widerstand vom Tank.

Aber:

Verwirrung 1: Wenn ich den Widerstand zwischen den beiden Pins am zur Zeit leeren Tank messe, messe ich unendlichen Widerstand.

Verwirrung 2: Abgezogen (R = unendlich) zeigen die LEDs vollen Tank an. Brücke ich aber nun diese beiden Pins (R = 0 Ohm) leuchten auch alle LEDs. Also auch voller Tank.

Hat jemand eine Idee?

Ich werde mal morgen beim Tanken versuchen, eine Füllstand - Widerstand Kurve zu ermitteln

Schönen Gruß

Martin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Kleines Problem mit prins vsi und stako Tank STEHEND