ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Prima Testergebnis für Insignia 2.0 T Limo in aktueller AUTO Zeitung

Prima Testergebnis für Insignia 2.0 T Limo in aktueller AUTO Zeitung

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 1. September 2010 um 17:24

In der Ausgabe vom 1.9.2010 wurden A4 2.0 TSFI, C 250 CGI, BMW 325i, Mondeo (Vorfacelift) 2.0 SCTI, Volvo S60 2.0 T (gleicher Motor wie im Mondeo) und Insignia 2.0 T getestet.

Der Insignia hat in meinen Augen prima abgeschnitten, gewinnt das Kapitel Fahrkomfort und Umwelt/Kosten.

Was mit auffällt ist:

Im Text wird der Opel als Sieger im Kapitel Fahrkomfort gelobt, in der Punktetabelle liegt er aber mit 4 Punkten hinter dem A4:D

Der A4 ist mit Quattro angetreten und macht somit bei der Traktion 43 Punkte gegenüber dem Opel gut, am Ende liegt er 36 Punkte vor dem Opel in der Gesamtbewertung :D

Der Opel ist offensichtlich mit dem neuen 2.0 Turbo angetreten, der wie im Test erwähnt ohne Direkteinspritzung arbeitet, hat Opel wohl weggespart und trotzdem liegt er beim Verbrauch nur knapp hinter dem Audi mit 9.7 ltr :rolleyes:

Der Opel hat Hammerbremsen, wirft den Anker nach 34,2 mtr aus 100 km/h mit den 245/18er

Endstand:

A4 3106 Pkt

Insignia 3070 Pkt

BMW 3er 3033 Pkt

C Klasse 2979 Pkt

S60 2903 Pkt

Mondeo 2899 Pkt

Es gibt auch ein Interview in der Zeitung mit dem Opel Vertriebschef Alain Visser, wo er sich zu den Gedankengängen der lebenslangen Garantie und weiteren Projekten von Opel äußert, dazu spare ich mir aber den Kommentar, er hat mir persönlich etwas zu wenig "Benzin" im Blut

Beste Antwort im Thema

Hallo,

ich finde den Test vor allem objektiv, weil ich zur Auswahl meines Dienstwagens bis auf Volvo (dafür Passat) die gleichen Fahrzeuge als Diesel zur Probe gefahren bin. Meine Eindrücke von damals decken sich in den Kernergebnissen aus dem Test.

Beim Diesel kommt zu Lasten des Insignia noch die schlechte Entkopplung des Motors zum Innenraum, was vor allem im Stand vor der Ampel als Unterschied auffällt.

Die größte Enttäuschung war für mich die C-Klasse - vielleicht aufgrund meiner besonderen Erwartungshaltung an die Marke. Beim Ford war ich vielleicht voreingenommen und Touchscreen im Auto (gilt auch für den Passat) geht für mich persönlich gar nicht.

Die besten Motoren im Dieselsegment hat für mich eindeutig BMW, den besten Qualitätseindruck fand ich im Audi. Vom Außendesign fand ich den Opel am gelungensten. Im Innendesign / Ergonomie hat jedes Fahrzeug nach meinen Vorstellungen seine Vor- und Nachteile, weswegen ich das für mich als neutral betrachtete.

Was die Zugehörigkeit zu dieser Klasse angeht, zeigt der Test sehr deutlich bei den Innenmaßen. Hier liegen alle Fahrzeuge sehr dicht beieinander. Lediglich der Ford hat nach dem Opel mit Abstand den größten Kofferraum. Hätte man allerdings den 5T Insignia genommen wäre er mit dem Ford ungefähr gleichauf.

Ausstattungsbereinigt lagen die drei Edelmarken in meiner Recherche (BMW als Kombi, A5 SB) zwischen 8.000€ und 14.000€(!!) über dem Preis des Insignias. Selbst der Passat (CC) mit kleinerer Maschine und der Ford lagen bei rund 3000€ Mehrpreis zum Opel.

Für mich kamen eigendlich nur große Hecklappen oder Kombis in Frage da ich Modellflieger bin.

Ich habe damals den Insignia genommen und würde nach jetzt einem Jahr wieder die gleiche Entscheidung treffen. Der Insignia ist bei objektiver Betrachtung mit Sicherheit nicht das beste Fahrzeug im Vergleich aber wie es der Test auch ausweist mit Sicherheit der Preis- Leistungssieger.

Wie viel Mehrpreis jemand für welche andere/bessere Eigenschaft zu bezahlen bereit oder in der Lage ist (insbesondere auch der Faktor Image für die Nachbarn) - darüber lässt sich nicht streiten.

Zu Objektivität von solchen Tests:

Hier bezieht die Psychologie klar Stellung. In dem Moment, wo es keine klaren Bewertungskriterien oder Messergebnisse gibt, gibt es auch keine (absolute) Objektivität sondern lediglich eine mehr oder weniger große Bemühung um dieselbe. Sobald jemand persönliche Erfahrung gesammelt hat und daher mit einer Erwartungshaltung an ein Thema herangeht, arbeitet das Unterbewusstsein stetig darauf hin, diese Erfahrung zu bestätigen.

Allerdings kann man gerade an Autotests sehr gut erkennen wie stark das Bedürfnis an Objektivität in dem Bericht vorhanden ist oder sogar ein Ergebnis vorgeplant ist.

Ein Lehrbeispiel an Unobjektivität ist der Test zwischen Audi S4 und Insignia OPC, wie er vergangene Woche erneut auf DMAX ausgestrahlt wurde. Es ist nicht das Ergebnis des Tests im Kern. Vielmehr schwitzt der Tester in jedem Wort, Mimik und Gestik Audiembleme aus und versucht nicht einmal seine Voreingenommenheit zu verstecken. Auch hat er sich keine Mühe gemacht, die funktionalen Möglichkeiten im Opel zu erkunden, während er beim Audi das Menu herunterbeten kann und trifft dadurch schlicht falsche Aussagen. Ich bin mir sicher, dass der Tester sich seiner Voreingenommenheit nicht bewusst war. Ansonsten hätte er sich bestimmt geschickter verhalten. Die Ausführung dieses Vergleichs kann daher nur lauten: 6 setzen...

Grüße, Michael

101 weitere Antworten
Ähnliche Themen
101 Antworten

Gibt es bei Opel schon wieder einen neuen 2.0T?

Was genau ist anders im gegensatz zu dem bis jetzt aktuellen 2.0T im Insignia?

Grüße Mike

Anscheinend wieder ein Saugrohreinspritzer und ein halber Liter weniger Verbrauch.

Gruß cone-A

Themenstarteram 1. September 2010 um 19:59

Zitat:

Original geschrieben von Mike1509

Gibt es bei Opel schon wieder einen neuen 2.0T?

Was genau ist anders im gegensatz zu dem bis jetzt aktuellen 2.0T im Insignia?

Grüße Mike

Meine Anmerkung zum neuen 2.0 Turbo war ironisch in Anlehnung an die anderen handwerklichen Fehler im Test gemeint;)

Zitat:

Original geschrieben von focus3333

In der Ausgabe vom 1.9.2010 wurden A4 2.0 TSFI, C 250 CGI, BMW 325i, Mondeo (Vorfacelift) 2.0 SCTI, Volvo S60 2.0 T (gleicher Motor wie im Mondeo) und Insignia 2.0 T getestet.

 

Endstand:

A4 3106 Pkt

Insignia 3070 Pkt

BMW 3er 3033 Pkt

C Klasse 2979 Pkt

S60 2903 Pkt

Mondeo 2899 Pkt

Ein Opel vor BMW und Mercedes? BOAH Ey :D:p

...find ich echt schwach von den Journalistenfuzzis, den Direkteinspritzer zu verleugnen.

Erzeugt einmal mehr den Eindruck, dass mit veralteter Technik gearbeitet wird.

Nur wer sich richtig an der passenden Stelle informiert, bleibt voll im Bilde.

Trotzdem in der Summe recht gutes Abschneiden. Respekt, auch ein Opel darf mal (fast) bis ganz nach vorne...

Gruss

Ma

So`n Mist.. das Ding im Abo und wieder nicht im Briefkasten heute! :mad:

Schreib doch mal was zu den Fahrleistungen 0 - 100 und 0 - max was sie getestet haben (180?).

Auf jeden Fall- Hut ab... das hätte ich nicht erwartet! *Applaus*

Themenstarteram 1. September 2010 um 20:26

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

So`n Mist.. das Ding im Abo und wieder nicht im Briefkasten heute! :mad:

Schreib doch mal was zu den Fahrleistungen 0 - 100 und 0 - max was sie getestet haben (180?).

Auf jeden Fall- Hut ab... das hätte ich nicht erwartet! *Applaus*

Die Fahrleistungen sind schon fast auf Jooseph Niveau :D:

0-100 7.1 sek

0-140 13 sek

0-180 22.3 sek

Nur der A4 war deutlich schneller auf 180 mit 20.7.

Beim Handling prima Wert kurz hinter Audi und BMW, Pylonenslalom deutlich beste Geschwindigkeit mit 64,7 km/h für den Opel. OK er hatte auch die fetteste Bereifung im Test aber auch mit das höchste Gewicht mit 1.632 kg, der 3er ist fast 100 kg leichter.

Wieso wird hier ein Insi mit A4 und 3er verglichen? Das sind doch geradezu Kleinwagen im Vergleich mit dem Dicken. A6 und 5er sollten die Gegner sein. :rolleyes:

am 2. September 2010 um 0:14

hätten sie den 2.0T 4x4 genommen wäre der audi wohl nur 2. geworden, aber das wäre ja ein ding der unmöglichkeit....

am 2. September 2010 um 0:24

Zitat:

Original geschrieben von Ex-Calibur

Wieso wird hier ein Insi mit A4 und 3er verglichen? Das sind doch geradezu Kleinwagen im Vergleich mit dem Dicken. A6 und 5er sollten die Gegner sein. :rolleyes:

Die Gegner des Insignias sind meines Wissens nach aber von Anfang an A4, 3er und C-Klasse gewesen.

A6 und 5er spielen schon wieder in einer anderen Liga.

Es gab mal einen Test auf VOX vor einiger Zeit - wo übrigens auch schon der A4 Avant ganz knapp gewann - auch dort wurde gesagt, das A4 und Insignia in der selben Klasse angesiedelt sind.

am 2. September 2010 um 0:27

sorry, doppel-post

Zitat:

Original geschrieben von Ex-Calibur

Wieso wird hier ein Insi mit A4 und 3er verglichen? Das sind doch geradezu Kleinwagen im Vergleich mit dem Dicken. A6 und 5er sollten die Gegner sein. :rolleyes:

Eh Du alter Provokateur... :D Hoffentlich beginnt jetzt nicht wieder so eine Endlosdiskussion. :p

 

Rein von den Kofferräumen und der Außengröße hast Du übrigens absolut Recht. Die Wahrheit ist wahrscheinlich, dass der Insignia genau zwischen A4 und A6 bzw. 3er und 5er liegt.

 

LG Ralo

Da hat Ralo absolut recht… der Insignia hat die gleiche Außenlänge wie A6, 5er und E Klasse- vom Innenraum hat er aber keine Chance- ich habe mit den 3 vorgenannten Modellen in unserem Fuhrpark regelmäßig zu tun- alleine die Beinfreiheit hinten, wenn ich mit knapp 1,90 Meter vorne sitze ist beim Insignia deutlich kleiner. Über Kofferraumvolumen sprechen erst gar nicht, ist ein alter vieldiskutierter Hut.

Die A4, 3er und C Klasse wiederum bieten einen kleineren Kofferraum und weniger Beinfreiheit. Somit stimmt die Aussage, dass der Insignia in der Mitte wohnt, aber gegen die richtigen im Test angetreten ist- sonst hätte es im Gesamten wohl eine bittere Niederlage gehagelt.

Wenn ich mir die Testerwerte so anschaue, dann tippe ich den Testwagen mal so auf 240 PS… ;) 7,1 ist V6 Niveau, der aber 260 PS hat, dafür aber schwerer ist. Aber da ist Opel mit dem „Werkstuning“ in bekannter Umgebung..

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

Da hat Ralo absolut recht… der Insignia hat die gleiche Außenlänge wie A6, 5er und E Klasse- vom Innenraum hat er aber keine Chance- ich habe mit den 3 vorgenannten Modellen in unserem Fuhrpark regelmäßig zu tun- alleine die Beinfreiheit hinten, wenn ich mit knapp 1,90 Meter vorne sitze ist beim Insignia deutlich kleiner. Über Kofferraumvolumen sprechen erst gar nicht, ist ein alter vieldiskutierter Hut.

Die A4, 3er und C Klasse wiederum bieten einen kleineren Kofferraum und weniger Beinfreiheit. Somit stimmt die Aussage, dass der Insignia in der Mitte wohnt, aber gegen die richtigen im Test angetreten ist- sonst hätte es im Gesamten wohl eine bittere Niederlage gehagelt.

Wenn ich mir die Testerwerte so anschaue, dann tippe ich den Testwagen mal so auf 240 PS… ;) 7,1 ist V6 Niveau, der aber 260 PS hat, dafür aber schwerer ist. Aber da ist Opel mit dem „Werkstuning“ in bekannter Umgebung..

Hallöle

und sorry für die vllt. saublöde Frage.

Ich lese immer wieder "Werkstuning" ?!?! Meinst Du die fahren nicht mit dem Serienfahrzeug zu diesen Tests?

Wie gesagt evtl. eine doofe Frage.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Prima Testergebnis für Insignia 2.0 T Limo in aktueller AUTO Zeitung