ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Prima Amigo oder Vertua Bond 408 von CG

Prima Amigo oder Vertua Bond 408 von CG

Themenstarteram 31. August 2013 um 17:49

Hallo Zusammen,

habe per Su-Fu nach Prima Amigo und Vertua Bond 408 gesucht. Dabei festgestellt das es wohl das Lackreinigungsmittel vor dem wachsen ist. Vertua Bond ließ sich nicht finden.

Was macht das Prima Amigo besser?

Benutzt niemand das CG Vertua Bond und warum nicht?

Wo liegt zudem noch der Unterschied zum Menzerna Top Inspection?

Bringt es mehr Glanz obwohl vorher eine Hochglanzpolitur verwendet wurde/wird?

Wenn sich der Reiniger z.B. nicht mit dem Wachs verträgt, wie äußert sich das?

mfg

wolffman

Beste Antwort im Thema

Ich persönlich finde, dass das Prima Amigo den Lack noch etwas glatter hinterlässt als das VertuaBond, welches auch kein schlechtes Produkt ist. Außerdem lässt sich das Amigo sehr einfach verarbeiten.

Das TopInspection ist eine komplett andere Produktkategorie. Es dient dazu, evtl. vorhandene Politurreste abzunehmen, um das Polierergebnis kontrollieren zu können.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ich persönlich finde, dass das Prima Amigo den Lack noch etwas glatter hinterlässt als das VertuaBond, welches auch kein schlechtes Produkt ist. Außerdem lässt sich das Amigo sehr einfach verarbeiten.

Das TopInspection ist eine komplett andere Produktkategorie. Es dient dazu, evtl. vorhandene Politurreste abzunehmen, um das Polierergebnis kontrollieren zu können.

Themenstarteram 1. September 2013 um 22:17

Vielen Dank für die Antwort.

mfg

wolffman

Das Vertua Bond ist gaaaaaanz leicht abrasiv im Vergleich zum Prima Amigo. Somit lässt es sich eher mit dem Dodo Juice Lime Prime vergleichen. Mich schreckt die Gebindegröße von 473ml noch ab. Ich hab die 250ml Flasche vom Lime Prime jetzt fast 3 Jahre und da ist locker erstmal Halbzeit in der Flasche. Und sooo sparsam gehe ich jetzt auch nicht damit um.

mfg

Themenstarteram 3. September 2013 um 17:11

Vielen Dank

@ Friedel_R heißt das, wenn ich vorher zB. mit Menzerna SF 4000 Hochglanzpolitur den Poliervorgang abschließe, das das Vertua Bond den Lack von den Resten der Politur reinigt mit gleichen oder feineren abrasiven Partikel( also "milder" als Prima Amigo), und den Lack auf die Wachsaufnahme vorbereitet( was auch immer das nun noch heißen mag).

Oder ist das nicht nötig nach dieser oben angegebenen Politur bzw. überhaupt nach einer Hochglanzpolitur?

Bringt es denn eine sichtbare letzte Verbesserung im Glanz oder ist es Ermessenssache ob das MFT nicht reicht die Polierreste abzunehmen?

Was heißt denn eigentlich bereitet den Lack auf den Wachsauftrag vor? "Haftet" der Wachs noch besser auf dem Lack? Oder was kann ich mir darunter vorstellen?

mfg

wolffman

Themenstarteram 3. September 2013 um 17:14

Nachtrag:

Oder ist es eher etwas für das wachsen zwischendurch, ohne vorherige Politur?

Wenn sich der Reiniger nicht mit das Wachs verträgt, woran merke ich daß

mfg

wolffman

Du stößt da in den Bereich von Glaubensfragen vor. Ich will es mal so formulieren: PreCleaner kann man machen, muss man aber nicht.

Hier haben Leute schon Vergleiche angestellt. Das halbe Auto "nur" poliert und die andere Hälfte zusätzlich mit PreCleaner bearbeitet. Dann auf das ganze Fahrzeug das Wachs. Du wirst Menschen finden, die einen Standzeitunterschied ausmachen konnten und du wirst Menschen finden, die beiden Varianten die gleiche Standzeit bescheinigen.

Ebenso wirst du Menschen finden, die nach dem PreCleaner einen Glanzzuwachs sehen können. Andere sehen keinen Unterschied (ich gehöre zu dieser Gruppe).

Meine persönliche Meinung: Wenn du eine komplette Aufbereitung reicht meines Erachtens die Hochglanzpolitur aus. Um sicher zu gehen, dass keine Politurreste mehr aus dem Lack sind kann man diesen auch mit IPA abwischen. Das bringt das gewünschte Ergebnis und ist schneller als auch billiger als jeder PreCleaner.

Willst du aber beispielsweise die Wachsschicht erneuern ohne groß zu polieren, dann ist ein PreCleaner ein effektives Mittel, um Reste einer alten Wachsschicht zu beseitigen und einen einheitlichen Untergrund herzustellen. Auch wenn du ein Fan von einem besonders glatten Lack bist empfiehlt sich der PreCleaner vor dem Wachsauftrag.

Eine allgemeingültige Antwort gibt es nicht bei diesem Thema. Wie eingangs schon gesagt ist es auch eine Glaubensfrage.

Und hinzufügen möchte ich:

Erst mal nutze ich einen PreCleaner auch nach der Hochglanzpolitur. Alleine wie glatt der Lack noch mal durch den PreCleaner wird, das ist enorm. Persönlich nutze ich übrigens das Poorboys Black Hole Show Glaze, welches dem Prima Amigo sehr sehr ähnlich sein soll.

Ob PreCleaner sinnvoll sind, ob sie die Standzeit erhöhen oder gar schaden, das ist tatsächlich eine Glaubensfrage. Dazu hat AMenge alles geschrieben.

Noch kurz zur Abrasivität, also abrasiv = von reibender, schleifender Wirkung und dadurch glättend. So arbeitet die Politur. Die Defekte werden also "mechanisch abgeschliffen". Dadurch wird der Lack geglättet, das Sonnenlicht kann sich nicht mehr in irgendwelchen Defekten brechen und es glänzt. Das macht die Politur.

Ein PreCleaner reinigt chemisch und enthält schwere, polierende Öle, die den Lack noch mal reinigen und Verunreinigungen, alte Farbschichten und Oxidationen entfernen können. Ausserdem enthalten einige PreCleaner wie auch das Prima Amigo leichten Füllstoffe, die feinste Unebenheiten im Lack auffüllen können, und so noch mehr Glanz und Glätte erzeugen. Im Idealfall ist nach der Hochglanzpolitur aber nichts mehr zu füllen.

Und dann gibt es noch PreCleaner, die neben ihrer Funktion, den Lack chemisch zu reinigen, auch noch ganz ganz leicht abrasiv sind und somit in ganz schwacher Form arbeiten wie die oben beschriebene Politur. So wie das Vertua Bond 408. Häufig wird das von Einsteigern aber überbewertet. Die Abrasivität ist sehr gering und kaum zu merken.

Also hart ausgedrückt wäre das Prima Amigo milder als das Vertua Bond 408, da das Amigo keine Abrasiva enthält wie das Vertua Bond 408. Bei Benutzung wird das aber kaum zu merken sein.

Welcher PreCleaner mit welchem Wachs oder welcher Versiegelung funktioniert, bringt die Erfahrung. Vieles aber nicht alles ist kombinierbar, speziell bei Versiegelungen. Aber die Erfahrungen musst Du nicht selber machen, da hilft Dir das Forum ;)

Gruss DiSchu

also, ich nutze den VB und erachte ihn als den besten PreCleaner ... (Bereits getestet gegen, Zymol, Razeglaze, Dodo, Prima usw...)

Aber speziell zum VB gegen Amigo ... beide sehr aehnlich! Super glatter Lack, nicht zickig! ABER das Amigo enthaelt fuellende Stoffe und das passt mir gar nicht! Sowas kaschiert temporaer und ist ggf. auch schlecht fuer das anschliessende Konservieren.

VB hat sich als treuer PreCleaner sowohl fuer Wachse (egal ob Mainstream Wachs oder Premium Wachse) als auch fuer Versiegelungen fuer meine eigene Verwendung durchgesetzt.

Kleiner Nachtrag zu den Abrasiva...

Ich war damals (als ich den VB gekauft habe) auch der Meinung das dieser Schleifmittelanteile enthaelt. Auch die Ergebnisse nach bearbeitung mit der Poliermaschine waren ein deutliches indiz auf vorhandene Schleifpartikel... Wie der Zufall es wollte hatten wir im "engeren-Fahrzeugpflegekreis" eine Diskussion darueber ob nun VB oder Amigo der bessere PreCleaner ist... Das einzigste Argument (bis auf die Fuellstoffe die ja fuer den einen ein "+" fuer die anderen wie mich ein "-" sind) war, dass der VB gerade aufgrund seiner Abrasiva zu bevorzugen waere... Leider weit gefehlt, denn beweisen konnte man das nicht... Weder auf der Produktflasche, noch in der Artikelbeschreibung noch nach Anfrage bei CG finden sich anzeichen von Abrasiva...

So kann man sich irren :) ... Glaube das mit den Abrasiva und VB ist einfach nur ein Geruecht was hier rumgeistert...

Themenstarteram 4. September 2013 um 16:32

Hallo Leute,

vielen Dank für eure Antworten.

Werde falls ich mich dafür entscheide eher den Precleaner als Reiniger für das wachsen zwischendurch nehmen.

Wenn ihr das IPA zum reinigen zwischen polieren und wachsen/versiegeln verwendet, welches IPA benutzt ihr? Bzw. welches Mischungsverhältnis hätte es idealerweise?

Worin liegt der Unterschied zum Baumarktspiritus in der Verwendung? Ist ja Ethanol und auch eine "Alkoholart". Oder verwechsle ich da was?

 

mfg

wolffman

Hab mein 70%iges günstig aus der Apotheke mitbringen lassen.

mfg

Ethanol ist doch nicht das gleiche wie Propanol, letzteres hat eine Kohlenwasserstoffgruppe mehr und ist ein viel stärkeres Lösungsmittel. Mein IPA aus der Apotheke hat 99% und 7€/l gekostet. Müsste es auch billiger geben.

Zitat:

Original geschrieben von MrMercury

So kann man sich irren :) ... Glaube das mit den Abrasiva und VB ist einfach nur ein Geruecht was hier rumgeistert...

Du scheinst Recht zu haben. Ich kenne das Vertua-Bond selbst nicht und habe das mit den Abrasiva einfach aus vorher gegebenen Antworten übernommen. Sorry.

Die Erklärung PreCleaner mit/ohne Abrasiva bleibt damit zwar bestehen, aber das Vertua-Bond hat da nichts zu suchen. Alternativ wäre beispielsweise das DJ Lime Prime ein PreCleaner mit Abrasiva. Editieren kann ich oben leider nicht mehr.

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von MrMercury

So kann man sich irren :) ... Glaube das mit den Abrasiva und VB ist einfach nur ein Geruecht was hier rumgeistert...

Du scheinst Recht zu haben. Ich kenne das Vertua-Bond selbst nicht und habe das mit den Abrasiva einfach aus vorher gegebenen Antworten übernommen. Sorry.

Die Erklärung PreCleaner mit/ohne Abrasiva bleibt damit zwar bestehen, aber das Vertua-Bond hat da nichts zu suchen. Alternativ wäre beispielsweise das DJ Lime Prime ein PreCleaner mit Abrasiva. Editieren kann ich oben leider nicht mehr.

Gruss DiSchu

Im Paralleluniversum werden viele verschiedene CG-Produkte aufgelistet. Da ist die Abrasivität aber aufgeführt. Klick. Auf der CG-Homepage steht, dass es auch moderate Kratzer (denke minimale Kratzer) entfernt (nicht auffüllt!). Demnach kann man dem Vertua Bond eine minimale Abrasivität zuschreiben.

mfg

eigentlich ist es egal was "dort" steht... Immerhin sind die dort nicht unfehlbar ;) ...

VB macht tatsaechich gute Arbeit und man koennte meinen er hat Schleifanteile. Fakt ist jedoch, das nirgends (auch nicht vom Hersteller) erwaehnt wird, dass dort Abrasiva vorhanden sind.

(Ich moechte auf die Abrasivitaet der verwendeten Pads hinweisen!)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Prima Amigo oder Vertua Bond 408 von CG