ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Prima Polituren Sparpaket/Set

Prima Polituren Sparpaket/Set

Themenstarteram 23. Dezember 2012 um 10:11

Ich habe ein Politurset von Prima gesehen. Dort ist das "Cut", das "Swirl" und das "Finish" enthalten mit jeweils 500 ml.

Das alles für 39,90 €. Klingt sehr gut.

Sind die Polituren zu empfehlen? Der Preis ist erstmal "egal".

Sind die von Menzerna besser oder gibt es was besseres von einer anderen Firma?

Ich wollte gerne Polituren haben für die Maschine ( DAS-6 500W) mit unterschiedlicher "Schärfe".

Pad's werde ich in unterschiedlicher Härte von LC oder CG nehmen, evtl. auch von Rotweiß.

MfG

Ähnliche Themen
29 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von RSII-Sven

Sind die Polituren zu empfehlen?

Ja, kannst Du kaufen. Habe ich auch und würde es wieder tun.

Zitat:

Original geschrieben von RSII-Sven

Sind die von Menzerna besser oder gibt es was besseres von einer anderen Firma?

Definiere "besser" ;)

Mit den Prima Polituren arbeite ich gerne, habe mich damals für Prima und gegen Menzerna entschieden. Bereut habe ich es nicht, jedoch Menzerna bis heute auch noch nicht ausprobiert.

Zitat:

Original geschrieben von RSII-Sven

Ich wollte gerne Polituren haben für die Maschine ( DAS-6 500W) mit unterschiedlicher "Schärfe".

Das macht Sinn. Alles richtig. Für jeden Defekt die richtige "Waffe".

Zitat:

Original geschrieben von RSII-Sven

... evtl. auch von Rotweiß.

Ich nutze die orangen Rot-Weiss Pads quasi als "Universal-Pad" für alle Polituren. Die blauen dann für den PreCleaner (beim Bestellen auf den richtigen Durchmesser achten!).

Aber auch unterschiedliche Härtegrade von Lake Country oder Hex-Logic oder ... kannst Du nehmen.

Gruss DiSchu

Ich arbeite mit den Prima-Polituren auch sehr gern. Allerdings musste ich feststellen, dass es mit Pauschalaussagen auch dabei so eine Sache ist. Ich habe regelmäßig zwei Autos zu pflegen, einen Skoda und einen Peugeot. Auf dem Skoda verhalten sich die Prima-Polituren ausgesprochen zickig und lassen sich nur schwer wieder abnehmen. Auf dem Peugeot funktionieren sie ganz hervorragend und lassen sich wunderbar verarbeiten. Es kommt also nicht nur auf die Politur sondern auch auf den Lack an.

Gerade für den Einstieg halte ich die Prima-Produkte allerdings für sehr gut, da sie klar abgestuft sind und man sich nicht in einem Wald von Polituren verläuft, wie dies im breiten Menzerna-Sortiment schon mal passieren kann.

Themenstarteram 23. Dezember 2012 um 10:53

Zitat:

Definiere "besser" ;)

Mit den Prima Polituren arbeite ich gerne, habe mich damals für Prima und gegen Menzerna entschieden. Bereut habe ich es nicht, jedoch Menzerna bis heute auch noch nicht ausprobiert.

Evtl. gibt es "bessere" die man leichter Verarbeiten kann.

Und in Sachen Glanz und Defektentfernung tun sich die Polituren denke ich mal nicht, sofern man die gleichen Polierpad's nimmt.

 

 

Ich bin mit den Prima Polituren auch zufrieden und würde sie nachkaufen, wenn sie dann mal leer werden würden. Die Finish und Swirl lassen sich auch per Hand noch gut verarbeiten. Die Cut mit Einschränkungen, danach muss man nochmal mit was feinerem drübergehen.

Von Zickigkeiten, die dir mit jedem Produkt mal passieren können, blieb ich bisher verschont.

Mit definiere "besser" meinte ich u.a. das, was AMenge angesprochen hat. Bei ihm funktionieren die Prima Polituren auf dem einen Lack prima (;)), auf dem anderen irgendwie nicht so gut. Der nächste Nutzer mag vielleicht diese oder jene Eigenschaft nicht, was ihm bei den Polituren von Koch Chemie besser gefällt, der andere mag mit dem Pad oder der Maschine lieber die Meguiars Polituren ........... und alle haben sie Recht! ;)

Aber .... 3x pro Prima Polituren ... kaufen! ;)

Mit Sicherheit kein Griff ins Klo, sonst nehme ich sie Dir günstig ab :)

Gruss DiSchu

Themenstarteram 23. Dezember 2012 um 11:09

Gut, dann werde ich mir das Prima-Set sofort im neuen Jahr besorgen.

Dazu dann gleich das Prima Amigo, dann habe ich mal ein Vergleich zum DJ Lime Prime.

Beim Wachs bin ich weiterhin überzeugt vom Collinite 915 Marque D'Elegance.

Damit hast du auf jeden Fall empfehlenswerte Produkte, mit denen du deine persönlichen Erfahrungen sammeln kannst.

Ich bin bisher gut mit den Menzerna zurecht gekommen. Kann die aber auch nur mit der Meg #205 vergleichen. Die Menzerna stauben schon ziemlich. Stauben die Polituren von Prima auch so? Die Meg fast gar nicht. Die Meg#105 und #205 werd ich mir kaufen wenn ich eine Rota habe.

Ich habe keinen Vergleich zu den Meg-Polituren, aber die Staubentwicklung ist bei den Prima-Polituren meines Erachtens niedriger als bei den Prima-Polituren. Wobei natürlich eine Prima Cut schon deutlich mehr staubt als die Prima Finish, aber das dürfte kaum überraschen.

Die Cut staubt ordentlich, ist aber auch eine scharfe Waffe. Der Vergleich fehlt mir wieder :rolleyes:, aber nachdem was ich nachgelesen habe, ist das bei anderen Polituren dieser Schärfe nicht oder nur unwesentlich schlimmer.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

... aber die Staubentwicklung ist bei den Prima-Polituren meines Erachtens niedriger als bei den Prima-Polituren.

ähm :D

Gruss DiSchu

Themenstarteram 23. Dezember 2012 um 11:24

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Damit hast du auf jeden Fall empfehlenswerte Produkte, mit denen du deine persönlichen Erfahrungen sammeln kannst.

Denke ich auch.

Bisher habe ich nur die 3m Hochglanz Anti-Hologramm Politur benutzt mit jeweils 2 verschiedenen Polierpad's (erst das orange LC, dann als Finish das weiße LC). Ergebniss war top, schöner Glanz. Die Hologramme und Swirls waren weg, allerdings leichte nicht fühlbare (!) Kratzer gingen mit der Politur nicht weg.

Im Frühjahr geht's dann wieder dabei. Ich glaube dann gehe ich mit dem "Prima Swirl" dran, damit werde ich (denke ich) die Waschstraßenkratzer vom Vorbesitzer entfernen können. Wenn nicht, gibt es ja noch die "Cut".

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

 

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

... aber die Staubentwicklung ist bei den Prima-Polituren meines Erachtens niedriger als bei den Prima-Polituren.

ähm :D

Gruss DiSchu

Ja ich bin auch grad verwirrt;)

Die Meg#205 hat irgendwie gar nicht gestaubt. Verarbeitet mit der Flex-Exzenter und mittlerem Hunnypad.

Jaja...ich wollte natürlich zum Ausdruck bringen, dass die Prima-Polituren bei mir weniger stauben als vergleichbare Menzerna-Produkte.

Ich hol mal gerade einen hoch...

Ich habe festgestellt, dass man insbesondere zur Prima Cut nur recht wenig Erfahrungsberichte findet, dem wollte ich mal gerade abhelfen.

Ich habe mittlerweile alle drei Prima-Polituren, zwar nicht als Sparset, da mich am Anfang nur die Finish interessierte, aber das Preis-Leistungsverhältnis ist super. Gestern war es draußen warm, aber wolkig und keine direkte Sonne - also ideales Autopflege-Wetter:p

Ich hatte an der Kofferraumklappe diverse Kratzer und einen neuen, ca. 15 cm langen Kratzer, der ganz leicht mit dem Fingernagel fühlbar war, aber nicht auf die Grundierung ging. Da ich den Wagen vor 4 Monaten komplett aufbereitet hatte, war mir klar, dass ich für diese Kratzer mit der UC nicht klar kommen werde. Da ich von den anderen beiden Prima-Polituren durchaus angetan war, habe ich mir die Cut bestellt und bin mit dem gelben LC-Pad (3,5 Zoll) und ner Exzenter an die Arbeit gegangen.

Ergebnis: Der 15 cm lange Kratzer ist vollständig weg. Das hätte nicht nie gedacht. Alle anderen leichteren Kratzer, wo ich mit der Maschine vernünftig polieren konnte ebenfalls. Direkt unterm Nummernschild, wo ich mit der Hand ran musste, ging nicht alles weg. Jedenfalls weiß ich jetzt, was Mona Lisa meinte, dass BMW-LAck knüppelhart ist. Ich brauchte ingesamt 5 Durchgänge mit jeweils 3-4 Kreuzstichen, soweit Kreuzstiche auf der Heckklappe überhaupt möglicht sind.

Was mich aber am meisten überrascht hat - die Prima Cut hinterlässt ein sagenhaftes Finish. Habe die rechte Hälte mit ner Probe CG V36 nachbearbeitet und links mal verglichen, als ich mit der Cut durch war. Es war so gut wie kein Unterschied festzustellen. Nur um mein Gewissen zu beruhigen habe ich dann auch die linke Seite noch mit Prima Finish bearbeitet. Übrigens im Vergleich Prima Finish zur CG V36 ergibt sich definitiv kein sichtbarer Unterschied.

Angewendet habe ich die Cut ohne rein- und rausfahren. Politur verteilen, gleich Stufe 6 und fertig. So verschenkt man keinen Cut. Die Schleifteilchen zerfallen meiner Meinung nach nicht zu schnell, so dass man 4-5 Kreuzstiche locker fahren kann.

Vergleich zu anderen Cut-Polituren:

Die Prima Cut reißt deutlich mehr, als die Meguiars UC, die von vielen als recht bissig eingestuft wird. Kann ich nicht bestätigen. Die UC zerfällt schneller, wobei das Finish ebenfalls klasse ist. Bislang habe ich noch die CG V32 angewendet. Im Vergleich zur Prima Cut ist diese noch wirksamer, insbesondere beim harten BMW-Lack. Habe am Wagen meiner Frau damit drei böse Kratzer mühelos wegbekommen und bin dort mit 2 - 3 Durchgängen ausgekommen. Musste aber in jedem Fall mit Finish-Politur nacharbeiten und die CG kostet mal locker das zweieinhalb-fache von der Prima Cut.

Fazit:

Preis-Leistungsieger - Prima Cut. Gut zu verarbeiten, liefert gute Ergebnisse und ist preislich unschlagbar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen