ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. premium diesel

premium diesel

Themenstarteram 11. Januar 2018 um 12:46

Sagt mir eure Meinung zum hochwertigeren Diesel - dem Premium Diesel.

 

Fährt ihr mit diesem Kraftstoff längere Strecken?

Ist dadurch der Motor ruhiger?

Ist der Sprit schonender für Motorteile?

 

Eine Werkstatt meinte, neuere Motoren, beispielsweise ein Golf 6 mit Common Rail 1,6 Tdi 105 PS sollte mit Premium Diesel gefahren werden, um dadurch die Injektoren ein längeres Leben zu gewährleisten.

 

Grüße Oliver

Beste Antwort im Thema

naja, wieder das unendliche Thema....aber wenn VW dass sagt, dann warum wohl?

ich tanke 3 mal Aral Ultimatium dann einmal normaler Diesel....usw.

mein AGR, ASB und Co waren trotzdem verkorkt, musste Reinigen.

Bin kein Kurzstreckenfahrer, Wochenende hin und zurück 500 km, Täglich 75 km (6 km Landstr. Rest AB)

Sparsamer weiss ich nicht, ich habe mir keine Fahrfuchs-Auto gekauft, fahre gerne flotter

Fakt ist deutlich, ruhiger Motorlauf im Kaltstart und allg. Mehr Power spüre ich nicht.

Allg. tanke ich nur bei Aral, da ich immer vorbei fahre

Was sehr deutlich zu spüren ist: Geldbeutel bei Kauf einer Premium-Diesel vs normaler Diesel

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

der Premium-Diesel springt im Winter besser an, braucht weniger, bringt mehr leistung und ist schonender zur einspritzanlage ,da er kein wasseranteil vom Rabs hat

Ich habe den Premium-Diesel von Total (Excellium Diesel), Shell (V-Power Diesel) und Aral (Ultimate Diesel) getestet.

 

Wie in einem anderen Forum bereits geschrieben habe ich mit Ultimate Diesel die besten Erfahrungen gemacht. Motor ist deutlich ruhiger, zieht gefühlt (!) satter durch und verbrauche damit rund 0,4 Liter auf 100 KM weniger als mit Standard-Diesel von Shell oder Aral.

 

Mit Excellium Diesel waren die Erfahrungen ähnlich mit einem etwas höheren Verbrauch im Vergleich zum Ultimate Diesel. Zudem ist der Preisaufschlag der geringste ( z. Zt. 12 cent).

 

V-Power Diesel fahre ich zur Zeit ausschließlich wegen des Shell Smart Deals. Der Motor ist ebenfalls leiser und springt bei allen Temperaturen sauber an und läuft gut. Allerdings habe ich einen höheren Verbrauch (auch im Vergleich zum Shell Standard Diesel) und mit Ultimate läuft mein Astra K ST 1.6 CDTI noch mal leiser.

 

Alle Premium Diesel sind sicherlich "besser" für die Motoren. Sie halten sie sauber oder säubern sie und pflegen die Bauteile besser. An einen Leistungszuwachs o.ä. glaube ich nicht. Ich tanke den Premium-Diesel, um den Motor zu schützen und wegen des geringeren Schadstoffausstoß.

Ja, die Biobestandteile verringern die Emissionen, was natürlich auch dem Motor zu gute kommt. Nur ob es das bei dem Aufpreis sich lohnt?

naja, wieder das unendliche Thema....aber wenn VW dass sagt, dann warum wohl?

ich tanke 3 mal Aral Ultimatium dann einmal normaler Diesel....usw.

mein AGR, ASB und Co waren trotzdem verkorkt, musste Reinigen.

Bin kein Kurzstreckenfahrer, Wochenende hin und zurück 500 km, Täglich 75 km (6 km Landstr. Rest AB)

Sparsamer weiss ich nicht, ich habe mir keine Fahrfuchs-Auto gekauft, fahre gerne flotter

Fakt ist deutlich, ruhiger Motorlauf im Kaltstart und allg. Mehr Power spüre ich nicht.

Allg. tanke ich nur bei Aral, da ich immer vorbei fahre

Was sehr deutlich zu spüren ist: Geldbeutel bei Kauf einer Premium-Diesel vs normaler Diesel

Zitat:

@kingrodeus schrieb am 11. Januar 2018 um 13:06:15 Uhr:

naja, wieder das unendliche Thema....aber wenn VW dass sagt, dann warum wohl?

ich tanke 3 mal Aral Ultimatium dann einmal normaler Diesel....usw.

mein AGR, ASB und Co waren trotzdem verkorkt, musste Reinigen.

Bin kein Kurzstreckenfahrer, Wochenende hin und zurück 500 km, Täglich 75 km (6 km Landstr. Rest AB)

Sparsamer weiss ich nicht, ich habe mir keine Fahrfuchs-Auto gekauft, fahre gerne flotter

Fakt ist deutlich, ruhiger Motorlauf im Kaltstart und allg. Mehr Power spüre ich nicht.

Allg. tanke ich nur bei Aral, da ich immer vorbei fahre

Was sehr deutlich zu spüren ist: Geldbeutel bei Kauf einer Premium-Diesel vs normaler Diesel

also ab minus 20 ist es mit dem Normaldiesel ein Glück wenn der Motor anspringt beim V Power, Ultimate etc , habe ich das Problem noch nicht gehabt , bei minus 25 musste ich den Tank ausbauen und das gelbe schaumeis rausrütteln , im Winter kommt bei mir kein Diesel mit Rabs Anteilen rein

Themenstarteram 11. Januar 2018 um 14:06

Zitat:

@kingrodeus schrieb am 11. Januar 2018 um 13:06:15 Uhr:

naja, wieder das unendliche Thema....aber wenn VW dass sagt, dann warum wohl?

ich tanke 3 mal Aral Ultimatium dann einmal normaler Diesel....usw.

mein AGR, ASB und Co waren trotzdem verkorkt, musste Reinigen.

Bin kein Kurzstreckenfahrer, Wochenende hin und zurück 500 km, Täglich 75 km (6 km Landstr. Rest AB)

Sparsamer weiss ich nicht, ich habe mir keine Fahrfuchs-Auto gekauft, fahre gerne flotter

Fakt ist deutlich, ruhiger Motorlauf im Kaltstart und allg. Mehr Power spüre ich nicht.

Allg. tanke ich nur bei Aral, da ich immer vorbei fahre

Was sehr deutlich zu spüren ist: Geldbeutel bei Kauf einer Premium-Diesel vs normaler Diesel

Welches Auto fährst du mit welchem Motor? Und fährst du niedertourig?

Welches Auto fährst du mit welchem Motor? Und fährst du niedertourig?

 

ich fahre BMW F11 525d. Also Niedertouring muss man erstmal definieren. Von zu Hause aus bis zum AB fahre ich zumindest mit 8hp AT, solange der Motor nicht seine Betriebtemperatur erreicht hat, trete ich nie Vollgas. Und weil ich auch durch das Dorf in 30 Zone fahre, fahre ich gezwungen mit niedrigen Drehbereich. Auch mit 50 kmh liege ich zwischen 1200-1500 U/min. Erst im AB (Betriebstem mind. 70 Grad) gebe ich dann Gas, zwischen 160-200 kmh. liege ich bei 3000-< U/min.

Also Niedertouring müssen (denke ich mal) wir alle so oder so fahren, es sei den ich schalte Manuell Steptronic oder Schaltschalter.

Aber ich glaube deine Frage war auch, weil bei mir die AGR/ASB bei 115.000 km verkorkt ist, ist normal.

Ich bin mir überzeugt, das Problem trifft jeden. Egal ob ich 2TÖl reinfühle, oder Diesel Ulitimation tanke. Das Problem haben alle Dieselfahrzeuge, mehr oder weniger

Zitat:

@kingrodeus schrieb am 11. Januar 2018 um 14:28:47 Uhr:

Welches Auto fährst du mit welchem Motor? Und fährst du niedertourig?

[/quote

 

 

Aber ich glaube deine Frage war auch, weil bei mir die AGR/ASB bei 115.000 km verkorkt ist, ist normal.

Ich bin mir überzeugt, das Problem trifft jeden. Egal ob ich 2TÖl reinfühle, oder Diesel Ulitimation tanke. Das Problem haben alle Dieselfahrzeuge, mehr oder weniger

So ist es!

Hallo,

Ich habe einen Mercedes Vito 112cdi bj 2001 (w638)

Mit 408 000km! Mit lkw zulassen, deswegen kein agr.

Ich habe erste Injektoren, die erste Hochdruckpumpe!(normalerweise verrecken diese alle bei 200 000km)

Musste leider oft durch Ungarn fahren(Geschäftsreise) und habe meist dort getankt

(Normaldiesel)(ich will nicht wissen was ich da alles gepanschtes erwischt habe!)

 

Vor kurzem macht er ca. alle 1000km einen rucker!(kein Fehler gespeichert)

Habe gelesen das additive und dieser Premium Diesel alles reinigt usw.

Ich dachte mir ich gönne mal meinen den besseren Diesel (in Österreich) und habe noch dazu ein additiv gegeben!

So dann war es für ein halbes Jahr weg!(das ruckel)

Mir ist eigentlich nicht aufgefallen, dass er leiser geworden ist oder so, aber nach einem halben Jahr wurde er irgendwie lauter, unruhiger(anderst)

So habe wieder ein additiv dazugemischt und es ist wieder weg...(keine Ahnung was da los ist!)

Und ich kann merklich mit weniger Umdrehungen fahren, mit weniger Geräuschen und Vibrationen!

Lg

Beim V-Power Diesel habe ich bisher nur eine bessere Verbrennung bei der Standheizung festgestellt, die qualmte sonst oft nach dem Starten.

Dem Motor - Touareg V8 4.2 l - ist das ziemlich egal. Da merke ich keine Änderungen.

Zitat:

@dogge16 schrieb am 11. Januar 2018 um 13:35:47 Uhr:

Zitat:

@kingrodeus schrieb am 11. Januar 2018 um 13:06:15 Uhr:

naja, wieder das unendliche Thema....aber wenn VW dass sagt, dann warum wohl?

ich tanke 3 mal Aral Ultimatium dann einmal normaler Diesel....usw.

mein AGR, ASB und Co waren trotzdem verkorkt, musste Reinigen.

Bin kein Kurzstreckenfahrer, Wochenende hin und zurück 500 km, Täglich 75 km (6 km Landstr. Rest AB)

Sparsamer weiss ich nicht, ich habe mir keine Fahrfuchs-Auto gekauft, fahre gerne flotter

Fakt ist deutlich, ruhiger Motorlauf im Kaltstart und allg. Mehr Power spüre ich nicht.

Allg. tanke ich nur bei Aral, da ich immer vorbei fahre

Was sehr deutlich zu spüren ist: Geldbeutel bei Kauf einer Premium-Diesel vs normaler Diesel

also ab minus 20 ist es mit dem Normaldiesel ein Glück wenn der Motor anspringt beim V Power, Ultimate etc , habe ich das Problem noch nicht gehabt , bei minus 25 musste ich den Tank ausbauen und das gelbe schaumeis rausrütteln , im Winter kommt bei mir kein Diesel mit Rabs Anteilen rein

Hallo dogge16,

ich will Dir ja jetzt keine Illusionen nehmen aber in Deutschland enthält auch der teuerste Premiumdiesel einen gewissen Anteil an Biodiesel. Das ist gesetzlich vorgeschrieben!

Der Biodiesel wird unter anderem auch aus Raps (mit p) gewonnen. Daher hast auch Du Diesel mit Rapsanteil im Tank.

 

Grüße,

diezge

Zitat:

@diezge schrieb am 11. Januar 2018 um 18:21:33 Uhr:

Zitat:

@dogge16 schrieb am 11. Januar 2018 um 13:35:47 Uhr:

 

also ab minus 20 ist es mit dem Normaldiesel ein Glück wenn der Motor anspringt beim V Power, Ultimate etc , habe ich das Problem noch nicht gehabt , bei minus 25 musste ich den Tank ausbauen und das gelbe schaumeis rausrütteln , im Winter kommt bei mir kein Diesel mit Rabs Anteilen rein

Hallo dogge16,

ich will Dir ja jetzt keine Illusionen nehmen aber in Deutschland enthält auch der teuerste Premiumdiesel einen gewissen Anteil an Biodiesel. Das ist gesetzlich vorgeschrieben!

Der Biodiesel wird unter anderem auch aus Raps (mit p) gewonnen. Daher hast auch Du Diesel mit Rapsanteil im Tank.

 

Grüße,

diezge

Nur habe ich beim Premium-Diesel selbst bei minus 30 grad keine Probleme gehabt wie Schaumeis , das man aus dem Tank rausstechen musste

Die Kältefestigkeit der Premiumdiesel ist aber auch das einzige Argument das wirklich zählt.

Von allen Premium-Diesel Sorten hat mir bisher Aral Ultimate am besten gefallen. Hier fiel mir ein geringfügig ruhigerer Motorlauf und ein marginal geringerer Verbrauch auf. Vor einiger Zeit hatte ich ab und an ein kurzzeitiges Ruckeln nach dem Hochschalten in den fünften oder sechsten Gang bei geringer Last. Nach Tanken von Ultimate war das weg. Nach mehreren Tankfüllungen Ultimate stieg ich wieder auf normlen DK um, wonach das Ruckeln nach wenigen hundert Kilometern wieder auftrat. Ich gehe davon aus, das Ultimate Ablagerungen gelöst hat, die zu den Störungen des Motorlaufes geführt haben.

Man sollte aber wissen, dass die Schmierfähigkeit (HFFR-Wert) von Aral Ultimate zwar den Vorschriften entspricht, aber deutlich schlechter als bei mit FAME (RME) versetzem Standard DK ist. Aral gibt selbst an, kein FAME für Ultimate zu verwenden. Allerdings scheinen iregndwelche Palmöl-Derivate zugesetzt zu werden. Wie schon der ADAC anlässlich eines Testes feststellte, rußt Ultimate ein wenig mehr als Standard DK, was durch die tendenziell leicht kürzeren DPF-Rgenerationsintervalle auch meiner Erfahrung entspricht.

Letztlich wogen mir die Vorteile von Ultimate den erheblichen Mehrpreises nicht auf und ich sann auf eine Alternative, den ich in Form von geringer Beimischung eines geeigneten! 2T.öles gefunden zu haben glaube. Seither ist das Rucken wieder weg, die DPF-Regenerationsintervalle sind deutlich gestiegen und der Mehrpreis von ca. 2 Cent pro Liter erträglich, zumal ich mich nun einfach nach der günstigsten Tankstelle umsehen kann. Die längeren DPF-Regenerationsintervalle bedeuten übrigens eine unmittelbare Kraftstoffeinsparung, da während der DPF-Regeneration Kraftstoff nach OT eingespritzt wird, so dass der Verbrauch in diesen Phasen um mindestes 30% erhöht ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen