ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Preise USA...das wären Schnäppchen

Preise USA...das wären Schnäppchen

Themenstarteram 5. April 2006 um 23:10

...und jetzt mal nicht neidisch werden!! :)

(ich war mit meinen 13,5% echt zufrieden)

und nun dass: :-)

bild 1 :UVP für einen V70R

bild 2: ein xc90OR V8

wenn man sich nur kurz gedanken macht was die

schönen elks in D kosten...

...das ihr auch alle gut schlafen könnt!!

Ähnliche Themen
13 Antworten
Themenstarteram 5. April 2006 um 23:10

ach ja bild 2:

am 6. April 2006 um 12:05

bei den preisen läuft einem ja direkt das wasser im mund zusammen!:p

gruß udo

Ja das Autos in den USA billiger sind ist ja allgemein bekannt. Allerdings muss man hier auch wissen, dass die meisten Hersteller ihre Fahrzeuge für den US-Markt technisch deutlich abspecken.

So ist auch bei Luxus-Modellen wie Lexus serienmässig kein ESP verfügbar, die Fahrzeuge bekommen ein deutlich abgespecktes Fahrwerk, welches auf deutschen Autobahnen keine wirkliche Freude bereitet. Radio-Anlagen sind häufig deutlich einfacher, da RDS weitgehend unbekannt ist. Xenonscheinwerfer, vielleicht auch noch mit aktivem Kurvenlicht, sind fast gänzlich unbekannt. Insofern relativiert sich der niedrigere Preis, wenn all die netten technischen Spielereien, die wir haben rausgerechnet werden.

Einzig bei BMW, MB und VW/Audi werden die Autos technisch gleich für den US-Markt produziert. Wie das bei Volvo ist weiss ich nicht. Aber ich denke, die Mutter von Volvo FORD, nutzt jede Möglichkeit, durch Einsparung Gewinne zu erwirtschaften.

Viele Grüße

Selenum

Hallo,Elchtreiber !

Selenum :

So ist auch bei Luxus-Modellen wie Lexus serienmässig kein ESP verfügbar...

Xenonscheinwerfer, vielleicht auch noch mit aktivem Kurvenlicht, sind fast gänzlich unbekannt....

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Leben die Amis hinterm Mond...? Grübel Grübel.....

Auf 8 Zylinder stehen sie ,aber die wichtigen Sachen....

-sonyericsson-

da bin ich froh,daß ich die Sicherheitsrelevanten Systeme im Großelch drin habe....

Themenstarteram 6. April 2006 um 12:22

...wenn ich den preis für den V8 mal gegenüberstelle:

ein V8 in D? mind. 60.000€ oder?

dann müssen die in den US für 20.000€ viel ausbauen...

das hier und da austattungsunterschiede da sind, ok.

aber 20tausend hin oder her...da kann ich den motor ausbauen und noch einiges mehr...

(aber seis drum...desw. fahr ich doch lieber mit meinem 90iger hier durch die lande...als mit 300irgendwas ps mit 80 immer geradeaus....) ;-)

aufgepasst, es sind nicht (nur) technische gründe, sondern es gibt weitere aspekte zu berücksichtigen:

- landesspezifische besteuerungen

- markt (allgemeines preisniveau, volumen)

- landesspezifische gesetzliche vorschriften

- etc. etc.

beispiel: motorräder kosten in europa mittlerweile fast überall gleichviel. die besteuerung ist jedoch extrem unterschiedlich, bei uns in der CH ist die MWSt bei rund 7-8%, bei euch wisst ihr es selber... also kalkuliert der hersteller die preise entsprechend und wir in CH zahlen z.b. den "verlust", der durch eure hohe MWSt für den hersteller resultiert, mit. ganz ähnlich wird's in USA aussehen, wo wir vermutlich für die hersteller ebenfalls mitzahlen, da das produkt ja weltweit rentabel sein muss... that's the way it is :(

aus dieser tatsache resultiert ja das geschäft der parallel-, grau- oder re-importe...

Zitat:

Original geschrieben von seahorse

aufgepasst, es sind nicht (nur) technische gründe, sondern es gibt weitere aspekte zu berücksichtigen:

- landesspezifische besteuerungen

- markt (allgemeines preisniveau, volumen)

- landesspezifische gesetzliche vorschriften

- etc. etc.

beispiel: motorräder kosten in europa mittlerweile fast überall gleichviel. die besteuerung ist jedoch extrem unterschiedlich, bei uns in der CH ist die MWSt bei rund 7-8%, bei euch wisst ihr es selber... also kalkuliert der hersteller die preise entsprechend und wir in CH zahlen z.b. den "verlust", der durch eure hohe MWSt für den hersteller resultiert, mit. ganz ähnlich wird's in USA aussehen, wo wir vermutlich für die hersteller ebenfalls mitzahlen, da das produkt ja weltweit rentabel sein muss... that's the way it is :(

aus dieser tatsache resultiert ja das geschäft der parallel-, grau- oder re-importe...

Da hast Du sicherlich vollkommen recht. Ich wollte auch nur zu bedenken geben, dass bei einem Import aus den USA man sich darauf gefasst machen muss, technisch nicht den gewohnten Standard vorzufinden. Deswegen sind auch Autos aus Deutschland in den USA immer noch so beliebt.

Viele Grüße

Selenum

MWSt ist ein guter Hinweis. Ich kann mich erinnern, daß die in einigen Bundestaaten der USA nur 5% beträgt...

Eike

Zitat:

Original geschrieben von EikeSt

MWSt ist ein guter Hinweis. Ich kann mich erinnern, daß die in einigen Bundestaaten der USA nur 5% beträgt...

Eike

In Staaten wie Oregon gibt es z. B. auf elektronische Produkte wie PCs gar keine Sales Tax.

Viele Grüße

Selenum

Die Mwst ist ein Punkt, liegt hier in OH bei 8%.

Ansonsten sind die Autos für den US-Markt gar nicht soooo viel billiger. Im Schnitt unter 10%.

Ausnahmen sind allerdings sämtliche europäischen SUV (ML, X5, XC90, Touareg) sowie besonders bei Volvo die R-Modelle, die hier richtig verschleudert werden, weil die Konkurrenz so groß ist.

Hier könnt Ihr den Preis für den V70R mal mit den Optionen Konfigurieren Edmunds

Zitat:

Original geschrieben von schroell

Hier könnt Ihr den Preis für den V70R mal mit den Optionen Konfigurieren Edmunds

Kann man aber immer noch kein Bi-Xenon-Licht etc ordern

Viele Grüße

Selenum

am 9. April 2006 um 19:06

Zitat:

Original geschrieben von Selenum

Kann man aber immer noch kein Bi-Xenon-Licht etc ordern

Viele Grüße

Selenum

Natürlich gibts auch Xenon in USA. Nehmt einfach mal den Konfigurator unter www.volvocars.us

Gruß

 

Steve

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Preise USA...das wären Schnäppchen