ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Neue Preise vom V70 (MJ 06)

Neue Preise vom V70 (MJ 06)

Themenstarteram 10. Mai 2005 um 9:02

Hallo heizölverfütternde Elchtreiber,

mein Freundlicher hat mich gestern mal auf seinen PC-Bildschirm blicken lassen... Habe mir die Preise der Dieselvarianten in Momentum-Ausstattung notiert:

V70 2,4D (126 PS)

(inkl. RPF, Euro4)

€ 36.340,-

V70 2,4D (163 PS)

(inkl. PPF, Euro4)

€ 37.790,-

V70 D5 (185 PS)

(inkl. PPF, Euro4)

€ 38.540,-

V70 2,4D AWD Automatik (163 PS)

(Euro 3)

€ 40.300,-

V70 D5 AWD

(inkl. RPF, Euro4)

€ 39.650,-)

Prospekte und Preislisten hätten laut Freundlichem eigentlich schon letzte Woche (KW18) vorrätig sein sollen - sind sie aber nicht.

 

Gruß, Ulli

Ähnliche Themen
26 Antworten

... ziemlich teuer, wenn man bedenkt, dass die Serie am Ende ihres Lebenszyklus steht. Ich vermute, dass sie die Autos zu diesen Preisen nicht loskriegen, und dass es deshalb schon bald massiv günstigere Sondermodelle geben wird. Weiß man darüber was?

Gruss

HansP

Die "Preiserhöhungen" betragen für den 163-PS-Diesel mit RPF 600,-€ und für den 185-PS zum alten 163-PS 1.350,-€! Sonst gibt es keine weiteren Erhöhungen!

M.M. nicht zuviel, wenn man bedenkt, dass es einige techn. Änderungen am Motor gab (auch am 163-PS-Modell, hallo Sven ;) ).

 

Gruß

Martin

Über 36.000 Euro für einen 126PS-Diesel schrecken schon ab. Aber bei den stärkeren Varianten wird der Preisunterschied zur Konkurrenz deutlich (5er, A6) oder seeeehr deutlich (E-Klasse). Ein E280CDI ist da mal locker 6.500 Euro teurer.

Volvos Problem ist halt momentan das Alter der Fahrzeuge. Der S80 ist im siebten Jahr und V70 + S60 machen gerade das 5. Jahr voll. Doch das ändert sich wieder, wenn in 1-2 Jahren die Nachfolger anstehen.

am 11. Mai 2005 um 23:11

neue preise

 

Zitat:

Original geschrieben von XC70D5

Die "Preiserhöhungen" betragen für den 163-PS-Diesel mit RPF 600,-€ und für den 185-PS zum alten 163-PS 1.350,-€! Sonst gibt es keine weiteren Erhöhungen!

....

relativert sic dann auch noch, wenn man die neue Förderung von € 350 sutrahiert

lg winnie

... mag ja alles sein, aber einen gebrauchten Volvo kriegt man auf jeden Fall schwieriger wieder los als einen Benz oder BMW, Volvo macht eben Status, ohne selbst ein Statussymbol zu sein. Das ist dem Mainstream zuwenig, die wollen auch protzen. Ansonsten - schaut man sich die Gebrauchtvolvohalden unserer Händler an, scheint es vom Wirtschaftlichen her ziemlich blödsinnig, für ein paar PS und einen Rußpartikelfilter mehr und für ominöse 74 Neuheiten so einen Haufen Geld hinzulegen, wo es zur Zeit supergute Gebrauchte für 20 T€ und weniger gibt. Just my opinion ...

HasP

am 12. Mai 2005 um 9:44

Sicher gibt es am Ende des Modellzyklus höhere Rabatte. Das ist einkalkuliert. Der Hersteller kann ja nicht den offiziellen Preis senken sonst sagt jeder beim neuen Modell um wieviel teurer es geworden ist. Gibt es eben mehr Rabatt.

BSP Focus. Die letzte Charge des Focus1 wurde mit 17% Rabatt angeboten und wer handelte bekam sicher noch einiges mehr. Beim neuen Modell eben weniger Rabatt. Wer etwas günstiges und zuverlässiges will wird immer ein Auto aus den letzten Monaten der Bauzeit nehmen.

Rapace

Zitat:

Original geschrieben von HansP

... mag ja alles sein, aber einen gebrauchten Volvo kriegt man auf jeden Fall schwieriger wieder los als einen Benz oder BMW, Volvo

????

XC70 Kaufpreis 38T€ nach 2 Jahren und 50TKM für 30T€ verkauft!!!

Nach Einstellen in autoscout.de meldeten sich innerhalb der ersten 2,5 Stunden schon 3 Interessenten!

So what?

 

Gruß

Martin

Der für 333,-€/Monat nichts vergleichbares hätte leasen können!!!

am 12. Mai 2005 um 11:20

Zitat:

Original geschrieben von XC70D5

Der für 333,-€/Monat nichts vergleichbares hätte leasen können!!!

Stimmt, wer will schon Phaeton fahren :D

CU

BK

Zitat:

Original geschrieben von Black_In_Black

Stimmt, wer will schon Phaeton fahren

???

Mit 50T€ Sonderzahlung???

 

Gruß

Martin

0-Anzahler

Vergleich vom Ransom

 

...oder seeeehr deutlich (E-Klasse). Ein E280CDI ist da mal locker 6.500 Euro teurer.

-Ransom-

 

Der Vergleich mit der E-Klasse ist nicht ganz angebracht. Der Blick zum Bruder FORD Mondeo wäre passender.

... stimmt, und die bringen 2006 einen todschicken Mondeo raus, mit allem Schnickschnack und einem Hammer-Diesel. Überhaupt: so langsam geht mir das Autogefasel und Statusgetue gehörig auf den Sack. Habe mir einen kleinen Peugeot 206 mit 90 munteren PS zugelegt, eigentlich für meine Frau. Den fahre ich öfter als meinen Rennpanzer, braucht nur halb soviel Sprit und ist wieselflink. Wenn ich mich damit als Freiberufler bei meinen Kunden sehen lassen könnte, wäre alles in Butter und mein Volvo würde abgemeldet (nicht ganz ernst gemeint ...)

Gruss

HansP

Re: Vergleich vom Ransom

 

Zitat:

Original geschrieben von Volvoson

Der Vergleich mit der E-Klasse ist nicht ganz angebracht. Der Blick zum Bruder FORD Mondeo wäre passender.

Tja, wenn du meinst. Der Witz an der Sache ist nur, dass sowohl Zeitschriften als auch die meisten Kaufinteressenten eher zwischen Volvo und Mercedes als zwischen Volvo und Ford wählen. Vergleichen darf man jedoch alles - da hast du recht. Doch wie schneidet dann erst ein 45.000 Euro-E 280CDI gegen einen 30.000 Euro-Vectra V6 Diesel ab?

Mittlerweile haben die Massenhersteller wie VW, Opel, Ford, Toyota mächtig aufgerüstet, was Größe und Qualitätseindruck betrifft. Doch nach wie vor haben diese Hersteller eine vollkommen andere Zielgruppe, verwenden andere Verkaufsstrategien (Stichwort: verfügbare Motorisierungen, Ausstattungswahl, Flottenverkäufe in welchen Hierarchien usw.). Das sind für mich gute Gründe, nach wie vor die Konkurrenz zum V70 eher bei Audi, BMW, Mercedes und Saab zu suchen.

... na ja, warte mal ab, die Gewichte verschieben sich, weil die Leute weniger Geld in der Tasche, Angst vor der Altersarmut haben und weniger bereit sind, soviel für eine Karre auszugeben. Ich kenne schon Gutverdiener, die sich fürs tägliche Kilometerfressen und Staustehen einen ordentlichen Mittelklassewagen oder Gebrauchten zulegen und für die Fälle, wo sie etwas Repräsentatives brauchen, einfach einen Benz oder 5er mieten. Keine schlechte Idee, finde ich, jedenfalls für die deutschen Verkehrsverhältnisse.

Gruss

HansP

Zitat:

Original geschrieben von HansP

Ich kenne schon Gutverdiener, die sich fürs tägliche Kilometerfressen und Staustehen einen ordentlichen Mittelklassewagen oder Gebrauchten zulegen und für die Fälle, wo sie etwas Repräsentatives brauchen, einfach einen Benz oder 5er mieten. Keine schlechte Idee, finde ich,

Wer fährt denn die luxuriöseren Wagen und warum?

Wenn ich viel fahre und im Stau stehe, möchte ich das möglichst komfortabel! Wenn ich wenig fahre, reicht auch ein Daihatsu Cuore!

 

Gruß

Martin

Der diese Idee echt blöd findet, es sei denn, die Finanzen zwingen einen dazu!

Deine Antwort
Ähnliche Themen