ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Preise SL in anderen Ländern

Preise SL in anderen Ländern

Mercedes SL R231
Themenstarteram 30. März 2016 um 22:27

N'abend Leute,

ich habe gerade mal versucht mir spasseshalber meinen SL

http://www.motor-talk.de/forum/habs-getan-t5579067.html

auf der US MB Seite (http://www.mbusa.com) zu konfigurieren und dabei ist mir aufgefallen dass dort die Nettopreise der Basismodelle deutlich niedriger sind als in D. Zum Beispiel liegt der SL500 (heisst SL550 dort) bei 96,200 € gegenüber 103,275 € in D. Woran liegt das? Erste Vermutung, vielleicht sind die US Modelle schlechter ausgestattet aber genau das Gegenteil ist der Fall! Das Basismodell hat schon als Serienausstattung HK Soundsystem, Keyless, Windschott und einiges mehr, Dinge die in D teure Extras sind.

Bin dann neugierig geworden und habe noch UK (105,520€), Abu Dhabi (111,200€), und auch China geprüft. Ich kann kein Mandarin aber mit Google Translate bekommt man heraus dass dort der SL500 scheinbar gar nicht angeboten wird, sondern nur zwei Varianten des SL400 (SL 400 Avantgarde + SL 400 Luxus) die bei stolzen 145,800 bzw. 178,500€ liegen. Krass - muss an Einfuhrzöllen liegen.

Aber zurück zu den US-Preisen. Woran kann es liegen dass unser Lieblingsauto dort so viel billiger ist? Steht MB dort so extrem unter Preisdruck?

Weiss jemand ob es damals bei R230/R129/R107 auch schon so war? Wenn ja müsste sich sowas ja auch in den Gebrauchtwagenpreisen niederschlagen, sprich ein gebrauchter SL drüben müsste günstiger sein als ein vergleichbarer Wagen in D... wobei bei diesen Zeiträumen natürlich der schwankende €-$ Wechselkurs Vergleiche schwer macht.

 

Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 1. April 2016 um 11:02:43 Uhr:

Zitat:

@sniffthetears schrieb am 1. April 2016 um 08:25:43 Uhr:

 

Das zahlt sich nicht aus. Unterm Strich würde man draufzahlen. Das einzige, was sich rentiert ist die Einfuhr von Oldtimern, die mindestens 30 Jahre alt sind.

Jedenfalls in Österreich zahlt man dann weder Nova, noch Mehrwertsteuer etc.

Nur die Frachtkosten und die Überführung, die sich mit ca. 1500€ in Grenzen halten...

Österreich ist doch auch EU, also muß dann doch auch Einfuhrsteuer in die EU bezahlt werden, oder seh ich das Falsch?

Gruß,

der_Nordmann

Bei Fahrzeugen, die über 30 Jahre alt sind scheinbar nicht. Jedenfalls hat mir das ein Importeur verklickert. Selbst habe ich es noch nicht gecheckt.

Zitat:

@sniffthetears schrieb am 2. April 2016 um 10:56:28 Uhr:

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 1. April 2016 um 11:02:43 Uhr:

 

Österreich ist doch auch EU, also muß dann doch auch Einfuhrsteuer in die EU bezahlt werden, oder seh ich das Falsch?

Gruß,

der_Nordmann

Bei Fahrzeugen, die über 30 Jahre alt sind scheinbar nicht. Jedenfalls hat mir das ein Importeur verklickert. Selbst habe ich es noch nicht gecheckt.

So, hab mal Tante Google gefragt.

Kurzform: Einfuhrsteuer von Neu- bzw. Gebrauchtwagen in die EU 10% des Kaufpreises!

Bei Oldtimer ( +30 Jahre ) 6% des Kaufpreise!

Wer Lust hat kann mal den verlinkten Artikel lesen. Ganz interessant.

http://www.uship.com/de/autokauf-usa/

 

Gruß,

der_Nordmann

Ok, 6% sind nicht so viel. Die Nova in Österreich würde entfallen. Die gibt es nur bei Autos, die jünger als 30 Jahre sind.

Zitat:

@sniffthetears schrieb am 2. April 2016 um 20:10:12 Uhr:

Ok, 6% sind nicht so viel. Die Nova in Österreich würde entfallen. Die gibt es nur bei Autos, die jünger als 30 Jahre sind.

Was ist Nova?

Gruß,

der_Nordmann

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 2. April 2016 um 23:25:46 Uhr:

Zitat:

@sniffthetears schrieb am 2. April 2016 um 20:10:12 Uhr:

Ok, 6% sind nicht so viel. Die Nova in Österreich würde entfallen. Die gibt es nur bei Autos, die jünger als 30 Jahre sind.

Was ist Nova?

Gruß,

der_Nordmann

Die Nova, oder Normverbrauchsabgabe gibt es nur in Österreich. Der Hintergrund dazu ist, dass in den 70ern unter Bundeskanzler Bruno Kreisky eine Luxussteuer auf Autos eingeführt wurde. Diese Steuer wurde beim Fahrzeugneukauf einmalig eingehoben und richtete sich nach dem Preis des Fahrzeugen, z.B.: 10% des Nettopreises des Fahrzeuges.

Anfang der 90er Jahre wurde diese Steuer rechtswidrig und da es nicht in der Natur der Politiker liegt, eine Steuer aufzuheben wurde statt der Luxussteuer die Normverbrauchsabgabe eingeführt. Diese richtet sich nach dem Spritverbrauch und CO2 Ausstoß.

Bei teuren Fahrzeugen, die viel verbrauchen, beispielsweise ein Mercedes SLS fällt da schon in eine Normverbrauchsabgabe von 20% des Kaufpreises. Umweltfreundliche Fahrzeuge werden meist mit 6% besteuert. Für einen Golf Blue Motion mit 90 PS braucht man keine Nova zahlen, da der CO2 Ausstoß unter 90 Gramm fällt. Also soweit ich weiß sind die ersten 60 oder 90 Gramm frei. Jedes weitere Gramm wird punktgenau nachberechnet.

Wenn beispielsweise in Deutschland ein Fahrzeug kaufe, muss ich die Nova nachzahlen, bevor ich das Fahrzeug in Österreich anmelden kann. Daher ist es immer gut bei einem Händler zu kaufen, da er die MWST ausweisen kann. Die Niva wird immer vom Nettopreis berechnet. Nettopreis des Fahrzeuges 15.000€, Nova 6%, also 900€ beim Finanzamt einzahlen, bevor Fahrzeug angemeldet werden kann. Bei Fahrzeugen vor 1990 in der EU zugelassen ist keine Nova fällig, da sie in Österreich erst 1992 eingeführt wurde.

Bei Fahrzeugen über 30 Jahre entfällt sie ebenfalls.

Aha, Danke!

Gibt es zur der Nova denn auch sowas wie eine jährliche Kfz-Steuer in Österreich? Und wenn ja, wie berechnet die sich?

Schönen Sonntag,

der_Nordmann

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 3. April 2016 um 11:59:49 Uhr:

Aha, Danke!

Gibt es zur der Nova denn auch sowas wie eine jährliche Kfz-Steuer in Österreich? Und wenn ja, wie berechnet die sich?

Schönen Sonntag,

der_Nordmann

Das willst du jetzt aber nicht wirklich wissen, oder?

Bei uns in Österreich ist die KFZ Steuer bestimmt am höchsten von der ganzen Welt, nur Singapur ist da nich viel teurer.

Die KFZ Steuer setzt sich aus der Leistung des Fahrzeuges zusammen. CO2 Ausstoß ist da nicht unbedingt ausschlaggebend, außer man hat keinen Katalysator, dann kommen noch 25% extra dazu. Ein H-Kennzeichen wie bei euch in Deutschland gibt es bei uns nicht. Es muss immer die Steuer gleich gezahlt werden. Egal ob das Fahrzeug jünger oder älter als 30 Jahre alt ist. Das einzig Gute ist das sogenannte Wechselkennzeichen. Man kann bis zu drei Autos mit einem Kennzeichen fahren. Steuer- und Versicherung muss nur für das PS-stärkste Fahrzeug gezahlt werden. Beispielsweise wenn ich ein 200 PS Auto habe, ein 150 PS Auto und ein 50 PS Auto, dann muss nur für das 200 PS Fahrzeug Steuer und Versicherung gezahlt werden. Eine zeitliche Regelung gibt es nicht. Ich könnte also das ganze Jahr über mit allen drei Fahrzeugen fahren, wann und soviel ich will.

Wie gesagt, bei Oldtimern gibt es keine steuerlichen Begünstigungen. Einzig die Versicherungen sind bei uns bei Oldtimerzulassungen kulant. Eine Oldtimerversicherung, also Haftpflicht kostet ohne Nutzungsbeschränkung ca. 130€ pro Jahr. Die Steuer kann je nach PS schon 1000€ und mehr betragen wegen des fehlenden Katalysators.

Ich fahre einen 160 PS Audi. Dieser kostet 730€ im Jahr an Steuern allein, Haftpflicht so 230€ u d Kasko nochmals 350€.

Hier ist der Rechner falls es dich interessiert: http://autorevue.at/kfz-steuerrechner

LG,

Willi

Aut schon das tut weh!

Wusste nicht ds es in Österreich so teuer ist!

Und in Holland nicht weniger... fürn SL500 muss man da € 1200 Steuer im Jahr berappen...Ein neuer SL500 kostet € 154.600 ........ohne Extras versteht sich.SL65 € 313.900.

Zitat:

@Arnoldsl55 schrieb am 4. April 2016 um 10:47:26 Uhr:

Und in Holland nicht weniger... fürn SL500 muss man da € 1200 Steuer im Jahr berappen...Ein neuer SL500 kostet € 154.600 ........ohne Extras versteht sich.SL65 € 313.900.

Das ist aber preiswert. bei uns kosten die KFZ-Steuern für einen R231 500SL mit 455PS, satte 2671,31 €/Jahr, also mehr als doppelt so viel wie in Holland ;)

Themenstarteram 4. April 2016 um 15:51

Zitat:

@Arnoldsl55 schrieb am 4. April 2016 um 10:47:26 Uhr:

Und in Holland nicht weniger... fürn SL500 muss man da € 1200 Steuer im Jahr berappen...Ein neuer SL500 kostet € 154.600 ........ohne Extras versteht sich.SL65 € 313.900.

Yep, das ist in NL die sog. BPM (=Belasting van Personenauto's en Motorrijwielen) die früher mal pauschal 45% des Nettopreises war, nun wird sie nach der CO2 Emissionen in g/km berechnet. Beim SL kommt das auf knapp 30% Zuschlag raus ... Ja, SL fahren in D ist vergleichsweise preisgünstig. Auch was die TK/VK angeht sind die Tarife in D wesentlich günstiger als im europäischen Ausland.

Ich denke in Osteuropa ist es noch günstiger. In Tschechien gibt es glaube ich wie in Frankreich und Polen keine KFZ Steuer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Preise SL in anderen Ländern