ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Preise, Ausstattungen Prius 2012

Preise, Ausstattungen Prius 2012

Toyota Prius
Themenstarteram 8. April 2012 um 8:54

Hallo Prius-Freunde!

Gestern waren meine Frau und ich beim Toyota-Händler, um

uns nach dem facegelifteten Prius zu erkundigen. Der Prius

mit 15-Zollfelgen wäre für unsere enge Tiefgarageneinfahrt

und auch vom Fahrkomfort in der Stadt ideal - dazu das Solar-

dach, die LED-Hauptscheinwerfer, evtl. das Pre-Crash-System:

perfekt. Geht aber nicht...Schiebedach nur mit Life-Ausstattung

und 17-Zoll Felgen/ 45er Reifen, LED-Scheinwerfer mit Executive Ausstattung, Pre-Crash nur mit Lederausstattung, zum Schluß

kommt ein Preis heraus, der die 30.000,- Euro Marke deutlichst

übersteigt, mit Ausstattungen, die wir nicht benötigen!

Vorher waren wir beim VW-Händler, der Golf TSI gefällt meiner

Frau auch gut, DSG, Match-Sondermodell, Xenon, Schiebedach

für 23.500,- Euro, ..später bei Mercedes, in unserer Wunschaus-

stattung kostet der neue B 180 CDI/DSG soviel wie der Prius mit

den "Zwangskoppelungen"...auch nicht schlecht. Wie wir uns

entscheiden werden, wird sich zeigen, ich gebe zu, dass uns

der Prius an sich am besten gefällt, wir uns aber über diese

preistreibende "Paket"- Politik sehr ärgerten. Dennoch werden

wir ihn bald probefahren, das Auto kann ja nichts dafür...

 

 

 

 

 

Ähnliche Themen
16 Antworten

So ist leider die Preisgestaltung bei Toyota.

Ich wollte damals auch beim Prius das Precrash haben, musste dafür Leder, HD-Navi und Solar-Roof mit 17" nehmen.

Precrash, aslo ein Sicherheitsfeature, gibt es nur in der absoluten Vollausstattung. Dafür gibts noch nicht mal elektrische Sitzverstellung.

Unverständlich und meiner Meinung nach auch Abzocke. Wer es sicher haben will muss ordentlich drauf zahlen.

Ist aber bei den anderen Toyota-Modellen genau so.

Bei VW bekommt man so was ab der mittleren Ausstattung serienmässig.

So ging es mir bisher auch bei Toyota und Honda. Wenn ich z.B. einen Tempomat wollte, musste ich eine für mich unnütz große Motorisierung mit diversem anderen Klimbim nehmen. Damit war der Wagen am Ende deutlich (!) teurer als ein meinen Wünschen entsprechend ausgestatteter VW.

Die Toyota-Ausstattungspolitik ist wirklich etwas unschön. Aber vielleicht kann man auch mit dem Händler reden. Z.B. daß man die 15-Zöller mit Schiebedach bekommt. Mein Bruder hat diese Kombination in seinem Prius auch.

Nimm einfach den Golf. Der ist wahrscheinlcih genau so sparsam und lässt sich später auch recht gut verkaufen..............

Zitat:

Original geschrieben von lowang

Nimm einfach den Golf. Der ist wahrscheinlcih genau so sparsam und lässt sich später auch recht gut verkaufen..............

Der Golf schluckt nicht nur deutlich mehr Sprit, sondern ist auch deutlich defektanfälliger und zudem lange nicht so wertstabil. Deswegen würde ich hier eher davon abraten.

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Der Golf [...] ist [...] nicht so wertstabil.

Diese Aussage empfinde ich als Quatsch. Unterschiede im prozentualen Wertverlust sind marginal, auch wenn die Presse ihn gern zugunsten des Golf auslegt. Als Wertanlage taugt kein Massenauto.

Der Prius 2 war problemloser, ob der 3er das ist muss er noch zeigen.

Die Langzeitrechnung wird je nach Streckenprofil wohl eher für den Golf aufgehen als für den Prius. Somit wäre der Golf zu empfehlen meiner Meinung nach.

Themenstarteram 8. April 2012 um 21:43

Danke für die Beiträge!

Meine Frau fährt wochentags in München, einmal pro

Woche auch zum Tegernsee (75km) + retour - davon

ca. 50% Autobahn. Schon gern schnell, wenn es frei ist..

vom Streckenprofil scheint es also sowohl zum Prius als

auch zum Golf und der neuen B-Klasse zu passen -

ca. 5.5 Ltr, ca. 7,5 Ltr und 9.0 Ltr. bei den Benzinern

dürften dabei realistisch sein (Diesel ca. 6,0 Liter).

Gesamtkilometer pro Jahr: ca. 15.000

Jetzt fahren wir erst einmal bald Probe...

Der Prius III läuft bei der Autobild im Dauertest. Auf den ersten 100.000 km ist bisher eine Glühlampe kaputtgegangen. :D Jetzt fahren sie ihn weiter bis 200.000 km.

Das es beim Golf ab der mittleren Ausstattung serienmäßig Pre Crash gibt, wusste ich auch noch nicht... :D

Themenstarteram 8. April 2012 um 21:56

Ja, habe ich gelesen, wir haben Vertrauen in die Technik

des Prius (mehr als beim Golf, die B-Klasse ist neu..).

Auf Pre-Crash können wir, wie ich anfangs schrieb, eher

verzichten als auf Xenon (Led-) Hauptscheinwerfer -

vor und hinter dem Tegernsee ist es nachts sehr dunkel...

und mit dem Schiebedach sieht man den tagsüber den

blau-weißen Himmel besser!

Wenn du schon in verschiedenen Fahrzeugklassen unterwegs bist, wie wäre es mit einem Yaris HSD? Den soll es wohl auch mit Panoramadach geben und wird wohl weniger als der Golf kosten ;). Ein deutscher Auris wird wohl nicht in Frage kommen, da es ihn weder mit Schiebe- oder Panoramadach gibt?

Der Yaris HSD ist recht eng und hat kaum Laderaum, ebenso der Auris HSD für grosse Personen.

Im übrigen ist ein Schiebedach im Auris HSD schnell nachgerüstet und das gar nicht mal so teuer.

Themenstarteram 9. April 2012 um 7:25

Der Kofferraum des Auris HD ließ ihn gleich ausscheiden,

der Yaris HD ist ein schöner Kleinwagen, gut gemacht.

Wie ich sehe, fahrt ihr ja auch zwei oder mehrere "Mobile",

bei uns war der Toyota Avensis Kombi 150PS unser "Erst-

wagen", er ist jetzt 10 Jahre alt, meine Frau wollte ihn

nicht hergeben und fuhr ihn dann als Zweitwagen weiter.

Jetzt freut sich unser Neffe auf diesen treuen Gesellen!

Ich fahre aktuell einen Passat TSI, 200 PS, und wechsle

das Auto gerne alle zwei, drei Jahre...jetzt ging es also

bei uns darum: einen "klassischen" Zweit-Stadt-Land-

wagen für meine Frau kaufen und ich fahre den "Familien-

wagen" - oder umgekehrt. Der Prius würde beides abdecken,

die neue B-Klasse auch, der Golf nicht, der käme aber dann

für mich als GTI als Zweitwagen in Betracht...nicht schimpfen!

Also jetzt mal ehrlich, was suchst du wirklich? Ein Spaßmobil (GTI), ein Van-Artigen (Renter B-Klasse ;)), einen sehr sparsamen Benziner (Prius) oder einen Wagen mit großen Kofferraum (Kombi) :confused:?. Der Golf oder die B-Klasse (kann ich nicht wirklich beurteilen, kenne nur die Alte und die war wie der Golf Plus) ist doch mindestens eine Größenklasse unter dem Prius. Der Passat, den du fährst hat in etwa die gleiche Größe wie der Prius, außer der Kofferraum. Als Zweitwagen würde doch der Yaris ausreichen?

Mann könnte ja auch sagen nimm den Prius, aber anscheinend spielen auch noch Preise und Ausstattung eine Rolle.

Die Paketpolitik betreiben die viele Hersteller (Honda, Toyota, Citroen, ...). Nur die Deutschen lassen eine fast individuelle Konfiguration zu, ich zähle mal die Töchter (Seat, Skoda, ...) dazu. Peugeot und Ford sind auch noch recht variabel. Toyota hat nun mal den Prius nicht für den deutschen Markt entwickelt und in anderen Ländern spielt eine individuelle Konfiguration im Volumenmarkt nicht so eine große Rolle.

Wenn deine Frau oder du wirklich mal schnell Fahren wollen, dann ist der Prius oder generell der HSD-Antrieb nicht die richtige Wahl. Der Prius III fährt zwar echte 180km/h, aber dies nicht besonders gut. Der HSD-Antrieb bedeutet ein Umdenken ;).

Ich würde mir als Zweitwagen ein günstiges Cabrio (Copen, MX5 :D) kaufen. Mit dem kannst du dann die Sonne richtige genießen :D. Ich weiß wird nicht in Eure Anforderungen passen :).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Preise, Ausstattungen Prius 2012