ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Polstertüten in Kotflügel

Polstertüten in Kotflügel

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 14. August 2016 um 11:18

Hi,

sagt mal welchen Zweck erfüllen die gepolsterten Tüten in den Kotflügeln?

Gruß

Beste Antwort im Thema

"Mein" Marder liebt die Dinger .....

Grüße der Hoogie

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Hab mal gelesen, daß die zur Schalldämmung dienen.

Ja, Schalldämmung gg. die Abrollgeräusche der Reifen

Themenstarteram 14. August 2016 um 11:58

Oha,na da ;)

Ist so eine Ford-Spezialität, habe ich bei meinem Transit Nugget anfangs auch herumgerätselt.

"Mein" Marder liebt die Dinger .....

Grüße der Hoogie

Gibt es wohl nicht nur bei Ford, sondern wohl u.a. auch zb. im Polo.

Der Qualitätseindruck, naja ....

Gibts auch im 5er Golf. Hab da auch gerätselt was das sein soll :D

und was soll man eurer Ansicht nach sonst nehmen?

Schäumt man den Bereich aus ist der Schaum dann zu hart bricht er, ist er zu weich löst er sich und bröselt runter. Zu dem kommt noch das in Europa offenporiger Schaum an bestimmten Stellen im Fahrzeug benutzt wird. Der ist aber nichts für Korflügel, es sei denn ihr wollt dort ein Feuchtbiotop einrichten. Geschlossener Schaum ist nicht erlaubt wegen der eingeschlossenen Substanzen, ist halt eine EU Verordnung, nennt sich REACH.

Zitat:

@LJ1 . schrieb am 14. August 2016 um 22:41:31 Uhr:

und was soll man eurer Ansicht nach sonst nehmen?

Schäumt man den Bereich aus ist der Schaum dann zu hart bricht er, ist er zu weich löst er sich und bröselt runter. Zu dem kommt noch das in Europa offenporiger Schaum an bestimmten Stellen im Fahrzeug benutzt wird. Der ist aber nichts für Korflügel, es sei denn ihr wollt dort ein Feuchtbiotop einrichten. Geschlossener Schaum ist nicht erlaubt wegen der eingeschlossenen Substanzen, ist halt eine EU Verordnung, nennt sich REACH.

Danke, mit so ein paar Hintergrundinfos wird es ein wenig schlüssiger. Seit wann findet so etwas Verwendung?

Ich denke, dass es was bringt und auch ganz gut ist, denn die Abrollgeräusche der Reifen sind erheblich.

Wenn man mal auf einer Autobahnbrücke steht , hört man eigentlich nur die Reifen der vorbeifahrenden Autos.

Und im Auto finde ich es auch gut, wenn der Schall nicht so durchdringt. Bei manchen Modellen ist das wirklich sehr laut.

Habe das auch mal bei Smart im Werk gesehen, die haben dann die Tüten der Rückfahrscheinwerfer gleich mit ins Auto hinter die Scheinwerfer gesteckt.

Weg geworfen wird nichts alles Dämmung.....

Habe mal unter die "Polstertüten" gefasst, nach einer Stunde Fahrt im Regen. Teilweise ist ja der Kunststoffradlauf darunter verbaut. Der andere Teil ist Blech. Die, ebenfalls zur Geräuschdämmung unter den "Polstertüten" verbauten "Flies" ca. 2cm dick, sind durchnässt. Trocknet bei den sommerlichen Temperaturen nach etwa einem Tag Sonne...! Wie wird das im Herbst, Winter, Frühjahr? Habe die "Polstertüten" `rausgenommen. Trocknet wesentlich schneller! Beugt sicher auch dem Rostfraß etwas mehr vor. Bisher konnte ich subjektiv keinen Unterschied feststellen was die Gräuschentwicklung negativ beeinflusst. Kommt aber auch sicher auf die verwendeten Reifen an...!

Hat hier auch jemand diese Erfahrungen gemacht?

Andreas

Zitat:

@KugaPilot schrieb am 22. August 2016 um 21:51:17 Uhr:

Habe mal unter die "Polstertüten" gefasst, nach einer Stunde Fahrt im Regen. Teilweise ist ja der Kunststoffradlauf darunter verbaut. Der andere Teil ist Blech. Die, ebenfalls zur Geräuschdämmung unter den "Polstertüten" verbauten "Flies" ca. 2cm dick, sind durchnässt. Trocknet bei den sommerlichen Temperaturen nach etwa einem Tag Sonne...! Wie wird das im Herbst, Winter, Frühjahr? Habe die "Polstertüten" `rausgenommen. Trocknet wesentlich schneller! Beugt sicher auch dem Rostfraß etwas mehr vor. Bisher konnte ich subjektiv keinen Unterschied feststellen was die Gräuschentwicklung negativ beeinflusst. Kommt aber auch sicher auf die verwendeten Reifen an...!

Hat hier auch jemand diese Erfahrungen gemacht?

Andreas

Ich glaube, dass das Entfernen genau das Gegenteil bewirkt von dem, was du beabsichtigst. Die Auskleidung der Radhäuser verhindert u. a. dass aufgewirbelter Dreck und Steine direkt auf das Blech prasseln und dort alles langsam aber sicher beschädigen. Ohne die Auskleidung der Radhäuser hast du jetzt eine schöne Sandstrahlturbine in jedem Radhaus sitzen. Ob das länger oder kürzer nass bleibt ist dem geschützten Lack ziemlich Latte.

Leute, macht euch da keinen Kopf. Das erste meiner Autos, das solche Auskleidungen hatte, war mein Omega von 1996 (der Fiesta und der Sierra davor hatten das noch nicht). Nach 12 Jahren und 215tkm keine Spur von Rost beim Omi. Jetzt nach 8 Jahren Focus und 172 tkm das gleiche Spiel.

Gruß

electroman

ups.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Polstertüten in Kotflügel