ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Polo 6r steuerkette gelängt wert des Autos

Polo 6r steuerkette gelängt wert des Autos

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 21. Juni 2016 um 13:17

Hallo,

so nun hat es mich natürlich auch erwischt mit meinem 2011er Polo. :/

Ich habe den Wagen jetzt 1 Jahr und 4 Monate und ich bin stinkend sauer auf den Laden.

Ich habe das Auto bei einem VW Autohaus gekauft. Gleich 3 oder 4 Monate nach dem Kauf hat er etwas gerasselt nach dem Start. Ich also hin wegen Verdacht auf Steuerkette. Natürlich meinten die freundlichen alles in der Toleranz. Und ich war nicht bei dem VW Händler wo ich ihn gekauft hab.

Nun also 1 Jahr später ist er hinüber. Der Wagen ist jetzt 105000gelaufen. Kulanz von VW gleich 0. Sonderkulanzantrag gestellt aber auch dieser wurde abgelehnt.

So da ich mich im Januar schon verarscht gefühlt habe, wo bei dem Wagen das Zündschloss nicht mehr ging und mir hoch und heilig versprochen wurde das dieser Fehler in die GWG fällt ich aber schlussendlich doch 400€ bezahlen musste weil ja angeblich ein Teil kaputt war im Zündschlüssel bei dem die Garantie nicht greift, bin ich nun raus aus der Nummer.

Ich habe kein Bock in die Kiste nochmal 1000€ zu investieren für einen Fehler für den ich nichts kann.

Also habe ich entschieden den Wagen so wie er jetzt ist zu verkaufen.

Zur info: Wagen ist 10/2011 Ez hat 105000 gelaufen ist scheckheft bei Vw gepflegt.

Er hat Trendlinie Ausstattung mit Radio/CD, Klima, Bordcomputer , Zentral mit FB,elektr. Fensterheber, Tempomat und Park Control hinten.

TÜV hat er noch bis feb 2017. Ich bin 2ter Besitzer der Wagen ist Meerblau und 3 türig.

Leider findet man nicht so viele im Netz mit dem Schaden die verkauft werden. Somit kann ich nicht vergleichen. Mein VW Händler hat mir sage und schreibe 3000€ für den Wagen angeboten! Das ist doch ein Witz oder?

Ich wäre für Hilfe von euch echt dankbar!

Gruß

Beste Antwort im Thema

Es ist sehr sehr unwahrscheinlich, dass der TSI 105er mit Kette keinen Schaden haben wird. Es ist ein Konstruktiver Mangel der praktisch nicht behoben werden kann. 180tkm wird er ohne wechsel niemals schaffen. Selbst mit ständigem Wechsel werden die 180tkm vermutlich nur mit einem Austauschmotor zu schaffen sein.

Mal so, wir hatten beim 2011er mit 4000,8000,13000 (mit AT), 21000 (mit AT), 42000 in 7Jahre. Und beim letzten Wechsel war es dann auch mal bei uns zu Problemen bei VW gekommen.

Nur mit Laptop auslesen reicht eben nicht! Man muss dann schon mal die Kette ausbauen und messen, gerade wenn der Motor schon mehrmals einfach ausgeht oder ewig im Kaltstart und Warmstart rasselt.

Große VW Werkstätten haben das Lager voll mit Kettenkits, da sind auch heute noch praktisch täglich TSI zum Kettenwechsel. Das hat sich bei den 2012-2014 evtl. etwas verbessert, aber die 2009-2011 sind da extrem problematisch.

Es bleibt, Hände weg vom gebrauchten TSI mit Steuerkette!!!!

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Hallo, was ist den hinüber? Motorschaden oder einfach die Kette rasselt ununterbrochen?

 

Vll. Freie Werkstatt aufsuchen und reparieren lassen?

 

Ich denke VW wird aktuell gar keine Kulanzanträge mehr genehmigen.

 

Gruß

Zitat:

@Chrisb8 schrieb am 21. Juni 2016 um 13:17:54 Uhr:

Ich habe kein Bock in die Kiste nochmal 1000€ zu investieren für einen Fehler für den ich nichts kann.

Also habe ich entschieden den Wagen so wie er jetzt ist zu verkaufen.

Zur info: Wagen ist 10/2011 Ez hat 105000 gelaufen ist scheckheft bei Vw gepflegt. (...)

Mein VW Händler hat mir sage und schreibe 3000€ für den Wagen angeboten! Das ist doch ein Witz oder?

Naja. Er ist defekt - da wird der Verkauf schwierig :(

(und was die "Scheckheft- Pflege" bei VW wert ist, das musstest du ja nun selber erfahren)

Reparatur und weiter fahren (oder verkaufen) wird wahrscheinlich letztlich dennoch wirtschaftlicher sein.

 

Themenstarteram 21. Juni 2016 um 14:48

Naja Motorschaden ist für mich wenn nichts mehr geht. Er rasselt und fährt nicht mehr richtig. Laut VW ist Kette gelängt/ runtergesprungen. KV liegt bei 950€.

Also reparieren kommt für mich nicht in frage.

Das Angebot für 3.000€ halte ich ebenfalls für eine Unverschämtheit, dann noch vom VW-Händler, der das Auto selbst mit mehreren Hundert Euro Materialkosten wieder repariert und dann für 8.000€ weiter verkauft. Denke, du kommst nicht drum herum, den Wagen reparieren zu lassen. Danach würde ich ihn mit dem Prädikat "Steuerkette NEU" möglichst bald verkaufen.

am 21. Juni 2016 um 20:08

Hab irgendwo gelesen, dass VW bis 200.000km die Steuerketten übernimmt. War ein Artikel vom Focus. Vielleicht findest du den im Netz ja. Kann aber sein, dass es nur auf einen speziellen Motor war. Glaube nen 1,4er wars.

Damit hättest du ggf. "Etwas in der Hand". Achja ein kleiner Tipp. Ich schaue immer wer der Vorstandsvorsitzende ist und wende mich mit einer nett formulierten E-Mail an diesen. Auch wenn dieser die Mail nie sehen wird, so geht es dennoch deutlich weiter hoch, als zu der/m Sachbearbeiter/in

Du meinst wohl das...

am 21. Juni 2016 um 20:58

Zitat:

@fantafahrer schrieb am 21. Juni 2016 um 20:39:45 Uhr:

Du meinst wohl das...

Nicht genau den Artikel, aber so ähnlich. Weiß nicht, ob es dem TE hilft, aber könnte einer Argumentation bisschen unter die Arme greifen.

am 21. Juni 2016 um 21:07

Nicht mit dem Autohaus diskutieren, sondern gleich mit Volkswagen ! Mit Anwalt drohen, habe ich auch gemacht und bei mir wurde die Nockenwelle, Kettenspanner 100% übernommen. Habe allerdings einen Polo aus 2014, der hat keine Steurkette mehr, sondern wieder den Zahnriemen! Also auch ohne Steurkette haben die Polo´s Probleme... :-(

Nicht nur VW hat Probleme mit der Steuerkette, sondern auch andere

Hersteller. Und ich hab`s schon mal geschrieben: An meinem 1er BMW wurde

das Steuerkettenproblem voll von BMW übernommen, mehr als 1300.-€.

Baujahr 2007, um die 160 000 km. Neue Kette, Spanner, Schienen.

Weil der Vorbesitzer nur BMW- Stempel im Serviceheft hatte. Aber irgend-

wann werden die "abgehobenen" Bosse bei VW auch wieder zur Erde finden....

Gruss, Werner

am 21. Juni 2016 um 21:26

Naja, BMW und Audi, Skoda gehören ja zu Vw und dann ist es klar das die auch dieses Problem haben... Mein Audi A1, den ich mal kurzzeitig gefahren bin, hatte einen VW Motor. Der hatte das Problem auch...

am 21. Juni 2016 um 21:36

Na für 950euro würde ich ihn reparieren lassen.Was für ein Motor hast den denn überhaupt?

Habe ich das überlesen? Oder von welchem Motor sprichst du? Hast du einen § zylinder, oder den 1,2er TSI?

Trotzdem eine Frechheit, dass VW keinen cm auf dich zukommt.

mfg Wiesel

Themenstarteram 26. Juli 2016 um 18:30

Hallo,

ich hole den Thread nochmal hoch, weil sich jetzt was ergeben hat. Erstmal habe ich die Reparatur durchführen lassen. Leider sind aus den 950€ insgesamt 1200€ geworden, da mein lieber Herr vom Autohaus ein paar sachen hatte vergessen mit aufzulisten.

Ich hatte dann nochmal einen dritten Versuch gestartet mit der Kulanz. Ich habe einen 2 seiten langen Brief an Volkswagen geschickt in dem ich ehrlich geschrieben habe wie sauer ich darüber bin.

Heute 4 wochen nachdem der Brief bei denen eingegangen ist, wurden wir angerufen. Kulanz wird gewärht! Ich weiss zwar nich wieviel weil meine Freudin am Telefon war und vergessen hat zu fragen...

Die Rechung hatte ich ja schon beglichen. Das wird jetzt laut Aussauge der Mitarbeiterin aus WOB mit dem Autohaus abgewickelt. Die werden sich wohl morgen melden und da bekommen wir dann Geld wieder.

Sobald ich weiss wieviel melde ich mich nochmal! Also Leute gebt nicht auf! Beim 3! Versuch hat es geklappt!

Hier nochmal die Daten vom Wagen.

Polo 1.2

BJ 11/2011

Steuerkettenschaden bei 105.000KM Schekheft vollständig bei VW gepflegt!

Gruss

Es gibt nen 1,2 R3 als Sauger mit bis zu 70 Ps und den 1,2 TSI mit bis zu 105PS.,das wollten einige genau wissen da verschiedene Motoren.Die Schrottketten haben sie aber alle beide.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Polo 6r steuerkette gelängt wert des Autos