ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. PF springt nach Standzeit erst nach Orgelpartie an...

PF springt nach Standzeit erst nach Orgelpartie an...

Themenstarteram 25. Januar 2007 um 0:46

Hallo community,

 

mein PF macht neuerdings morgens nen paar Mucken. Wenn ich den Wagen länger als 4 Stunden irgendwo stehen lasse, springt der leider erst nach einer gewissen Zeit an.

Gibbet irgendein Ventil o.ä. was den Rücklauf von Benzin in den Tank zB. verhindern soll? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der junge Mann für den Anfang keinen Sprit bekommt. Zündanlage glaube ich irgendwie nicht....

Jemand Ideen? Dank euch....

[Kleines extra kniffel: Wenn ich länger als eine Stunde unterwegs bin, fängt vorne links etwas an zu klappern (durch Karosse spürbar/hörbar), auf den ersten Kilometern nichts zu spüren. Sicherheitsrelevante Teile schliesse ich auch mal aus, da die Karre gerade die HU hinter sich hat...Gibt es da etwas? Nicht durch Lastwechsel herbei zu führen, eher durch unebenheiten auf der Strasse...?!]

Ähnliche Themen
25 Antworten
am 25. Januar 2007 um 7:36

domlager?

wo steht das auto in den paar stunden?

Ev. auf nassem untergrund oder umgebung? möglicherweise das du ein ähnliches problem hast wie ich. wenn mein auto mal eine nacht oder so auf nassem boden oder in starken nebel steht, muss ich auch ein, zwei minuten orgeln bis er anspringt.

kompression prüfen! wenn der lang orgelt ist das vllt. nen zeichen dafür das dein motorchen bald aufgibt. Ansonsten stell ihn mal in eine Garage damit der Wagen mal austrocknen kann und versuch es erneuert, um zu testen ob er da dieses problem auch noch hat!

Themenstarteram 25. Januar 2007 um 11:22

Steht in der Garage....Über Nacht gilt es natürlich auch. In der Garage liegt auch Teppich, auf dem der Golf steht. Trocken. Wenna 4 Stunden draussen steht tritts auch auf, jedoch weniger als wenn er die ganze Nacht stand...Je nach Zeit. Kompression schliesse ich auch aus, da er gerade mal 10tkm gelaufen hat und noch piko bello läuft. Kein Verlust. Kann das nicht irgendwie am Sprit liegen? Haltedruck nach dem abschlalten oder so?

Domlager? Kann ich die irgendwie im stand duch rütteln oder so testen?

Und warum Kompression,dann müsste man doch auch noch andere Anzeichen haben wie Ölverbrauch etc!?

Matze

mh orgeln isn zeichen für kompression ;)

Lass ihn bevor du ihn anmachst, ein paar mal mehr druck auf die Leitungen aufbauen ( Zündung an / aus / an / aus...) und starte ihn dann, vllt. hat dei Benzin pumpe auch einen weg. Kühlwasser is aber Frostschutz drin oder? Verteilerkappe naß? oder gar risse? ist bei der Zündspule auch genug saft? zu geringe spannung an klemme 15 ? (müssen mind 9V sein) oder gar der Anlasser zu lahm?

Themenstarteram 25. Januar 2007 um 13:44

HA! Ich habe gerade mal nach ca. 15 Stunden Standzeit 20mal mit der Zündung die Pumpe laufen lassen. Siehe da, springt gleich besser an....Also ist die Story, dass der junge Mann am Anfang keinen Sprit bekommt, nicht so falsch.

...dann fährt sich der Wagen allerdings normal, auch Volllast klappt ganz gut. Gemessen auf jeden Fall ist die Geschichte nicht zu mager. Was kann mit der Pumpe sein?

kraftstoffpumpenrelais testen.. an der pumpe selbst kannste nur die Spannung einfach messen, die Förder menge geht durch den Rücklauf.

Themenstarteram 25. Januar 2007 um 22:58

?!?! Verstehe ich nicht. Die Pumpe läuft doch...Warum sollte ich das Relais testen wollen?

vllt hats aussetzer und das macht sich wiederrum in der Fördermenge bemerkbar. Haste nen Kumpel der dir helfen kann? Dann knipste den schlauch vom Rücklauf ab, und hälst nen cl becher dran. 30 Sec laufen = 505cm³ mindestens! Wenn das net erreicht wird tausch mal das sieb.

Themenstarteram 26. Januar 2007 um 12:19

OK, das Relais ists nicht. Den Filter habe ich vor 3 Wochen ca. gewechselt.

Was verhindert denn, dass der Sprit wieder zurüch in den Tank läuft?

Normalerweise ist das das Rückschlagventil, sitzt beim PF glaub ich in dem Gehäuse der Pumpe. Wenn man den unteren Schlauch abzieht sieht man das. Ist fest mit dem Gehäuse/Stutzen wo man den Schlauch rauf steckt. Bin ziemlich sicher das es daran liegt...das andere hört sich nach Selbsthife Buch an :-)

Themenstarteram 26. Januar 2007 um 18:45

Gibbet noch Nachteile, ausser das lange schlechte Anspringen (heute wars wieder besser)?

Habe mit meinem das gleiche Problem. Motor hat auch erst 6000km. Schon ziemlich viel getauscht, unter anderem auch sämtliche Dichtungen und Schläuche des Saugweges, Kraftstofffilter, Düsenaufnahmen und Dichtringe usw. Läuft am Anfang unrund, dann im Leerlauf rund. Fahr ich dann los und ziehe in den ersten Minuten mal richtig auf, stottert er nochmal. Tippe auch auf Sprit. Aktivkohlefilter von der Tankentlüftung hab ich schon raus gemacht, dann war es schonmal ne spur besser. Kraftstoffpumpe ist auch gewechselt, gegen eine von nem Auto das 100 Pro lief.

Themenstarteram 30. Januar 2007 um 12:12

ARGH! Ich habe getz alles getauscht...nur die Relais noch nicht.

Kann das zusammenhängen, dass in dieser Orgelzeit es im Sicherungskasten wie verrückt klickt? Quasi mit jeder Motorumdrehung einmal...orgel klick orgel klick orgel klick etc.

Wenn er einmal dann lief, und ich dann wieder starte, springt er ja super an...Dann ist auch das klicken nicht...Wenn ich mal das Zünspulen-zum-Verteiler Kabel abziehe, um orgeln zu provozieren wenn er einmal lief (weil er ja sonst sofort wieder anspringen würde) klickt nichts....

Welche Relais sollte ich mal tauschen...bzw. Welche sind für Spritpumpe & Digifant verantwortlich?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. PF springt nach Standzeit erst nach Orgelpartie an...