Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Peugeot 406 HDI Kupplung defekt?

Peugeot 406 HDI Kupplung defekt?

Peugeot
Themenstarteram 12. Oktober 2011 um 11:08

Hallo alle zusammen,

ich habe nun ein Problem mit meinem mir ans Herz gewachsenen Peugeot!

Hier die Daten zum Fahrzeug:

Peugeot 406 2.0 HDI 109 PS

Baujahr 12/2000

Km Stand 308.000 km

Gekauft am 04/2009 mit 237.000 km

Ich habe seit ca. 3 Tagen folgendes Phänomen:

Beim loslassen der Kupplung zb. vom 2-3 höre ich aus aus dem unteren Bereich des Fußraums ein klackern, danach lassen sich die Gänge manchmal sehr schwer schalten oder auch sehr selten garnicht schalten.

Wenn ich im Stillstand mit laufendem Motor den ersten Gang einlege fährt der Wagen nicht los. Ich höre auch keinerlei merkwürdigen geräusche nachdem ich erfolgreich geschaltet habe. Die Gänge springen nicht raus und können auch hochtourig gefahren werden.

Nach der Recherche im Internet konnte ich leider keine mir zufriedenstellenden Antworten finden. Ich hoffe Ihr könnt mir bei meinem Anliegen behilflich sein. Ein besuch bei der Werkstatt wird wohl unumgänglich sein, jedoch wäre es für mich gut zu wissen auf was ich da zusteuere.

Danke schonmal für eure zahlreichen Antworten.

 

Ähnliche Themen
12 Antworten
Themenstarteram 19. Oktober 2011 um 11:56

Feedback

Für alle die das gleiche oder ähnliche Problem haben, die Kupplung war defekt wurde durch eine QUINTON HAZELL (war aber eine LUK) 115,00€ ersetzt + Einbau 250,00€ beim Freien KFZ'ler.

Hallo murat 187,

mir wurde von meiner Peugeot- Werkstatt in Heidelberg auch ein baldiger

Kupplungswechsel vorhergesagt,allerdings soll dieser 1700,- kosten?

Wo kann man für 365,- die Kupplung wechseln lassen.Ich fahre einen 406 Break HDi

Bj. 1999 und habe ca. 225.000 km runter.

Würde mich auf eine Antwort freuen,denn ich stehe vor der Frage,lohnt sich eine Rep. der

Kraftstoffpumpe, die auch noch 600,- kostet +150- Diagnose stellen,oder nicht.

Themenstarteram 24. Oktober 2011 um 15:26

Hallo loewe 406,

wie ich bereits erwähnt habe, hat mein Kupplungskit ca 115,00€ zzgl. Versand gekostet (kfzteile24) Quinton Hazell Teilenr.: QKT2324AF

Für einen günstigen einbau müsstest du die Freien Werkstätte abklappern. Hier im Raum Dortmund-Gelsenkirchen habe ich bei zwei Werkstätten (türkische) nachgefragt, die wollten beide 250,00€ für den Einbau. Bezahl lieber 50€ mehr und geh zu einem deutschen Mechaniker (soll nicht rasistisch sein, bin selber türke)

Bezüglich der Kraftstoffpumpe, meinst du die im Tank oder die Hochdruck Kraftstoffpumpe im Motorraum? Ich habe kürzlich die im Tank gewechselt, diese hat mich 120,00€ gekostet. Die habe ich selber eingebaut.

Du müsstest es abwägen ob es sich Lohnt. Unsere Fahrzeuge mit dem km stand kosten auch nicht mehr viel. Stehe dir gerne für weitere fragen zur Verfügung.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von loewe406

mir wurde von meiner Peugeot- Werkstatt in Heidelberg auch ein baldiger

Kupplungswechsel vorhergesagt,allerdings soll dieser 1700,- kosten?

Da ist dann aber mindestens noch ein Zweimassenschwungrad und die Fuehrungshuelse des Drucklagers bei?

Selbst dann noch sehr teuer. Zeitvorgabe fuer die reine Kupplung (Motorabhaengig, gibt auch bei dem mehr als einen HDI) ist irgendwas zwischen 5.7h und 6.2h

Hallo murat 187,

danke für deine Antwort,habe mir eine Kraftstoffpumpe für ca. 170- beim Onlinehändler

bestellt und überlege mir nun, ob ich sie nicht selbst wechsel soll!

Was muß ich beim Wechseln beachten?

Wie verhindert man eine Dieselsauerei im Auto,bzw wie bekomme ich die Luft aus dem

Kraftstoffsystem nach dem Einbau.

Oder wie bekomme ich die Schläuche ab und sind sie hinterher noch dicht.

Ich habe mir beim Händler eine neue Dichtung und Haltering bestellt,aber

wie löst man beim Ausbau den Haltering und wie fest muß ich ihn beim Einbau anziehen...

Solltest du hilfreiche Infos für mich haben, würde ich mich sehr freuen.

Zitat:

Original geschrieben von loewe406

...habe mir eine Kraftstoffpumpe für ca. 170- beim Onlinehändler

bestellt und überlege mir nun, ob ich sie nicht selbst wechsel soll!

Was muß ich beim Wechseln beachten?...

Erstmal wäre es hilfreich, wenn man wüsste, welche Pumpe du nun tauschen willst.

Die Niederdruckpumpe im Tank oder die Hochdruckpumpe am Motor?

Erstere ist recht flott selber getauscht (ca. 1 Std.), bei letzterer muss der Zahnriemen runter, ohne ausreichende Schraubererfahrung wird das also nix.

Kraftstoffsystem entlüften: Insofern du vorn am Motor keine Handpumpe hast, einfach 5 - 10 mal die Zündung für 10 Sekunden einschalten. Du hörst es dann im Tank blubbern, wenn die Luft aus dem System gedrückt wird. Wenns beim einschalten der Zündung nicht mehr blubbert kannst du den Motor starten.

 

Zum Thema Kupplungstausch:

Bin heute damit fertig geworden, bei meinem 406 2.0 HDi Kupplung und Zweimassenschwungrad zu tauschen. Bei mir war anders als erwartet die Kupplung nicht am Ende, sondern die Fettfüllung des Lagers vom ZMS war ausgetreten und hatte die eigentlich noch recht gute Kupplung geschmiert. Nach der Erfahrung würde ich also empfehlen, immer das ZMS mit zu tauschen, auch wenn's preislich nochmal ordentlich reinhaut. Wenn man schonmal den Wagen so weit auseinandernimmt, ist es auch sinnvoll, gleich Kurbelwellensimmering, Ausrücklagerführungshülse und die beiden Antriebswellensimmeringe zu tauschen.

In Anbetracht der Menge Arbeit halte ich die hier genannten 250 Euro schon für unrealistisch billig, denn irgendwas ist bei so einer Aktion ja doch immer. Bei mir ist z.B. eine der vier Befestigungsschrauben des Achsträgers abgerissen, die restlichen 4cm der Schraube auszubohren und ein Reparaturgewinde einzusetzen hat dann nochmal ordentlich Zeit gekostet. Ich schraube auch schonmal nebenberuflich und würde mir die Aktion für das Geld nicht antun.

Bei 1700 Euro incl. Material müssten aber schon mindestens ZMS und die vier Simmeringe dabei sein, damit der Preis auch nur annähernd realistisch wird.

du must das zwischenscheibenrad und die neue kupplung tauschen dann hast das problem gelöst .

Schwungrad PEUGEOT 406 Break

1278719279-4923

Wobei das auf dem Bild kein Zweimassenschwungrad ist, sondern ein normales, oder?

das ist so das steckt hinter der Kupplungsscheibe und wenn du beide wechselst dann hast das problem nicht mehr sieht zwar aus wie eine kupplung ist aber nicht

Schon, aber in den oben genannten HDIs ist sowas, wa du da abgebildet hast, selten verbaut.

Das ist ne feste Schwungmasse, in den HDI ist mehrheitlich ein Zweimassenschwungrad...

Das sieht anders aus, als auf deinem Bild...

Zitat:

nein eben nicht das haben alle peugeot und wenn du die samt neuer kupplung tauscht ist dein problem gelöst

glaube mir ich habs selbst gemacht und seither ist das problem gewichen.

 

Original geschrieben von MacBundy

Schon, aber in den oben genannten HDIs ist sowas, wa du da abgebildet hast, selten verbaut.

Das ist ne feste Schwungmasse, in den HDI ist mehrheitlich ein Zweimassenschwungrad...

Das sieht anders aus, als auf deinem Bild...

Zitat:

es ist von einem 406/2l 160ps aber so änlich sieht es aus kostet samt kupplungssatz ca. € 680.-

jeder HDI hat das und keine feste schwungmasse jede ist austauschbar

Original geschrieben von MacBundy

Schon, aber in den oben genannten HDIs ist sowas, wa du da abgebildet hast, selten verbaut.

Das ist ne feste Schwungmasse, in den HDI ist mehrheitlich ein Zweimassenschwungrad...

Das sieht anders aus, als auf deinem Bild...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Peugeot 406 HDI Kupplung defekt?