Forum1er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Peugeot 106 s16 dreht nur noch bis 4000 Umdrehungen

Peugeot 106 s16 dreht nur noch bis 4000 Umdrehungen

Peugeot 106 S2
Themenstarteram 18. Juli 2011 um 22:36

Hallo,

ich habe folgendes Problem: Mein Motor dreht nachdem er warm ist, nur noch bis ca. 4000 Umdrehungen und hat keinen Durchzug mehr, trete ich dann das Gas voll durch könnte man meinen der Motor würde absaufen, weil er dann nach einiger Zeit ausgeht. Mache ich jedoch den Motor aus und starte neu, dreht der Motor wieder ganz normal, allerdings auch nur für kurze Zeit...

Ich habe so ziemlich alle möglichen Teile ausgetauscht, angefangen vom Benzinfilter (Benzinpumpe gereinigt), komplette Ansaugbrücke (mit Sensoren, Drosselklappe, etc.), explizit noch der Saugrohrdrucksensor, Benzinpumpensteuerungsrelais, Zündmodul, Lambda-Sonde, Kat, Kühlwassersensor,... aber das Problem besteht weiterhin...

Am Wochenende wollte ich ein anderes Motor-Steuergerät vom Saxo VTS 16v dranhängen. Ein ADAC-Meister meinte nämlich, dass meines kaputt sei (also er meinte entweder Lambda-Sonde oder Steuergerät, Lambda-Sonde wurde erfolglos ausgetauscht). Also mein Steuergerät raus, Austausch-Motor-Steuergerät reingehängt. Hab dann die WFS-Antenne vom Zündschloss des Saxo an mein Wagen angeschlossen, Saxo-Schlüssel (wegen dem Transponder) an die WFS-Antenne gehalten und mit meinem Schlüssel gestartet. Der Motor dreht, springt aber nicht an. Ich vermute, das es mit der Wegfahrsperre zusammenhängt und er deshalb keinen Zündfunken bekommt... oder habe ich da einen Denkfehler drin? Eigentlich müsste das doch so funktionieren, oder? Hat wer Erfahrung im Austausch mit den Steuergeräten? Was muss ich da speziell beachten?

Das Problem besteht wohl schon seit über einem Jahr. Damals hatte meine Freundin das Auto gefahren und mir eben diese Symptome erzählt. Ich war leider nicht dabei. Mir fiel aber dann folgendes auf: Nach längerer Autobahnfahrt (kontinuierlich 4000 Umdrehungen) drehte der Motor ebenfalls ohne richtigen Durchzug nur noch bis 4000 Umdrehungen. Machte ich den Wagen aus, und startete neu, lief er wieder einwandfrei. Ich meine das wäre vor allem bei feucht-nassem Wetter gewesen. Da das nur sehr sporadisch aufgetreten war, machte ich mir damals keine größeren Gedanken, mittlerweile ist das Problem aber ständig.

Hat wer eine Ahnung was mein Problem sein könnte? Wäre für jede Idee dankbar. Oder kann mir zumindest wer mit dem Steuergerät weiterhelfen? Bräuchte halt Gewissheit ob es tatsächlich das Steuergerät ist.

Achja: 106 s16, Bj. 10/97 (WFS Transponder im Schlüssel), 150 tkm

 

Schonmal vielen Dank im Voraus für euere Vorschläge / Ratschläge

Ähnliche Themen
29 Antworten
Themenstarteram 19. Juli 2011 um 11:20

Hier noch Bilder von den beiden Steuergeräten. Bild 1 zeigt das Steuergerät aus dem Saxo, welches ich gegen mein (originales) Steuergerät (Bild 2) austauschen möchte.

Funktioniert das?

Dsc00408
Dsc00407

Es nützt nichts, die Transponderantenne des Saxo dranzuhängen.

Die Antenne erkennt den Schlüsselcode, sonst nichts.

Also musst Du das Zündschloss mit Schlüssel und MSG und Steuergerät WFS vom Saxo anschliessen.

Anders erklärt: Der Schlüssel sendet z.B. den Code XXXX, und das MSG des Saxo hat den Code YYYY. Also startet der Motor nicht.

Themenstarteram 19. Juli 2011 um 22:46

@Rolf-CH

Danke für deine Antwort, aber ich habe ja den Saxo-Schlüssel beim Starten des Motors an die Transponderantenne gehalten, also müsste das doch eigentlich funktionieren? Also: mit meinem Schlüssel gestartet und mit dem Saxo-Schlüssel, da ja die Transponderantenne vom Saxo angeschlossen war, die Wegfahrsperre dektiviert.

Der Motor müsste doch eigentlich mit dem Saxo-Motorsteuergerät laufen, oder? Mich machen halt die unterschiedliche Nummern stutzig, aber in anderen Foren habe ich in der Art gelesen: baugleicher Motor also läuft das mit dem Steuergerätetausch

das problem liegt am stgwfs. bin mir beim 106er nicht sicher aber beim 306 ist ein solches externes stg vorhanden. und wenn rolf meint das es beim 106er auch eins giebt wirds wohl so sein.befindet sich normal irgendwo im a-brett und nennt sich irgend wie mux oder so.ist also ein zusätzliches steuergerät nur für die wfs.

Themenstarteram 20. Juli 2011 um 8:29

Ja okay wenn das so von Rolf gemeint war, ist es ja klar, dass das nicht funktionieren kann.

Weiß wer wo das beim 106er (genau) sitzt? Hat einer zufällig ein Bild davon? Kommt man da dran, also zum austauschen? Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass das Steuergerät-Weckfahrsperre im Msg "integriert" ist...

Angenommen ich könnte das Steuergerät-Wfs auch noch tauschen, dann läuft mein Motor mit dem Saxo-Msg?

Ob es am STG liegt weißt du ja nicht. Anscheinend hat es was mit Wärme zu tun. Ziehe den Stecker vom Motortemgeber ab und schaue mal ob er höher als 4000 Umdrehungen dreht. Das selbe im warmen Zustand. Versuche das selbe mit dem Saugrohrgeber. Und berichte mal bitte!

Themenstarteram 21. Juli 2011 um 13:48

@kfzslay

mit Saugrohrgeber meinste doch den Saugrohrsensor der (wenn man vor dem Auto steht, also entgegen der Fahrtrichtung) links am oberen Teil der Ansaugbrücke sitzt. Der Sensor ist mit einer (Inbus-)Schraube dort befestigt. Richtig? Diesen Sensor hatte ich mir neu gekauft und ausgetauscht, immer noch dasselbe.

Was genau meinste mit dem Motortemperaturgeber? Wo finde ich den? Meinst du den Kühlwassersensor?

Ja das sind die Sensoren. Wenn das STG keine Verbindung zum Sensor hat, nimmt es einen Ersatzwert oder einen berechneten Wert. Ein Versuch ist es trotzdem wert, oder? Im Saugrohrdrucksensor sitzt auch der Lufttempgeber.

Themenstarteram 21. Juli 2011 um 14:09

Also Kühlwassersensor ist auch ein nagelneuer drin... Egal ob der Mootor warm oder kalt bzw. mit neuen oder "alten" Sensoren, es sind unverändert die gleichen Symptome...

Mittlerweile habe ich so eine Art "Teststrecke" die ich immer fahre, und so habe ich denke ich einen guten Vergleich was das Auto wann, bzw. an welcher Stelle, der Fehler auftritt. Es blieb alles unverändert, die gleichen Symptome zur gleichen Zeit.

Das mit der getrennten Verbindung könnte natürlich schon sein... Aber, wie kann ich sowas denn prüfen?

Du hast einen 1,6 mit wieviel PS?

Themenstarteram 21. Juli 2011 um 21:04

118 PS

Bist du schon mal einen anderen 106er gefahren? Ich hab einen 1,0 mit 33KW. Kalt geht der wie 75PS, aber warm auch eher träge. Hab mir selber darüber noch keine Gedanken gemacht. Im kalten Zustand wird mehr KS eingespritzt als im warmen und Kraft kommt von Kraftstoff. Hast du noch den alten Kühlmittelsensor?

Themenstarteram 22. Juli 2011 um 10:58

Ja den alten Kühlmittelsensor habe ich noch.

Is mein dritter 106er. Der erste hatte 60 PS den habe ich dann verkauft nachdem ich mir einen 1,4 xsi gekauft habe, den habe ich heute auch noch.

Hab den s16 schon ne Zeit lang, anfangs lief ja alles okay. Ich denk schon das ich weiß wie der eigentlich laufen müsste (von der Beschleunigung etc.)... derzeit stimmt definitiv iwas nicht mit dem Motor.

Das mit den 4000 U/min fühlt sich an, wie wenn der da in den Drehzahlbegrenzer kommen würde...

Stecke doch den alten Stecker mal auf den alten TempGeber und lege ihn so das er nicht so schnell warm wird und fahre dann mal ne Runde und schau mal ob der Fehler wieder auftritt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Peugeot 106 s16 dreht nur noch bis 4000 Umdrehungen