ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. patschen vergaser/ knallen auspuff bei kaltem motor

patschen vergaser/ knallen auspuff bei kaltem motor

VW
Themenstarteram 16. Dezember 2013 um 19:59

Hallo.

Habe bei meinem 1600as motor mit doppelweber , schleicher 296 nocke usw das problem dass es im kalten zusatnd irgendwo am linken vergaser oder so patscht und es aus dem linken auspuffendrohr knallt. Aber nur wenn er kalt ist also beim leichten gaas geben und wenn die drezahl runter geht. Wenn der motor ca 5 min gelaufen hat sind diese Symptome weg.

Beste Antwort im Thema

oder den @rudi1967 hier im Forum. Der macht Dir das bestimmt auch gerne;) (denke ich mal:))

 

Gruß

Walter

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten

ich würde mir da nicht so den Kopf drüber zerbrechen.

Meine DV (ob Solex oder Weber) laufen die ersten 2 Minuten auch nicht richtig rund bei kalten Temperaturen. Das gibt sich dann aber schnell, wenn man ein bisschen gefahren ist.

 

Gruß

Walter

Themenstarteram 17. Dezember 2013 um 21:06

Okay. Die "fehlzündungen" gibt es wenn der motir etwas gelaufen ist und ich mal drauftrete. Wenn dann die drezahl runter geht knallts ausm linken auspuffrohr. Auch normal?

Wenn es nur deneinen Zylinder betrifft, würde ich mal schauen, ob die Leerlaufdüse und die Hauptdüse frei sind und ggf. das Leerlaufgemisch des Zylinders etwas fetter stellen, vielleicht auch die Einspritzmenge...

Ursache des Problems ist, dass er zu mager läuft.

Aber der Walter hat schon recht in gewissem Rahmen ist das normal bei den Weber Vergasern!

Die haben ja keinen choke um das aus zu gleichen.

Themenstarteram 17. Dezember 2013 um 21:50

Leerlaufgemisch habe ich schon mal fetter gestellt... keine Änderung! ?? Wo gibt es denn mal ne anleitung wie man weber idf40 einstellt evtl mit bildern damit man auch gleich weiss was was ist?

dazu gibt es doch hier im Forum sehr viel Info.

Auch oben rechts bei den FAQ;)

 

Gruß

Walter

Themenstarteram 28. Dezember 2013 um 23:05

Also ich habe gestern mal die zündkerzen an dem zylinder mit den fehlzündungen gewechselt und den vergaser gereinigt. Die fehlzündungen waren kurz weg. Die alten kerzen waren stark verrust aber nicht feucht. Also denke ich mal das der vergaser einfach völlig verstellt ist. Heute habe ich dann wieder ne probefahrt gemacht und als ich zu hause ankam und der motor warm war wieder der gleiche mist. Knallen aus dem auspuff ohne ende. Aber immer nur auf der linken seite also scheint der rechte vergaser gut zu laufen. Jedoch habe ich keinen leistungsverlust oder ähnlivhes und er zieht auch gut durch...

Beim patschen im Vergaser ist es oft und gerne Magerlauf.

 

Kann nun sein das du eine Undichtigkeit hast im Saugbereich.Aber auch das dein LL-Gemisch zu mager ist.Entweder durch Einstellung oder durch einen verstopften Kanal im Vergaser.Oder Düse dicht ?

Das mußt du halt alles nacheinander ausschließen.

 

Hm,wenn du ein Ventil hast das undicht ist zündet er natürlich auch hoch in den Gaser.

 

Vari-Mann

 

Themenstarteram 28. Dezember 2013 um 23:23

Saugbereich ist dicht habe ich mit bremsenreiniger getestet. Das knallen in den vergaser also das patschen ist auch weg. Er knallt jetzt nur noch aus dem auspuff aber dafür ziemlich doll. Diese fehlzündungen hat er aber nur im LL. Unter last ist alkes ruhig. Düsen habe ich alle ausgepustet... also wohl ne einstellungssache des LL gemisch. Nur das bekomme ich nicht richtig hin...

Dann schau mal den Blog von flatfour durch,da steht prima beschrieben wie das mit dem LL Gemisch zu machen ist.

Viel lesarbeit,aber wenn du das alles verstanden hast bist du ein großen Schritt weiter mit deinem Vergaserwissen.

 

Vari-Mann

Zitat:

Original geschrieben von woodyyy

Knallen aus dem auspuff ohne ende.

Hallo,

Es ist schon ein echter Unterschied, ob Du von warmen oder kalten Motor sprichst.

Bislang war Patschen in den Vergaser in Verbindung mit Magerlauf unsere Diagnose.

Dem scheint aber so nicht zu sein.

Du solltest als nächstes mal den Vergaser-Füllstand und die Dichtheit des Schwimmers prüfen. Anleitung findest Du dazu in Vari.Manns Blog. Ausschließen solltest Du auch eine Undichtheit am Auspuff und eventuell mal einen Kompressionstest durchführen.

Hast Du nach der Reinigung des 'EINEN' Vergasers den anderen etwa nicht gleich mit gemacht und hast Du nach Aufbau des Vergasers beide wieder Synchronisiert???

Nur mal so einfache Abfragen. Also bitte nicht übel nehmen, wenn dies hinterfragt wird. Bei Gebauchtwagen muss man vom Schlimmsten ausgehen. Ich hatte mal einen zum Einstellen bei mir, bei dem waren links und rechts zwei unterschiedliche Vergaser montiert...

Wenn Du möchtest, dann kontrolliere ich mit Dir zusammen jeden relevanten Parameter und glaube mir,... wir finden den Fehler.:)

Themenstarteram 28. Dezember 2013 um 23:37

Also als ich ihn kaufte lief alles tutti. Dann war ich beim tüv und da der co wert zu hoch war hat der alte tüvmann da an genau dem jetzt spinnenden vergaser rumgeschraubt. Dann ne woche später fingen die probleme an. Also synchronisiert habe ich nichts und ehrlich gesagt kann ich das auch nivht... also wenn mur da jemand hilfe anbietet nehme ich die natürlich dankend und gerne an :)

Themenstarteram 29. Dezember 2013 um 0:02

Natürlich werde ich den aufwand auch bezahlen! !

Jo,

Da sind wir doch schon an dem springenden Punkt.

Das Synchronisieren MUSS sein. Damit stellst Du die Luftmenge ein, die durch den Vergaser geht, im Leerlauf und wenn Du das Gas antippst, die Synchronisierung der Luftmenge, die durch das Gasgestänge gestellt wird. Erst wenn diese Luftmengen gleich sind, lohnt es, an den LL-Gemischschrauben zu drehen, nach Gehör, Gefühl, nach Messung (für jeden einzelnen Zylinder...)

Der TÜV-Heini kann das garantiert nicht. Glaube mir.

Der einzige, der das richtig drauf hat, ist unser flatfour.

 

Im allgemeinen reicht es aber, wenn alle LL-Stellschrauben GLEICH eingestellt werden und der Lamda oder der CO-Wert für alle vier Zylinder eben am Auspuff gemessen wird. Vorausgesetzt gleicher Füllstände im Vergaser und GLEICHER Reinigungs-und Prüf Methode für alle Teile. So könnte z.B. eine verbogene LL-Gemisch Einstellschraube natürlichalles verderben und einen Zylinder zwar synchron, aber zu mager oder zu fett laufen lassen. Dein geschultes Auge ist da gefragt, solche Fehler zu finden. Nimm Dir also für eine TOTALZERLEGUNG Deiner Vergaser richtig Zeit und prüfe alles, aber auch wirklich ALLES. Baue die sauber zusammen und bringe die in die 'Grundstellung und Du wirst sehen, dass sich Deine Vergaser dann leichter einstellen lassen. Vorausgesetzt, Du hast auch für sauberen Sprit gesorgt, also den Filter unter dem Tank gewechselt.

Zitat:

Original geschrieben von woodyyy

Natürlich werde ich den aufwand auch bezahlen! !

Die Fehler kommen früher oder später immer wieder auf Dich zu.

Es verstellt sich so manches von alleine und es verdreckt auch mal was. Somit kommst Du besser, Du lernst Dir die Vergasereinsellung selber an und brauchst nur einmal zu bezahlen, für Synchronuhren, Lamda-Sonde und anderes Lehrgeld.

Grüsse.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. patschen vergaser/ knallen auspuff bei kaltem motor