ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Patschen beim Diesel

Patschen beim Diesel

Themenstarteram 7. April 2004 um 17:25

Hallo leute,

jetzt hab ich mal ein problem bei dem ich mit meinem latein am ende bin.

seit kurzen macht mein motor äußerst ungesunde geräusche.

egal ob kalt oder warm, im bereich von ca. 1200UPM patscht er sichtig in auspuff rein!

es hört sich so an als wie wenn ein benziner fehlzündungen macht, aber beim diesel?!

das komische ist das er auf der autobahn noch genau so abzieht und läuft wie immer, aber in der stadt fängt er das spucken an und läuft unrund wenn ich vom gas gehe.

hatte jemand schon mal so ein problem oder an was kanns liegen?

Ähnliche Themen
31 Antworten
am 7. April 2004 um 21:22

Hallo dieselschraube ,

könnte ein gerissenes Auslassventil sein ...........

Wenn Du die Möglichkeit hast , mach mal eine Kompressionsprüfung .

 

mfg

Omega-OPA

Themenstarteram 7. April 2004 um 21:33

ich hab ja ein ventil auch in verdacht, aber müsste er dann nicht schäppern wenn das abgebrochen ist?

am 7. April 2004 um 22:20

Nein wenn der Riß radial den Ventilteller gespaltet hat .

 

Schau mal hier : http://www.motor-talk.de/attachment.php?s=&postid=1070890

mfg

Omega-OPA

Themenstarteram 7. April 2004 um 23:43

ahja verstehe.

werd ich wohl ne kompressions prüfung machen müssen bzw. der förderbeginn könnte es auch noch sein, aber da fehlen mir die prüfgeräte.

Ich hatte mal was ähnliches, da war's eine Dichtung(ich glaube war eine Kupferscheibe) unter den Druckventilen der E-Pumpe. Undichtigkeiten führen dann gerade bei Teillast und Leerlauf zu verspätetem Einspritzzeitpunkt. Aber ohne es zu hören ist so ne Ferndiagnose bei seltenen Fehlern nicht ganz leicht.

Klingt das Problem denn eigentlich nach einem oder nach allen Zylindern?

 

MfG

Walex

Themenstarteram 8. April 2004 um 11:24

ja klar ferndiagnosen ist immer schlecht, aber vielleicht hatte ja mal einer das selbe problem.

also es hört sich so an als wäre es bei allen zylindern.

wenn er kalt ist ist es stärker, da raucht er auch noch richtig übel dazu.

wenn er warm ist ist es besser, aber auch nicht weg!

unter welchen ventilen war das bei dir die dichtung?

am 8. April 2004 um 11:29

Zitat:

Original geschrieben von dieselschraube

wenn er kalt ist ist es stärker, da raucht er auch noch richtig übel dazu.

wenn er warm ist ist es besser, aber auch nicht weg!

Welche Farbe hat der Rauch ?

Kalt : ?

Warm : ?

 

mfg

Omega-OPA

am 8. April 2004 um 19:08

hallo dieselschraube

hört sich eher nach ner undichtigkeit der ventile an

meistens reicht , kopf runter ventile nachschleifen , ventilsitze nachschleifen , beides einschleifen und läuft . gerissene ventile und köpfe sind beim diesel eher selten ( mercedes) , wies auf dem bild zu sehen ist ( vw ), einspritzzeitpunkt fast unwarscheinlich , aber um ne kopfmontage wirst du wohl nicht rumkommen, macht sich bei deinem aber gut,

gruß

Det

500SEC

200D/8

CBR1000F

NSU500OSL

am 8. April 2004 um 19:56

Zitat:

Original geschrieben von detaus

wies auf dem bild zu sehen ist ( vw ),

Falsch ! Weiterraten !

 

mfg

Omega-OPA

Themenstarteram 8. April 2004 um 19:57

kalt rußt er schwarz- man riecht auch den unverbrannten diesel.

warm raucht er gar nicht.

das die ventile nicht mehr abschließen könnte naturlich auch sein, aber wieso? und vor allem nach 180000km??

kann ich mir nicht vorstellen.

und außerdem hab ich das noch nie gemacht.

wie geht das denn?

also prinzipiell weis ich es schon, nur im detail beim diesel nicht.

Themenstarteram 8. April 2004 um 19:59

welches bild überhaupt?

am 8. April 2004 um 20:54

Es gibt drei Möglichkeiten :

 

A ) Ventile gerissen

B ) Einspritzbeginn durch Kettenlängung verstellt

C ) Einspritzdüse tröpfelt nach ( wenn das über einen längeren Zeitraum geschieht , kann man anhand des Abbrandes an der Glühkerze den Schaden erkennen . )

In allen Fällen läuft der Motor bis ca. 1.500 U/min wie ein Sack Nüsse .

 

Das Bild ist in dem Link oben bei mir zu sehen .

 

mfg

Omega-OPA

Themenstarteram 8. April 2004 um 21:42

die kette darf nach der laufleistung auch noch nichts haben und die einspritzdüsen sind "erst" 60000km drin.

aber nichts ist unmöglich...

am 8. April 2004 um 22:50

omega hat recht

kein vw, glaub ist opel ( kadett oder so)? zu kurz angesehen

wenn die düsen tropfen hört mans arg

nimm doch mal das geräusch auf und setz es rein

ich weis zwar was du meinst , aber der lauf im standgas und bei erhöhtem leerlauf wäre interessant , dann könnte ich dir mehr sagen

bei 180000 durfte eigentlich noch nichts sein, kannst auch mal nacheinander eine einspritzleitung lösen um zu sehen welcher zylinder schlecht läuft,

gruß

Det

Deine Antwort
Ähnliche Themen