ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Passen die Reifen?

Passen die Reifen?

Themenstarteram 29. Dezember 2009 um 13:44

Hallo,

ich hab im moment 225/40/16 Zoll reifen drauf..

Im Schein stehen sonst noch drin 205/60/15...

Passen das auch 185/55/15 drauf?

Oder welche Reifen passen sonst noch?

Auto ist tiefergelegt.. aber des macht ja nix wenn andere reifen draufkommen das die irgendwie streifen oder so oder weil sich ja der querschnitt und zollgröße ändert?!

Danke.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Na dann viel Spaß beim nächsten Tüv. :D

 

Welche Traglast haben denn die 225/40 R16 ?

 

Garantiert nicht die erforderlichen 91, sonder wohl ehr 85 (dann fehlen mal eben 100 kg pro Rad) oder mit viel Glück 89.

Themenstarteram 30. Dezember 2009 um 21:46

wie hatters dann eingetragen der vorbesitzer?

Es gibt schon ein paar Spezialisten die sowas für eine Extragebühr eintragen.

Habe z.B. schonmal nen Golf 2 mit eingetragenem Xenon gesehen.

 

Hast du Zufällig die Traglast von den 225/40 R16 zur Hand ? :D

Themenstarteram 30. Dezember 2009 um 22:00

wo steht die traglast?:confused:

Vor dem Speedindex.

 

Also z.B. 225/40 R16 85W

Themenstarteram 30. Dezember 2009 um 23:45

Würden den 205/60/15 draufpassen ? Weil da könnt ich billige bekommen..

Wie sieht des dann aus wegen der Einpresstiefe?!

 

Wegen der Traglast sind 85 w .

Zitat:

Original geschrieben von Kawasaki2008heizer

Würden den 205/60/15 draufpassen ? Weil da könnt ich billige bekommen..

Wenn die schon eingetragen sind ja. Ansonsten hilft nur beim Tüv fragen ob er ein Vergleichsgutschten dafür hat. 195/65 R15 darfst du auf jeden Fall fahren, in der Reifengröße sind die Reifen nochmals spürbar günstiger.

 

Zitat:

Original geschrieben von Kawasaki2008heizer

Wegen der Traglast sind 85 w .

Du brauchst mindestens einen 91 LastIndex, ein LI von 85 ist devinitiv viel zu gering.

 

Ein LI von 85 entspricht 515 kg

Ein LI von 91 entspricht 615 kg

 

Bei höherer Geschwindigkeit oder etwas mehr Gepäck an Bord hält das der Reifen nicht mehr aus, was dann passieren kann brauche ich wohl nicht noch zu schreiben.

 

Damit zu fahren ist in meinen Augen grob Fahrlässig, damit bringst du nicht nur dich sondern auch andere in Gefahr.

Themenstarteram 31. Dezember 2009 um 11:30

Okay Danke.

Unter Punkt 15.1 und 15.2 Breifung achse 1, und Achse 2, der Reifen 205/60/15 91V drauf... der müsste dann passen trotz der Tieferlegung oder ?

Weil die anderen Reifen stehen auf dem Beiblatt: Auch genehmigt: vorne: 225/50/16 92 V und hinten 245/45/15 94V .

 

Also würden die 205er er passen ?

Und die 195/65 R15 passen auch auch sicher ? Das wäre perfekt weil die bekommt man ja überall..

Macht die Tieferlegung nix aus auf was muss ich noch achten wieviel loch die Felge hat und woher weis icch die Et ?

Zitat:

Original geschrieben von Kawasaki2008heizer

Unter Punkt 15.1 und 15.2 Breifung achse 1, und Achse 2, der Reifen 205/60/15 91V drauf... der müsste dann passen trotz der Tieferlegung oder ?

Weil die anderen Reifen stehen auf dem Beiblatt: Auch genehmigt: vorne: 225/50/16 92 V und hinten 245/45/15 94V .

Also würden die 205er er passen ?

Also wenn 225er und 245er passen sollte es mit 205er Reifen keine Probleme geben.

Zitat:

Original geschrieben von Kawasaki2008heizer

Und die 195/65 R15 passen auch auch sicher ? Das wäre perfekt weil die bekommt man ja überall..

Ja, passen sicher !

Zitat:

Original geschrieben von Kawasaki2008heizer

Macht die Tieferlegung nix aus auf was muss ich noch achten wieviel loch die Felge hat und woher weis icch die Et ?

Stahl ? Alu ? Lochkreis ist immer 5x112.

Stahlfelgen in 6,5x15 ET49 passen ohne Probleme mit 195er Reifen.

Alufelgen in 7x16 ET41 passen auch ohne Probleme mit 215er Reifen.

Beide hatte ich auf meinem ehemaligen 124er mal als Winterreifen drauf.

Im Sommer waren es AMG Styling 2 in 7,5+8,5 x 17 mit 225/245er Reifen, ET weiß ich nicht mehr, da mussten die Kanten angelegt werden. Mein Wagen war VA ~70mm und HA ~50 mm tiefer.

Themenstarteram 31. Dezember 2009 um 12:52

Okay super...Vielen Dank =)

Dann guck ich nach 195ger reifen.. oder die 205er die ich bekomen könnte.. sind aber evt weg muss waren da noch ein Intressent da ist ;)

Die in den Papieren vermerkten 205/60R15 darfst du mit dieser Eintragung nur auf Mercedes W124-Felgen mit den Maßen 7x15 und ET 41 bzw. ET 42 fahren, sofern nicht die üblichen W124-Größen in deinen Papieren ausdrücklich ausgeschlossen sind. Alle anderen Felgenfremdfabrikate, auch mit denselben Maßen, benötigen eine ABE oder - wenn nicht vorhanden - Einzelabnahme und Eintragumg beim TÜV.

 

Im Anhang findest du eine Übersicht der Reifengrößen, die du ohne TÜV-Abnahme mit den entsprechenden W124-Felgen fahren darfst. Alles andere braucht wie oben geschrieben eine ABE oder eben den TÜV-Segen. Ist eigentlich ganz einfach, bei dir kommt eben zusätzlich als "Extra" die von dir angegebene und eingetragene Sondergröße dazu.

 

LG und guten Rutsch,

koesek

Natürlich kannst du unter 91 fahren!!!!!!!! BITTE erkläre mir es!!!!

Du willst mir also jetzt erzählen das deine Achse mehtr wie 1230kg wiegt (eine)????

...Typisch MT:D:confused::D

 

Zitat:

Original geschrieben von Mark 260E

Natürlich kannst du unter 91 fahren!!!!!!!! BITTE erkläre mir es!!!!

Ach ja, auf welchem 124er ist ein Li von weniger als 91 eingetragen ? (200er ?)

Was steht denn in deinen Papieren ?

 

Kannst mir ja auch gerne mal z.B. einen 195/65 R15 zeigen den es mit einem geringeren Li als 91 gibt.

 

Zitat:

Original geschrieben von Mark 260E

Du willst mir also jetzt erzählen das deine Achse mehtr wie 1230kg wiegt (eine)????

Ne, habe ich das irgendwo behauptet ?

 

Aber nur mal so als Beispiel, das T Modell des 124ers hat eine hintere maximal zulässige Achsalast von 1200 kg. Jetzt kommen wir aber wieder auf etwas zurück was ich oben schon geschrieben habe. Zeig mir einen passenden Reifen mit z.b. einem 90er Li (600 kg pro Rad)

 

Gibt es nicht !!! Und ein bischen Sicherheitsreserve muß ja auch eingeplant werden.

 

Zitat:

Original geschrieben von Mark 260E

...Typisch MT:D:confused::D

Richtig, viele hier haben richtig viel Ahnung, aber komischerweise nie vom Thema.

Es muss natürlich immer abgestimmt sein auf das Auto.

Aber die Aussage man darf nicht unter 91 fahren ist einfach falsch!!!

Warum soll i dir einen 195er zeigen, der weniger als 91hat... brauche i nicht, weil ich es nie bahauptet habe....

Meine Winterräder haben auch keine 91, weil es meine größe nicht gibt in 91

Ich z.B könnte ja bis 85 runter

 

Anderes Thema aber manche behaupten ja auch man könne 225er fahren vorne ist auch falsch.... wenn es tiefer ist

Aber bei MT ist alles ja ein wenig anders

Zitat:

Original geschrieben von Mark 260E

Natürlich kannst du unter 91 fahren!!!!!!!! BITTE erkläre mir es!!!!

 

Du willst mir also jetzt erzählen das deine Achse mehtr wie 1230kg wiegt (eine)????

 

...Typisch MT:D:confused::D

Vom Gewicht einer Achse war hier niemals und nirgends die Rede - Sinn entnehmendes Lesen oder alternativ auch sinngemäßer Ausdruck schaden nie - sondern vom höchstzulässigen Gewicht, dass auf der jeweiligen Achse lasten darf. Das sind z.B. bei meinem E280T (um einen solchen geht es dem Threadersteller nicht, ja ich weiß) eben exakt jene 1230 kg; trotzdem darf ich nicht mit 91V-Reifen fahren, sondern muss aufgrund der zulässigen Höchstgeschwindigkeit entweder auf 94V oder aber auf W-Reifen fahren - die dürfen dann auch den LI 91 haben.

Insofern hat pepe mit seinem Hinweis auf die einzupalnenden Sicherheitsreserven vollkommen Recht - auch der TÜV und seine Mitbewerber sehen das ganz genau so.

 

Typisch MT ist eher deine etwas merkwürdige Art der Kommunikation mit Ausrufezeichen im Dutzend etc... hat man mehr Recht, wenn man im Brüll-Stil schreibt?  :confused:

 

Stille Grüße,

koesek

Deine Antwort
Ähnliche Themen