ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Verteilung der Reifen (neu und alt)

Verteilung der Reifen (neu und alt)

Themenstarteram 3. April 2005 um 13:07

Hallo,

ich habe zwi gebrauchte und zwei neue Sommerreifen, die ich jetzt montieren möchte. Meine Frage: Wo sollen die neuen und wo sollen die alten Reifen hin?

Ich dachte, dass die neuen eher hinten hin sollen, da sie dort wahrscheinlich schneller abnutzen und sich so die Profiltiefe wieder angleicht.

Wie ist eure Meinung?

Grüße

MW

E 200 D

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 3. April 2005 um 13:10

Nein, da bin ich anderer Meinung, wegen der Lenkung nimm die neuen auf die Vorderachse, solltest du mal im Regen fahren, ist es besser die neuen vorne drauf zu haben, wegen der Wasserverdrängung, somit kannst du auch noch lenken.

Optimal ist so eine Mischbereifung für das Fahrverhalten natürlich nicht.

Im Zweifelsfall die besseren nach hinten, und zwar weil die Hinterachse für die Fahrstabilität verantwortlich ist. Zudem verschleissen sie beim Hecktriebler hinten meist schneller so dass sich die Reifen etwas angleichen.

Empfehlen kann ich aber nur 4 möglichst gleich gute.

Gruß Meik

am 3. April 2005 um 17:02

@meik

was erzählst du da für einen Blödsinn, mir hat mein Reifenhändler Meister gesagt und auch weitere andere Fachkräfte die besseren Reifen gehören immer nach vorne, wegen des Fahrverhaltens, Regen Lenkung usw.

Mach dich mal schlau und dann gib deine schaue Info weiterl

am 3. April 2005 um 17:04

Richtig ist natürlich das 4 gleichgute am besten sind,

jedoch wenn er nur zwei hat nach vorne, egal front oder heckantrieb, ich dachte damals auch so wie du @meik, habe mir das aber besser berichtigen lassen

am 3. April 2005 um 17:06

Na dann erklär mal warum das so sein soll

MfG

Sockenralf (der auch davon überzeugt ist, daß die bessseren Reifen nach hiinten gehören)

Da gab´s mal im Sicherheitsforum einen längeren Thread zu, da hab ich´s schon ausführlich erklärt. Such dazu nach Beiträgen z.B. von Mikne oder mir.

Ein merklich schlechterer Reifen hinten ruiniert die Fahrstabilität des Autos. Was nützt die beste Lenkbarkeit, wenn die HA ausbricht und sich das Auto dreht?

Gruß Meik

Edit: Hier der Thread:

http://www.motor-talk.de/t552959/f14/s/thread.html

Da stehen denke ich alle Argumente für beide Seiten, da kann sich jeder dann seine eigene Meinung bilden.

am 3. April 2005 um 17:12

Genau so sehe ich das auch.

MfG

Hallo,

"Im Zweifelsfall setzt man die besseren Reifen auf der Hinterachse ein." Zitat von Reifendirekt.de

Gruß Dimpf

am 3. April 2005 um 22:15

macht doch was Ihr wollt, ich empfehle nach 30jähriger Fahrpraxis und Millionenkilometer Fahrten , das die besseren Reifen egal ob Front oder Heckantrieb auf die Vorderachse gehören , jedoch ist es immer besser alle vier Reifen zu wechseln.

Ich persönlich versuche immer alle vier Reifen gleichmäßig abzufahren, somit wechsle ich diese dann auch komplett.

am 3. April 2005 um 22:34

Ich hab zwar keine 30 jährige Fahrpraxis, allerdings empfehlen Autobild, mein Reifenhändler und auch der ADAC nach ausgiebigen Tests, NEUE REIFEN NACH HINTEN, egal ob Front oder Hecktriebler.

Wenn der vorne aufschwimmt, fährt er geradeaus, wenn er hinten den Kontakt verliert, ist Ende. Da is nixmehr mit Korigieren oder sonstwas.

Neue Reifen gehören auf die spurstabile Achse und die ist hinten.

Ich glaub da eben dem ADAC.

mfg, Mark

hinten ist die führungachse und neue reifen ob front oder heckgetrieben kommen immer nach hinten.

gruß felix

am 4. April 2005 um 8:48

Verschieden Ansichten...

 

gibts da wohl...

Ich fahre die neuen immer Vorne.

Und ich kenne es eigentlich auch nicht anderst.

Ein schlechter Reifen Vorne ist meiner Meinung nach nicht gut für mögliche Bemssituationen und auch bei nasser Fahrbahn.

Wenn ich eine Situation habe (und die hatte ich aus Selbstverschulden) in der mein Heck ausbricht, dann kommt diese mit Neureifen auch.

So war es bei mir damals.

Neu hinten und alt vorne... (Hatte ich damals montiert - auf meinem Ford Mondeo)

Die Kräfte verlagern sich doch nach Vorne bei einem Bremsmanöver.

Auch bei Kurven schiebt es nach vorne.

Ich fahre seit meiner einzigen brenzligen Situation sowieso mit angepasstem Fahrverhalten.

Ich werde immer vorne die Neuen draufmachen - hatte nie Probleme damit.

Gruß

Ralph

Hallo,

was ist denn das hier für ein Ton?

Man kann ja unterschiedlicher Meinung sein, aber muss das so ablaufen?

Naja, hier mal ein Link dazu:

http://www.michelin.de/de/auto/auto_cons_bib_pqr_neuf.jsp

Vielleicht hilft es ja weiter.

Freundliche Grüße

am 4. April 2005 um 10:02

Ton?

 

Na, so schlimm es ja nicht.

ZU: "Bei Allrad- oder Frontantrieb empfehlen wir die Montage neuer oder weniger abgefahrener Reifen auf der Hinterachse. Dies erhöht die Fahrstabilität, vor allem in unvorhergesehenen Situationen (Notbremsung, Kurven) und bei Nässe"

Bei Allrad und Frontantrieb, das trifft auf meinen 124er aber nicht zu.

Deshalb meinte ich ja, dass er schiebt in den Kurven.

Daher ist es aus meiner Sicht logisch, die Kraft, welche von hinten schiebt, mit guten Reifen in der richtigen Bahn zu halten.

Kann mich ja täuschen, aber da ich noch nie Probleme hatte, vielleicht hilft auch ASD mit, mit einem ausbrechenden Heck, werde ich es weiter so handhaben.

Gruß

Ralph

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Verteilung der Reifen (neu und alt)